Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 41

Thema: 12 Tage Kalifornieren (LA + San Francisco + ...) - Tipps bei begrenztem Budget gesucht

  1. #21
    Erfahrenes Mitglied Avatar von hopstore
    Registriert seit
    22.04.2012
    Ort
    TXL
    Beiträge
    1.162

    Standard 12 Tage Kalifornieren (LA + San Francisco + ...) - Tipps bei begrenztem Budget gesucht

    ANZEIGE
    Zitat Zitat von HB2174 Beitrag anzeigen
    Auch wenn der PCH teilweise gesperrt ist muss man ja nicht gleich auf die Autofahrt verzichten. Klar ist der wohl schönste Teil der Strecke nicht passierbar, aber das schmälert ja den Rest nicht der Strecke nicht. Die Frage von ecoflyer123 war ja, was man anders machen würde.

    Meiner Meinung nach ist Los Angeles ohne Auto gar nicht zu erleben und 10-12 Tage reichen für die Strecke San Diego - San Francisco gut. Das gibt wohl mehr Eindrücke von Kalifornien als sich nur in den 3 Städten zu bewegen. Dazu kommt noch der Wunsch nach Napa Valley, was durch ein Auto auch deutlich einfacher wird. Wo man jetzt die Schwerpunkte setzen sollte, ist ohne weitere Angaben des Fragestellers nicht zu beantworten.
    Alles ist dort ziemlich einfacher mit Auto als ohne. Nur scheint sein Budget ja begrenzt. Und das schien für ihn jetzt ja so auch nicht in Frage zu kommen. Ja der PCH hat seinen schönsten Teil da, der grade gesperrt ist. Aber mal ehrlich, nur den Rest - ob sich das lohnt?? Das ist wie Berlin ohne Brandenburger Tor, London ohne Tower Bridge ... ich würde es mir dann eher für ein zweites Mal aufheben. Vorallem, weil er ja eh kein Auto geplant hat (!! Sic)

    L.A. Kannst du auch ohne Auto machen, es gibt Lyft, Uber, Taxi und auch ne Menge Busse und auch ne Ubahn. So ist es jetzt auch nicht. War selbst in L.A. viel mit Lyft und Uber unterwegs, weils mir ehrlich gesagt viel zu nervig war, unwissend dem Navi folgen zu müssen und ständig im Stau deswegen zu stehen. Parkplätze gibts ja in LA auch nur begrenzt. Mit Lyft und Uber war es deutlich entspannter - Auto stand dabei die ganze Zeit in Santa Monica rum

    Napa geht auch ohne Auto. Es gibt den Zug und auch diverse komplett organisierte Tagesfahrten ex SF. Da gibts ne Menge an Anbietern

  2. #22
    Erfahrenes Mitglied Avatar von HB2174
    Registriert seit
    02.04.2014
    Ort
    ZRH
    Beiträge
    963

    Standard

    Zitat Zitat von hopstore Beitrag anzeigen
    Alles ist dort ziemlich einfacher mit Auto als ohne. Nur scheint sein Budget ja begrenzt. Und das schien für ihn jetzt ja so auch nicht in Frage zu kommen. Ja der PCH hat seinen schönsten Teil da, der grade gesperrt ist. Aber mal ehrlich, nur den Rest - ob sich das lohnt?? Das ist wie Berlin ohne Brandenburger Tor, London ohne Tower Bridge ... ich würde es mir dann eher für ein zweites Mal aufheben. Vorallem, weil er ja eh kein Auto geplant hat (!! Sic)

    L.A. Kannst du auch ohne Auto machen, es gibt Lyft, Uber, Taxi und auch ne Menge Busse und auch ne Ubahn. So ist es jetzt auch nicht. War selbst in L.A. viel mit Lyft und Uber unterwegs, weils mir ehrlich gesagt viel zu nervig war, unwissend dem Navi folgen zu müssen und ständig im Stau deswegen zu stehen. Parkplätze gibts ja in LA auch nur begrenzt. Mit Lyft und Uber war es deutlich entspannter - Auto stand dabei die ganze Zeit in Santa Monica rum

    Napa geht auch ohne Auto. Es gibt den Zug und auch diverse komplett organisierte Tagesfahrten ex SF. Da gibts ne Menge an Anbietern
    Hallo, war ja nur ein Vorschlag auf Wunsch des Fragestellers ;-)

    hab aber nun nochmal den Post durchgelesen aber weder was von kein Auto noch was von kleines Budget gefunden:

    Zitat Zitat von ecoflyer123 Beitrag anzeigen
    Guten Abend

    bei der Planung ist miraufgefallen, dass sich Los Angeles ganz geschickt mit San Diego kombinieren lässt(ich habe an ein paar Stellen gelesen, dass sich ein Abstecher nach San Diegolohnen soll; manche schreiben sogar, San Diego würde sich mehr lohnen als LosAngeles…). Angedacht wären also – Stand jetzt - rund 4-5 Tage Los Angeles, dann2 Tage San Diego. Von Los Angeles nach San Diego würden wir den Greyhound-Busnehmen (für viele wohl nicht ganz verständlich, dennoch: Wir fahren gerne maleine Strecke mit dem Bus!).

    Nach den zwei Tagen in San Diego würden wir nach San Francisco fliegenund dort ebenfalls noch 4-5 Tage verbringen, bevor es dann wieder nach Hausegeht (wir müssen dann wieder nach LAX zurückfliegen, da wir von LAX aus nachDeutschland zurückfliegen). Von San Francisco aus könnte man u.U. auch einenAusflug nach Napa Valley machen. Ich denke/ hoffe, mit diesen Destinationen unddieser Aufteilung einen ordentlichen (wenn wohl auch nur grundlegenden)Eindruck von einigen zentralen Sehenswürdigkeiten Kaliforniens zu gewinnen.

    Also:
    Ankunft in Los Angeles
    4-5 Tage Los Angeles
    2 Tage San Diego
    4-5 Tage San Francisco (ggf. inkl. Ausflug nach Napa Valley)
    Rückflug nach Los Angeles und von dort aus direkt nach Deutschland

    Was haltet ihr von dieser Abfolge? Was würdet ihr anders machen/weglassen/ kürzen/ in der Reihenfolge tauschen?

    Ganz herzlichen Dank für Hinweise!!

  3. #23
    Administrator Avatar von DrThax
    Registriert seit
    10.02.2010
    Ort
    EDLE 07
    Beiträge
    10.662

    Standard

    Zitat Zitat von HB2174 Beitrag anzeigen
    Hallo, war ja nur ein Vorschlag auf Wunsch des Fragestellers ;-)

    hab aber nun nochmal den Post durchgelesen aber weder was von kein Auto noch was von kleines Budget gefunden:
    Dann wäre der Post allerdings im falschen Thread erstellt worden.
    Vielleicht könnte ecoflyer123 das mal aufklären.
    HB2174 sagt Danke für diesen Beitrag.
    May god save us from beer in cans and cars made in France.
    Ich sag mal "PROST!"

  4. #24
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    29.08.2011
    Beiträge
    2.570

    Standard

    Zitat Zitat von DrThax Beitrag anzeigen
    Dann wäre der Post allerdings im falschen Thread erstellt worden.
    Vielleicht könnte ecoflyer123 das mal aufklären.
    Titel: "Tipps bei begrenztem Budget"...

  5. #25
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    13.07.2010
    Ort
    ZRH
    Beiträge
    131

    Standard

    Für sinnvolle Tipps müsste man zuerst mal wissen, wann genau ecoflyer123 denn zu reisen gedenkt...

    Grundsätzlich sind die Möglichkeiten zwischen San Diego, L.A. und San Francisco fast unbegrenzt, ob nun mit oder ohne Pacific Highway 1...
    ecoflyer123 sagt Danke für diesen Beitrag.

  6. #26
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    16.07.2017
    Beiträge
    2

    Standard

    Die Reise findet Mitte/ Ende August statt.

  7. #27
    Erfahrenes Mitglied Avatar von hopstore
    Registriert seit
    22.04.2012
    Ort
    TXL
    Beiträge
    1.162

    Standard

    Zitat Zitat von ecoflyer123 Beitrag anzeigen
    Die Reise findet Mitte/ Ende August statt.
    Und noch nix fix gebucht bisher? ... hm

  8. #28
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    10.12.2009
    Beiträge
    590

    Standard

    doch, Hin- und Rückflug ist gebucht.

  9. #29
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    13.07.2010
    Ort
    ZRH
    Beiträge
    131

    Standard

    Je nachdem, was du sehen möchtest, gibt es Mitte/Ende August natürlich unzählige Möglichkeiten...

    Die Frage ist halt auch, wollt ihr euch in diesem Urlaub einfach mal einen groben Überblick verschaffen oder vertieft einige wenige Punkte rauspicken und anschauen?

    Was interessiert euch denn besonders? Städte, Natur, Berge, Strände, Freizeitparks?

    Ich würde mir aber auf jeden Fall ein Auto mieten, bei Alamo gibts z.B eigentlich immer günstige Angebote. Gute Rabate gibts z.B. bei Buchung über Germanwho.com oder Funtravel.de.

  10. #30
    Erfahrenes Mitglied Avatar von hopstore
    Registriert seit
    22.04.2012
    Ort
    TXL
    Beiträge
    1.162

    Standard

    Zitat Zitat von lh1351 Beitrag anzeigen
    doch, Hin- und Rückflug ist gebucht.
    Kann das irgendwie sein, dass lh1351 und ecoflyer123 die genau selbe Person ist, die mit seinen - scheinbar zwei Log-ins - etwas die Übersicht verliert?
    simesime und MANAL sagen Danke für diesen Beitrag.

  11. #31
    Erfahrenes Mitglied Avatar von nello1985
    Registriert seit
    20.06.2015
    Ort
    TXL
    Beiträge
    508

    Standard

    Ich möchte mich mal hier ranhängen.

    Ich bin im März für 6 Tage (5 Nächte) in LA. Hat jemand für mich ein paar Geheimtipps, die man auch ohne Auto erreicht (in LA selbst oder Umland)? Ich habe keinen Führerschein. Ich bin deswegen auf Bus, Metro etc. angewiesen.

    Geplant sind schon:
    > Universal Studios (ganzer Tag)
    > Santa Monica (ganzer Tag)
    > Hollywood Boulevard (???)
    > Griffith Observatory (Nachmittag/Abend bis zum Sonnenuntergang).

    Am Ankunftstag habe ich noch den Nachmittag (Ankunft mit LH456) und Abflug ist um 18 Uhr.

    Wie sieht es mit der Wassertemperatur aus?

    Ich bin für jeden Tipp dankbar.

  12. #32
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    29.08.2011
    Beiträge
    2.570

    Standard

    Zitat Zitat von nello1985 Beitrag anzeigen
    Ich möchte mich mal hier ranhängen.

    Ich bin im März für 6 Tage (5 Nächte) in LA. Hat jemand für mich ein paar Geheimtipps, die man auch ohne Auto erreicht (in LA selbst oder Umland)? Ich habe keinen Führerschein. Ich bin deswegen auf Bus, Metro etc. angewiesen.

    Geplant sind schon:
    > Universal Studios (ganzer Tag)
    > Santa Monica (ganzer Tag)
    > Hollywood Boulevard (???)
    > Griffith Observatory (Nachmittag/Abend bis zum Sonnenuntergang).

    Am Ankunftstag habe ich noch den Nachmittag (Ankunft mit LH456) und Abflug ist um 18 Uhr.

    Wie sieht es mit der Wassertemperatur aus?

    Ich bin für jeden Tipp dankbar.
    Für präzisere Tips wäre es gut gewesen zu wissen, wo Du Dein Quartier gedenkst aufzuschlagen.

    Ich kann Dir sagen, dass man von der Flughafengegend gut mit dem Bus nach Venice Beach und Santa Monica kommt.
    Aus dem Stadtzentrum gibt es eine neue Stadtbahnlinie nach Santa Monica.

    Hollywood und Universal Studios erreichst Du mit der Metro Red Line - wie die wiederum zu erreichen ist, hängt davon ab, wo Du nächtigst.
    Zum Griffith Observatory würde ich ab Hollywood einen Uber nehmen.

    Rechne mit langen Fahrtzeiten.
    Geändert von Hwy93 (18.07.2017 um 08:23 Uhr)
    nello1985 sagt Danke für diesen Beitrag.

  13. #33
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    29.05.2010
    Ort
    Dahoam
    Beiträge
    8.553

    Standard

    Zitat Zitat von hopstore Beitrag anzeigen
    Kann das irgendwie sein, dass lh1351 und ecoflyer123 die genau selbe Person ist, die mit seinen - scheinbar zwei Log-ins - etwas die Übersicht verliert?
    Multiple Persönlichkeiten sind hier im Vorum nichts besonderes, aber so offensichtlich zeigt sich das selten.
    hopstore sagt Danke für diesen Beitrag.
    "With guns you can kill terrorists, with education you can kill terrorism", Malala Yousafzai

  14. #34
    Erfahrenes Mitglied Avatar von nello1985
    Registriert seit
    20.06.2015
    Ort
    TXL
    Beiträge
    508

    Standard

    Zitat Zitat von Hwy93 Beitrag anzeigen
    Für präzisere Tips wäre es gut gewesen zu wissen, wo Du Dein Quartier gedenkst aufzuschlagen.

    Ich kann Dir sagen, dass man von der Flughafengegend gut mit dem Bus nach Venice Beach und Santa Monica kommt.
    Aus dem Stadtzentrum gibt es eine neue Stadtbahnlinie nach Santa Monica.

    Hollywood und Universal Studios erreichst Du mit der Metro Red Line - wie die wiederum zu erreichen ist, hängt davon ab, wo Du nächtigst.
    Zum Griffith Observatory würde ich ab Hollywood einen Uber nehmen.

    Rechne mit langen Fahrtzeiten.
    Ich habe noch keine Unterkunft. Es wird aber eher ein airbnb werden, da mein Budget eher knapp ist, da ich zur Zeit noch studiere. Ich hatte sowieso vor, mir ein airbnb in Santa Monica zu suchen. Ich nehme auch längere Fahrzeiten in Kauf. Ich habe damit kein Problem. Dann stehe ich morgens eine Stunde früher auf.

  15. #35
    Erfahrenes Mitglied Avatar von hopstore
    Registriert seit
    22.04.2012
    Ort
    TXL
    Beiträge
    1.162

    Standard

    Zitat Zitat von MANAL Beitrag anzeigen
    Multiple Persönlichkeiten sind hier im Vorum nichts besonderes, aber so offensichtlich zeigt sich das selten.
    Vorallem sind sie nach Forumsregeln auch nicht erlaubt ...

  16. #36
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    29.08.2011
    Beiträge
    2.570

    Standard

    Zitat Zitat von nello1985 Beitrag anzeigen
    Ich habe noch keine Unterkunft. Es wird aber eher ein airbnb werden, da mein Budget eher knapp ist, da ich zur Zeit noch studiere. Ich hatte sowieso vor, mir ein airbnb in Santa Monica zu suchen. Ich nehme auch längere Fahrzeiten in Kauf. Ich habe damit kein Problem. Dann stehe ich morgens eine Stunde früher auf.
    Mit Santa Monica machst Du sicher nichts falsch, preislich aber auch nicht billig (würde da auch keine airbnb Schnäppchen erwarten). Mit der Metrolinie jetzt auch öffentlich akzeptabel angebunden. Wobei man in LA öffentlich immer nur mäßig unterwegs ist.
    nello1985 sagt Danke für diesen Beitrag.

  17. #37
    Erfahrenes Mitglied Avatar von hopstore
    Registriert seit
    22.04.2012
    Ort
    TXL
    Beiträge
    1.162

    Standard

    Zitat Zitat von nello1985 Beitrag anzeigen
    Ich habe noch keine Unterkunft. Es wird aber eher ein airbnb werden, da mein Budget eher knapp ist, da ich zur Zeit noch studiere. Ich hatte sowieso vor, mir ein airbnb in Santa Monica zu suchen. Ich nehme auch längere Fahrzeiten in Kauf. Ich habe damit kein Problem. Dann stehe ich morgens eine Stunde früher auf.
    Das bietet sich in Santa Monica auch an. Es ist ruhig. Du kannst abends an den Strand oder den Pier. Hatten dort auch nen Airbnb und waren sehr zufrieden. Kann vorzugsweise superhost immer empfehlen. Mit denen bin ich bisher noch nie schlecht gefahren.
    nello1985 sagt Danke für diesen Beitrag.

  18. #38
    Erfahrenes Mitglied Avatar von nello1985
    Registriert seit
    20.06.2015
    Ort
    TXL
    Beiträge
    508

    Standard

    Ja, genau das war meine Intension. Wann ist der beste Buchungszeitraum? Zum Teil sehe ich bei airbnb, dass manche Hosts die Buchung vorzeitig stornieren.

    Zitat Zitat von Hwy93 Beitrag anzeigen
    Mit Santa Monica machst Du sicher nichts falsch, preislich aber auch nicht billig (würde da auch keine airbnb Schnäppchen erwarten). Mit der Metrolinie jetzt auch öffentlich akzeptabel angebunden. Wobei man in LA öffentlich immer nur mäßig unterwegs ist.
    Bei der Unterkunft bin ich jetzt nicht unbedingt geizig, weil ich einen gewissen Komfort brauche. Mehr als 70-80$ pro Nacht werden es aber dann doch nicht. Da sollte sich aber trotzdem was finden lassen. Und wenn ich in Santa Monica nichts finde, dann habe ich eben Pech gehabt. Wobei ich schon ganze Unterkünfte für 120€ pro Nacht gesehen habe (sogar in Hollywood Hills). Aber als Alleinreisender ist das Quatsch.
    Geändert von nello1985 (18.07.2017 um 12:04 Uhr)

  19. #39
    Erfahrenes Mitglied Avatar von hopstore
    Registriert seit
    22.04.2012
    Ort
    TXL
    Beiträge
    1.162

    Standard

    Zitat Zitat von nello1985 Beitrag anzeigen
    Ja, genau das war meine Intension. Wenn sich die Möglichkeit ergibt, dann Strandnähe mit hoffentlich schönem Sonnenuntergang. Wann ist der beste Buchungszeitraum? Zum Teil sehe ich bei airbnb, dass manche Hosts die Buchung vorzeitig stornieren.
    Schau ob bei Superhosts noch was frei ist. Wenn die stornieren, gefährden die Ihren Status. Deshalb machts kaum wer. Keine Ahnung- ich hätte über nen halbes Jahr vorher gebucht. Aber ticke da auch anders - hab sowas gern unter Dach und Fach und gern die breite Auswahl noch
    nello1985 sagt Danke für diesen Beitrag.

  20. #40
    Erfahrenes Mitglied Avatar von nello1985
    Registriert seit
    20.06.2015
    Ort
    TXL
    Beiträge
    508

    Standard

    Zitat Zitat von hopstore Beitrag anzeigen
    Schau ob bei Superhosts noch was frei ist. Wenn die stornieren, gefährden die Ihren Status. Deshalb machts kaum wer. Keine Ahnung- ich hätte über nen halbes Jahr vorher gebucht. Aber ticke da auch anders - hab sowas gern unter Dach und Fach und gern die breite Auswahl noch
    Ja, ich bin eigentlich auch so, aber bis März ist es noch mehr als ein halbes Jahr. Ich hatte aber eh vor jetzt im August zu buchen und das esta zu beantragen, damit ich mich nur noch um meinen Reiseverlauf kümmern muss. Aber danke für den Tipp mit den Superhosts, werde ich dann im Filter mit angeben.

Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •