Seite 12 von 20 ErsteErste ... 2 10 11 12 13 14 ... LetzteLetzte
Ergebnis 221 bis 240 von 388

Thema: Leidiges Thema "Richtig Trinkgeld geben USA"

  1. #221
    Erfahrenes Mitglied Avatar von SleepOverGreenland
    Registriert seit
    09.03.2009
    Ort
    FRA
    Beiträge
    13.910

    Standard

    ANZEIGE
    Zitat Zitat von DFW_SEN Beitrag anzeigen
    Du meinst also dass die Amerikaner nur so darauf warten dass Du als Deutscher ihnen erzählst wie sie Mitarbeiter in ihren Restaurants bezahlen sollen..... Genauso wie wir keine Hilfe der Amerikaner in solchen Fragen benoetigen, sollte man respektieren dass manche Dinge in den USA anders sind als in Deutschland.....
    Ich denke wir sollten die US Amerikaner einfach unsere Verkehrsregeln bestimmen lassen. Endlich ein Tempolimit und keine rücksichtslose Raserei mehr auf deutschen Autobahnen.
    Ed Size und DFW_SEN sagen Danke für diesen Beitrag.
    http://wir-zusammen.de
    http://www.gesichtzeigen.de

    Autokorrekturen ist echt Die ende von vehlerfrei Text erstelligung...

    Disclaimer: Der hier vorliegende Beitrag ist einzig den wirren Windungen des Autors entsprungen und generiert keinen Anspruch auf Allgemeingültigkeit.

  2. #222
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    22.04.2009
    Beiträge
    1.570

    Standard

    Zitat Zitat von hopstore Beitrag anzeigen
    Veränderung passiert meist immer dann, wenn edo- oder exogener Druck dafür da ist. Wenn alle das falsche Spiel mitspielen, ändert sich auch nichts.
    ich bin auf der Welt auch nicht für da, anderen ihr Leben zu erklären und wie sie sich zu organisieren haben. Nochmal: Ich finde 10 % nen ziemlich ordentliche Wertschätzung. Und es ist ja jetzt auch nicht so, dass die Grundsumme überaus preiswert schon wäre. Das Gegenteil ist der Fall - das Level liegt ja auch schon deutlich höher als im Rest des Planeten.

    Nochmal: Es geht nichts primär ums Geld - auch wenn das hier immer mitschwingt. Es geht darum, dass jeder was "extra obendrauf" zur eigentlichen Dienstleistung erwartet.
    du hast mir weiter oben vorgeworfen, dass ich die Welt nur schwarz und weiss sehe. Gleiches kann ich dir jetzt auch vorwerfen. Man kan das Trinkgeld-System gut oder schlecht finden, es ist aber in den USA ein etabliertes System. Wenn du es für falsch hälst und kein Tringeld gibst, schadest du nur einem, dem Kellner, ohne irgendwelchen Druck aufzubauen. Du entschuldigst nur deine Geizigkeit damit.
    Ed Size sagt Danke für diesen Beitrag.
    "Wer nicht genau weiß, wohin er will, der darf sich nicht wundern, wenn er ganz woanders ankommt." Mark Twain

  3. #223
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Ed Size
    Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    7.973

    Standard

    Zitat Zitat von hopstore Beitrag anzeigen
    Nochmal: Es geht nichts primär ums Geld - auch wenn das hier immer mitschwingt. Es geht darum, dass jeder was "extra obendrauf" zur eigentlichen Dienstleistung erwartet.
    Also du würdest anstandslos 20% -25% mehr bezahlen wenn das die ausgewiesenen Preise wären, aber 20% -25% mehr zu bezahlen weil du damit den Kellner zahlst ist nicht? Warum denn nicht? Weil der Kellner dann deiner Meinung nach das nicht verdient hat? Oder weil der Service das nicht wert ist?

    Du hättest aber kein Problem damit wenn du nur indirekt für den gut verdienenden Kellner bezahlen müsstest? Ich komm da nicht mit.
    HB2174 sagt Danke für diesen Beitrag.
    1%

  4. #224
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    15.02.2015
    Ort
    MRS
    Beiträge
    3.645

    Standard

    Zitat Zitat von DFW_SEN Beitrag anzeigen
    Es geht ja nicht darum Gehaltsdifferenzen auszugleichen sondern darum sich an die lokalen Gebraeuche anzupassen. Und es wird wol niemand behaupten dass 50% ueblich sind....
    Naja. Es waren einmal 10%. Seit einiger Zeit tendiert es gegen 20-25%. Wer sagt mir dass man in 20 Jahren nicht bei 30-35% ist. Das Trinkgeld in den USA grenzt an Wahnsinn. Selbst wenn der Service grottenschlecht war, wird ein Tip erwartet.

  5. #225
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Ed Size
    Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    7.973

    Standard

    Zitat Zitat von Worldtraveler42 Beitrag anzeigen
    Naja. Es waren einmal 10%.
    Daran kann ich mich nicht erinnern, bei meiner ersten USA Reise 1983 waren die 10% schon das untere Limit, 15% waren eher normal. In Bars war das damals so das man ein Bier für 1,50$ oder 2,50$ bezahlt hat und man 1$ getipt hat. Das in den letzten 35 Jahren alles ein wenig teuerer geworden ist ist ja irgendwie normal.
    1%

  6. #226
    Erfahrenes Mitglied Avatar von hopstore
    Registriert seit
    22.04.2012
    Ort
    TXL
    Beiträge
    2.734

    Standard

    Zitat Zitat von Worldtraveler42 Beitrag anzeigen
    Selbst wenn der Service grottenschlecht war, wird ein Tip erwartet.
    und genau das ist des Pudels Kern, der mich bei der Sache so massiv stört!

    Zitat Zitat von Ed Size Beitrag anzeigen
    Also du würdest anstandslos 20% -25% mehr bezahlen wenn das die ausgewiesenen Preise wären, aber 20% -25% mehr zu bezahlen weil du damit den Kellner zahlst ist nicht? Warum denn nicht? Weil der Kellner dann deiner Meinung nach das nicht verdient hat? Oder weil der Service das nicht wert ist?

    Du hättest aber kein Problem damit wenn du nur indirekt für den gut verdienenden Kellner bezahlen müsstest? Ich komm da nicht mit.
    Dann stünde es ja klipp und klar, schwarz auf weiss auf der Karte und die Entscheidung heisst reingehen oder lassen - und würde sich nicht im Ermessungsspielraum, der ja faktisch keiner ist, weil die massive Erwartung da ist, bewegen. So ist es immer die zwangsweise "Freiwilligkeit" - wenn ich schon höre, dass Kellner dem Gast in NY teils hinterherrennen und anfeinden, wenn sie zu wenig bekommen haben - krasse Welt, die echt irgendwo nicht stimmt!
    Geändert von hopstore (14.02.2018 um 12:10 Uhr)
    GoldenEye sagt Danke für diesen Beitrag.

  7. #227
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Ed Size
    Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    7.973

    Standard

    Zitat Zitat von hopstore Beitrag anzeigen
    und genau das ist des Pudels Kern, der mich bei der Sache so massiv stört!
    Wenn der Service wirklich grottenschlecht ist kommt bei mir auch immer der Deutsche durch - dann runde ich immer so auf das es unter 20% liegt (und weiss das sich der Kellner ärgert), manchmal ist man eben ein wenig kleingeistig. Meine Ami Kumpels machen das (sehr selten) auch - und freuen sich dann das sie den Typen geärgert haben.
    1%

  8. #228
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    13.11.2009
    Beiträge
    759

    Standard

    Dass man gezwungen wird, sich aktiv mit der Zufriedenheit mit dem Service auseinanderzusetzen, ist aber doch eigentlich gut, wenn auch für den deutschen Michel gewöhnungsbedürftig. Wir sind von der Mentalität wesentlich eher darauf aus, nicht aufzufallen, und scheuen die Diskussion. Dem kommt das hier verbreitete Aufrunden stark entgegen, weil es schwer ist, daraus eine Zufriedenheit abzulesen.
    In den USA muss ich dagegen entweder 20% geben (was mich stören würde, wenn ich wirklich unzufrieden war), oder aber weniger und damit klar ein Statement setzen und dieses idealerweise auch erklären. In Deutschland ist es mir mehr der weniger egal, ob ich 3 Euro mehr oder weniger liegen lasse, und so kommt schlechtes Feedback niemals beim Personal an.

  9. #229
    Erfahrenes Mitglied Avatar von hopstore
    Registriert seit
    22.04.2012
    Ort
    TXL
    Beiträge
    2.734

    Standard

    Zitat Zitat von offtherecord Beitrag anzeigen
    Dass man gezwungen wird, sich aktiv mit der Zufriedenheit mit dem Service auseinanderzusetzen, ist aber doch eigentlich gut, wenn auch für den deutschen Michel gewöhnungsbedürftig. Wir sind von der Mentalität wesentlich eher darauf aus, nicht aufzufallen, und scheuen die Diskussion. Dem kommt das hier verbreitete Aufrunden stark entgegen, weil es schwer ist, daraus eine Zufriedenheit abzulesen.
    In den USA muss ich dagegen entweder 20% geben (was mich stören würde, wenn ich wirklich unzufrieden war), oder aber weniger und damit klar ein Statement setzen und dieses idealerweise auch erklären. In Deutschland ist es mir mehr der weniger egal, ob ich 3 Euro mehr oder weniger liegen lasse, und so kommt schlechtes Feedback niemals beim Personal an.
    schon mal drüber nachgedacht, dass ich gar keine Lust habe, mich mit irgendwas und seinem Service dabei auseinanderzusetzen?

    Ich möchte in ein Restaurant gehen, weil ich nen netten Abend haben möchte, was essen mag und eine nette Zeit verbringen. Der Kellner ist da Deko in dem Prozess - mehr mal realistischerweise nicht. Essen, Tisch, Atmosphäre. Rest: Randdeko.
    Wenn mir dann nach dem Essen die Bedienung sofort die Rechnung auf den Tisch legt, ist das schon mal nen ziemlich ungastlicher und auch nerviger Moment. Das ist ziemlich deutlich: Zahl jetzt, geh und verpiss dich. Das stört mich in den USA jedes mal massiv. Man wird quasi fast vor die Tür mit gesetzt.
    Dann wird für diese Ungastlichkeit auch gleich noch um die 20 % dazu erwartet ... irgendwie habe ich scheinbar andere Vorstellungen von Gastronomie und von einem Essenserlebnis.

    Weisst, ich bin dem Kellner absolut egal, meine Bedürfnisse auch. Der Kellner ist mir aber auch völlig egal, um mal ehrlich zu sein. Ich habe null Interesse mich auch nur ansatzweise mit ihm auseinanderzusetzen. Ich besuche das Land, das auch recht gern, aber von Gastfreundlichkeit verstehen die leider recht wenig dort drüben übern Teich ...
    Eastside, GoldenEye, xcirrusx und 1 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  10. #230
    Erfahrenes Mitglied Avatar von janfliegt
    Registriert seit
    28.07.2011
    Ort
    FHH (Feld hinterm Haus)
    Beiträge
    5.719

    Standard

    Zitat Zitat von hopstore Beitrag anzeigen
    blubber...
    Tu uns alle einen Gefallen und bleib daheim. Geh zum Gastroerlebnis in den Ochsen und alle sind zufrieden
    gabenga sagt Danke für diesen Beitrag.

  11. #231
    Erfahrenes Mitglied Avatar von janfliegt
    Registriert seit
    28.07.2011
    Ort
    FHH (Feld hinterm Haus)
    Beiträge
    5.719

    Standard

    Zitat Zitat von Worldtraveler42 Beitrag anzeigen
    Naja. Es waren einmal 10%. Seit einiger Zeit tendiert es gegen 20-25%. Wer sagt mir dass man in 20 Jahren nicht bei 30-35% ist. Das Trinkgeld in den USA grenzt an Wahnsinn. Selbst wenn der Service grottenschlecht war, wird ein Tip erwartet.
    In Deutschland kannst du ja bei einem grottenschlechten Service auch nicht einfach die Rechnung um 20% kürzen
    SleepOverGreenland, Ed Size und HB2174 sagen Danke für diesen Beitrag.

  12. #232
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Ed Size
    Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    7.973

    Standard

    Zitat Zitat von hopstore Beitrag anzeigen
    schon mal drüber nachgedacht, dass ich gar keine Lust habe, mich mit irgendwas und seinem Service dabei auseinanderzusetzen?.............................. .......Weisst, ich bin dem Kellner absolut egal, meine Bedürfnisse auch. Der Kellner ist mir aber auch völlig egal, um mal ehrlich zu sein. Ich habe null Interesse mich auch nur ansatzweise mit ihm auseinanderzusetzen. .
    Einfache Lösung, pauschal 20% auf die Preise addieren und bezahlen - du musst nicht mehr drüber nachdenken und der Kellner auch nicht.
    1%

  13. #233
    Erfahrenes Mitglied Avatar von tian
    Registriert seit
    26.12.2009
    Beiträge
    8.513

    Standard

    Zitat Zitat von janfliegt Beitrag anzeigen
    In Deutschland kannst du ja bei einem grottenschlechten Service auch nicht einfach die Rechnung um 20% kürzen
    Da gibts aber eine Rechnung und damit ist der Preis klar. Gibts in den USA nicht, da soll alles freiwillig sein, dann wird eben freiwillig gekürzt.
    Eastside, hopstore und GoldenEye sagen Danke für diesen Beitrag.

  14. #234
    Erfahrenes Mitglied Avatar von SleepOverGreenland
    Registriert seit
    09.03.2009
    Ort
    FRA
    Beiträge
    13.910

    Standard

    Zitat Zitat von Worldtraveler42 Beitrag anzeigen
    Selbst wenn der Service grottenschlecht war, wird ein Tip erwartet.
    Nein, wenn der Service schlecht wird spricht man das an. Wenn es sich nicht bessert spricht man das evtl. nochmal an und kommuniziert auch, dass Trinkgeld dann wohl ausfällt. Aber üblicherweise wird jede Beschwerde sehr großzügig im Kundeninteresse gelöst. Von daher gibt es die Situation "Service grottenschlecht" eigentlich nicht. Wenn man diesen aber so empfindet und schweigt wie ein Grab und einfach kein Trinkgeld gibt hat man auch als Gast etwas grundlegend falsch gemacht.
    Ed Size sagt Danke für diesen Beitrag.
    http://wir-zusammen.de
    http://www.gesichtzeigen.de

    Autokorrekturen ist echt Die ende von vehlerfrei Text erstelligung...

    Disclaimer: Der hier vorliegende Beitrag ist einzig den wirren Windungen des Autors entsprungen und generiert keinen Anspruch auf Allgemeingültigkeit.

  15. #235
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Ed Size
    Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    7.973

    Standard

    Zitat Zitat von tian Beitrag anzeigen
    Da gibts aber eine Rechnung und damit ist der Preis klar. Gibts in den USA nicht, da soll alles freiwillig sein, dann wird eben freiwillig gekürzt.
    Hier geht es doch ohnehin nicht um schlechten Service, du hast ja schon weiter vorne geschrieben das die Trinkgelder ab einer bestimmten Summe zu hoch sind, ganz unabhängig vom Service.

    Ich kann mich im übrigen nicht erinnern in den USA in einem richtigen Restaurant (mit entsprechenden Service) jemals wirklich schlechten Service bekommen zu haben. Das passiert mal in irgendwelchen Diners am Strassenrand - aber in einem echten Restaurant? Ne noch nie passiert. Öfter eher nervig freundlich.
    1%

  16. #236
    Erfahrenes Mitglied Avatar von SleepOverGreenland
    Registriert seit
    09.03.2009
    Ort
    FRA
    Beiträge
    13.910

    Standard

    Zitat Zitat von hopstore Beitrag anzeigen
    Wenn mir dann nach dem Essen die Bedienung sofort die Rechnung auf den Tisch legt, ist das schon mal nen ziemlich ungastlicher und auch nerviger Moment. Das ist ziemlich deutlich: Zahl jetzt, geh und verpiss dich. Das stört mich in den USA jedes mal massiv. Man wird quasi fast vor die Tür mit gesetzt.
    Wenn ich in Deutschland nach dem Essen die Bedienung rufen muss um die Rechnung zu erhalten, und es passiert nichts, und ich muss nach langem Warten nochmal rufen ist das schon ein ungastlicher und nerviger Moment. Das ist ziemlich deutlich: Bestell noch was, geh noch nicht. Das stört mich in Deutschland jedesmal massiv. Man ist quasi der Willkür der Kellner ausgesetzt.
    suedbaden, honk20, alex42 und 2 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.
    http://wir-zusammen.de
    http://www.gesichtzeigen.de

    Autokorrekturen ist echt Die ende von vehlerfrei Text erstelligung...

    Disclaimer: Der hier vorliegende Beitrag ist einzig den wirren Windungen des Autors entsprungen und generiert keinen Anspruch auf Allgemeingültigkeit.

  17. #237
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Ed Size
    Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    7.973

    Standard

    Zitat Zitat von SleepOverGreenland Beitrag anzeigen
    Wenn ich in Deutschland nach dem Essen die Bedienung rufen muss um die Rechnung zu erhalten, und es passiert nichts, und ich muss nach langem Warten nochmal rufen ist das schon ein ungastlicher und nerviger Moment. Das ist ziemlich deutlich: Bestell noch was, geh noch nicht. Das stört mich in Deutschland jedesmal massiv. Man ist quasi der Willkür der Kellner ausgesetzt.
    Zitat Zitat von hopstore Beitrag anzeigen
    Wenn mir dann nach dem Essen die Bedienung sofort die Rechnung auf den Tisch legt, ist das schon mal nen ziemlich ungastlicher und auch nerviger Moment. Das ist ziemlich deutlich: Zahl jetzt, geh und verpiss dich. Das stört mich in den USA jedes mal massiv. Man wird quasi fast vor die Tür mit gesetzt.
    Kann beides nerven. In den USA wird man aber nicht sofort "rausgeschmissen" wenn man ordentlich konsumiert, da wird auch versucht noch einen Espresso, ein Desert oder einen Digestive zu verkaufen. Und eigentlich kenne ich das in richtigen Restaurants nur so das der Kellner einem zu verstehen gibt das man jederzeit die Rechnung haben kann.

    Bei Sizzlers sieht das anders aus.
    1%

  18. #238
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    25.12.2009
    Beiträge
    4.086

    Standard Leidiges Thema "Richtig Trinkgeld geben USA"

    Zitat Zitat von flyglobal Beitrag anzeigen
    Der typische tip für die Service Leistung schleicht sich ja ganz langsam nach oben. 20% statt 18% wird bald das Minimum sein, irgendwann mal 25%.
    Wie hoch schätzen die Tip Experten wird es gehen bevor die Systemfrage gestellt wird?
    30%, 50%, 70%, 100%

    Oder ist bei 30% (xx%) dann irgendwann Schluss?

    Flyglobal
    Jetzt wo alle wach sind das Zitat meiner Frage:
    Was sagen die Tip Experten ab welcher Tip Höhe das System geändert wird?

    Flyglobal

    PS: damit keine Missverständnisse aufkommen. In den USA tippe ich regelgerecht.

  19. #239
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Wombert
    Registriert seit
    20.03.2010
    Ort
    MUC
    Beiträge
    3.510

    Standard

    Kommt ja auch schwer auf die Art von Lokal an. "Normalere" Restaurants in teuren Locations in den USA müssen mehrere Seatings pro Tisch und Abend haben, damit sie überhaupt die Miete zahlen können. Deshalb kommt, wenn man nach der Frage bzgl. Dessert mit "nein" antwortet, nach 30 Sekunden die Kellnerin zurück mit der Rechnung und dem typischen "whenever you're ready, folks".

    Mich stört das mittlerweile nicht mehr; erstens, weil ich Verständnis für die wirtschaftlichen Beweggründe entwickelt habe, und zweitens, weil ich selber froh bin, wenn es in solchen Läden zügig geht und man spontan noch einen Tisch mit akzeptabler Wartezeit bekommt.

    Außerdem gibt es in Deutschland oft das Gegenteil; du bist mit Essen fertig, und nach einer halben Stunde noch immer nicht raus aus der Bude. Das ist noch viel nervtötender.
    SleepOverGreenland, Ed Size, DFW_SEN und 3 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.
    Hello. I am a signature virus. Please copy me to your own signature to help me spread :]

  20. #240
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Wombert
    Registriert seit
    20.03.2010
    Ort
    MUC
    Beiträge
    3.510

    Standard

    Zitat Zitat von flyglobal Beitrag anzeigen
    Jetzt wo alle wach sind das Zitat meiner Frage:
    Was sagen die Tip Experten ab welcher Tip Höhe das System geändert wird?

    Flyglobal

    PS: damit keine Missverständnisse aufkommen. In den USA tippe ich regelgerecht.

    Denke ab 25%. Spätestens 33%. Das sind so klassische "psychologische Schallmauern".
    Ed Size sagt Danke für diesen Beitrag.
    Hello. I am a signature virus. Please copy me to your own signature to help me spread :]

Seite 12 von 20 ErsteErste ... 2 10 11 12 13 14 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •