Du möchtest das Forum unterstützen?
Buche Deine Lufthansa-Flüge über diesen Link
Seite 58 von 60 ErsteErste ... 8 48 56 57 58 59 60 LetzteLetzte
Ergebnis 1.141 bis 1.160 von 1181

Thema: Miles&More vergibt Prämienmeilen ab 12.03.18 umsatzbasiert

  1. #1141
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    30.04.2014
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    366

    Standard

    ANZEIGE
    Ich habe bisher meine Flüge mit LH (vor allem im "Qualifizierungsjahr" zum Statuserhalt) so optimiert das ich für relativ günstige Verbindungen ex. PRG, AMS oder WAW sehr viele Status- und natürlich auch Prämienmeilen "einsammeln" konnte,- somit war es für mich vor allem auf Langstreckenverbindungen deutlich billiger als z.B. für die "Direktflieger" oder auch für jene die oft auf teuren Eco-Kurzstreckenverbindungen fliegen mußten, meinen Status zu sichern und gleichzeitig konnte ich dabei auch noch sehr viele Prämienmeilen einsammeln,- ich finde deshalb die Umstellung ab März gerechter auch wenn ich es "übersichtlicher" gefunden hätte wenn man einfach den zu zahlenden Ticketpreis zur Vergabe hernehmen würde. Bin gespannt ob es ab nächstes Jahr auch eine Umstellung im Bezug auf die Statusmeilen geben wird,- die würde mich, gerecht oder nicht, tatsächlich nicht sehr freuen☺
    MisterG sagt Danke für diesen Beitrag.

  2. #1142
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    05.12.2014
    Ort
    ZQH
    Beiträge
    650

    Standard

    Zitat Zitat von SleepOverGreenland Beitrag anzeigen
    primärer Sinn und Zweck von M&M war nicht die Privatkundenbindung.
    Oh mein Gott, und ich habe mich die ganzen Jahre lang als Privatkunde binden lassen! Wenn ich das nur früher gewusst hätte ...
    Durch die Leidenschaften lebt der Mensch. Durch die Vernunft existiert er bloß. 一Nicolas Chamfort (1741-1794)

    F: 18.08.18 LH404 FRA-JFK (748), 28.08.18 LH403 EWR-FRA (748)
    C: 27.10.15 LH723 PEK-MUC (346), LH2150 MUC-STR (CR9); 29.05.16 OS76 PVG-VIE (772), OS187 VIE-STR (100, OpUp); 15.11.16 LH2502 MUC-MAN (320); 25.06.17 LH778 FRA-SIN (380), 29.08.18 LH128 FRA-STR (320)
    Y+: 25.05.16 LH728 FRA-PVG (380), 30.11.17 LH728 FRA-PVG (380)

  3. #1143
    Stein-Papier-Schere Profi
    Registriert seit
    02.01.2012
    Ort
    Wien
    Beiträge
    10.075

    Standard

    Zitat Zitat von Tirreg Beitrag anzeigen
    ... Ja, nicht jeder Vielflieger ist hier im Forum aktiv und führt irgendwelche Excel-Tabellen, aber keiner ist so oberflächlich, dass er nicht bemerkt, dass die 6 Trips im Jahr nach St. Louis nun künftig nur noch 30 - 50 % der Prämienmeilen bringen und der Familientrip auf Meilen nach Florida nun weiter in die Ferne rückt.
    Hier kommt sicherlich noch hinzu, dass man sich das System ausgedacht hat, wo man glaubte, AB + HG einzusacken. Wenn wirklich BA bzw. deren Mutter nun HG bekommt (nicht sicher, aber wahrscheinlicher als das es LH wird) und die daraus etwas sinnvolles machen und ggf. andere große Carrier auch Lücken, die AB lässt, auffüllen, ist die "Konkurrenz" noch viel näher / einfacher erreichbar.

    Ich denke im Jahr wo SM noch nach alten System vergeben werden, werden viele "buchen und fliegen" was geht, damit man sich noch den FTL, SEN, HON für zwei Jahre sichern kann. Die geringeren PM wird man in den Buchungen wohl weniger merken. Und ggf. wird es ja entsprechende Aktionen geben, die den Faktor hochtreiben.
    Anonyma, Wuff und FlyRoli sagen Danke für diesen Beitrag.

  4. #1144
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Airsicknessbag
    Registriert seit
    11.01.2010
    Beiträge
    9.796

    Standard

    Zitat Zitat von Tirreg Beitrag anzeigen
    keiner ist so oberflächlich, dass er nicht bemerkt, dass die 6 Trips im Jahr nach St. Louis nun künftig nur noch 30 - 50 % der Prämienmeilen bringen und der Familientrip auf Meilen nach Florida nun weiter in die Ferne rückt.
    Doch, klar, da kenne ich viele. Eigentlich sogar die Mehrheit. Das einzige, was die interessiert, ist, dass zuverlaessig alle zwei Jahre eine neue SEN-Karte kommt.

  5. #1145
    Aktives Mitglied Avatar von Sesselfurzer
    Registriert seit
    13.03.2017
    Ort
    CGN
    Beiträge
    120

    Standard

    Weiß nicht ob es hier eine Ausnahme bildet, aber bei "uns" ist die Mehrheit erfreut. Es gibt viele FTL die wöchentlich in Europa / innerdeutsch unterwegs sind und in Summe jährlich mehr Geld bei LH lassen als ein paar wenige SEN die deutlich weniger Legs haben aber eben weitere Strecken.

    Letztendlich führt es doch zu einer Grundsatzdiskussion wer die "treuesten" Kunden sind --> diejenigen die am meisten Geld da lassen, diejenigen welche am häufigsten Fliegen, diejenigen welche die meiste Zeit im Flieger verbringen ..?
    MisterG sagt Danke für diesen Beitrag.

  6. #1146
    Erfahrenes Mitglied Avatar von SkyIsTheLimit
    Registriert seit
    10.01.2013
    Ort
    DUS
    Beiträge
    614

    Standard

    Ich glaube ehrlich gesagt, das ganze ist von LH von der Grundausrichtung sehr klar durchdacht worden (auch wenn man sich mit Upsells, Multi-Airline-Verbindungen, etc. im Augenblick offenbar noch schwer tut) und zwar aus folgenden Gründen:

    1) Ist ein linearer Rabatt eigentlich am "fairsten" und logischsten. Hier reden alle nur davon wer gegenüber dem Status Quo verliert und gewinnt. Wenn es diese Buchungsklassen- und Segmenteregelungen vorher nie gegeben hätte, würde jeder eine prozentuale (bzw. am Kaufpreis orientierte) Meilenvergabe "fair" finden.

    2) Welche Gruppe (Kurzfrist vs. Langfristbucher, Direkt- vs Umsetiger) man am stärksten incentivieren möchte, bzw. beeinflussen kann, wird LH deutlich besser wissen als wir. Die haben ja nun einen riesegen Datenschatz und da sitzen nicht nur die im Forum verhassten "Excel-Controller" sondern genug Leute mit Statistik / Big-Data Know-How.

    3) Dass die meisten deutlich verlieren ist LH klar. Man hat halt den gewollten Umstieg auf Revenue-basiert mit einer geplanten Meilenrasur verknüpft, damit sich alle nur einmal aufregen und man dann erst mal Ruhe hat. Hätte man jetzt im Schnitt "aufkommensneutral" umgestellt, hätten sich die Verlierer trotzdem aufgeregt und dann alle gleich nochmal 2 Jahre später, wenn die Meilenkürzung erfolgt wäre. Ausserdem ist es so ein klein wenig intransparenter.

    4) Die flächendeckende Meilenrasur gibt viel mehr Spielraum für gezielte 2x, 3x, etc. Aktionen auf einzelnen Strecken.

    5) Ich glaube das ganze ist Teil einer langfristige Strategie der LH, sich schrittweise von dem starren und veralteten Buchungsklassen / GDS System zu verabschieden. Ein Grossteil der Regelungen stammt noch aus einer Zeit mit Papiertickets, Coupons, etc. Da hat man eben nach Segmenten und Reiseklassen (später dann Buchungsklassen) unterschieden, da alles andere technisch nicht umsetzbar war. Der Trend geht jedoch zu einer Produktdifferenzierung, die mit den klassischen Buchungsklassen nicht mehr viel zu tun hat (Y-Light, K-Flex, etc.). Es gibt mehr Bausteine für einzelne Leistungskomponenten und das wird noch weiter zunehmen. LH pusht ja gerade auch deswegen den Direktvertrieb, damit man nicht mehr nur auf das GDS (neben den Kosten) angeweisen ist, sondern Pricing, Features, etc. viel flexibler und schneller erweitern kann. Siehe auch die Idee mit den Tickets, wo der Umsteigehub erst kurzfristig feststeht. Diese ganze Dynamik passt mit dem alten Segmente- und Buchungsklassenansatz nur noch bedingt zusammen.

    Meine Meinung: Das neue System ist erheblich besser, auch wenn alle verlieren. Aber die Meilenrasur hätte es eh gegegeben.
    SleepOverGreenland, suedbaden, Anonyma und 5 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  7. #1147
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    07.06.2010
    Ort
    STR
    Beiträge
    1.016

    Standard

    Natürlich sollten die Umsteiger mehr Meilen bekommen als ein Direkt Flug. Es ist zumindest dem Namen nach noch ein VIELfliegerprogramm und nicht ein „Wer-fliegt-am-teuersten-direkt“-Programm.

    Das sich dies ändert OK aber warum wird hier die Meilenvergabe für Umsteiger verteufelt?

  8. #1148
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.04.2012
    Ort
    LBC
    Beiträge
    1.075

    Standard

    Zitat Zitat von SkyIsTheLimit Beitrag anzeigen
    5) Ich glaube das ganze ist Teil einer langfristige Strategie der LH, sich schrittweise von dem starren und veralteten Buchungsklassen / GDS System zu verabschieden. Ein Grossteil der Regelungen stammt noch aus einer Zeit mit Papiertickets, Coupons, etc. Da hat man eben nach Segmenten und Reiseklassen (später dann Buchungsklassen) unterschieden, da alles andere technisch nicht umsetzbar war. Der Trend geht jedoch zu einer Produktdifferenzierung, die mit den klassischen Buchungsklassen nicht mehr viel zu tun hat.
    Das ist meines Erachtens genau der springende Punkt. Früher gab es 26 Buchungsklassen (soviel wie es Buchstaben gibt) und da konnte man den Buchungsklassen Meilenfaktoren zuordnen.
    Wenn man jetzt von den Buchungsklassen weggeht hin zu dynamischen Preisen, bleibt einem gar nichts Anders übrig, als das System zu ändern.

    Siehe auch Seite14 in der Präsentation auf der letzten Investoren-Konferenz in NYC Anfang Januar: https://investor-relations.lufthansa...l-Appendix.pdf

    Zitat:

    •No limitation to 26 pricing points anymore (GDS Technology)
    •Unlimited price points = optimized Revenue
    Dynamic revenue management with unlimited pricing points)
    Mantegna, suedbaden, _AndyAndy_ und 4 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  9. #1149
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    30.04.2014
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    366

    Standard

    Zitat Zitat von mojito25 Beitrag anzeigen
    Natürlich sollten die Umsteiger mehr Meilen bekommen als ein Direkt Flug. Es ist zumindest dem Namen nach noch ein VIELfliegerprogramm und nicht ein „Wer-fliegt-am-teuersten-direkt“-Programm.

    Das sich dies ändert OK aber warum wird hier die Meilenvergabe für Umsteiger verteufelt?
    Naja vor allem jene die viel in "niedrigen" BK direkt (und trotzdem teuer) geflogen sind wurden bisher nicht "belohnt",- und das wird halt ab März zumindest bei der Prämienmeilen-Vergabe geändert...
    Vor allem Y+ und First "Umsteiger" bei extrem günstigen Angeboten profitierten vom bisherigen "System,- CDG-FRA-BKK, HKG und SIN in Y+ für dieses Jahr bereits gebucht - für etwa 2400 Euro bekomme ich dafür etwa 50.000 Status- und Prämienmeilen (alle Flüge noch vor Änderung der Prämienmeilenvergabe) gutgeschrieben. Für über 5000 € hätte ich die Flüge auch direkt buchen können - als "Belohnung" würde ich dafür auch noch deutlich weniger Status und Prämienmeilen bekommen...
    SleepOverGreenland sagt Danke für diesen Beitrag.

  10. #1150
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    14.02.2015
    Ort
    STR & BER
    Beiträge
    403

    Standard

    Nein, nur weniger Prämienmeilen.
    Bei den Statusmeilen bleibt bisher alles so wie es ist.


  11. #1151
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    28.06.2016
    Ort
    DUS
    Beiträge
    567

    Standard

    Zitat Zitat von Wuff Beitrag anzeigen
    Siehe auch Seite14 in der Präsentation auf der letzten Investoren-Konferenz in NYC Anfang Januar: https://investor-relations.lufthansa...l-Appendix.pdf

    Zitat:

    •No limitation to 26 pricing points anymore (GDS Technology)
    •Unlimited price points = optimized Revenue
    Dynamic revenue management with unlimited pricing points)

    Bin nur ich das oder ist die IR Präsentation strukturell, inhaltlich und auch optisch nicht unbedingt "5* Skytrax"?
    Hoteltraum sagt Danke für diesen Beitrag.

  12. #1152
    Stein-Papier-Schere Profi
    Registriert seit
    02.01.2012
    Ort
    Wien
    Beiträge
    10.075

    Standard

    Zitat Zitat von mojito25 Beitrag anzeigen
    Natürlich sollten die Umsteiger mehr Meilen bekommen als ein Direkt Flug. ...
    Wieso? Weil sie mehr die Umwelt belasten als ein Direktflieger. Weil die Airline auf mehr Dienstleister angewiesen (ein weitere Flughafen mit Gepäckumladen, Abfertigung, etc.) ist. Weil zuerst in die andere Richtung fliegen und erst dann in die Richtung wo man hinwill eine Heldentat ist, die belohnt werden muss.
    rorschi, SleepOverGreenland, Wuff und 3 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  13. #1153
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    16.05.2011
    Ort
    BRU
    Beiträge
    7.786

    Standard

    Im Falle derjenigen, die die Umsteigeverbindungen nur deswegen buchen, weil es dadurch billiger wird, wegen der Meilen oder was auch immer gebe ich Dir recht.

    Ansonsten sehe ich aber so ähnlich wie Tirreg: Wenn ich von X nach Y will, keinen Direktflug habe (oder höchstens irgendeinen Billigflieger 3 x weekly), dann ist die LH-Gruppe via MUC/FRA/ZRH/VIE für mich oft eine Alternative neben Umsteigeverbindungen der Konkurrenz. Und die doppelten Meilen ein gewisser Anreiz, eben mit der LH-Gruppe zu fliegen, bzw. eine Art Entschädigung dafür, dass ich umsteigen muss.

    Aber wie schon mehrfach geschrieben: Kundenbindung erfolgt eher über den Status als über Prämienmeilen, und da wissen wir noch nicht, was genau kommen wird.

    Und zumindest, was die Prämienmeilen betrifft: der relativ hohe Rabatt ergibt sich derzeit eigentlich vor allem deswegen, dass ich bei Umsteigeverbindungen zwar die doppelten Meilen bekomme, für das Meilenticket auf der gleichen Strecke aber nur die einfachen Meilen brauche. M&B macht das auf A3/OA-Awards beispielsweise anders: Hier musst Du jedes Segment extra buchen (was eigentlich konsequenter ist, eben weil Du bei bezahlten Flügen ja auch für jedes Segment Meilen bekommst).
    Tirreg, Wuff und athome sagen Danke für diesen Beitrag.

  14. #1154
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    07.06.2010
    Ort
    STR
    Beiträge
    1.016

    Standard

    Zitat Zitat von MisterG Beitrag anzeigen
    Wieso? Weil sie mehr die Umwelt belasten als ein Direktflieger. Weil die Airline auf mehr Dienstleister angewiesen (ein weitere Flughafen mit Gepäckumladen, Abfertigung, etc.) ist. Weil zuerst in die andere Richtung fliegen und erst dann in die Richtung wo man hinwill eine Heldentat ist, die belohnt werden muss.
    Die Antwort warum steht in meinem Post. Diesen Teil hast du leider nicht zitiert.

  15. #1155
    Erfahrenes Mitglied Avatar von FREDatNET
    Registriert seit
    11.07.2010
    Ort
    VIE
    Beiträge
    7.421

    Standard

    Zitat Zitat von MisterG Beitrag anzeigen
    Wieso? Weil sie mehr die Umwelt belasten als ein Direktflieger. Weil die Airline auf mehr Dienstleister angewiesen (ein weitere Flughafen mit Gepäckumladen, Abfertigung, etc.) ist. Weil zuerst in die andere Richtung fliegen und erst dann in die Richtung wo man hinwill eine Heldentat ist, die belohnt werden muss.
    Hast du schon mal daran gedacht dass Airlines dieses Mittel auch zur eigenen Auslastungssteuerung anbieten!? Denkt doch nicht immer in die Einbahn, dass immer die bösen Maximierer alle Probleme der Welt verursachen.
    "You have been upgraded..."

  16. #1156
    Stein-Papier-Schere Profi
    Registriert seit
    02.01.2012
    Ort
    Wien
    Beiträge
    10.075

    Standard

    Zitat Zitat von FREDatNET Beitrag anzeigen
    Hast du schon mal daran gedacht dass Airlines dieses Mittel auch zur eigenen Auslastungssteuerung anbieten!? Denkt doch nicht immer in die Einbahn, dass immer die bösen Maximierer alle Probleme der Welt verursachen.
    Hast Du schon einmal daran gedacht, dass ich natürlich daran gedacht habe. Allerdings ist das ja nicht Thema des Postings, das ich zitiert habe. Denkt doch nicht immer in die Einbahn, dass jeder Post dazu geeignet ist, seine Meinung kund zu tun, auch wenn es gar nicht passt.

    Zum Thema: Es geht darum, dass Umsteiger per se "Vielflieger" sind, während Direktflieger dies nicht sind. Deswegen schlägt mojito25 vor, diese meilentechnisch zu bevorteilen. Ich finde, dass dies nicht notwendig ist. Die Steuerung von Auslastungen erfolgt ja sowieso darüber, dass man (a) bestimmte Direktverbindungen nicht anbietet und (b) Umsteigeverbindungen oftmals gleich oder weniger viel kosten als Direktverbindungen.

  17. #1157
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    07.06.2010
    Ort
    STR
    Beiträge
    1.016

    Standard

    Zitat Zitat von MisterG Beitrag anzeigen
    Hast Du schon einmal daran gedacht, dass ich natürlich daran gedacht habe. Allerdings ist das ja nicht Thema des Postings, das ich zitiert habe. Denkt doch nicht immer in die Einbahn, dass jeder Post dazu geeignet ist, seine Meinung kund zu tun, auch wenn es gar nicht passt.

    Zum Thema: Es geht darum, dass Umsteiger per se "Vielflieger" sind, während Direktflieger dies nicht sind. Deswegen schlägt mojito25 vor, diese meilentechnisch zu bevorteilen. Ich finde, dass dies nicht notwendig ist. Die Steuerung von Auslastungen erfolgt ja sowieso darüber, dass man (a) bestimmte Direktverbindungen nicht anbietet und (b) Umsteigeverbindungen oftmals gleich oder weniger viel kosten als Direktverbindungen.
    Vielleicht habe ich mich undeutlich ausgedrückt:

    A) sind Umsteiger nicht per se Vielflieger aber sie haben nun mal mehr Flüge bzw. vllt mehr Meilen erflogen, insofern (sofern ich stur bei dem Namen VIELfliegerprogramm bleibe) ist eine höhere Meilenausbeute nicht paradox.

    B) Wenn ich a) im Kopf habe, werden die Umsteiger nach bestehenden System nicht bevorteilt sondern erhalten Meilen gemäß ihrer Segmente/Distanz, das dies nun mal mehr ist als ein Direktflug liegt in der Natur der Sache.

    Das dies womöglich nicht mehr zu einer dynamischen Buchungssteuerung, aktuellen Erbsenzählerei oder you name it passt, ist aus LH Sicht halbwegs nachvollziehbar aber bitte nicht pauschalisieren (die Umsteiger werden bevorteilt) und schon gar nicht mit der Umwelt-Keule kommen.

    Im Übrigen, dass LH keine Direktverbindungen von AMS und DUS nach STR anbietet liegt nicht an mir. Ich würde gerne mit LH direkt fliegen und es wäre für mich +\- 0 im neuen System.

    Bietet aber die LH nicht an. Um mit dem Direktflug von KLM zu konkurrieren muss LH anscheinend um die Maschinen zu füllen und um die Leute für die längere Reisezeit zu entschädigen billiger sein. Der niedrigere Preis und die Meilen haben die längere Reisezeit kompensiert.

    Wenn aber eines davon wegfällt sieht die Entscheidung bei vielen anders aus.

  18. #1158
    Erfahrenes Mitglied Avatar von FREDatNET
    Registriert seit
    11.07.2010
    Ort
    VIE
    Beiträge
    7.421

    Standard

    Zitat Zitat von MisterG Beitrag anzeigen
    Hast Du schon einmal daran gedacht, dass ich natürlich daran gedacht habe. Allerdings ist das ja nicht Thema des Postings, das ich zitiert habe. Denkt doch nicht immer in die Einbahn, dass jeder Post dazu geeignet ist, seine Meinung kund zu tun, auch wenn es gar nicht passt.

    Zum Thema: Es geht darum, dass Umsteiger per se "Vielflieger" sind, während Direktflieger dies nicht sind. Deswegen schlägt mojito25 vor, diese meilentechnisch zu bevorteilen. Ich finde, dass dies nicht notwendig ist. Die Steuerung von Auslastungen erfolgt ja sowieso darüber, dass man (a) bestimmte Direktverbindungen nicht anbietet und (b) Umsteigeverbindungen oftmals gleich oder weniger viel kosten als Direktverbindungen.
    Bei a) stellt sich die ganze Frage nicht
    Bei b) sind wir genau am Punkt der Belohnung

    Schade dass du es nicht mitbekommen hast, dass mein posting zu 100% gepasst hat.

    Du hast ursprünglich geschrieben, dass Leute die umsteigen nicht belohnt werden müssen/sollen, aus verschiedensten Gründen...

    Jetzt ist es aber so, dass ein Maximierer (oder auch der Sparmeister) irgendwie belohnt werden muss wenn die Airline will, dass jemand den Umsteiger bucht. Entweder mit Meilen, oder mit einem relevant günstigeren Tarif. Und das hast du ursprünglich einfach ignoriert.
    mojito25 sagt Danke für diesen Beitrag.
    "You have been upgraded..."

  19. #1159
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.06.2010
    Ort
    noch TXL
    Beiträge
    2.615

    Standard

    Zitat Zitat von FREDatNET Beitrag anzeigen
    Bei a) stellt sich die ganze Frage nicht
    Bei b) sind wir genau am Punkt der Belohnung

    Schade dass du es nicht mitbekommen hast, dass mein posting zu 100% gepasst hat.

    Du hast ursprünglich geschrieben, dass Leute die umsteigen nicht belohnt werden müssen/sollen, aus verschiedensten Gründen...

    Jetzt ist es aber so, dass ein Maximierer (oder auch der Sparmeister) irgendwie belohnt werden muss wenn die Airline will, dass jemand den Umsteiger bucht. Entweder mit Meilen, oder mit einem relevant günstigeren Tarif. Und das hast du ursprünglich einfach ignoriert.
    Habe nur den letzten Beitrag zitiert.
    Also die Lufthansa stellt ja die (Spiel-) Regeln auf und jetzt hat sie diese eben (wieder mal angepasst) - Wir spielen halt - auch - nach ihren Regeln.
    Aber erfunden hat sie die Regeln, und außerdem erfunden
    - Die Hubstrategie (sie kann ja auch mehr Direktflüge anbieten / was natürlich meist keinen Sinn macht) wer außerhalb von FRA/MUC wohnt muss ja umsteigen.
    ob er nun in FRA oder MUC oder eben im Ausland umsteigt - das hat die LH ja auch versucht ein bisschen zu steuern .
    - Mit den günstigen Preisen im Ausland wollte man sich in 1. Linie natürlich auch in den entsprechenden Märkten positionieren, was die Konkurrenz in Deutschland sicher auch tut. Das das ganze eben auch nach hinten losgeht - ist den offenen Märkten /Globalisierung zu verdanken. Es gibt eben 2 Seiten der Medaille. Lufthansa hat es gemerkt wird, nun wird halt etwas gegen gesteuert.
    Weltenbummler

  20. #1160
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.06.2010
    Ort
    noch TXL
    Beiträge
    2.615

    Standard

    Zitat Zitat von FREDatNET Beitrag anzeigen
    Bei a) stellt sich die ganze Frage nicht
    Bei b) sind wir genau am Punkt der Belohnung

    Schade dass du es nicht mitbekommen hast, dass mein posting zu 100% gepasst hat.

    Du hast ursprünglich geschrieben, dass Leute die umsteigen nicht belohnt werden müssen/sollen, aus verschiedensten Gründen...

    Jetzt ist es aber so, dass ein Maximierer (oder auch der Sparmeister) irgendwie belohnt werden muss wenn die Airline will, dass jemand den Umsteiger bucht. Entweder mit Meilen, oder mit einem relevant günstigeren Tarif. Und das hast du ursprünglich einfach ignoriert.
    Habe nur den letzten Beitrag zitiert.
    Also die Lufthansa stellt ja die (Spiel-) Regeln auf und jetzt hat sie diese eben (wieder mal angepasst) - Wir spielen halt - auch - nach ihren Regeln.
    Aber erfunden hat sie die Regeln, und außerdem erfunden
    - Die Hubstrategie (sie kann ja auch mehr Direktflüge anbieten / was natürlich meist keinen Sinn macht) wer außerhalb von FRA/MUC wohnt muss ja umsteigen.
    ob er nun in FRA oder MUC oder eben im Ausland umsteigt - das hat die LH ja auch versucht ein bisschen zu steuern .
    - Mit den günstigen Preisen im Ausland wollte man sich in 1. Linie natürlich auch in den entsprechenden Märkten positionieren, was die Konkurrenz in Deutschland sicher auch tut. Das das ganze eben auch nach hinten losgeht - ist den offenen Märkten /Globalisierung zu verdanken. Es gibt eben 2 Seiten der Medaille. Lufthansa hat es gemerkt wird, nun wird halt etwas gegen gesteuert.
    Weltenbummler

Seite 58 von 60 ErsteErste ... 8 48 56 57 58 59 60 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •