Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    15.02.2016
    Beiträge
    51

    Standard STR: Schlechter und unfreundlicher Ground Service

    ANZEIGE
    Hallo,

    auf meinem Flug mit Air France von RBA nach CDG letzten Freitag (6.1.) wurde mein Koffer nicht eingeladen. Ich bekam schon kurz nach der Landung darüber eine SMS mit der Bitte, sich beim Gepäckservice zu melden. Das tat ich auch und bekam ein Ticket mit Referenznummer. Da ich am nächsten Tag bereits nach Ulm weiterreisen wollte und der Koffer laut Auskunft von AF erst nach meiner Abreise in CDG eintreffen würde, liess ich ihn mir an meine Heimatadresse in Ulm nachschicken. Laut AF sollte er dort spätestens am 9.1. eintreffen. Ca 1 Stunde bevor der Koffer angeliefert wird, sollte ich eine Nachricht bekommen.
    Über den World-Tracer liess ich der Weg des Koffers dann auch gut verfolgen: Samstag, den 7.1. in CDG eingetroffen, am 9.1. nach STR weitergeleitet und dort gegen Mittag eingetroffen. Der Koffer wurde an "Stuttgart Ground Service, Member of AHS" übergeben. Der Status wurde dann auf "Delivery initiated" gesetzt.

    Leider warte ich seit Montag vergeblich auf die versprochene Nachricht bzw. den Koffer. AF hat mir eine Telefonnummer des STR Ground Service gegeben, auf der zunächst aber niemand zu erreichen war. Heute früh hatte ich dann mit viel Glück eine Dame am Hörer, die mir pampig zu verstehen gab, dass sie für mein Gepäck nicht zuständig sei. Erst mit viel Überwindung nahm sie dann die Referenznummer entgegen. Der Koffer sei bei ihnen, ein Disponent würde mich gleich zurückrufen. Ich warte jetzt seit knapp 10 Stunden auf das "Gleich".

    Es kann doch nicht sein, dass ein Koffer tagelang beim Ground Service rumsteht, weil der es nicht schafft, die Auslieferung zu organisieren.

    Bei meinen bisherigen Erfahrungen mit verspätetem Gepäck wurde mir der Koffer immer maximal 6 Stunden nach dessen Ankunft am Flughafen gebracht.

  2. #2
    Erfahrenes Mitglied Avatar von berlinet
    Registriert seit
    21.07.2015
    Beiträge
    1.109

    Standard

    Doch, kann sein. TXL macht das gerne: Koffer kommt am Samstag, die Firma, die BA beauftragt, spart und liefert erst am Montag aus. Behauptet, der Koffer sei gerade angekommen. Nur dass um 9 h noch keine BA-Flug aus LHR ankommen kann. BA bedankte sich, wenn man sie darauf aufmerksam macht ...
    "It takes all kinds of people to make a world."

  3. #3
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    18.04.2011
    Beiträge
    156

    Standard

    @MikeGolf: Du weißt wenigstens wo Dein Koffer ist... :-)

    Ich bin Sonntag ohne Rucksack in LIN gelandet und warte seitdem auf diesen; war laut L&F dort wohl in MIA hängengeblieben. Im Worldtracer lässt sich dummerweise nicht nachvollziehen, wo er gerade ist. Dort ist zwar vermerkt, dass er nach INN weitergeschickt und dann zugestellt werden soll, leider scheint er aber verschollen...

    Gruß B.Santiago

  4. #4
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    15.02.2016
    Beiträge
    51

    Standard

    @B.Santiago: Leider nützt mir das Wissen nichts, wenn mir niemand den Koffer bringt.

    Laut Air France, die wenigstens eine erreichbare Hotline haben, und in STR nachfragen können, befindet er sich bereits im Lieferfahrzeug. Bei jedem Anruf die selbe Auskunft. Mich ärgert, dass so frech gelogen wird.
    Ärgerlicherweise sind einige verderbliche Dinge im Koffer (Gebäck, schwarze Oliven), die ich wahrscheinlich umgehend in die Biotonne entsorgen kann. Schadensersatz gibt es dafür wahrscheinlich nicht.

  5. #5
    Erfahrenes Mitglied Avatar von berlinet
    Registriert seit
    21.07.2015
    Beiträge
    1.109

    Standard

    Na ja, Verderbliches gehört nicht in das Zustellgepäck. Die Airlines ärgert auch, dass so frech gelogen wird.
    "It takes all kinds of people to make a world."

  6. #6
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    15.02.2016
    Beiträge
    51

    Standard

    Zitat Zitat von berlinet Beitrag anzeigen
    Na ja, Verderbliches gehört nicht in das Zustellgepäck.
    Nun, verboten sind die Dinge nach den AF-Gepäckregeln ja nicht explizit. Die eingelegten Oliven sind in hermetisch dichten, verschraubten und verklebten Kunstoffbehältern. Ohne Kühlung durchaus einige Tage haltbar, so dass sie einen normalen Flug problemlos überstanden hätten. Ins Handgepäck konnte ich sie wegen des Flüssigkeitsanteils nicht nehmen.

  7. #7
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    15.02.2016
    Beiträge
    51

    Standard

    Gestern ist mein Koffer dann doch angekommen, nachdem er 3 Tage in STR herumgestanden ist. Der Ground Service Agent hatte den Koffer als "Delivered 10.1. " eingetragen. Ich hatte endlich eine sehr kompetente Gesprächspartnerin von AF in der Leitung, die den Stuttgartern ordentlich eingeheizt haben muss. 2 Minuten später klingelt mein Handy, STR meldet sich, um die sofortige Lieferung anzukündigen. Eine gute Stunde später hatte ich den Koffer in der Hand.

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •