Ergebnis 1 bis 5 von 5
Übersicht der abgegebenen Danke10x Danke
  • 7 Beitrag von flyer09
  • 2 Beitrag von flyGIG
  • 1 Beitrag von lswt

Thema: Erfahrungsbericht: Pegasus ist *keine* Ryanair!

  1. #1
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    03.11.2009
    Beiträge
    3.664

    Standard Erfahrungsbericht: Pegasus ist *keine* Ryanair!

    ANZEIGE
    Wer uns kennt weiss, dass wir darauf scharf sind neue Airlines auszuprobieren. Leider wird es zunehmend immer schwerer bezahlbare neue Airlines auszuprobieren. Hatte schon lange den Wunsch gehabt entweder mit 8Q oder YB mal zu fliegen.

    Irgendwann kam dann der sympatische Energiedrink-Hersteller, der Freiflüge (u.a. nach Istanbul) anbot - na, dann wollen wir es mal probieren! 24 Dosen zum Angebotspreis im "Ihr Platz" im Kölner Hauptbahnhof gekauft, erste Erfahrungsberichte im Internet abgewartet wo dann klar war, dass es nicht gewisse Kontigente pro Flug gibt, sondern einfach ein Maximalpreis pro Buchung festgelegt ist.

    Datumssuche: Da die Flugzeiten von Turkish Airlines ab Köln unbrauchbar sind um noch irgendwas ab Istanbul/oder Sabiha Gökcen "abzufliegen" musste es unbedingt Pegasus mit dem Frühflug ab Köln (0155-0550) und Pegasus mit dem Spätrückflug (2250-0110+1) sein, um den vollen Samstag und Sonntag in Istanbul zu haben. Na, dann wäre noch das Problem, dass man 3 Flugziele angeben muss, oder? Nein! Man konnte ganz simpel auch Strecken angeben, die nicht geflogen werden, z.b. CGN-BRU und CGN-LPL. Mit der passenden Kombi, dass TK an den gewählten Wochenenden immer mindestens 200 Euro kosten sollte, PC aber jeweils nur knapp 100 Euro war es klar, dass Pegasus von Sexergy bzw. Inspire ausgewählt wird. Yippih!

    Schnell das Angebot angenommen und maximierfreundlich die zweite Person für effektiv 41 Euro nach Proviabzug auf CGN-SAW und für effektiv 37 Euro dank dem Flugladen-Gutschein auf SAW-CGN gebucht.

    Meine bisherigen Erfahrungen mit Pegasus waren nur sehr mau: Im Jahr 2009 hatte ich meinen bisher einzigsten Flug mit Pegasus auf der Strecke zwischen Sabiha Gokcen SAW nach Kayseri ASR in einer älteren, nicht mehr ganz so guten 734. Der Rückflug zwischen Kayseri ASR und Sabiha Gokcen SAW wurde von İzmir Hava Yolları auf A319 durchgeführt. Zum Preis von etwa 70 Euro für Hin- und Rückflug aber absolut annehmbar!

    Die neuen 737-800 werden bei Pegasus aber mittlerweile auch mit Sky Interior und den neuen dünnen Sitzen (ob sie bequem sind weiss ich nicht) ausgeliefert. Ich hatte leider das Glück auf Hin- und Rückflug "alte" 738 zu erwischen, einmal TC-AAI und einmal TC-AAJ mit sehr sehr bequem gepolsterten Ledersitzen. Bis zu einer Grösse von 1,90m ist auch der Sitzabstand bequem. Zwar kein riesiger Seatpitch, aber - zumindest in den Reihen 1-14 bis zum Exit bequemer als der sehr beengende Vueling-Sitz. Würde mal sagen, dass der Seatpitch gleichwertig zum Platzangebot von Ryanair ist. Und das Platzangebot bei Ryanair ist ja ggü. anderen Airlines (z.b Vueling) sehr sehr üppig.

    Bei Online Check In gibt es leider nur zugewiesene Plätze. Wer einen bestimmten Platz haben will kann diesen gegen die normale Sitzplatz-Gebühr reservieren. Der Online Check In weist zuerst Reihe 14 zu und arbeitet sich dann nach vorne. Hierbei interessant: Der angezeigte Sitzplatz ist im OLCI nicht "fest vergeben". Wer also mag kann bei einem Mittelsitz (z.b. 14D als SEQ5) ganz entspannt den OLCI schliessen und z.b. 60min später nochmal schauen. Wenn dann der Mittelsitz auf 14D vergeben wurde wird als nächster Sitz - sofern man Einzelreisender ist - 14F vergeben: Dann heisst es schnell sein und zuschlagen! Wer allerdings z.b. in einer Buchung zu zweit fliegt bekommt dann natürlich kein 14F und 13A zugewiesen, sondern natürlich 13A und 13B, was ich auch gut finde. Der dann noch freie 14F bekommt dann der nächste Einzelreisende zugewiesen.

    Interessant ist auch das "neue" Yieldmanagement von Pegasus: Während das Yieldmanagement früher nicht so fein gearbeitet hat und ein "billiger" Flug auch "schlecht" belegt war ist es nun so, dass Pegasus versucht - zumindest im Winter - die Maschinen über den Preis vollzubekommen und dann anscheinend auf Zusatzeinnahmen wie dem zubuchbaren Essen, grösseres Freigepäck, Sitzplatzreservierung, Onboard-Ausgaben etc. zu hoffen. So war z.b. SAW-SZF am Samstagmorgen laut Computer am Gate mit sehr sehr guten 169+2 besetzt, obwohl der Preis via flypgs.com nur 69,99 TRY betrug. SAW-ASR sollte über flypgs.com wenige Minuten vor Boarding 59,99 TRY kosten, also wirklich spottbillig, Auslastung dort 155/189.

    So war über Wochen der Rückflug SAW-CGN vom Pricing teurer, sodass ich hier eine grössere Auslastung erwartet hätte. Bis 3-4h vor Abflug waren auf dem Hinflug CGN-SAW noch mindestens 9 Sitze buchbar. Da die Maschine während des Boardings immer voller wurde hatte ich dann nochmal schnell per iPhone auf flypgs.com geschaut und sah dann, dass die Maschine "sold out" war. Schlussendlich waren genau 188+1 an Bord. Entweder buchen die Türken gerne am Airport kurz vor Abflug, oder, dass ist aus meiner Sicht wahrscheinlicher, arbeitet das Yieldsystem "genauer" und schliesst dann adhoc.

    Der Rückflug war - wie schon geschrieben - über Wochen vom Pricing teurer. An Bord waren schlussendlich 176/189, was für Februar natürlich auch alles andere als schlecht ist.

    Schön war, dass auf den gestrigen Flügen am Abend auf SAW-BEY, SAW-TLV und SAW-DXB zahlreiche(!) Umsteiger aus Europa dabei waren - z.b. zahlreiche deutsche und vielen Umsteigern aus AMS. Die Hubstrategie von Pegasus für günstige Preisen scheint also aufzugehen!

    Pegasus bietet übrigens sehr schöne Bezahlmenüs an, die entweder direkt bei Buchung mitgebucht werden können, oder bis spätestens 48h vorher auch noch nachträglich zubuchbar sind. Dies geht übrigens auch problemlos online mit Buchungen, die z.b. über Flugladen/Cheaptickets mit Gutschein/Cashback gebucht werden, die direkt in Amadeus ausgestellt werden.

    So haben wir uns für den Rückflug einmal für ein "Meeresfrüchte-Menü" sowie ein "Tavuk Snitzel-Menü" entschieden. Ersteres sollte 10,00 Euro kosten, das zweitere 9 Euro. Prinzipiell besteht auch nach Verfügbarkeit die Möglichkeit noch im Flieger sich zwischen 2 verschiedenen Menüs zu entscheiden. Auf dem Hinflug wurde es allerdings nicht angeboten - wahrscheinlich waren auf dem Umlauf nur sehr wenige Menüs geladen. Auf dem Rückflug waren wir die einzigsten, die ein Essen im Vorraus geordert haben. Allerdings haben sich noch 2 weitere im Flieger für ein Bezahlessen entschieden.

    So wie es sein muss bekamen wir das Essen ohne Rückfrage als erstes, vor dem normalen Bordverkauf, bereits wenige Minuten nach dem Start. Das hatte übrigens die so hochgelobte Qatar Airways nicht hinbekommen...

    Was mir vorher nicht bewusst war: Pegasus ordert das Essen übrigens bei Do&Co, die auch für Turkish Airlines kocht. So ist nicht nur das Essen überdurchschnittlich gut, sondern das Essen wird auch aufs gleiche Plastikgeschirr wie bei Turkish Airlines serviert. Das einzigste, was ein Unterschied macht ist, dass es kein Metallbesteck gibt. Es gab nach Do&Co-Manier natürlich eine halbe(!) Zitrone im Netz und das Salatdressing/Salatöl in einer kleinen Glasflasche.



    Auf Hin- und Rückweg war übrigens ein deutschsprechendes Crew-Mitglied von Pegasus an Bord!

    Fazit: Für 150-160 Euro oneway z.b. nach DXB oder für einen Returnpreis von bis zu 150 Euro Return nach SAW ist Pegasus auf jeden Fall eine annehmbare Alternative ggü. anderen Airlines, sofern man sich für ein Hot Meal entscheidet.
    Geändert von flyer09 (25.02.2013 um 16:13 Uhr)
    lswt, shortfinal, MANAL und 4 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.
    Gebuchte neue Airports für das Log: BLL, KRP, MMX, GDN, LUX, NQY, BRS, AGH, AJA, LIL, SXB, SKG

  2. #2
    Gesperrt
    Registriert seit
    03.01.2013
    Beiträge
    698

    Standard

    Ich kann mich da nur anschliessen, lieber buche ich Pegasus + Bezahlmenü nach SAW statt einen teuren Flug nach IST mit LH oder TK (Status mal ausser Acht gelassen). Ich flog im Dezember 2011 MLX-SAW mit Pegasus und war auch begeistert und auch ich hatte ein sehr gutes Hot Meal.

  3. #3
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    15.05.2012
    Ort
    MUC
    Beiträge
    283

    Standard

    P1020223 (1024x768).jpg

    Do&Co-Meal von HG, find the differences!
    Fand ich richtig lecker, nächstes Mal wieder!
    Danke für den Bericht, Pegasus hatte ich jetzt wirklich nicht gerade auf dem Radar.
    flyer09 und Eierfranke sagen Danke für diesen Beitrag.

  4. #4
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    16.02.2010
    Beiträge
    52

    Standard

    Auch für mich wäre Pegasus eine angenehme Alternative. Die Preise für die qualitiv hochwertigen Menüs sind recht angenehm. Daran zu sparen wäre mnatürlich total verkehrt! ;-)
    Eierfranke sagt Danke für diesen Beitrag.

  5. #5
    Neues Mitglied Avatar von wayfarer
    Registriert seit
    01.03.2013
    Ort
    Wien und Hamburg
    Beiträge
    14

    Standard

    Bin vor 5 Jahren das erste Mal mit Pegasus geflogen. Hatte davor noch nie etwas davon gehört. Meine Erfahrung war positiv, das Personal war sehr nett und das Essen in Ordnung. Ich weiß nicht, ob DO &CO damals schon die Meals gemacht hat, aber wir haben sowieso nichts extra bestellt. Kann also daran liegen, dass mir das Essen nicht so sonderlich in Erinnerung geblieben ist. Bei uns ging es aber nicht nach Istanbul, sondern nach Ankara.
    Here comes the sun. Here comes the sun, and I say. It's all right
    -The Beatles

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •