Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 21 bis 37 von 37

Thema: Staatsbürgerschaft kaufen

  1. #21
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    06.04.2009
    Beiträge
    1.933

    Standard

    ANZEIGE
    Warum kommt mir jetzt unweigerlich der Spruch mit den Nagetieren und dem sinkenden Schiff ins Hirn geschossen.


    Ein Diplomatenpass wird übrigens überbewertet. Wenn du im Zielland (dieses wäre hier dann also Deutschland) nicht akkreditiert bist, ist das Ding quasi wertlos. Aber bei einer der regierenden Parteien sollte hier dann auch eine dicke Brieftasche helfen, um dieses Problem formlos zu lösen. Dann wird aus dem Diplomatenpass ein Diplomatenausweis.
    Geändert von Huey (05.08.2010 um 17:56 Uhr)

  2. #22
    Guru Avatar von Rambuster
    Registriert seit
    09.03.2009
    Ort
    Point Place, Wisconsin
    Beiträge
    13.697

    Standard

    Zitat Zitat von modelagent Beitrag anzeigen
    Zwei EU Pässe ist auch seit 2007 kein Problem, ein Deutscher und ein Drittstaatenpass allerdings schon...
    Nicht, wenn das Drittland bei dem man zuerst die Staatsangehörigkeit hatte eine Abgabe jener ablehnt ! Ich meine bei der Türkei ist das so, es gibt aber sicherlich noch viele ähnliche Beispiele aus anderen Ländern.
    (Die Türkei macht hier aber auch gerne mal Aussnahmen, zu Lasten Deutschlands und anderer, wenn kriminelle Türken abgeschoben werden sollen. Dann behauptet der Türkische Staat gerne mal, dass diese Bürger ausgebürgert wurden und nicht mehr Türken sind. Somit wird die Abschiebung abgelehnt, da die Türkei diese Leute auch nicht mehr will und sie dürfen/müssen in Deutschland bleiben)
    Never argue with a fool - they will drag you down to their level, then beat you with experience.

  3. #23
    Queen of :rolleyes: Avatar von lipton
    Registriert seit
    07.03.2009
    Ort
    HAJ
    Beiträge
    3.868

    Standard

    Zitat Zitat von Camba Beitrag anzeigen
    In §25 StAG steht, dass DU oder dein gesetzlicher Vertreter die neue Staatsbürgerschaft beantragt haben musst, um deine deutsche Staatsangehörigkeit zu verlieren, Geburt oder Nichtstun sind kein Antrag (Laienmeinung). Also keine Sorge
    Das ist so korrekt. Nur wurden in der Vergangenheit dann halt die mit 2 Pässen zum 18. Geb. angeschrieben, damit sie sich entscheiden. Gerade die Herren müssen ja auch zum Militär und wenn man in beiden Ländern eingezogen wird ...

    Ein Freund von mir hat den britischen und den norwegischen Pass und hat bei den Musterungsanschreiben immer jeweils die entgegengesetze Staatsbürgerschaft angegeben.
    Der menschlichen Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

  4. #24
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    14.12.2009
    Beiträge
    1.287

    Standard

    Zitat Zitat von lipton Beitrag anzeigen
    Wenn jemand seit seiner Geburt 2 Pässe besitzt und mit 18 nicht angeschrieben worden ist, dass er/ sie sich entscheiden soll, welchen er/ sie denn nun haben will, dann ist das doch nicht illegal? Bei 2 EU Pässen macht es nicht sehr viel Sinn auf beiden zu bestehen, da es eh im Grunde egal ist, welchen man nun hat, aber illegal ist das nicht. Oder sehe ich das falsch? Weil sonst sind da so einige in meiner Familie, die illegal nen 2. Pass haben.
    Mein Verstaendnis der Sache ist, dass jemand, der beide Paesse von Geburt an besitzt oder z.B. als Aussiedler eingebuergert wurde beide Paesse behalten kann (zumindest von den Faellen, die ich kenne). Anders verhaelt es sich offensichtlich, wenn man irgendwann eine neue Staatsbuergerschaft will. Dann kann das Probleme mit der dt. Staatsbuergerschaft geben.

  5. #25
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    11.08.2009
    Beiträge
    43

    Standard

    Zitat Zitat von jubo14 Beitrag anzeigen
    Hessen gehört aber nicht so wirklich zu Österreich!
    OK dann halt nochmal für DE

    einen dt. Dienstpass erhält man wenn eine der Bundestagsfraktionen dies beim Auswärtigen Amt beantragt und es im Interesse des Staates liegt.
    Dies bedeutet nicht zwangsläufig dass der Passinhaber im Staatsdienst sein muss. Es kann sich hierbei um einen GF eines größeren Mittelständischen Unternehmens handeln...

    Ö ist hierbei jedoch einfacher im Antragsverfahren...

  6. #26
    Erfahrenes Mitglied Avatar von jubo14
    Registriert seit
    29.03.2010
    Ort
    zwischen DTM und PAD
    Beiträge
    1.081

    Standard

    Zitat Zitat von Rambuster Beitrag anzeigen
    Nicht, wenn das Drittland bei dem man zuerst die Staatsangehörigkeit hatte eine Abgabe jener ablehnt ! Ich meine bei der Türkei ist das so, es gibt aber sicherlich noch viele ähnliche Beispiele aus anderen Ländern.
    Die Türkei ist so ein gutes "entweder oder Beispiel".

    Bei uns ging folgernder Fall durch die Presse:

    Ein türkisch stämmiger Jugendlicher entschied sich zu seinem 18. Geburtstag für den Deutschen Pass. (bis dahin hatte er beide!)
    Dann ist er im Urlaub wieder in die Türkei und fand es ohne Türkischen Pass doof.
    Also besorgte er sich in der Heimatstadt seines Vaters wieder einen Türkischen Pass.
    Was er nicht wusste, die Behörden arbeiten (manchmal) zusammen.
    In Deutschland angekommen bekam er Post vom Landratsamt, er möge seinen nun ungültigen Deutschen Pass bitte umgehen abliefern. Mit der erneuten Annahme der Türkischen Staatsbürgerschaft hatte er die Deutsche nämlich wieder verloren.
    Und als Krönung bekam er dann noch den Einberufungsbefehl seitens der Türkischen Armee.

    Im Ergebnis ist er nun Türkischer Staatsbürger, der nicht mehr in die Türkei reisen kann, weil er dort sonst sofort wegen Fahnenflucht eingebuchtet wird.
    Der Versuch den Deutschen Pass vor dem Verwaltungsgericht zurück zu bekommen ist letztinstanzlich gescheitert.
    Eine erneute Einbürgerung ist reines Wunschdenken, da "Staatsbürgerschafts-Hopping" wohl nicht wirklich gerne gesehen wird.

    Erst hatte er kein Glück, und dann kam auch noch Pech dazu!
    Mr. Burns und Burschi sagen Danke für diesen Beitrag.
    Jürgen
    Ich habe keine Signatur!

  7. #27
    Erfahrenes Mitglied Avatar von jubo14
    Registriert seit
    29.03.2010
    Ort
    zwischen DTM und PAD
    Beiträge
    1.081

    Standard

    Zitat Zitat von modelagent Beitrag anzeigen
    OK dann halt nochmal für DE

    einen dt. Dienstpass erhält man wenn eine der Bundestagsfraktionen dies beim Auswärtigen Amt beantragt und es im Interesse des Staates liegt.
    Dies bedeutet nicht zwangsläufig dass der Passinhaber im Staatsdienst sein muss. Es kann sich hierbei um einen GF eines größeren Mittelständischen Unternehmens handeln...

    Ö ist hierbei jedoch einfacher im Antragsverfahren...
    Er hat aber doch schon einen Deutschen Pass!

    Er will einen anderen!!!
    Jürgen
    Ich habe keine Signatur!

  8. #28
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.04.2009
    Ort
    ARN / ZRH
    Beiträge
    1.625

    Standard

    Es geht mit fast allen EU-Ländern folgendes:
    Staatsbürgerschaft aus Geburt, dazu jeweils durch langfristigen Aufenthalt/Wohnsitz erhaltene zweite mit einem anderen EU-Land.

    Mir bekannte Ausnahme: Österreich (da darf man nie die, oder eben NUR eine andere)
    [ " Du sollst keine anderen Götter neben mir haben." ]

    Dann gibt es EU-Länder, die recht offen zu anderen Staatsbürgerschaften auch aus nicht EU-Ländern stehen.
    Beispiele: Schweden, Portugal, Schweiz

    Und dann gibt es die Ausnahmen.
    Es gibt (und da nicht zu wenige) Deutsche, die haben die deutsche und noch eine(mehrere) andere Staatsbürgerschaften - auch außerhalb der EU.
    Diese hatten Sie auch bevor die Gesetzesänderung von 2007 zum Tragen kam. Und zur Klarstellung: diese Bürger sind alle über 18

  9. #29
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    06.04.2009
    Beiträge
    1.933

    Standard

    Zitat Zitat von modelagent Beitrag anzeigen
    OK dann halt nochmal für DE

    einen dt. Dienstpass erhält man wenn eine der Bundestagsfraktionen dies beim Auswärtigen Amt beantragt und es im Interesse des Staates liegt.
    Dies bedeutet nicht zwangsläufig dass der Passinhaber im Staatsdienst sein muss. Es kann sich hierbei um einen GF eines größeren Mittelständischen Unternehmens handeln...

    Ö ist hierbei jedoch einfacher im Antragsverfahren...
    heisst im Klartext: braucht die FDP für ihre Sommerwerbebustour Kohl(e), bekomme ich einen Dienstpass, wenn ich das Sponsoring dafür übernehme.

    Die Geschichte wiederholt sich ständig.
    paulraum sagt Danke für diesen Beitrag.

  10. #30
    Erfahrenes Mitglied Avatar von fly4free
    Registriert seit
    18.02.2010
    Ort
    CH-AG
    Beiträge
    1.237

    Standard Beibehaltungsantrag

    Neben den ganzen mittlerweile auch im Deutschen Recht verankerten Möglichkeiten der Mehrstaatlichkeit gibt es ja auch noch die Möglichkeit bei Bundesverwaltungsamt den Antrag auf Beibehaltung zu stellen.
    Wir haben das dazumal mit Erfolg gemacht und konnten (vor der Neuregelung) auf diese Weise die Schweizer Staatsangehörigkeit annehmen und gleichzeitig die Deutsche behalten. Bei CH-D ist das mittlerweile (siehe im Thread) ja nicht mehr notwendig, aber der Beibehaltungsantrag existiert immer noch und kann für andere Konstellationen (mit Aberkennung) genutzt werden.

    Das ist ein mehrseitiger Antrag, in dem dargelegt wird, welche bleibenden Interessen man noch in D hat und kostet bei Erfolg so ca. EUR 500
    „Nichts ist so sehr für die gute alte Zeit verantwortlich wie das schlechte Gedächtnis“ - geliehen bei Anatole France

  11. #31
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Lotus
    Registriert seit
    05.04.2009
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    463

    Standard

    Zitat Zitat von lipton Beitrag anzeigen
    Ein Freund von mir hat den britischen und den norwegischen Pass und hat bei den Musterungsanschreiben immer jeweils die entgegengesetze Staatsbürgerschaft angegeben.
    Wow, da muß Dein Freund ja schon ganz schön alt sein inzwischen! "National Service" (=Wehrpflicht) wurde bereits 1960 in Grossbritannien abgeschafft.

  12. #32
    Queen of :rolleyes: Avatar von lipton
    Registriert seit
    07.03.2009
    Ort
    HAJ
    Beiträge
    3.868

    Standard

    Zitat Zitat von Lotus Beitrag anzeigen
    Wow, da muß Dein Freund ja schon ganz schön alt sein inzwischen! "National Service" (=Wehrpflicht) wurde bereits 1960 in Grossbritannien abgeschafft.
    Er ist schon etwas älter.
    Der menschlichen Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

  13. #33
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.09.2009
    Beiträge
    436

    Standard

    An den TE: Wende dich doch diskret an Herrn Consul Weyer Graf von Yorck
    Mr. Burns sagt Danke für diesen Beitrag.

  14. #34
    Uli
    Uli ist offline
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Uli
    Registriert seit
    17.03.2009
    Ort
    Taunus (nordwestlich von FRA)
    Beiträge
    419

    Standard



    Danke an Euch für die Antworten. Habe als Fazit mitgenommen, dass es so einfach nicht ist ...

  15. #35
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    29.03.2010
    Beiträge
    61

    Standard

    Was ist der Sinn von zwei Pässen verschiedener Länder, wann man sowieso nur in einem der beiden Länder ständig wohnt?
    Kann ich nicht wirklich nachvollziehen.

  16. #36
    Erfahrenes Mitglied Avatar von fly4free
    Registriert seit
    18.02.2010
    Ort
    CH-AG
    Beiträge
    1.237

    Standard

    Zitat Zitat von HON CIRCLE BM Beitrag anzeigen
    Was ist der Sinn von zwei Pässen verschiedener Länder, wann man sowieso nur in einem der beiden Länder ständig wohnt?
    Kann ich nicht wirklich nachvollziehen.
    • Steuerliche Optimierungen
    • Vereinfachung bei Grundbesitz
    • Vereinfachung bei Firmenbesitz
    • Vereinfachung bei Einreisen in unterscheidlichen Regionen (2 Pässe für Visa)
    • Beibehaltung des "Heimat"landes bei gleichzeitiger Teilnahme am lokalen politischen Leben
    • Beibehaltung eines z.B EU-Passes aus arbeitsrechtlichen Gründen
    • .....

    Ich kann das als aktiver Träger einer Doppelbürgerschaft durchaus nachvollziehen, wobei die Beibehaltung der D-Bürgerschaft für mich kein Aussschlusskriterium war und ist.
    Das Eine tun, das Andere nicht lassen...
    „Nichts ist so sehr für die gute alte Zeit verantwortlich wie das schlechte Gedächtnis“ - geliehen bei Anatole France

  17. #37
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    06.04.2009
    Beiträge
    1.933

    Standard

    Zitat Zitat von HON CIRCLE BM Beitrag anzeigen
    Was ist der Sinn von zwei Pässen verschiedener Länder, wann man sowieso nur in einem der beiden Länder ständig wohnt?
    Kann ich nicht wirklich nachvollziehen.
    Verkaufe an einen bankrotten Staat eine CD mit Namen, welche auch aus einem Telefonbuch abgeschrieben sein können.

    Dann gibt es vielleicht zwei Pässe des Landes mit zwei unterschiedlichen Namen als Bonbon dazu.

    Das ist dann auch nachvollziehbar.

Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •