Seite 14 von 14 ErsteErste ... 4 12 13 14
Ergebnis 261 bis 265 von 265

Thema: Empfehlung VPN

  1. #261
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    23.11.2013
    Ort
    VIE/ZRH/FLR/SIN
    Beiträge
    664

    Standard

    ANZEIGE
    Ich verwende strongvpn auf meinem Mac und möchte gerne Amazon Prime streamen. Funktioniert leider nicht. Hat jemand einen Tip? ARD funktioniert.

    EDIT: Habe es nun über strong DNS geschafft, kann mir noch einer von den Experten hier erklären wo hier der Unterschied ist und was zu beachten ist? Bin ein absoluter Anfänger.
    Geändert von ptvie (04.11.2017 um 13:12 Uhr)

  2. #262
    Erfahrenes Mitglied Avatar von TachoKilo
    Registriert seit
    21.02.2013
    Ort
    Berlin (West) - TXL
    Beiträge
    1.612

    Standard

    Zitat Zitat von ptvie Beitrag anzeigen
    Ich verwende strongvpn auf meinem Mac und möchte gerne Amazon Prime streamen. Funktioniert leider nicht. Hat jemand einen Tip? ARD funktioniert.

    EDIT: Habe es nun über strong DNS geschafft, kann mir noch einer von den Experten hier erklären wo hier der Unterschied ist und was zu beachten ist? Bin ein absoluter Anfänger.
    Hier gibt es eine gute Erklärung, wie das funktioniert. Im Grunde sind Smart DNS-Dienste immer vorzuziehen, weil sie halt keine (bzw. kaum) Geschwindigkeitseinbußen mit sich bringen, wie es bei VPN möglicherweise der Fall ist. Ich nutze in der Regel nur noch Smart DNS, weil es einfach und zuverlässig funktioniert. Ist im Reise-Router auch schnell eingerichtet und man kann dann sogar ohne sich zu verschiedenen VPNs zu verbinden direkt BBC und Amazon Prime etc. nutzen. Aus meiner Sicht hat es nur Vorteile, wenn es funktioniert.
    Fremder, ptvie und krimlin sagen Danke für diesen Beitrag.

  3. #263
    Erfahrene Reiseschreibmaschine Avatar von Travelling_Geek
    Registriert seit
    17.05.2009
    Ort
    MUC
    Beiträge
    1.577

    Standard

    Zitat Zitat von ptvie Beitrag anzeigen
    EDIT: Habe es nun über strong DNS geschafft, kann mir noch einer von den Experten hier erklären wo hier der Unterschied ist und was zu beachten ist? Bin ein absoluter Anfänger.
    Bei einem VPN geht der komplette Datenverkehr von Deinem Endgerät aus in einen verschlüsselten Tunnel, der am VPN-Gateway endet und von diesem ins offene Internet geleitet wird. Der Amazon-Server sieht an sich nur die IP-Adresse des Gateways. Steht das in einem dem Streaming-Anbieter genehmen Land, läuft der Stream.
    Vorteil: alles wird verschlüsselt. Nachteil: das Tempo hängt vom Upload-Tempo des VPN-Gateways bzw. dem Download-Tempo des Endgeräts ab.

    Bei den Smart-DNS-Diensten gibt es keinen Tunnel. Stattdessen ändert man am Endgerät nur die IP-Adresses des Nameservers (DNS = Domain Name System). Will das Endgerät zu Netflix, fragt es den DNS nach der IP-Adresse von Netflix (Maschinen kommunizieren per IP/MAC-Adressen, nicht per Domainnamen). Der DNS-Server des Smart-DNS-Anbieters weiß, dass Netflix zu den üblicherweise blockierenden Diensten gehört und gibt dem Endgerät daher nicht die richtige IP-Adresse von Netflix zurück. Sondern stattdessen die IP eines Proxy-Servers, der im gewünschten Land steht. Der Datenverkehr von und zu Netflix fließt also nicht direkt zwischen Endgerät und Netflix, sondern durch diesen Proxy.
    Vorteil: nicht der komplette Datenverkehr muss sich durchs Gateway zwängen, sondern nur der von Streaming-Diensten. Nachteil: keine Verschlüsselung (was beim Streamen aber auch wurscht ist)

    Edith meint: Ich habe den Link im Beitrag des Vorposters nicht gesehen, der das Ganze ja ganz ordentlich erläutert.
    ptvie sagt Danke für diesen Beitrag.
    There is no place like 127.0.0.1

  4. #264
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.06.2015
    Ort
    Wiesloch,FRA,STR
    Beiträge
    1.100

    Standard

    Zitat Zitat von Du bist Deutschland! Beitrag anzeigen
    Ok, ich habe auf meinem iPad eingestellt, dass er automatisch eine VPN zur heimischen Fritzbox aufbaut, wenn er in irgendeinem WLAN ist. Dies macht er dann natürlich auch, wenn er im heimischen WLAN ist, d.h. eine VPN-Verbindung zur Fritzbox im eigenen WLAN (das von derselben Fritzbox ausgeht) herstellt. Ist das schlimm? Kann mir höchstens vorstellen, dass das Internet dann langsamer ist (als ohne VPN-Verbindung) wegen der Uploadraten der Fritzbox.

    Bei UM gibt’s leider keine öffentlichen IPS mehr. Zumindest nicht mit der Connect Box. Somit kann ich mein Fritz-VPN nur zu Hause nutzen. Bringt leider nichts mehr.

  5. #265
    Neues Mitglied Avatar von cardiac
    Registriert seit
    03.12.2017
    Beiträge
    10

    Standard

    Ich habe persönlich schon bestimmt 20 VPN Anbieter ausprobiert.

    Am stärksten waren:
    - Perfect-Privacy
    - Securevpn.to
    - oVPN.to

    Für den ein oder anderen ist aber vielleicht ein eigener Server interessant. Streisand ist hier ein sehr cooles Projekt:
    https://github.com/StreisandEffect/streisand

    Man sollte technisch bisschen fittter sein. Und ein Server Anbieter der sicher ist sollte auch gewählt werden. Oder man sucht sich jemandem. Ich helfe gerne oder verwalte.

    Vorteile:
    - Eigene IP
    - IP wird nicht gesperrt sein
    - Günstig
    - Schnell
    - Mit dem Server könnte man auch andere Dinge machen

    Nachteile:
    - Man kann nicht aus vielen Servern auswählen
    - Anonym ist man nur wenn der Server Betreiber das ermöglicht
    Geändert von cardiac (10.12.2017 um 16:24 Uhr) Grund: vorteile Nachteile haben gefehlt
    MoonAlliance sagt Danke für diesen Beitrag.

Seite 14 von 14 ErsteErste ... 4 12 13 14

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •