Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 43

Thema: Routingtipps: Eine Woche ab Las Vegas

  1. #1
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Lennart
    Registriert seit
    22.07.2010
    Ort
    DUS
    Beiträge
    3.169

    Cool Routingtipps: Eine Woche ab Las Vegas

    ANZEIGE
    Hallo zusammen,

    wir sind im Oktober in Las Vegas und kennen bisher nur die Stadt und den Grand Canyon. Insgesamt sind wir 13 Tage dort. Vorne und hinten werden wir jeweils 2-3 Nächte am Strip bleiben. Zwischendurch wollen wir diesmal deutlich mehr sehen vom Südwesten.

    Ich freue mich deshalb sehr über sinnvolle Routingtipps für 7 bis 8 Tage mit dem Auto. Gerne einbauen würden wir die Klassiker Bryce Canyon, Antelope Canyon, Monument Valley, vielleicht auch das Death Valley. Wir würden natürlich auch gerne noch weiter Teile des Grand Canyons sehen, bisher waren wir "nur" am South Rim. Das könnten wir uns aber auch von Las Vegas aus per Heli vorstellen. Aber was ist z.B. mit Phoenix? Gibt es Flugzeugfriedhöfe, die einigermaßen auf dem Weg liegen?

    Ich bin mir sicher, hier sind viele, die die Gegend ziemlich gut kennen (paging Hopper z.B.) und wissen, was sich lohnt. Als Belohnung gibts natürlich einen schönen Trip Report (opulent bebildert!).

    Danke für eure Ideen!

    Lennart

  2. #2
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    17.03.2009
    Ort
    HON olulu
    Beiträge
    3.446

    Standard

    7-8 Tage ist schon sehr kurz, aber als Grundgerüst
    2 Wochen - große Südwest-Schleife
    kannst du ja noch optimieren
    Lennart sagt Danke für diesen Beitrag.
    Ich suche Infos im VFT und wie finde ich die?
    https://www.google.de/search?q=site:...D8D4L4Uo7ksJgD
    und Schlagwörter eingeben

  3. #3
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Lennart
    Registriert seit
    22.07.2010
    Ort
    DUS
    Beiträge
    3.169

    Standard

    Zitat Zitat von Magellan Beitrag anzeigen
    7-8 Tage ist schon sehr kurz, aber als Grundgerüst
    2 Wochen - große Südwest-Schleife
    kannst du ja noch optimieren
    Ja, an sowas dachte ich als Grundlage auch, aber da es so in der Art überall steht, ist es entweder der einzig richtige Weg - oder eben auch ein sehr standardisierter. Da geht ja vielleicht noch mehr. Wenn sich durch 1-2 Tage mehr deutlich bessere Möglichkeiten ergeben, ginge das natürlich auch. Aber +1 will genug Zeit haben, unseren Hausstand zu verzocken.

  4. #4
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    17.03.2009
    Ort
    HON olulu
    Beiträge
    3.446

    Standard

    da ihr ja den GC schon kennt, evtl den weglassen.....sind halt sonst schon ganz viele km die ihr da fahren müsst.
    Lennart sagt Danke für diesen Beitrag.
    Ich suche Infos im VFT und wie finde ich die?
    https://www.google.de/search?q=site:...D8D4L4Uo7ksJgD
    und Schlagwörter eingeben

  5. #5
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Lennart
    Registriert seit
    22.07.2010
    Ort
    DUS
    Beiträge
    3.169

    Standard

    Zitat Zitat von Magellan Beitrag anzeigen
    da ihr ja den GC schon kennt, evtl den weglassen.....sind halt sonst schon ganz viele km die ihr da fahren müsst.
    Ja... aber es war schon sehr beeindruckend. Würden wir uns durchaus gerne nochmal angucken. Aber wie im Eingangspost geschrieben: Vielleicht diesmal auch einfach aus der Luft. Den Wow-Moment, wenn man am South Rim über die Kante guckt, hatten wir ja jetzt. Den wird es wohl kein zweites Mal in der Art geben.

  6. #6
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    17.03.2009
    Ort
    HON olulu
    Beiträge
    3.446

    Standard

    Zitat Zitat von Lennart Beitrag anzeigen
    Ja... aber es war schon sehr beeindruckend. Würden wir uns durchaus gerne nochmal angucken. Aber wie im Eingangspost geschrieben: Vielleicht diesmal auch einfach aus der Luft. Den Wow-Moment, wenn man am South Rim über die Kante guckt, hatten wir ja jetzt. Den wird es wohl kein zweites Mal in der Art geben.
    ....ja klar, hab ich schon gelesen, dass ihr den Heli nehmen wollt. Ein Tag ist dann halt auch weg!

    edit: nur mal so nebenbei..... wir sind mit dem Heli auch geflogen, aber wir waren auch zu einer Übernachtung in der Phantom-Ranch. Fanden wir um einiges besser als den Heliflug.
    Geändert von Magellan (05.09.2017 um 10:32 Uhr)
    Lennart sagt Danke für diesen Beitrag.
    Ich suche Infos im VFT und wie finde ich die?
    https://www.google.de/search?q=site:...D8D4L4Uo7ksJgD
    und Schlagwörter eingeben

  7. #7
    Aktives Mitglied Avatar von zachary
    Registriert seit
    16.07.2016
    Ort
    GRZ JFK
    Beiträge
    107

    Standard

    Wir sind letztes Jahr auch ab LV zuerst zum Grand Canyon, dann wieder zurück nach Vegas, danach in das Death Valley, weiter nach Bishop, dann den Yosemite erkundet und später nach San Francisco gefahren. (Hier könnte dein Roadtrip enden und du ggf. den Flieger zurück nach LV nehmen).

    Wir sind aber noch weiter nach LA gefahren und dann in den Flieger ab nach Hause

    Yosemite und Death Valley kann ich wirklich nur empfehlen!
    Lennart sagt Danke für diesen Beitrag.
    2017: ADD AKL AMS ARN AUH BNE CGN CPT CUN DCA DFW DXB EWR FLL FRA GRZ HAM HKG IAD IEV JFK KBP KLU LAS LAX LGA LHR LJU LTN MEL MIA MUC ORD OSL PEK PHL PMI PVG SFO VIE WAW ZAG

  8. #8
    Flp
    Flp ist offline
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    30.01.2014
    Beiträge
    1.410

    Standard

    Zitat Zitat von Lennart Beitrag anzeigen
    Ja... aber es war schon sehr beeindruckend. Würden wir uns durchaus gerne nochmal angucken. Aber wie im Eingangspost geschrieben: Vielleicht diesmal auch einfach aus der Luft. Den Wow-Moment, wenn man am South Rim über die Kante guckt, hatten wir ja jetzt. Den wird es wohl kein zweites Mal in der Art geben.
    Je öfter ich am Grand Canyon bin, desto größer wird der Wow-Effekt. Das mag aber daran liegen, dass ich inzwischen mehrfach im Canyon wandern war, auch Mehrtagestouren.

    Evtl. wäre der North Rim was, je nachdem wann Ihr im Oktober unterwegs seid, könnte das noch gehen. Ist zwar nicht so wow-effekt-mäßig, aber mal eine ganz andere Perspektive.

    Bei einer Woche Zeit bietet sich eigentlich eine Runde einmal um den Canyon an. Valley of Fire, Zion, Bryce, North Rim, Antelope Canyon, Monument Valley, evtl. Flagstaff mit Umgebung (Walnut Canyon, Sunset Crater, Wupatki) und zurück nach Vegas. Phoenix und Death Valley würde ich bei einer Woche eher weglassen, das ist dann doch eine ganz schöne Fahrerei.
    Lennart sagt Danke für diesen Beitrag.

  9. #9
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    16.04.2014
    Beiträge
    318

    Standard

    Zitat Zitat von Lennart Beitrag anzeigen
    Ich freue mich deshalb sehr über sinnvolle Routingtipps für 7 bis 8 Tage mit dem Auto. Gerne einbauen würden wir die Klassiker Bryce Canyon, Antelope Canyon, Monument Valley, vielleicht auch das Death Valley. Wir würden natürlich auch gerne noch weiter Teile des Grand Canyons sehen, bisher waren wir "nur" am South Rim. Das könnten wir uns aber auch von Las Vegas aus per Heli vorstellen. Aber was ist z.B. mit Phoenix?
    Monument Valley ist von Vegas doch ziemlich weit in eurer kurzen Zeit und ich fands auch eher enttäuschend - das würde ich an eurer Stelle weglassen
    Bryce Canyon ließe sich einbauen, aber den Umweg würde ich auf Grund der Kürze der Zeit auch nicht machen

    Ich würde folgendes Vorschlagen:
    Las Vegas - Springdale (Zion NP) - Kanab - Page (Horseshoe Bend & Antelope Canyon) - Grand Canyon NP South Rim - Seligman (Route 66 Stück) - Hoover Staudam/Lake Mead - Las Vegas

    Zion NP und Grand Canyon NP jeweils 2 Tage einplanen
    South Rim vom Grand Canyon ist wesentlich besser als das North Rim
    Lennart sagt Danke für diesen Beitrag.

  10. #10
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Lennart
    Registriert seit
    22.07.2010
    Ort
    DUS
    Beiträge
    3.169

    Standard

    Fassen wir doch mal zusammen! Danke schon mal . Hopper hat mir netterweise auch per Facebook noch seinen Routenvorschlag gegeben, das soll hier nicht unerwähnt bleiben. Im Wesentlichen seid ihr euch aber alle einig.

    22.10. Nachmittags Ankunft LAS
    23.10. LAS
    24.10. LAS
    25.10. Tagestrip: Death Valley
    26.10. Fahrt über Kingman zum South Rim, abends bis Horseshoe Bend, Nacht in Page
    27.10. Antelope Canyon, Monument Valley, Nacht in Moab
    28.10. Arches National Park, Nacht in Moab
    29.10. Canyonlands National Park, Corona Arch, Nacht in Moab
    30.10. Goblins Valley, Capitol Reef National Park, Nacht in der Nähe des Bryce Canyons (?)
    31.10. Bryce Canyon National Park, Nacht in St. George
    1.11. Zion National Park, zurück nach LAS
    2.11. ???
    3.11. ???
    4.11. Abends Abflug LAS

    Das entspricht auch der Route aus dem empfohlenen Link von Magellan.

    Jetzt bleiben einige offene Punkte:

    - Habt ihr konkrete Hotelempfehlungen?

    - Habt ihr eine Empfehlung, wo wir zwischen Capitol Reef NP und Bryce Canyon schlafen sollten?

    - Wie nutzen wir die noch freien Tage? Es gibt zwar schlimmeres, als in Las Vegas abzuhängen, aber würde es sich vielleicht lohnen, nach dem Zion NP noch eine Nacht in St. George zu schlafen und das Valley of Fire auf dem Rückweg einzubauen?

    - Gibt es weitere Entzerrungsmöglichkeiten?

    Weiterhin: Danke!
    Geändert von Lennart (05.09.2017 um 19:37 Uhr)

  11. #11
    Spaßbremse Avatar von Mr. Hard
    Registriert seit
    23.02.2010
    Beiträge
    7.186

    Standard

    Den Zion halte ich für überbewertet und entbehrlich.
    Lennart sagt Danke für diesen Beitrag.
    Es ist unklug, zu viel zu bezahlen, aber es ist noch schlechter, zu wenig zu bezahlen. Wenn Sie zu viel bezahlen, verlieren Sie etwas Geld, das ist alles. Wenn Sie dagegen zu wenig bezahlen, verlieren Sie manchmal alles, da der gekaufte Gegenstand die ihm zugedachte Aufgabe nicht erfüllen kann. John Ruskin (1819-1900)
    2017: FRA MAD DUS ZRH LUG FLR MUC CGN BSL LHR HEL INN SZG LGW ATH PSA DOH AKL PCN WLG WSZ CHC DUD ZQN TLL NCL TXL RLG RTM LCY GOA SEN AMS KSF SOU ORY FKB HAM BCN SKG MJT LXS CPH PRG LEJ PXO FAO OPO STN ARN KSD JKG BRS BHX WAW SFO LAS LAX
    2018: CGN LHR ZRH LIN FRA ARN ALC BMA BRU SKG DUS JNB

  12. #12
    Erfahrenes Mitglied Avatar von globetrotter11
    Registriert seit
    07.10.2015
    Ort
    CPT / DTM
    Beiträge
    714

    Standard

    Für mich ist der Bryce Canon das absolute Highlight der Region. Dort würde ich lieber noch eine zweite Nacht einplanen um Zeit für entspannte Wanderungen bei verschiedenen Lichtverhältnissen in dem Canon zu haben.

    Vorsicht am Ende der Tour: zum WE explodieren die Hotelpreise in Vegas! Eventuell außerhalb übernachten...
    Lennart sagt Danke für diesen Beitrag.
    Unser größter Ruhm ist nicht, niemals zu fallen, sondern jedes Mal wieder aufzustehen.
    Nelson Rolihlahla Mandela

  13. #13
    Aktives Mitglied Avatar von charliebravo
    Registriert seit
    05.04.2017
    Ort
    MUC & KLU
    Beiträge
    130

    Standard

    Zitat Zitat von Lennart Beitrag anzeigen
    - Habt ihr eine Empfehlung, wo wir zwischen Capitol Reef NP und Bryce Canyon schlafen sollten?
    !
    Evtl Bryce Canyon Log Cabins, quasi vor der Haustüre des BC und auch gemütlich

    Zitat Zitat von Lennart Beitrag anzeigen
    - Wie nutzen wir die noch freien Tage?
    Weiterhin: Danke!
    Evtl. das Death Valley nach hinten verschieben und eine Nacht in Bishop oder im Valley eibauen? Man kann im Valley locker 2 Tage verbringen.

    Bzgl. Flugzeugfriedhof:
    in Kingman gibt es einen, leider aber nicht ganz so riesig, aber besser als nichts
    Lennart sagt Danke für diesen Beitrag.

  14. #14
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    07.09.2017
    Ort
    NYC/EDI
    Beiträge
    370

    Standard

    Zitat Zitat von Lennart Beitrag anzeigen
    Fassen wir doch mal zusammen! Danke schon mal . Hopper hat mir netterweise auch per Facebook noch seinen Routenvorschlag gegeben, das soll hier nicht unerwähnt bleiben. Im Wesentlichen seid ihr euch aber alle einig.

    22.10. Nachmittags Ankunft LAS
    23.10. LAS
    24.10. LAS
    25.10. Tagestrip: Death Valley
    26.10. Fahrt über Kingman zum South Rim, abends bis Horseshoe Bend, Nacht in Page
    27.10. Antelope Canyon, Monument Valley, Nacht in Moab
    28.10. Arches National Park, Nacht in Moab
    29.10. Canyonlands National Park, Corona Arch, Nacht in Moab
    30.10. Goblins Valley, Capitol Reef National Park, Nacht in der Nähe des Bryce Canyons (?)
    31.10. Bryce Canyon National Park, Nacht in St. George
    1.11. Zion National Park, zurück nach LAS
    2.11. ???
    3.11. ???
    4.11. Abends Abflug LAS

    Das entspricht auch der Route aus dem empfohlenen Link von Magellan.

    Jetzt bleiben einige offene Punkte:

    - Habt ihr konkrete Hotelempfehlungen?

    - Habt ihr eine Empfehlung, wo wir zwischen Capitol Reef NP und Bryce Canyon schlafen sollten?

    - Wie nutzen wir die noch freien Tage? Es gibt zwar schlimmeres, als in Las Vegas abzuhängen, aber würde es sich vielleicht lohnen, nach dem Zion NP noch eine Nacht in St. George zu schlafen und das Valley of Fire auf dem Rückweg einzubauen?

    - Gibt es weitere Entzerrungsmöglichkeiten?

    Weiterhin: Danke!
    Also mehr oder weniger 7 Tage nur im Auto. Wann soll denn da noch was in den Parks angeschaut werden?
    Lennart sagt Danke für diesen Beitrag.

  15. #15
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Lennart
    Registriert seit
    22.07.2010
    Ort
    DUS
    Beiträge
    3.169

    Standard

    Danke für eure Tipps. Ich habe das Ganze etwas entzerrt. Ich weiß, manchen ist das immer noch zu viel Auto fahren, aber das ist wohl auch eine reisephilosophische Frage.

    Es sind jetzt zwei Nächte mehr auf der Route und weniger in Las Vegas. Eine am South Rim und eine in Torrey am Capital Reef NP. Wie globetrotter11 zu Recht anmerkt, sind die Hotelpreise gegen Ende der Reise kein Argument dafür, nochmal mehr als eine Nacht in Las Vegas zu schlafen.

    22.10. Nachmittags Ankunft LAS
    23.10. LAS
    24.10. LAS
    25.10. Eventuell Tagestrip Death Valley
    26.10. Fahrt via Kingman zum South Rim, Nacht am South Rim
    27.10. Fahrt zum Horseshoe Bend, Nacht in Page
    28.10. Antelope Canyon, Fahrt via Monument Valley nach Moab, Nacht in Moab
    29.10. Arches National Park, Nacht in Moab
    30.10. Canyonlands National Park, Corona Arch, Nacht in Moab
    31.10. Fahrt via Goblins Valley zum Capitol Reef National Park, Nacht in Torrey
    1.11. Fahrt zum Bryce Canyon National Park, Nacht in derr Nähe des Bryce Canyon
    2.11. Fahrt zum Zion National Park, Nacht in St. George/Hurricane/Springdale
    3.11. Fahrt via Valley of Fire zurück nach LAS, Nacht in LAS
    4.11. Abends Abflug LAS

  16. #16
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    24.01.2011
    Beiträge
    1.449

    Standard

    Zitat Zitat von Lennart Beitrag anzeigen
    Fassen wir doch mal zusammen! Danke schon mal . Hopper hat mir netterweise auch per Facebook noch seinen Routenvorschlag gegeben, das soll hier nicht unerwähnt bleiben. Im Wesentlichen seid ihr euch aber alle einig.

    22.10. Nachmittags Ankunft LAS
    23.10. LAS
    24.10. LAS
    25.10. Tagestrip: Death Valley
    26.10. Fahrt über Kingman zum South Rim, abends bis Horseshoe Bend, Nacht in Page
    27.10. Antelope Canyon, Monument Valley, Nacht in Moab
    28.10. Arches National Park, Nacht in Moab
    29.10. Canyonlands National Park, Corona Arch, Nacht in Moab
    30.10. Goblins Valley, Capitol Reef National Park, Nacht in der Nähe des Bryce Canyons (?)
    31.10. Bryce Canyon National Park, Nacht in St. George
    1.11. Zion National Park, zurück nach LAS
    2.11. ???
    3.11. ???
    4.11. Abends Abflug LAS

    Das entspricht auch der Route aus dem empfohlenen Link von Magellan.

    Jetzt bleiben einige offene Punkte:

    - Habt ihr konkrete Hotelempfehlungen?

    - Habt ihr eine Empfehlung, wo wir zwischen Capitol Reef NP und Bryce Canyon schlafen sollten?

    - Wie nutzen wir die noch freien Tage? Es gibt zwar schlimmeres, als in Las Vegas abzuhängen, aber würde es sich vielleicht lohnen, nach dem Zion NP noch eine Nacht in St. George zu schlafen und das Valley of Fire auf dem Rückweg einzubauen?

    - Gibt es weitere Entzerrungsmöglichkeiten?

    Weiterhin: Danke!
    Den 26.10. finde ich vom fahren her sehr sportlich. Immerhin schlappe 650 km. Da bleibt nicht viel Luft.
    Eventuell nach Sedona mit einer Übernachtung, von da aus dann weiter via GC nach Page.
    Ich würde da eher den Tagaestrip in's DV weglassen und stattdessen noch Sedona als Übernachtung einplanen.

    Hotels gibt es reichlich in Moab in jeder Preisklasse. Da kann man nicht zwingend was falsch machen.
    In Sedona würde ich jederzeit wieder die Sky Ranch Lodge buchen.
    In Torrey das "Broken Spur Inn & Steakhouse".
    Auch rund um den Bryce gibt es eine gute Auswahl. "Best Western Plus Bryce Canyon" oder "Grand Staircase Inn" in Cannonville kann ich beide empfehlen.

    Ich bin im September 16 ziemlich genau die Route gefahren falls Du noch Ideen brauchst.
    USA Südwest September 2016

    Falls ihr genug Zeit habt und das Wetter mitspielt würde ich von Torrey nach Bryce nicht die ganze Strecke über die UT12 fahren sondern über Notom Bullfrog Road und Burr Trail (siehe meinen Reisebericht). Etwas holprig am Anfang aber eine total schöne Strecke.
    Geändert von Hape1962 (07.09.2017 um 18:03 Uhr)
    Lennart sagt Danke für diesen Beitrag.

  17. #17
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Lennart
    Registriert seit
    22.07.2010
    Ort
    DUS
    Beiträge
    3.169

    Standard

    Zitat Zitat von Hape1962 Beitrag anzeigen
    Den 26.10. finde ich vom fahren her sehr sportlich. Immerhin schlappe 650 km. Da bleibt nicht viel Luft.
    Eventuell nach Sedona mit einer Übernachtung, von da aus dann weiter via GC nach Page.
    Ich würde da eher den Tagaestrip in's DV weglassen und stattdessen noch Sedona als Übernachtung einplanen.

    Hotels gibt es reichlich in Moab in jeder Preisklasse. Da kann man nicht zwingend was falsch machen.
    In Sedona würde ich jederzeit wieder die Sky Ranch Lodge buchen.
    In Torrey das "Broken Spur Inn & Steakhouse".
    Auch rund um den Bryce gibt es eine gute Auswahl. "Best Western Plus Bryce Canyon" oder "Grand Staircase Inn" in Cannonville kann ich beide empfehlen.

    Ich bin im September 16 ziemlich genau die Route gefahren falls Du noch Ideen brauchst.
    USA Südwest September 2016

    Falls ihr genug Zeit habt und das Wetter mitspielt würde ich von Torrey nach Bryce nicht die ganze Strecke über die UT12 fahren sondern über Notom Bullfrog Road und Burr Trail (siehe meinen Reisebericht). Etwas holprig am Anfang aber eine total schöne Strecke.
    Danke für deine vielen Tipps!

    Ich hab die Route ja inzwischen etwas entzerrt (siehe Posting über deinem), unter anderem auch mit einer Nacht auf dem Weg nach Page. Ich hatte an eine Nacht am Grand Canyon gedacht. Du schlägst Sedona vor. Welchen Vorteil hat das?

  18. #18
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    24.01.2011
    Beiträge
    1.449

    Standard

    Von LAS nach Sedona sind es knapp 450 km. Die Übernachtung dort ist günstiger als am Grand Canyon. Und von Sedona zum Grand Canyon sind es gerade mal 1,5 Stunden zu fahren.
    D.h. man schlägt 2 Fliegen mit einer Klappe. Sedona, eine recht nette Stadt, und wenn man am nächsten Tag nach dem Frühstück losfährt hat man genug Zeit am GC und für die Fahrt nach Page.
    Aber das ist nur ein Vorschlag.
    Lennart sagt Danke für diesen Beitrag.

  19. #19
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    24.01.2011
    Beiträge
    1.449

    Standard

    Noch ein Nachtrag.
    Ich würde vom Bryce Canyon aus direkt nach LAS fahren. Zum einen weil die Strecke problemlos zu bewältigen ist, zum anderen kann man das Valley of Fire von LAS aus als Kurztrip machen. Oder wenn ihr noch Zeit habt auf dem Weg vom Bryce aus mitnehmen. Vom VoF bis LAS ist es eine knappe Stunde je nachdem welche Route man nimmt. Hängt aber auch davon ab wie lange ihr Euch im Bryce aufhalten wollt. Fahrzeit vom Bryce nach Las ist ungefähr mit 5 Stunden an zu setzen. Solltet ihr über den Zion fahren und in Springdale übernachten wollen dann empfehle ich hier die "Majestic View Lodge". Sehr schön gelegen mit einem netten Steakhouse.
    Als Alternative bietet sich die Route über Cedar Breaks an. Allerdings muss man berücksichtigen das es Ende Oktober bereits sehr kalt werden kann da oben und teilweise auch Strassen gesperrt sein können.

    Der Weg zum Corona Arch ist problemlos zu bewältigen auch wenn man sich an ein paar Stellen an Seilen entlang hangeln muss. Ich war 2012 hin und zurück ungefähr 2 Stunden unterwegs mit Pausen. Fahrzeit von Moab bis zum Parkplatz gute halbe Stunde.
    Von Moab bis zum Canyonlands NP fährt man ca. 45 Minuten. Nur um Dir mal ungefähre Zeitangaben für die Planung zu nennen. Man verschätzt sich da recht schnell.
    Es hängt natürlich auch davon ab ob ihr auch mal einen Trail gehen wollt oder einfach nur die Viewpoints abklappert.
    In Moab könnte ich ne ganze Woche verbringen
    Geändert von Hape1962 (07.09.2017 um 22:13 Uhr)
    Lennart sagt Danke für diesen Beitrag.

  20. #20
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    16.04.2014
    Beiträge
    318

    Standard

    Zitat Zitat von Mr. Hard Beitrag anzeigen
    Den Zion halte ich für überbewertet und entbehrlich.
    für mich ist Zion der beste Nationalpark der Region - Wanderungen wie Angel's Landing oder The Narrows hast du in keinem anderen Park
    Lennart, SalParadise und stepfel1 sagen Danke für diesen Beitrag.

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •