Ergebnis 1 bis 10 von 10
Übersicht der abgegebenen Danke1x Danke
  • 1 Beitrag von VBird

Thema: Leitet expedia.de Kundenzahlung für Hotels SOFORT weiter ?

  1. #1
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    12.01.2010
    Beiträge
    1.438

    Standard Leitet expedia.de Kundenzahlung für Hotels SOFORT weiter ?

    ANZEIGE
    Obwohl ich ja nun schon lange Hotels über OTAs buche, ist mir erst letzte Woche etwas aufgefallen.

    Bei Suche nach Hotels in USA nennen Portale wie z.B. booking.com und hotels.com einen Europreis, schreiben aber dazu, dass dieser nur ungefähr sei und der tatsächliche Preis bei Ankunft vor Ort in Landeswährung bezahlt werden muss.

    Expedia.de schreibt dagegen, dass mit diesem Eurobetrag sämtliche Gebühren des Hotels vor Ort abgegolten sind.

    In beiden Fällen war der Aufenthalt bis kurz vor Anreise "kostenlos stornierbar".

    Wenn ich jetzt nicht einen Denkfehler habe, dann würde sich doch empfehlen, nur bei expedia.de zu buchen, wenn man der Meinung ist, aktuell einen guten Wechselkurs für den Euro zu haben, oder ?
    So wie im Moment €/$.

    Da spätere Schwankungen zu eigenem Nachteil dann ja keine Auswirkungen mehr haben ?
    XT600 sagt Danke für diesen Beitrag.

  2. #2
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    22.09.2015
    Beiträge
    493

    Standard

    Aus meiner Sicht ist es nicht wichtig, ob Expedia die Zahlung sofort weiterleitet. Wichtig ist nur, dass das Hotel auch sein Geld bekommt. Und das war bei mir bisher immer der Fall.

    Ich gehe davon aus, dass Expedia den Betrag noch nicht einmal unbedingt aktiv wechseln muss. Es gibt sicherlich viele Amis, die Hotels in Europa bei Expedia buchen und umgekehrt. Zudem bekommt das Hotel ja nicht dein ganzes Geld. Etwa 15% deines gezahlten Betrages dürfte bei Expedia landen.

  3. #3
    Erfahrenes Mitglied Avatar von youser
    Registriert seit
    31.12.2011
    Beiträge
    414

    Standard

    So wie ich das lese, bezahlst du in der einen Variante bereits jetzt und erhältst ggf eine Rückerstattung, während du bei der anderen Option erst bei Anreise bezahlst. Das Währungsrisiko entfällt bei der direkten Zahlung und liegt beim OTA (und wird dort behandelt), dafür finanzierst du das OTA vor. Das Hotel dürfte die Kohle auch bei der ersten Variante erst kurz vor (oder gar nach -- der Schlecker-Ansatz) Anreise erhalten.

    Beim derzeitigen Zinsniveau hängt Deine Wahl davon ab, ob Du das Währungsrisiko suchst.

  4. #4
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    07.09.2017
    Ort
    ZRH
    Beiträge
    95

    Standard

    Zitat Zitat von Wikinger Beitrag anzeigen
    Zudem bekommt das Hotel ja nicht dein ganzes Geld. Etwa 15% deines gezahlten Betrages dürfte bei Expedia landen.
    kann ich bestätigen.

    Mich hat mal eine Hoteldame beim Auschecken gebeten, beim nächsten Mal bitte direkt bei ihr zu buchen anstatt beim OTA.
    Geht sie zwar nichts an, logo, aber auch sie sprach von 15%.

    Ob's aber Expedia war oder ein anderer OTA weiss ich heute nicht mehr...

  5. #5
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    10.10.2009
    Beiträge
    2.828

    Standard

    Bei Expedia (und auch bei Hotels.com) gibt's die Möglichkeit, die Buchung im Voraus zu zahlen. In dem Fall zahlst du direkt in Euro und bekommst bei einer späteren Stornierung auch genau diesen Betrag von Expedia zurück und musst dir über Wechselkurse keine Gedanken machen (natürlich nur im Rahmen der Stornobedingungen). Wann das Hotel das Geld von Expedia bekommt kann dir dabei egal sein.

    Alternativ kann man bei vielen Raten bei Expedia aber auch die Option auswählen, erst vor Ort in Landeswährung zu zahlen. Dann lassen sich aber z.B. auch keine Gutscheine einlösen.

    Welche der beiden Zahlungsoptionen zur Verfügung stehen, hängt auch von den Verträgen zwischen Expedia und Hotel ab. Grundsätzlich gibt es aber beide Möglichkeiten bei Expedia.

  6. #6
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    15.574

    Standard

    Zitat Zitat von VBird Beitrag anzeigen
    Obwohl ich ja nun schon lange Hotels über OTAs buche, ist mir erst letzte Woche etwas aufgefallen.

    Bei Suche nach Hotels in USA nennen Portale wie z.B. booking.com und hotels.com einen Europreis, schreiben aber dazu, dass dieser nur ungefähr sei und der tatsächliche Preis bei Ankunft vor Ort in Landeswährung bezahlt werden muss.

    Expedia.de schreibt dagegen, dass mit diesem Eurobetrag sämtliche Gebühren des Hotels vor Ort abgegolten sind.

    In beiden Fällen war der Aufenthalt bis kurz vor Anreise "kostenlos stornierbar".

    Wenn ich jetzt nicht einen Denkfehler habe, dann würde sich doch empfehlen, nur bei expedia.de zu buchen, wenn man der Meinung ist, aktuell einen guten Wechselkurs für den Euro zu haben, oder ?
    So wie im Moment €/$.

    Da spätere Schwankungen zu eigenem Nachteil dann ja keine Auswirkungen mehr haben ?
    Ja kannst du machen: prepaid Expedia wird sofort bezahlt und ggf. erstattet bei Stornierung!

    IMHO bekommt das Hotel KEIN Geld vorab! Sofern es das Zahlungsmanagement von Expedia akzeptiert hat ("pre-payment option") funktioniert das ganze vermutlich ähnlich wie bei Veranstaler Buchugen und die bezahlen die alotmentes ASFAIK ca. 10 Tage nach dem Check-OUT...

    Booking.com seit neuestem läuft ähnlich (allerdings erst Bezahlung 1 Woche vor Ankunft trotz längerer Stornofrist), könnte sein, dass Booking bei checkin bezahlt.

  7. #7
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    15.574

    Standard

    Zitat Zitat von Scorn_Addiction Beitrag anzeigen
    kann ich bestätigen.

    Mich hat mal eine Hoteldame beim Auschecken gebeten, beim nächsten Mal bitte direkt bei ihr zu buchen anstatt beim OTA.
    Geht sie zwar nichts an, logo, aber auch sie sprach von 15%.

    Ob's aber Expedia war oder ein anderer OTA weiss ich heute nicht mehr...
    du hast ihr dann aber schon gesagt, dass du von Expedia oft für Kunden 10% extra hat, du bei Expedia 8-15% cashback bekommst und sie hat dir hoffentlich gesagt, dass sie "leider keinen Rabatt" geben kann für direkte Buchung. Ganz selten, dass die Angebote auf den Hotel-eigene Webseite günstiger sind als Expedia&Co. incl. deren Rabatte und Cashbacks!

  8. #8
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    15.574

    Standard

    wichtig noch zur Buchung von Hotel ausserhalb Euroraum:

    - entweder bestätigen lassen, dass Bezahlung mit Karte OHNE Aufpreis in EUR möglich ist (ohne DCC, also keine Umrechnen zuerst in lokale Währung, dann DCC im Lese-Gerät) oder
    - gleich einen fixen Preis in der lokalen Währung ausmachen

    Letzteres wird oft nicht akzeptiert, wenn die Währungen nicht konvertibel sind und die ihr business model auf USD oder EUR haben.

    Und die Tricks mit DCC sind halt schon fast kriminell

  9. #9
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    07.09.2017
    Ort
    ZRH
    Beiträge
    95

    Standard

    Zitat Zitat von XT600 Beitrag anzeigen
    du hast ihr dann aber schon gesagt, dass du von Expedia oft für Kunden 10% extra hat, du bei Expedia 8-15% cashback bekommst und sie hat dir hoffentlich gesagt, dass sie "leider keinen Rabatt" geben kann für direkte Buchung. Ganz selten, dass die Angebote auf den Hotel-eigene Webseite günstiger sind als Expedia&Co. incl. deren Rabatte und Cashbacks!
    he he, ich hab's nur müde zur Kenntnis genommen...

    Mir fielen nur diese oben erwähnten 15% wieder ein und ich werde mein Buchungsverhalten sicherlich nicht von einer unmotivierten Dame in einer lausigen fränkischen 3-Sterne-Kemenate verändern lassen, die ihr Geld nicht ansatzweise wert war...
    War halt das einzige Hotel im Ort, davon leben sie vermutlich...


  10. #10
    Erfahrenes Mitglied Avatar von hopstore
    Registriert seit
    22.04.2012
    Ort
    TXL
    Beiträge
    1.735

    Standard

    Zitat Zitat von Scorn_Addiction Beitrag anzeigen
    he he, ich hab's nur müde zur Kenntnis genommen...

    Mir fielen nur diese oben erwähnten 15% wieder ein und ich werde mein Buchungsverhalten sicherlich nicht von einer unmotivierten Dame in einer lausigen fränkischen 3-Sterne-Kemenate verändern lassen, die ihr Geld nicht ansatzweise wert war...
    War halt das einzige Hotel im Ort, davon leben sie vermutlich...

    Ich hab kein Problem bei Ihr zu buchen. Doch bietet sie mir einen Teil der 15% ja nicht an. Wenn sie sagen würde, dann teilt man sich die 15%, je 50:50 ... hätten beide was von. So, um ehrlich zu sein, ist mir der Kundenservice des OTA deutlich lieber als mich mit ihr rumzuärgern. Habe OTA - gerade expedia und booking als sehr starke Marktmacht wahrgenommen. Kein Hotel hat Lust es sich mit denen zu verscherzen. Wurde mir erst letztens in Portugal bestätigt, wo der OTA wegen Überbuchung dem Hotel extrem viel Druck gemacht hat, was zu einer Übernachtung in einem anderen höherwertigerem Hotel, Zimmerupgrade, kostenloser Tiefgarage und kostenlosem Abendessen ala carte für mich und +1 und ner kostenlosen Taxifahrt dorthin geführt hat. Ich war sehr zufrieden. Mir wurde das vom Hotel bestätigt, wieviel Druck seitens des OTA kam. Im konkreten gings um expedia. Hotel bestätigte bei booking ist dies ähnlich.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •