Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2 3 4 5 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 80 von 92

Thema: Neo-Bank- und E-Money-Institution-Accounts mit Zahlkarte (Übersicht)

  1. #61
    Gesperrt
    Registriert seit
    13.08.2015
    Beiträge
    181

    Standard

    ANZEIGE
    Zitat Zitat von Andreas91 Beitrag anzeigen
    Und wofür genau braucht jetzt jede primitive KK genau einen eigenen Token? Achja, richtig, da war ja was: Man muss ein paar Blöden das Geld aus der Tasche ziehen mittels ICO. Könnte genauso gut auch auf ETH und BTC direkt aufbauen. Nein Danke.
    Naja man kann auch die blaue Karte kostenlos bekommen und Crypto einfach nicht nutzen ohne crypto werden ja so ziemlich 1:1 die Konditionen und Funktionen von Revolut angepriesen. Sagte ich ja bereits. Ich habe gar kein Interesse an Crypto, schon gar nicht an deren eigener

    Aber danke für die Posts hier ist mir dann doch zu suspekt das ganze Ich warte ja noch auf PayPal s Kreditkarte mit 2% Cashback auf alles: http://t3n.de/news/paypal-visa-kredi...aktlos-840394/ Aber wird wohl noch dauern
    Geändert von markusvenus (03.12.2017 um 09:43 Uhr)

  2. #62
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    30.03.2015
    Beiträge
    1.008

    Standard

    Zitat Zitat von Markus_Venus Beitrag anzeigen
    Naja man kann auch die blaue Karte kostenlos bekommen und Crypto einfach nicht nutzen ohne crypto werden ja so ziemlich 1:1 die Konditionen und Funktionen von Revolut angepriesen. Sagte ich ja bereits. Ich habe gar kein Interesse an Crypto, schon gar nicht an deren eigener

    Aber danke für die Posts hier ist mir dann doch zu suspekt das ganze Ich warte ja noch auf PayPal s Kreditkarte mit 2% Cashback auf alles: Paypal: Kooperation mit Visa ermöglicht ein Riesenschritt in die Offline-Welt Aber wird wohl noch dauern
    Absolut, ich wäre vorsichtig mit solch windigen / seltsamen Anbietern. Eine KK würde ich mir dort definitiv nicht holen und sie benutzen - ehrlich gesagt sogar nicht einmal, wenn mir der Anbieter 10 Euro / Monat zahlen würde - das Risiko, dass es bei Problemen nur Ärger gibt, wäre mir einfach viel zu hoch.
    JFI und Markus_Venus sagen Danke für diesen Beitrag.

  3. #63
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    30.08.2014
    Beiträge
    735

    Standard

    Revolut will demnächst übrigens auch Crypto anbieten.

    Whatever, ich hab mir einfach mal die ruby steel reserviert und schon mal ein paar meiner ETH in MCO gewechselt. Wenn der große Rollout in Europa kommt wird der Wert des Tokens sicher noch ein wenig steigen.

  4. #64
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    24.10.2017
    Ort
    AGB
    Beiträge
    262

    Standard

    Zitat Zitat von User1442xyz Beitrag anzeigen
    Whatever, ich hab mir einfach mal die ruby steel reserviert und schon mal ein paar meiner ETH in MCO gewechselt. Wenn der große Rollout in Europa kommt wird der Wert des Tokens sicher noch ein wenig steigen.
    So ähnlich habe ich mir das auch gedacht. Wo hast du die MCO gekauft? Bei Poloniex werden sie nicht angeboten...
    Danke.

  5. #65
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    30.08.2014
    Beiträge
    735

    Standard

    Zitat Zitat von gambrinus Beitrag anzeigen
    So ähnlich habe ich mir das auch gedacht. Wo hast du die MCO gekauft? Bei Poloniex werden sie nicht angeboten...
    Danke.
    Binance

  6. #66
    Gesperrt
    Registriert seit
    13.08.2015
    Beiträge
    181

    Standard

    Zitat Zitat von Andreas91 Beitrag anzeigen
    Absolut, ich wäre vorsichtig mit solch windigen / seltsamen Anbietern. Eine KK würde ich mir dort definitiv nicht holen und sie benutzen - ehrlich gesagt sogar nicht einmal, wenn mir der Anbieter 10 Euro / Monat zahlen würde - das Risiko, dass es bei Problemen nur Ärger gibt, wäre mir einfach viel zu hoch.
    Ja habe ich mir auch gedacht nach euren kritischen Posts zu Monaco bn da auch eher vorsichtig Metal Visa ware abez toll gewesen
    Geändert von markusvenus (16.01.2018 um 10:39 Uhr)

  7. #67
    Gesperrt
    Registriert seit
    13.08.2015
    Beiträge
    181

    Standard

    Die starling Bank soll auch bald nach Deutschland kommen sie hatv kein Auslandseinsatzentgeld und eine hochgeprägtem MasterCard die Funktionsoll ähnlic wie die von N26 und Monzo sein

  8. #68
    Erfahrenes Mitglied Avatar von MaxBerlin
    Registriert seit
    27.01.2015
    Ort
    The Royal Borough of Spandau
    Beiträge
    3.975

    Standard

    Die Republik Irland, war mein letzter Stand, soll der nächste Halt nach UK sein.
    Über den Umweg Basiskonto (das nach irischem, anders als nach britischem, Recht alle Anbieter von Girokonten für Privatkunden anbieten müssen) dürften also auch deutsche Fiskalinländer da ran.

  9. #69
    Gesperrt
    Registriert seit
    13.08.2015
    Beiträge
    181

    Standard

    Ja richtig mein bekannter hat mir das hier übersetzt

    http://www.cityam.com/277325/exclusi...ofit-2019-says

    monzo wuederum soll allerdings doch nicht kommen monzo will überall top Support anbieten und kann dass nivt für ausländische Kunden garantierten monzo will deshalb erstmal nur nach usa expantieren

    für wen es interesiert stelle ich noch mal den link zur verfüggug

    https://www.derbrutkasten.com/a/n26-...es-und-saures/

    gruß markus
    Geändert von markusvenus (16.01.2018 um 13:15 Uhr)
    monk sagt Danke für diesen Beitrag.

  10. #70
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    30.03.2016
    Beiträge
    755

    Standard

    Danke für's verlinken. Ist ein interessantes Interview mit allen 3 CEOs.

    Der N26- und der Revolut-Typ kommen mir beide sehr unsympathisch rüber - jeder auf seine Art. Den Monzo-CEO fand ich eigentlich am vernünftigsten.

    Bei Revolut hat man aber in der Tat den Eindruck, die verbrennen so schnell wie möglich ihr Investorengeld. Aber wat solls, ich habe mir auch mal 20 Karten bestellt jetzt.
    Geändert von sparfux (16.01.2018 um 22:44 Uhr)
    MaxBerlin sagt Danke für diesen Beitrag.

  11. #71
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    01.01.2017
    Beiträge
    23

    Standard

    Ich bin neulich bei der Suche nach einer Alternative zu Fidor Business und Holvi auf ein neues Fintech für Geschäftskonten gestoßen. Die heißen Penta (https://getpenta.com/en/home ) und hängen an der Solarisbank dran. Die nehmen auch Kapitalgesellschaften als Kunden (im Gegensatz zu Kontist, N26 etc) und der Account ist erstmal kostenlos für bis zu 10 SEPA-Transaktionen im Monat. Die komische "Warteliste" fürs Anmelden hat man nach meiner Erfahrung nach 24h durchquert. Außerdem gibt es eine Mastercard Prepaid mit interessantem Design, erinnert durch das hochkantige ein bisschen an bunq: https://www.getpenta.com/blog/my-mas...han-yours.html

    Mal schauen wie schnell deren Verifizierung ist und ob die in einem halben Jahr noch existieren.
    bindannmalweg sagt Danke für diesen Beitrag.

  12. #72
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.12.2015
    Beiträge
    489

    Standard

    Penta klingt erst mal interessant. Habe das Angebot auf der Homepage auch schon studiert. Leider gibt es noch wenige Infos.

    Mich würde ja interessieren, inwieweit Zahlungsaufträge per Datei entgegengenommen werden und ob Kontoauszuüge in einem Format bereitgestellt werden die man elektronisch weiterverarbeiten kann.

  13. #73
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    01.01.2017
    Beiträge
    23

    Standard

    Ja, ich denke auch, dass die Potenzial haben könnten.

    Zitat Zitat von bindannmalweg Beitrag anzeigen
    ob Kontoauszuüge in einem Format bereitgestellt werden die man elektronisch weiterverarbeiten kann.
    Irgendwo in den FAQ meine ich gelesen zu haben, dass man Transaktionen als CSV runterladen kann.

  14. #74
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.12.2015
    Beiträge
    489

    Standard

    CSV ist nett. Für mich wäre MT940 ideal für eine nahtlose Integration in Prozesse in der Buchhaltung.

    Werde das weiter beobachten.

  15. #75
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    28.09.2010
    Beiträge
    238

    Standard

    Mal wieder ein neues Fintech mit App-gestützter MasterCard und Multiwährungskonten, das hier glaube ich noch nicht erwähnt wurde:

    https://www.devere-vault.com/

    Karte ist kostenlos (bis zu 3 Zusatzkarten für je 10 EUR) sind erhältlich. Auch ansonsten keine Fixkosten.
    Sieht alles ein bisschen nach einem Clone von Revolut aus, aber im Gegensatz zu genanntem fallen bei Vault prozentuale Gebühren für Währungsumrechnungen an, sowohl beim Tauschen als auch beim Bezahlen in Fremdwährung. ATM ist auch nicht kostenlos.
    gambrinus sagt Danke für diesen Beitrag.

  16. #76
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.12.2015
    Beiträge
    489

    Standard

    Die haben sich gleich in Litauern angemeldet.

    "UAB deVere E-money is authorised by the Bank of Lithuania (Licence Number 9)"
    Andy2 sagt Danke für diesen Beitrag.

  17. #77
    Erfahrenes Mitglied Avatar von MaxBerlin
    Registriert seit
    27.01.2015
    Ort
    The Royal Borough of Spandau
    Beiträge
    3.975

    Standard

    Kaum hab ich mal davon berichtet und einen Review gemacht, taucht es gleich an anderer Stelle auf...

    Die Karte sieht so aus: deVere Vault Prepaid Mastercard (2018) | EMV-Kartentest

    Es gibt einige Nischenfunktionen, die Vault kann. Aber insgesamt dürfte für Otto Normalverbraucher Revolut im Alltag besser sein.
    Andy2 und gambrinus sagen Danke für diesen Beitrag.

  18. #78
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    05.04.2016
    Beiträge
    2.778

    Standard

    Zitat Zitat von marobo Beitrag anzeigen
    Sieht alles ein bisschen nach einem Clone von Revolut aus
    ...oder, siehe identische Währungsauswahl, vielleicht eher DiPocket.

    Zitat Zitat von MaxBerlin Beitrag anzeigen
    Es gibt einige Nischenfunktionen, die Vault kann. Aber insgesamt dürfte für Otto Normalverbraucher Revolut im Alltag besser sein.
    Ist dir irgendwas im Vergleich mit DiPocket aufgefallen?

  19. #79
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    12.07.2016
    Beiträge
    1.479

    Standard

    Ist die Eingabe des Geburtsdatums wirklich so umständlich wie es mir erscheint?

  20. #80
    Erfahrenes Mitglied Avatar von MaxBerlin
    Registriert seit
    27.01.2015
    Ort
    The Royal Borough of Spandau
    Beiträge
    3.975

    Standard

    Es ist eher eine Revolut-Kopie, auch was Teile der UI angeht (z.B. die Möglichkeit, einzelne Funktionalitäten der Karte in der App abzuschalten).

    DiPocket gibt es als Lizenzvarianten KartaPZT sowie Bacca. Bacca hat ein anderes Kartendesign (senkrecht, flachgeprägt) und ist in Kooperation mit einem Versicherungsvermittlungsunternehmen entstanden, hat aber im Allgemeinen die selbe Funktionalität wie das "große" DiPocket.
    Amic und tamarinde sagen Danke für diesen Beitrag.

Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2 3 4 5 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •