Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 48

Thema: Ab 15. Juni: Keine Roaming-Gebühren mehr in der EU / EWR

  1. #1
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    20.02.2016
    Beiträge
    1.130

    Standard Ab 15. Juni: Keine Roaming-Gebühren mehr in der EU / EWR

    ANZEIGE
    Falls nicht schon irgednwo erwähnt wollte ich auf den Wegfall der Roaming-Gebühren innerhalb der EU (+Norwegen, Island und Lichtenstein) hinweisen:

    https://www.hardwareluxx.de/index.ph...er-eu-weg.html

    Roaming: Surfen wie daheim |*ZEIT ONLINE

    Das bedeutet, dass für Telefonie, Internet und SMS im EU-Ausland keine gesonderten Gebühren mehr berechnet werden dürfen. Die Telefonie wird im EU-Ausland zum Inlandstarif abgerechnet und so ist diese Konstellation möglich:

    Deutschland --> EU-Ausland = Auslandsgespräch
    EU-Ausland --> Deutschland = Reguliertes Gespräch (bei Flat kostenlos)
    EU-Ausland --> EU-Ausland = Reguliertes Gespräch (bei Flat kostenlos)

  2. #2
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    25.12.2009
    Ort
    ACH
    Beiträge
    212

    Standard

    Beim dritten Punkt bin ich mir nicht ganz sicher, ob ich diesen missverstanden habe oder nicht. Ich gehe davon aus, dass Gespräche im EU-Ausland in ein anderes Land außer Deutschland zum gleichen Preis abgerechnet werden wie die erste Zeile, richtig? Also nicht wie ein Gespräch nach Deutschland? Steige hier nicht 100% durch.

  3. #3
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    20.02.2016
    Beiträge
    1.130

    Standard

    Also es wird mal so mal so gesagt. Von der Telekom gabs die Aussage, dass EU-Land zu EU-Land ein reguliertes Gespräch ist. (Deswegen auch die Warnung mit dem WLAN-Call im Artikel)

  4. #4
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    23.10.2014
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    1.157

    Standard

    in irgendeinem Radiobeitrag wurde diese Woche extra nochmal drauf hingewiesen das es weiterhin teuer ist wenn ich zbsp in Spanien bin und mit meinem Handie (mit dt. Sim) eine Nummer in Spanien anrufe. Wenn ich von Spanien in D anrufe wirds billiger.

  5. #5
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    20.02.2016
    Beiträge
    1.130

    Standard

    Die Bundesnetzagentur (und die sollte es ja wohl wissen) sagt aber das hier:
    Quelle: https://www.bundesnetzagentur.de/DE/..._faq-node.html

    Die Roamingverordnung regelt das unionsweite Roaming. Das bedeutet, dass Gespräche aus einem besuchten Netz in einen anderen Mitgliedstaat, d.h. von Spanien in die Niederlande mit einem deutschen Mobilfunkvertrag, genauso bepreist werden, wie wenn Sie innerhalb Ihres Heimatstaates, also in Deutschland, telefonieren würden.
    misterjuliusc sagt Danke für diesen Beitrag.

  6. #6
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Airsicknessbag
    Registriert seit
    11.01.2010
    Beiträge
    10.004

    Standard

    Eben. Also als Auslandsgespraech. "In Deutschland telefonieren" ist etwas anderes als "innerhalb Deutschlands telefonieren". Daher erwarte ich, wenn ich aus Spanien nach Holland (oder Spanien) telefoniere, die gleichen (Auslands-)Gebuehren, wie wenn ich aus Deutschland nach Holland (oder Spanien) telefoniere.

  7. #7
    Aktives Mitglied Avatar von euul
    Registriert seit
    07.07.2015
    Beiträge
    247

    Standard

    Nein, das Gespräch wird eben nicht als Auslandsgespräch abgerechnet. Sonst wären die neuen Regeln ja auch eine wesentliche Verschlechterung für die meisten Kunden, die bisher zu den gedeckelten Preisen geroamt haben (von Daten mal abgesehen).

    Siehe die FAQ der EC: https://ec.europa.eu/digital-single-...ions-roam-home

    Punkt 11:
    For example: If you have a Belgian card and you travel to France and call either a hotel in France, back home to Belgium, or to any other country in the EU and the EEA, you are roaming (refer to legal text on the regulation on roaming) , and you will pay Belgian internal domestic prices (refer to legal text).


    However, if a Belgian SIM card holder calls from Belgium to Spain, she/he will pay the international tariff. Calls from home to another EU country are not roaming and are not regulated.

  8. #8
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Snappy
    Registriert seit
    23.07.2010
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    2.757

    Standard

    Ist zwar schön das es nun kostenlos ist, aber damit fällt auch der Hauptgrund weg weshalb ich jeden Monat 110 Euro an T-Mobile zahle. Ob die Telekom ihre Premiumverträge nun anderweitig verbessert? Sonst muss ich mir echt überlegen ob es das nun noch wert ist wenn das jeder Billigvertrag ebenso bietet.

  9. #9
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    20.02.2016
    Beiträge
    1.130

    Standard

    Bei der Telekom hat das eh schon jeder MagentaMobil Vertrag seit April 2016 angeboten, für die meisten Kunden ändert sich also nichts.

  10. #10
    CKR
    CKR ist offline
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    18.05.2015
    Ort
    MUC
    Beiträge
    1.940

    Standard

    Bei uns im Unternehmen hiess es, dass aufgrund der vertraglichen Sonderkonditionen die neue EU-Roamingverordnung nicht zum Tragen käme.

    Andererseits war Datenübertragung zumindest im EU1-Ausland eh inkludiert und auch Gespräche genauso teuer, wie aus Deutschland heraus. Kann sich dann eigentlich nur um ein paar kleinere Details handeln, wie EU-Übersee, wo die neue Regelung Vorteile brächte.

    Bei den kommenden Verträgen wird dann aber sicher anders verhandelt.

  11. #11
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    29.09.2012
    Beiträge
    392

    Standard

    Zitat Zitat von Snappy Beitrag anzeigen
    Ist zwar schön das es nun kostenlos ist, aber damit fällt auch der Hauptgrund weg weshalb ich jeden Monat 110 Euro an T-Mobile zahle. Ob die Telekom ihre Premiumverträge nun anderweitig verbessert? Sonst muss ich mir echt überlegen ob es das nun noch wert ist wenn das jeder Billigvertrag ebenso bietet.
    ist bei Premium die EU-Flat oder die "EU-Flat Plus" inkl.?
    Bei letzterem ist ja der Unterschied, dass a) USA, Kanada, Türkei zusätzlich und b) eben auch Gespräche ex DE in diese Länder inklusive sind.
    Toms sagt Danke für diesen Beitrag.


  12. #12
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    28.11.2016
    Beiträge
    216

    Standard

    Bei der All Inclusive Option von der Telekom ist aber auch die Schweiz mit dabei, bei der normalen EU Option nicht. Das macht z.B. die 5€ mehr aus im Monat. Für mich ziemlich wichtig.
    Snappy sagt Danke für diesen Beitrag.

  13. #13
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Snappy
    Registriert seit
    23.07.2010
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    2.757

    Standard

    Zitat Zitat von cVxAA Beitrag anzeigen
    ist bei Premium die EU-Flat oder die "EU-Flat Plus" inkl.?
    Bei letzterem ist ja der Unterschied, dass a) USA, Kanada, Türkei zusätzlich und b) eben auch Gespräche ex DE in diese Länder inklusive sind.
    Hab den Magenta Premium L Plus für knapp 110 Euro im Monat und kann den Tarif daher seit 3 Jahren bereits im europäischen Ausland genau so nutzen als wäre ich zu Hause; egal ob Telefon oder die 10GB Datenvolumen.

    Man muss natürlich berücksichtigen das man mit dem Tarif jedes Jahr ein neues Handy im Wert von etwa 800 Euro erhält, die tatsächlichen Vertragskosten liegen also etwa bei 50-60 Euro. Aber trotzdem wünsche ich mir jetzt irgendeinen neuen Vorteil dafür.

  14. #14
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    28.11.2016
    Beiträge
    216

    Standard

    OK, dann hast du eine Option "All Inklusive", diese kannst du jetzt kündigen und in die Option Weltweit wechseln, dann kostet das 5€ weniger im Monat. Das ganze gilt nur wenn du einen Vertrag vor dem 19.4.2016 abgeschlossen hast, und nicht gewechselt bist. Falls doch ist "All Inklusive" Vertragsbestandteil und kann nicht gekündigt werden.

    Die Option Weltweit bietet jetzt EU Roaming an, nur ohne Schweiz. Wenn du die brauchst, dann lass die All Inklusive Option bestehen.

    Ich bin zwar kein Telekom MA, aber habe mich in den letzten Wochen ziemlich intensiv mit dem Thema beschäftigt.
    Snappy sagt Danke für diesen Beitrag.

  15. #15
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Airsicknessbag
    Registriert seit
    11.01.2010
    Beiträge
    10.004

    Standard

    Zitat Zitat von euul Beitrag anzeigen
    Nein, das Gespräch wird eben nicht als Auslandsgespräch abgerechnet.
    So im Sinne von "ad fontes", wo steht denn das in der VO (durch die ich mich noch nicht gekaempft habe)? Denn nun haben wir ja einen Unterschied zwischen den FAQ-Antworten von BNetzA und Kommission.

    Zitat Zitat von euul Beitrag anzeigen
    Sonst wären die neuen Regeln ja auch eine wesentliche Verschlechterung für die meisten Kunden, die bisher zu den gedeckelten Preisen geroamt haben
    Und so wuerde man mit deutschem Vertrag in Deutschland schlechter behandelt als mit auslaendischem Vertrag in Deutschland. Kann ja auch nicht sein.
    Die Interpretation der Kommissions-FAQ ist auch kontra-intuitiv: "Roam like at home" heisst ja eigentlich, dass die gleichen Preise faellig werden, wie wenn man in seinem Heimatland waere.
    Geändert von Airsicknessbag (18.06.2017 um 13:54 Uhr)

  16. #16
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    28.11.2016
    Beiträge
    216

    Standard

    Das ist die Ausnahme, eigentlich ist alles dabei, nur nicht von DE in das andere Land.

  17. #17
    Aktives Mitglied Avatar von euul
    Registriert seit
    07.07.2015
    Beiträge
    247

    Standard

    Zitat Zitat von Airsicknessbag Beitrag anzeigen
    So im Sinne von "ad fontes", wo steht denn das in der VO (durch die ich mich noch nicht gekaempft habe)? Denn nun haben wir ja einen Unterschied zwischen den FAQ-Antworten von BNetzA und Kommission.
    Aus dem Gesetzestext:
    ‘domestic retail price’ means a roaming provider’s domestic retail per-unit charge applicable to calls made and SMS messages sent (both originating and terminating on different public communications networks within the same Member State), and to data consumed by a customer; in the event that there is no specific domestic retail per-unit charge, the domestic retail price shall be deemed to be the same charging mechanism as that applied to the customer for calls made and SMS messages sent (both originating and terminating on different public communications networks within the same Member State), and data consumed in that customer’s Member State;

    (...)

    With effect from 15 June 2017, provided that the legislative act to be adopted following the proposal referred to in Article 19(2) is applicable on that date, roaming providers shall not levy any surcharge in addition to the domestic retail price on roaming customers in any Member State for any regulated roaming calls made or received, for any regulated roaming SMS messages sent and for any regulated data roaming services used, including MMS messages, nor any general charge to enable the terminal equipment or service to be used abroad, subject to Articles 6b and 6c.
    Der Text der BNetzA ist also entweder unglücklich formuliert oder schlicht falsch.

    Zitat Zitat von Airsicknessbag Beitrag anzeigen
    Und so wuerde man mit deutschem Vertrag in Deutschland schlechter behandelt als mit auslaendischem Vertrag in Deutschland. Kann ja auch nicht sein.
    Das ist aber schon seit vielen Jahren so....

  18. #18
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Airsicknessbag
    Registriert seit
    11.01.2010
    Beiträge
    10.004

    Standard

    Du hast offenbar recht; ergaenzend muesste man noch Art. 2 Abs. 2 h von 512/12 heranziehen, der den regulierten Roaminganruf definiert.

    Krass. Das heisst, ich muss, um billig ins Ausland zu telefonieren, erst einmal Deutschland verlassen. Das ist doch nicht zu Ende gedacht.

  19. #19
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    08.03.2017
    Beiträge
    29

    Standard

    Die Verträge mit "Euro XYZ" Option sind ja ibs. deshalb interessant, weil man diesen auch Nummern aus dem Ausland anfunken kann. Ich selbst habe einen Telekom Business Premium XL irgendwas Plus Tarif und benötige diesen auch zwingend, um weiterhin ins Ausland kostenlos telefonieren zu können.

  20. #20
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    07.07.2010
    Ort
    .de
    Beiträge
    2.132

    Standard

    Wie seid denn Eure Erfahrungen seit dem Wegfall des Roamings in der EU? Mit meinen mehreren SIM-Karten von Telefonica (Simyo/Blau, Netzclub) hatte ich früher keine Probleme. War nun seit der Abschaffung schon in mehreren Ländern und musste feststellen, dass ausländische Netze verrückt spielen. Mal kommen keine Datenverbindungen zustande (z.B. Bouygues Frankreich), mal wird es stark gedrosselt (Vodafone IT), und in Lettland hatte mit SIM-Karten von Blau keinen Empfang in keinem Netz, landesweit. Dies mit verschiedenen Geräten. Ich habe den Eindruck, dass ausländische SIM-Karten von lokalen Netzbetreibern nun ungern gesehen werden, wo sie nichts daran verdienen, und die Nutzung daher absichtlich erschwert wird. Kann jemand Ähnliches berichten?

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •