Du möchtest das Forum unterstützen?
Buche Deine Lufthansa-Flüge über diesen Link
Seite 3 von 199 ErsteErste 1 2 3 4 5 13 53 103 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 3969

Thema: Generelle Regelungen zum Buchen von Miles and More Flügen

  1. #41
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    11.03.2009
    Ort
    STR
    Beiträge
    7.882

    Standard

    ANZEIGE
    Zitat Zitat von stubenhocker Beitrag anzeigen
    Kann ich die Sitzplätze bei bereits online gebuchten Awards (C/SEN)nachträglich online ändern ?
    Die Buchung sollte in Deinem Buchungsprofil auf lh.com sichtbar sein beziehungsweise kann dort mittels dem Buchungscode hinzugefügt werden. Dort kannst Du dann auch die Sitzplätze ändern. Oder anrufen, das geht natürlich auch.

    Ich konnte z.B. ein BMI DC-Award auf BMI Ticketstock hinzufügen und die Sitzplätze ändern.
    Früher: BD Gold; BA GGL; LH HON
    Heute: BA Gold; LH SEN

  2. #42
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.02.2010
    Ort
    LEJ
    Beiträge
    1.922

    Standard

    Kurze Frage an die Profis:

    Hab mir schon 'ne Menge bzgl. einer Awardbuchung durchgelesen zum Thema stopover usw. und bin mir aber nicht sicher ob folgendes Routing in F möglich ist:
    TXL-FRA-DEN-LAX-ZRH-TXL mit zwei Wochen Aufenthalt in DEN und drei Tagen in LAX. Würde gerne FRA-DEN mit LH und LAX-ZRH mit LX fliegen.

    1. Geht das Routing so oder muss ich erst nach LAX und dann DEN?
    2. Kann ich die Airlines so auswählen?

    Danke für eure Antworten.
    Gruß
    Geändert von denkigroove (05.02.2010 um 16:50 Uhr)
    nellis sagt Danke für diesen Beitrag.

  3. #43
    Moderator
    Registriert seit
    09.03.2009
    Beiträge
    10.212

    Standard

    Zitat Zitat von denkigroove Beitrag anzeigen
    Kurze Frage an die Profis:

    Hab mir schon 'ne Menge bzgl. einer Awardbuchung durchgelesen zum Thema stopover usw. und bin mir aber nicht sicher ob folgendes Routing in F möglich ist:
    TXL-FRA-DEN-SFO-ZRH-TXL mit zwei Wochen Aufenthalt in DEN und drei Tagen in LAX. Würde gerne FRA-DEN mit LH und LAX-ZRH mit LX fliegen.

    1. Geht das Routing so oder muss ich erst nach LAX und dann DEN?
    2. Kann ich die Airlines so auswählen?

    Danke für eure Antworten.
    Gruß

    Sehe LAX nicht in dem Routing.
    Erlaubt sind 3 Segmente pro Richtung und ein Stopover (plus Stop am Turnaroundpunkt, der normalerweise die am weitesten entfernte Destination sein muss) im ganzen Ticket.

    Also was ginge wäre: TXL-FRA-DEN//DEN-SFO//SFO-FRA-TXL oder als open jaw:
    TXL-FRA-DEN//DEN-SFO//LAX-ZRH-TXL

    Nicht geht TXL-FRA-DEN//DEN-SFO//SFO-LAX//LAX-ZRH-TXL (2 Stops)
    Geändert von peter42 (05.02.2010 um 16:47 Uhr)

  4. #44
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.02.2010
    Ort
    LEJ
    Beiträge
    1.922

    Standard

    Stimmt, da hat sich SFO anstatt LAX hingemogelt
    Sollte so heißen:

    TXL-FRA-DEN//DEN-LAX//LAX-ZRH-TXL was du ja im Grunde auch bestätigt hast. Kann ich dies so sicherlich nur telefonisch buchen?

  5. #45
    Moderatorin Avatar von Fischköpfle
    Registriert seit
    15.09.2009
    Ort
    STR
    Beiträge
    4.406

    Standard

    Zitat Zitat von denkigroove Beitrag anzeigen
    Stimmt, da hat sich SFO anstatt LAX hingemogelt
    Sollte so heißen:

    TXL-FRA-DEN//DEN-LAX//LAX-ZRH-TXL was du ja im Grunde auch bestätigt hast. Kann ich dies so sicherlich nur telefonisch buchen?
    Online kannst Du LH und LX schon kombinieren, aber einen zusätzlichen Stopp einzubauen, ist online nicht möglich.

  6. #46
    Moderator
    Registriert seit
    09.03.2009
    Beiträge
    10.212

    Standard

    Zitat Zitat von denkigroove Beitrag anzeigen
    Stimmt, da hat sich SFO anstatt LAX hingemogelt
    Sollte so heißen:

    TXL-FRA-DEN//DEN-LAX//LAX-ZRH-TXL was du ja im Grunde auch bestätigt hast. Kann ich dies so sicherlich nur telefonisch buchen?
    Geht wegen DEN-LAX und wegen des Stopovers nur per Telephon. Ansonsten solltest Du Boulder besuchen.
    denkigroove sagt Danke für diesen Beitrag.

  7. #47
    Erfahrenes Mitglied Avatar von runabout
    Registriert seit
    16.03.2009
    Ort
    Outer Space
    Beiträge
    503

    Standard

    Soooooooooooooooo was lange dauert wird endlich gut bzw. fertig.

    Habe nun in ner Hauruckaktion alle offenen Punkte bis auf RTW Award abgehakt.

    Der RTW Award kommt dann in ca. 1 Stunde nach und dann werde ich wenn ich viel viel Zeit habe mal langsam aber sicher das selbe Prohekt für Upgrades angehen.

    Sorry das es so lange gedauert hat, bin halt tatsächlich manchmal auch mit anderen Dingen mehr als nur ein bisschen beschäftigt.

    Anyway nun ists vollbracht, viel spass...
    flysurfer, szg, smeagol und 10 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.
    --- wer Rechtschreibfehler findet darf diese aufessen---

  8. #48
    carlo
    Gast

    Standard

    Inzwischen ein hervorragendes Kompendium, das runabout da erstellt hat - danke vielmals für Deine Mühe!

  9. #49
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    23.02.2010
    Beiträge
    25

    Standard

    Auch von mir ein großes Lob an runabout für die Arbeit die er sich mit diesem
    Thread gemacht hat und mein Respekt vor seinem Fachwissen.

    Ein paar wenige offene Fragen ergeben sich für ich aber dennoch:

    1.
    Was ist ein 3+ Award ? Bitte am besten eine Beispiel-Flugreise mit Stopovers als Verdeutlichung dafür nennen.

    2.
    "Double Open Jaw ist nicht erlaubt"
    Ich hatte in 2008 folgende Strecke als Prämien-Flugreise erfolgreich gebucht:
    MRS-JFK, 2 Tage Stopover in NYC
    JFK-SFO, 3 Wochen Mietwagen-Rundreise
    SEA-IAD (= Seattle - Washington DC)
    IAD-FRA
    FRA-MUC

    Meines Erachtens ist das ein "Double Open Jaw", weil ich nicht in MUC, sondern in MRS (Marseille) losgeflogen war. Es war aber möglich, warum ?

    3.
    Man hätte, um den Double Open Jaw zu einem Singel Open Jaw zu machen, einen Dummy-Flug von MUC nach MRS als ersten Teilflug hinzu nehmen können. Mal angenommen ich hätte das gemacht um die MM-Bedingungen zu erfüllen (falls es so wie geschildert nicht möglich gewesen wäre), wäre dann aber bewusst zu dem ersten Flug MUC-MRS nicht erschienen, sondern wäre dann erst für MRS-JFK am Flughafen Marseille "erstmals in Erscheinung getreten". Wäre durch das Nichterscheinen auf dem ersten Teilstück, die gesamte übrigen Teilstrecken verfallen oder wäre das egal gewesen ?

    4.
    Connecting Flights: Vielleicht bin ich zu bld, aber ich habe diesen Part bisher nicht verstanden. Das sagt doch aus, wieviele Teilstrecken ich maximal nehmen kann, um zu meinem Point of turnaround zu kommen oder ?
    Von Deutschland nach Neuseeland: Wieviele Teilstrecken darf ich da maximal nehmen auf Hinflug und wieviele auf Rückflug ?

    5.
    Hat jemand einen Link zu einer Auflistung der aktuellen Kerosinzuschläge der Star-Alliance-Partner oder zumindest von Lufthansa ? Ich habe bei LH selbst und auf den MM-Seiten nichts dazu gefunden.
    SAS und LOT verlangen für Prämienflüge ja keine Kerosinzuschläge mehr. Wie ist die Gerüchtelage, inwieweit andere StarAlliance-Linien diesem Beispiel in nächster Zeit folgen wollen ?

    6.
    Ich habe im Januar und Februar 2011 folgendes vor:
    Hin:
    MUC-FRA-DXB (24 Stunden Stop in Dubai)
    DXB-SIN (24 Stunden Stop in SIN)
    SIN-AKL (2 Wochen Rundreise NZL)

    Rück:
    TBU-AKL (TBU= Königreich Tonga in der Südsee)
    AKL-SHA (24 Stunden Stop in Shanghai)
    SHA-PEK (4 Tage Stop in PEK)
    PEK-MUC

    Das kostet wohl 100 000 Meilen in der Economy.
    Eigentlich wollte ich erst nach Australien (dort dann 2 Wochen Rundreise), von dort nach Neuseeland (dort dann auch 2 Wochen Rundreise) und von dort dann nach Tonga. Ich habe aber festgestellt, dass das dann nicht mehr mit Meilen effizient buchbar ist, wenn ich eben noch in die Südsee möchte.

    Wenn man die oben aufgelistete Route aber um eine zweite Prämienreise innerhalb von Australien/Ozeanien ergänzt, so wird für nur 30000 Meilen mehr (für die zweite Reise) ein Schuh draus. Die zweite Reise startet in CHC (Christchurch, NZL) und endet in TBU (Tonga), mit Stopover in Sydney:

    CHC-SYD, 3 Tage Stop in Sydney
    SYD-MEL, 2 Wochen Rundreise Australien
    CNS-AKL, CNS = Cairns in Nordost-Australien
    AKL-TBU

    a)
    Frage an die Experten:
    Geht das so zu buchen ?
    Sehe ich das richtig, dass es nur eben geht, indem ich erst nach Neuseeland und dann nach Australien reise, da es bei AU-NZL-TBU mit Stopovers in AU, NZL, TBU und PEK nicht für insgesamt 130 000 Meilen in der Economy buchbar wäre ?

    b)
    Ich habe mal bei M&M angerufen und eine Probebuchung machen lassen, es wurde behauptet das würde so gehen. Aber ich habe einige Zweifel.

    Die zweite Reise ist faktisch ein Double Open Jaw, was laut runabaout ja nicht erlaubt ist, aber was (siehe oben unter 2.) mir mal mit USA geglückt war.
    Da käme zur Not wieder der Trick aus 3. zum tragen, falls der funktioniert ?

    c)
    Es gibt auch Flüge direkt von MUC nach DXB, die gehen aber die Nacht durch. Der Flug von FRA nach DXB bedeutet, dass man in DXB einen Aufenthalt von 23:55 Stunden (Flugplan bis Sommer 2009) bzw. 24:10 Stunden (Flugplan ab Sommer 2009) hat. Obwohl ich hier also um 10 Minuten überziehe, hatte das System das bei der Probebuchung angeblich nicht moniert. Beachte: Der Stopover erfolgt auf dem Rückweg in PEK.
    Hat die Madame an der MM-Hotline da nur etwas übersehen oder geht das wirklich ? Wo liegt die Grenze ? Gibt es 10 Minuten Überziehungstoleranz bei der Berechnung dessen, ob es sich um einen Stopover handelt oder nicht ?

    d)
    Die Ankunft in SHA wäre morgens um 7:15 Uhr.
    Ich würde gerne erst am Folgetag weiterreisen (dann könnte ich mir SHA anschauen). Aber: Der früheste Flug am Tag von SHA nach PEK ist erst um 7:30 Uhr, d.h. der Aufenthalt wäre 24:15 Stunden, was das System bei der Probebuchung nicht akzeptiert hat.
    Die Dame erwähnte aber einen Trick: Ticket mit einem Flug SHA-PEK von Abends vorher ausstellen lassen und zwei Wochen später anrufen, um für 590 Euro das auf den nächsten Tag umbuchen zu lassen. Dann würde das mit 24:15 Stunden Aufenthalt gehen. Könnt Ihr das so bestätigen, d.h. hat jemand von dem Trick mit der Umbuchung, um einen zweiten Stopover zu erreichen, auch schon mal gehört ?

    e)
    Ich würde den Stop in Singapur, der ca. 20 Stunden dauert, gerne um zwei Tage verlängern. Das wäre ein weiterer Stopover, der ja wegen Peking nicht möglich wäre. Aber der Trick, der mit Shanghai geht (nachträgliche Tages-Umbuchung) müsste doch auch mit Singapur gehen, d.h. dass man bei der Umbuchung dann die Flüge von MUC bis nach SIN einfachh alle um zwei Tage vorverlegt ?

    f)
    Bei der Probebuchung war die Teilstrecke AKL-TBU (zweite Reise) für Economy gesperrt. Demnach müsste ich die ganze zweite Reise in der Business buchen, d.h. auch die anderen Teilstrecken davon. Stimmt das so ? Gibt es nicht einen Trick, aus Kulanz doch AKL-TBU zum Economy-Meilentarif zu bekommen ?

  10. #50
    Moderator
    Registriert seit
    09.03.2009
    Beiträge
    10.212

    Standard

    @klickeklick: Willkommen im VFT!

    @1: 3-Regionen+, heisst, dass Hin- und Rückflug über verschiedene Regionen gehen:
    Also FRA-HKG-AKL//AKL-SIN-FRA

    @3: Ja Ticket wäre gestrichen worden

    @4: Je 4 Segmente.

    @6 Bin mir nicht sicher, ob innerhalb einer Region ein Stopover geht.

  11. #51
    Erfahrenes Mitglied Avatar von runabout
    Registriert seit
    16.03.2009
    Ort
    Outer Space
    Beiträge
    503

    Standard

    Erstmal wilkommen im VFT klickeklick,

    hab Dir mal geantwortet, einiges mag böse klingen, ist aber garantiert nicht so gemeint. Hoffe ich habe Dir geholfen.



    1. Früher hies das 3-Regionen Award heute 3+ weil du auf der Strecke bis Point of Turnarround auch 4 Regionen berühren darfst.

    2.Double Open Jaw ist um ein einfaches Beispiel zu geben MUC-ORD // NYC-FRA und ist nicht erlaubt, Einzelfälle die im Hintergrund mit ner Sonderkulanz laufen mögen vorkommen, davon unberührt ist aber die Regel, das es nicht erlaubt ist.

    Toll, run du Depp, hast wieder das Beispiel genommen das erlaubt ist, Smiling Boy hat recht (ja ich weiss ich spreche hier mit mir selbst)

    3. Ja alle Flüge sind dann aufgrund eines No-Show gestrichen. Die Bedingungen eines Flugtickets sind, dass die Flugcoupons sequentiell abgeflogen werden, passiert das nicht verfallen alle Folgeflüge.


    4. Insgesammt 4 Flüge auf dem Weg Deutschland Neuseeland

    5. Ist mir nichts dergleichen bekannt.

    6.


    a) Einen Aufenthalt am Zielort, einen unterwegs, also maximal 2 Stopovers insgesammt innerghalb eines Interkontinentalawards. Innerhalb einer Region ist ein Stopover am Endpunkt drin, nicht aber ein zusätzlicher unterwegs. Steht aber auch so in den Grundlegenden Regelungen. Double Open Jaw ist NICHT erlaubt.

    b) Geht nicht und ist auch nicht erlaubt. Mit der Trickreichen erlangung von Sonderkulanzen währe ich sehr sehr vorsichtig, es geht ganz schnell, das für ein Konto auf einmal nie wieder eine Sonderkulanz gewährt wird, das würde ich mir nicht antun wollen.


    c) die Grenze liegt bei 23:59 und alles was ab 24h ist ist ein Stopover und fällt dann entsprechend unter die Stopoverregelung, die Probebuchung heisst noch kein ausgestelltes Ticket, und das hätte das Ticketing niemals ausgestellt, am Ende hätte Dich also wer angerufen und Dir gesagt "geht nicht"


    d) + e) Nein der Trick geht nicht, und ich würde solche Tricks auch nicht probieren, in der Buchung wird auch festgehalten, dass Du über die Regelungen von Miles and More informiert wurdest, da würde ich mit irgendwelchem "Schmu" ganz vorsichtig sein, wenn Du dann nämlich an den Falschen gerätst, hast Du ganz fix einen Betrugsversuch an der Backe, und wirst (bzw. Dein Konto) unter Umständen unter Bobachtung gestellt, das würde ich mir tunlichst verkneiffen. Davon abgesehen, wenn Du einen Agenten am Telefon hast der sich auskennt wird dieser das auch niemals nie nicht machen (bei mir hättest Du da Pech, und dazu muss ich sagen, ich tu für einen anständigen Kunden alles, aber immer innerhalb der Regeln, wenn mich jemand zu "bescheissen" versucht, dann finde ich für meinen Teil das nicht gut). Dazu bleibt noch zu sagen, dass Du weder Dir noch dem Agenten den Du mit einem Trick in den Rücken trittst (denn der badet es am Ende aus) einen Gefallen tust. Es gibt ein paar solcher Kunden die sowas gemacht haben..... am Ende hatten die alle nichts davon, das soll nun keine Drohung sondern lediglich ein guter Rat von mir sein.


    f) Nein keine Kulanzen wenn Strecken einfach schon ausgebucht sind in einer bestimmten Klasse, oder ausschliesslich in einer bestimmten Klasse bedient werden (ausser United inneramerikanisch in der First bei einer Zweiklassenkonfiguration und einem Business Award)
    Geändert von runabout (27.02.2010 um 08:30 Uhr)
    peter42 und klickediklick sagen Danke für diesen Beitrag.
    --- wer Rechtschreibfehler findet darf diese aufessen---

  12. #52
    Erfahrenes Mitglied Avatar von SmilingBoy
    Registriert seit
    09.03.2009
    Ort
    CGN
    Beiträge
    822

    Standard

    Hm, wegen double open jaws. Ich dachte immer, dass es geht, so lange mindestens eine der Jaws im gleichen Land ist.

    Also:

    MUC-JFK//ORD-FRA - erlaubt
    ZRH-JFK//ORD-FRA - erlaubt
    MUC-YYZ/ORD-FRA - erlaubt
    ZRH-YYZ//ORD-FRA - nicht erlaubt

    So scheint es jedenfalls auf der M&M webseite zu funktionieren. Nur im letzten Fall kommt dann die Fehlermeldung "Your chosen flight itinerary does not comply with the terms and conditions for booking flight awards."

  13. #53
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    23.02.2010
    Beiträge
    25

    Standard

    Hallo runabout,

    erstmal danke für Deine Antwort.

    >Einiges klingt böse ...
    Also als böse empfinde ich es nicht, "böse" wäre etwas anderes.
    Einzige Fehleinschätzung in der Antwort von runabout ist die vermeintliche Unterstellung, ich würde M&M "bescheißen" wollen.
    Das ist nicht der Fall. Vielmehr versuche ich einfach nur anhand des Regelwerks meine Reise zu planen.
    Das ist unter meinen Gegebenheiten schwierig. Denn ich bin 2 Meter groß, fliege grundsätzlich nur in der Holzklasse (das ist "eisernes Prinzip" bei mir) und möchte mir gerne die Welt anschauen.
    Das ist doch legitim. Das heisst, dass wenn ich mir schon mal den ganzen weiten Weg nach Neuseeland mache, möchte ich unterwegs so viel wie möglich mitnehmen.
    Lieber einmal in drei Jahren eine richtig große Reise mit einigen Stops unterwegs machen, als jedes Jahr nur eine "Tröpfchen-Reise"; das ist mein Prinzip.

    Vor 10 Jahren war ich auf einem 13-Stunden-Flug von Kuala Lumpur nach FRA innerlich mal "kurz vor dem Randalieren". Ich war fast verrückt geworden.
    Ich habe mir damals geschworen, nie wieder Flüge dieser Länge anzutreten, sondern das lieber zu stückeln. Daraus ergibt sich eben ein höherer Planungsaufwand.
    Als zusätzlichen "Schutz" auf Flügen arbeite ich seit der letzten Reise mit Heparin-Spritzen, von der ich mir vor Antritt eines Fluges >5 Stunden, eine in den Oberschenkel jage.
    Man glaubt gar nicht was das hilft. Rein medizinisch schützen die vor Thrombosen.
    Aber die verhindern auch das "hippelich werden" auf einem Flug (hippelich werden ist faktisch ein früher Vorbote einer Thrombose).
    Ich kann das jedem nur empfehlen.

    Offene Punkte:
    Zu 1.: Mal ein klassisches Beispiel an Strecke für einen 3+ nennen BITTE ?

    Zu 2.: Ich glaube hier an die Behauptung von SmilingBoy ("wenn entweder der Ausgangspunkt oder der Zielpunkt eines Double Open Jaw im gleichen Land liegen, dann ist ein solcher erlaubt").
    Das würde erklären, dass mein Flug von Marseille in die USA und zurück nach MUC zu buchen ging. Die Dame am Tel. musste damals zwar erst ihren Supervisor rückfragen, aber am Ende ging es.

    Zu 5.: Irgendwo muss es doch eine Liste geben ! Oder wäre Runabout als offensichtlicher M&M-Mitarbeiter bereit, so eine mal vertraulich per Email an mich zu versenden ?
    Ich fühle mich einfach hilflos und ausgenutzt von der LH, wenn es am Telefon immer einfach heißt "Es kostet an Steuern und Gebühren soundsoviel", die Zusammensetzung dessen aber stets im Nebel verborgen bleibt.

    Zu 6.:
    a)
    Konkret: Geht die beschriebene Strecke der ersten Reise so zu buchen ?
    b)
    b1:
    Mit der Behauptung von SmilingBoy würde es gehen, weil ein Jaw jeweils in Australien liegt (MEL und CNS).
    Ich nehme also an, dass auch die zweite Reise so buchbar ist ?
    b2:
    Die Frage mit dem "Trick aus 3." erledigt sich ja insoweit, da das mit einem ungenutzten Dummy-Flug ja nicht geht, wie wir jetzt wissen.

    c)
    Also auch 24:00 geht nicht, nur 23:59 ?
    Ist es nicht denkbar, dass der Supervisor hier Kulanz für 10 Minuten walten lässt, wenn es ersichtlich ist, dass die Überziehung nur durch eine Flugplan-Änderung zustande kommt.
    Beim meiner letzten Reise hatten die zwischen Buchung und Flug insgesamt drei Mal angerufen, weil sich die Flugzeit eines Fluges nochmal um 15 Minuten verschoben hat.
    Das wäre ja theoretisch auch bei meiner Überziehung in Dubai denkbar.
    c1:
    Sind die Regeln mit 23:59 derart strikt ? Kann ich mir eigentlich nicht vorstellen.
    c1:
    Wie lange dauert es von der "Buchung am MM-Telefon" bis zur Ticket-Ausstellung, oder anders ausgedrückt: Wieviel Zeit ohne "GehtNicht-Rückruf" muss vergehen, damit ich sicher sein kann, dass alles tatsächlich so gebucht wurde ?

    d)
    Es musste in meiner ersten PN statt 590 Euro natürlich 50 Euro heißen. Der Rat mit dem "Umbuchungs-Trick für 50 Euro" kam von der M&M-Mitarbeiterin, nicht etwa aus meiner Phantasie.
    Die saß in Istanbul, der Anruf auf der Senator-Hotline (ich bin kein Senator) wurde nachts dorthin umgeleitet, weil nicht viel los war, war sie mit einer Probebuchung für einen Nicht-Senator einverstanden.

    Müssen also auch nach einer nachträglichen Umbuchung die MM-Restriktionen betr. Stopovers noch alle erfüllt sein ?

    Wie lange dauert es von der "Buchung am MM-Telefon" bis zur Ticket-Ausstellung, oder anders ausgedrückt: Wieviel Zeit ohne "GehtNicht-Rückruf" muss vergehen, damit ich sicher sein kann, dass alles tatsächlich so gebucht wurde ?

    e)
    Die wichtigste Frage von allen:
    Gibt es nicht bei Langstrecken-Reisen nach NZL, wenn jemand 2 Meter groß ist, nicht ein einziges Mal Kulanz (zur Klarstellung: ohne Tricks, sondern einfach am Tel. fragen und Gnadenerlass bekommen), betreffend:
    Singapur-Stopover für 1 Tag + 20 Std. statt für 20 Stunden, obwohl beim Rest der Reise am Ziel (NZL/AUS) und auf dem Rückweg (PEK) bereits ein Stopover enthalten ist.
    Denn rein betriebswirtschaftlich kann es der LH oder einem StarAlliance-Partner doch gerade mal Wurscht sein, ob er genau die gleiche Flugnummer sonntags oder montags Abends fliegt.
    In meinem Fall würde tatsächlich, falls man meinem Kulanz-Anliegen stattgibt, der Flug von Sonntag Abend auf Montag Abend fallen, was der Airline ja nur recht sien könnte, denn Montag Abend dürfte eine Strecke ja weniger frequentiert sein als Sonntags.


    7. (neue Frage):
    Wie lautet die Festnetz-Nummer auf die die 01805-5959 geroutet wird ? Jede 0180er Nummer wird technisch auf eine "normale" Festnetznummer geroutet.

    8 (neue Frage):
    Würde jemand wie Runabout, wenn er von dem Fall ehedem schon weiß (siehe meine Flugstrecke), ausnahmsweise den Betreffenden einmal unter Festnetz zurück rufen, um als MM-Mitarbeiter das zu buchen ?
    Wie gesagt, ganz ausnahmsweise.


    Nachdem das beantwortet ist, gebe ich Ruhe, versprochen.
    Vielen Dank an runabout im Voraus.

  14. #54
    Moderator
    Registriert seit
    09.03.2009
    Beiträge
    10.212

    Standard

    @6c: Wenn LH Deine Flüge verschiebt ist es deren Sache, bei der Buchung müssen die Regeln eingehalten werden.

    @c1: Leider ist es erst in trockenen Tüchern, wenn Du eine Ticketnummer hast - LHs Rekord bei uns waren über drei Wochen und uns dann zu sagn, dass die Buchung so nicht ginge.

    @e: Generell nein und ohne Status und ohne guten Grund (und 2m sind keiner) zu 99,9% nein - vor allem, weil nicht der Agent sondern das Ticketing das letzte Wort haben.

    @7: Das 0180 Telefonbuch schlägt das östereischische CC vor: ++43-5-17 66 10 11

  15. #55
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    12.08.2009
    Ort
    Freiburg
    Beiträge
    264

    Standard

    Weiß jemand, ob durch das österreichischen Callcenter ausgestellte Prämientickets auf den Ticketstock von OS ausgestellt werden?

  16. #56
    Moderator
    Registriert seit
    09.03.2009
    Beiträge
    10.212

    Standard

    Zitat Zitat von jock1234567890 Beitrag anzeigen
    Weiß jemand, ob durch das österreichischen Callcenter ausgestellte Prämientickets auf den Ticketstock von OS ausgestellt werden?
    Denke nein - BTW awas würde es ändern?

  17. #57
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    12.08.2009
    Ort
    Freiburg
    Beiträge
    264

    Standard

    Zitat Zitat von peter42 Beitrag anzeigen
    Denke nein - BTW awas würde es ändern?
    Dass ich mich im Falle von größeren Problemen mit Austrian rumschlagen müsste.
    Vielleicht weiß es ja jemand, das Callcenter scheint ja von Austrian betrieben zu werden.

  18. #58
    HON Circle Lifetime Elite
    Registriert seit
    08.03.2009
    Ort
    DXB/ATH/SIN/LAX
    Beiträge
    2.924

    Standard

    Zitat Zitat von jock1234567890 Beitrag anzeigen
    Dass ich mich im Falle von größeren Problemen mit Austrian rumschlagen müsste.
    Vielleicht weiß es ja jemand, das Callcenter scheint ja von Austrian betrieben zu werden.
    Noch. Ende April geht alles zur LH.
    jock1234567890 sagt Danke für diesen Beitrag.
    Perception is reality.

  19. #59
    Erfahrenes Mitglied Avatar von runabout
    Registriert seit
    16.03.2009
    Ort
    Outer Space
    Beiträge
    503

    Standard

    Zitat Zitat von klickediklick Beitrag anzeigen
    Hallo runabout,

    Hallo zurück


    Offene Punkte:
    Zu 1.: Mal ein klassisches Beispiel an Strecke für einen 3+ nennen BITTE ?

    FRA-DXB-SIN-MEL

    Europa - Naher Osten - Südost Asian - Australien = 4 Regionen


    Zu 2.: Ich glaube hier an die Behauptung von SmilingBoy ("wenn entweder der Ausgangspunkt oder der Zielpunkt eines Double Open Jaw im gleichen Land liegen, dann ist ein solcher erlaubt").
    Das würde erklären, dass mein Flug von Marseille in die USA und zurück nach MUC zu buchen ging. Die Dame am Tel. musste damals zwar erst ihren Supervisor rückfragen, aber am Ende ging es.

    Bei mir würde das nicht gehen denn die Regel gilt, wenn das online machbar ist geht mich das nichts an, ich buche am Telefon, ich hab die Regeln zu beachten. --> Falschaussage meinerseits
    edit: siehe neuester Post von mir, der Depp (das bin ich) hat da was falsch im Handbuch gelesen.....

    Zu 5.: Irgendwo muss es doch eine Liste geben ! Oder wäre Runabout als offensichtlicher M&M-Mitarbeiter bereit, so eine mal vertraulich per Email an mich zu versenden ?
    Ich fühle mich einfach hilflos und ausgenutzt von der LH, wenn es am Telefon immer einfach heißt "Es kostet an Steuern und Gebühren soundsoviel", die Zusammensetzung dessen aber stets im Nebel verborgen bleibt.

    So ne Liste zu erstellen würde mich zuviel Zeit und Nerven kosten, sorry, aber das tu ich mir nicht an.

    Zu 6.:
    a)
    Konkret: Geht die beschriebene Strecke der ersten Reise so zu buchen ?

    Bereits beantwortet, nein

    b)
    b1:
    Mit der Behauptung von SmilingBoy würde es gehen, weil ein Jaw jeweils in Australien liegt (MEL und CNS).
    Ich nehme also an, dass auch die zweite Reise so buchbar ist ?

    Nein geht nicht.

    b2:
    Die Frage mit dem "Trick aus 3." erledigt sich ja insoweit, da das mit einem ungenutzten Dummy-Flug ja nicht geht, wie wir jetzt wissen.

    c)
    Also auch 24:00 geht nicht, nur 23:59 ?

    Genau so ist es

    Ist es nicht denkbar, dass der Supervisor hier Kulanz für 10 Minuten walten lässt, wenn es ersichtlich ist, dass die Überziehung nur durch eine Flugplan-Änderung zustande kommt.

    Wenn eine Zeitenänderung passiert, kann man da nichts machen und es ist okay ansonten, nein geht nicht. Auch ein Supervisor kann das nicht genehmigen hierfür ist eine Sonderkulanz erforderlich die ein Supervisor nicht geben darf.

    Beim meiner letzten Reise hatten die zwischen Buchung und Flug insgesamt drei Mal angerufen, weil sich die Flugzeit eines Fluges nochmal um 15 Minuten verschoben hat.
    Das wäre ja theoretisch auch bei meiner Überziehung in Dubai denkbar.

    Nur bei Zeitenänderung

    c1:
    Sind die Regeln mit 23:59 derart strikt ? Kann ich mir eigentlich nicht vorstellen.

    Doch sind sie.

    c1:
    Wie lange dauert es von der "Buchung am MM-Telefon" bis zur Ticket-Ausstellung, oder anders ausgedrückt: Wieviel Zeit ohne "GehtNicht-Rückruf" muss vergehen, damit ich sicher sein kann, dass alles tatsächlich so gebucht wurde ?


    Kommt drauf an wie fix das Tickeeting ist, in der Regel 24h aber da ist nichts in Stein gegossen.

    d)
    Es musste in meiner ersten PN statt 590 Euro natürlich 50 Euro heißen. Der Rat mit dem "Umbuchungs-Trick für 50 Euro" kam von der M&M-Mitarbeiterin, nicht etwa aus meiner Phantasie.
    Die saß in Istanbul, der Anruf auf der Senator-Hotline (ich bin kein Senator) wurde nachts dorthin umgeleitet, weil nicht viel los war, war sie mit einer Probebuchung für einen Nicht-Senator einverstanden.

    Über die Qualität der Aussagen des Callcenters in Istanbul im allgemeinen mag ich hier nun keine Aussage treffen, aber manchmal ist keine Antwort auch eine Antwort.....

    Müssen also auch nach einer nachträglichen Umbuchung die MM-Restriktionen betr. Stopovers noch alle erfüllt sein ?

    Selbstverständlich

    Wie lange dauert es von der "Buchung am MM-Telefon" bis zur Ticket-Ausstellung, oder anders ausgedrückt: Wieviel Zeit ohne "GehtNicht-Rückruf" muss vergehen, damit ich sicher sein kann, dass alles tatsächlich so gebucht wurde ?


    siehe weiter oben

    e)
    Die wichtigste Frage von allen:
    Gibt es nicht bei Langstrecken-Reisen nach NZL, wenn jemand 2 Meter groß ist, nicht ein einziges Mal Kulanz (zur Klarstellung: ohne Tricks, sondern einfach am Tel. fragen und Gnadenerlass bekommen), betreffend:
    Singapur-Stopover für 1 Tag + 20 Std. statt für 20 Stunden, obwohl beim Rest der Reise am Ziel (NZL/AUS) und auf dem Rückweg (PEK) bereits ein Stopover enthalten ist.
    Denn rein betriebswirtschaftlich kann es der LH oder einem StarAlliance-Partner doch gerade mal Wurscht sein, ob er genau die gleiche Flugnummer sonntags oder montags Abends fliegt.
    In meinem Fall würde tatsächlich, falls man meinem Kulanz-Anliegen stattgibt, der Flug von Sonntag Abend auf Montag Abend fallen, was der Airline ja nur recht sien könnte, denn Montag Abend dürfte eine Strecke ja weniger frequentiert sein als Sonntags.


    Nein keine Kulanz


    7. (neue Frage):
    Wie lautet die Festnetz-Nummer auf die die 01805-5959 geroutet wird ? Jede 0180er Nummer wird technisch auf eine "normale" Festnetznummer geroutet.

    Geht niemand etwas an, und ist den Mitarbeitern verboten diese Nummer zu kommunizieren, aber nahezu in jedem Land gibt es eine Miles and More Nummer vor Ort.

    8 (neue Frage):
    Würde jemand wie Runabout, wenn er von dem Fall ehedem schon weiß (siehe meine Flugstrecke), ausnahmsweise den Betreffenden einmal unter Festnetz zurück rufen, um als MM-Mitarbeiter das zu buchen ?
    Wie gesagt, ganz ausnahmsweise.

    Im Normalfall rufe ich niemanden an um Buchungen zu machen, Miles and More ist zwar bis zu einem gewissen grad ein Hobby, aber ansich hab ich auf Arbeit genug zu tun, da kann ich keine Rückrufbestellungen aus meinem privaten Umfeld aufnehmen.

    Nachdem das beantwortet ist, gebe ich Ruhe, versprochen.

    Musst Du nicht, wenn Du Fragen hast dann stell sie nur, schliesslich geht es um Deinen Urlaub. Immer an das Motte denken "Wer nicht fragt bleibt Dumm" und auch an "Es gibt keine dummen Fragen".

    Vielen Dank an runabout im Voraus.

    immer gerne

    LG

    run
    Geändert von runabout (27.02.2010 um 08:29 Uhr)
    --- wer Rechtschreibfehler findet darf diese aufessen---

  20. #60
    Erfahrenes Mitglied Avatar von runabout
    Registriert seit
    16.03.2009
    Ort
    Outer Space
    Beiträge
    503

    Standard

    Zitat Zitat von SmilingBoy Beitrag anzeigen
    Hm, wegen double open jaws. Ich dachte immer, dass es geht, so lange mindestens eine der Jaws im gleichen Land ist.

    Also:

    MUC-JFK//ORD-FRA - erlaubt
    ZRH-JFK//ORD-FRA - erlaubt
    MUC-YYZ/ORD-FRA - erlaubt
    ZRH-YYZ//ORD-FRA - nicht erlaubt

    Genau so ist es, da mir Dinge ja keine Ruhe lassen hab ich dass dann heute auch nochmal im Ticketing bei uns nachgefragt, und siehe da SmilingBoy hat recht, und der Blödel (das bin ich) hat sein Handbuch nicht richtig gelesen bzw. übersetzt.

    Nichts desto trops muss man zu seinen Fehlern stehen, und ich bitte nun vielmals um Entschuldigung. Mea maxima culpa.

    Werde das ganze dann gleich auch in den generellen Regelungen verbessern und mich dann nochmal mit dem Routing auseinandersetzen, den Regeln nach ist dieses dann wohl doch so buchbar, dazu dann aber später mehr.
    --- wer Rechtschreibfehler findet darf diese aufessen---

Seite 3 von 199 ErsteErste 1 2 3 4 5 13 53 103 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •