Du möchtest das Forum unterstützen?
Buche Deine Flüge mit Aer Lingus über diesen Link
Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    11.07.2017
    Ort
    HAJ
    Beiträge
    2

    Standard SAS Plus / SAS Plus Saver

    ANZEIGE
    Hallo liebe Vielfliegergemeinde,

    ich bin neu in diesem Forum, zumindest ist dies mein erster Beitrag.

    Ich bin seit geraumer Zeit regelmäßig innereuropäisch unterwegs, meistens mit SAS und überwiegend von HAJ über CPH nach ARN in etwa alle 4-6 Wochen.
    Es kommen auch hin und wieder Flüge nach ZRH, GRZ, VIE. Dann mit LH und co..

    Derzeit buche ich die Flüge uber ein Reisebüro, gebucht wird SAS Go.

    Anlass, dass ich mich mit dem Thema Meilen/Punkte angefangen habe zu beschäftigen, war ein Besuch in einer Lounge als Gast mit einem Kollegen, der den M&M Gold status hat.. Ist ja der Wahnsinn, was als Gold Mitglied für Vorteile hat. Allein der Fast Track an der Sicherheitskontrolle.. Und dann die Lounge, absolut genial. Kein Gedränge, kein rumsuchen nach Platz, kein Servicemangel
    Ich bin im Besitz eines Standard PriorityPass, welchen ich kostenlos über eine Kreditkarte mitbekommen habe, diesen habe ich jedoch noch nicht genutzt, so groß war die Not bislang nicht, dass ich pro Besuch hätte 24 EUR bezahlen wollen, wobei die Preise auf dem Flughafen für ein Menü mit Getränk dies manchmal schon gerechtfertigt hätten. Und dann ist es die PriorityPass Lounge und nicht die Star Alliance Lounge..

    Na jedenfalls habe ich mich nun mit dem Thema EuroBonus beschäftigt und mir die Pionts der vergangenen Flüge rückwirkend anrechnen lassen. Mietwagenbuchungen und Hotels sind derzeit in Klärung, wird aber auch angerechnet, nehme ich an. Bis zum Silver Status oder gar Gold ist es aber noch ein weiter Weg und wird so schnell sicher nichts..

    Nun habe ich festgestellt dass man mit dem SAS Plus und dem SAS Plus Saver ticket auch in die Lounge rein kommt. Je nach Strecke ist das SAS Plus Saver nur 20-30 EUR über dem SAS Go, Langstrecken teilweise identisch..
    Die Vorteile
    Wäre also schon mal eine Option, relativ günstig und quasi gleich in in die Star Alliance Lounge zu gelangen.
    Kurzfristig gesehen wäre für mich der geringe Mehrpreis völlig berechtigt, auf lange Sicht wäre natürlich ein Gold Status anzustreben. Diesen gibt es ab 45k Punkten oder 45 Segmenten. Im Qualifizierungszeitraum schaffe ich mit regulären Flügen die 45 Segmente wohl, allerdings erst im nächsten Jahr.
    Was mich aber interessiert, wie verhält sich das mit den Punkten bei SAS in den Klassen SAS Go und SAS Plus Saver? Von M&M weiß is, dass es je höher die Buchungsklasse ist, auch mehr Punkte gibt für die gleiche Strecke. Ist das bei SAS auch so? Kennt da jemand Details?

    Ich will den Lounge Zugang

  2. #2
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    09.07.2012
    Beiträge
    597

    Standard

    Zitat Zitat von Lisyi Beitrag anzeigen
    Ich will den Lounge Zugang
    Dafür muss man halt was tun, z.B. mal die SAS-/Eurobonus-Seite lesen.

    Zitat von da: "The principle is simple: the more you spend, the more points you earn."

  3. #3
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    22.09.2015
    Beiträge
    508

    Standard

    Zitat Zitat von Lisyi Beitrag anzeigen
    Hallo liebe Vielfliegergemeinde,

    ich bin neu in diesem Forum, zumindest ist dies mein erster Beitrag.
    Herzlich Willkommen.

    Ich bin seit geraumer Zeit regelmäßig innereuropäisch unterwegs, meistens mit SAS und überwiegend von HAJ über CPH nach ARN in etwa alle 4-6 Wochen.
    Es kommen auch hin und wieder Flüge nach ZRH, GRZ, VIE. Dann mit LH und co..

    Derzeit buche ich die Flüge uber ein Reisebüro, gebucht wird SAS Go.

    Anlass, dass ich mich mit dem Thema Meilen/Punkte angefangen habe zu beschäftigen, war ein Besuch in einer Lounge als Gast mit einem Kollegen, der den M&M Gold status hat.. Ist ja der Wahnsinn, was als Gold Mitglied für Vorteile hat. Allein der Fast Track an der Sicherheitskontrolle.. Und dann die Lounge, absolut genial. Kein Gedränge, kein rumsuchen nach Platz, kein Servicemangel
    Schön, dass sich jemand noch dafür begeistern kann. Für viele hier ist das schließlich der Normalzustand.
    Na jedenfalls habe ich mich nun mit dem Thema EuroBonus beschäftigt und mir die Pionts der vergangenen Flüge rückwirkend anrechnen lassen. Mietwagenbuchungen und Hotels sind derzeit in Klärung, wird aber auch angerechnet, nehme ich an. Bis zum Silver Status oder gar Gold ist es aber noch ein weiter Weg und wird so schnell sicher nichts..
    Bei Mietwagenbuchungen würde ich aus eigener Erfahrung nicht unbedingt davon ausgehen, dass du Punkte für Buchungen über das Reisebüro bekommst. Die Partnerliste der Hotels ist nicht sonderlich beeindruckend. Darüberhinaus sind diese Punkte nicht relevant für deinen Status.
    Nun habe ich festgestellt dass man mit dem SAS Plus und dem SAS Plus Saver ticket auch in die Lounge rein kommt. Je nach Strecke ist das SAS Plus Saver nur 20-30 EUR über dem SAS Go, Langstrecken teilweise identisch..
    Die Vorteile
    Wäre also schon mal eine Option, relativ günstig und quasi gleich in in die Star Alliance Lounge zu gelangen.
    Kurzfristig gesehen wäre für mich der geringe Mehrpreis völlig berechtigt, auf lange Sicht wäre natürlich ein Gold Status anzustreben. Diesen gibt es ab 45k Punkten oder 45 Segmenten. Im Qualifizierungszeitraum schaffe ich mit regulären Flügen die 45 Segmente wohl, allerdings erst im nächsten Jahr.
    Was mich aber interessiert, wie verhält sich das mit den Punkten bei SAS in den Klassen SAS Go und SAS Plus Saver? Von M&M weiß is, dass es je höher die Buchungsklasse ist, auch mehr Punkte gibt für die gleiche Strecke. Ist das bei SAS auch so? Kennt da jemand Details?
    Bei Europaflügen bekommst du immer mehr Punkte und auf Langstrecke mindestens genauso viele Punkte. Einfach mal bei SAS die Infos zu Eurobonus durchlesen.
    Ich will den Lounge Zugang
    Schön, dass die Karotte funktioniert.

  4. #4
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    11.07.2017
    Ort
    HAJ
    Beiträge
    2

    Standard

    Vielen Dank für die Antworten

    @Wikinger, natürlich funktioniert die Karotte
    Wenn es dieses Merchandising, Werbung, Promotion etc. nicht gäbe, gäbe es 99,9 % der wirtschaftlich getriebenen Betriebe heute nicht.
    Klar ist es ein eindeutiges Luxusproblem. Jammern auf hohem Niveau, wie man sagt. Aber wenn man es genau nimmt, auf dem Flughafen mal eine Kleinigkeit zu essen und ein erfrischendes Getränk zu sich nehmen kostet auch schon 20 EUR, dazu kommt die Suche nach einem Platz, an dem man auch essen möchte. Wenn man dann noch ein paar Minuten arbeiten möchte, wird es teilweise schwierig. Da hat die Lounge eindeutig Vorteile, die es mir Wert wären: Beköstigung inbegriffen, WLAN unlimited, Ruhe und Platz zum Arbeiten am Notebook, Strom, Duschen. Das Einzige was mir persönlich fehlt, ist der Raucherbereich in der Lounge. Habe alle Lounges auf meinen potentiellen Zielflughäfen abgecheckt, nur vereinzelt gibt es die Raucherbereiche in der Lounge, wo wir wieder beim Luxusproblem sind

    Meine Mietwagen- und Hotelbuchungen tätige ich selbst. Lediglich die Flüge werden derzeit über das Reisebüro gebucht, jedoch werde ich dies künftig wohl auch selbst tun. Man braucht teilweise 20-30 min. am Telefon, bis die Flüge gebucht sind, vorausgesetzt man sagt dem gegenüber, über welche Route man fliegen möchte, mit Flugnummer von A über B nach C und zurück. Nennt man nur gewünschte Reisedaten + Start und Ziel, geht schon mal ein halber Tag ins Land..

    Für die Mietwagenbuchungen habe ich jetzt je 500 EuroBonus Punkte pro Buchung gutgeschrieben bekommen. Die Hotelbuchungen sind auch bestätigt. Es geht also schon gut, Punkte neben den Flügen zu sammeln.
    Das Sammeln der Punkte ist jedoch langwierig, mit Segmenten wird es einfacher. Pro Roundtrip habe ich 4 Segmente, richtig? HAJ-CPH-ARN // ARN-CPH-HAJ, 10 Trips plane ich pro Jahr, das macht schon 40 Segmente, richtig? Dazukommen 2-4 innerdeutsche Direktflüge + 2-4 innereuropäische Trips. Muss nur auf die Airline achten.

    Solange der Goldstatus in Arbeit ist, würde ich Rückflüge mit SAS Plus Saver fliegen (SAS Lounge inbegriffen) und hin und wieder den PP nutzen.
    Was mir beim PP nicht klar ist, wenn ich angenommen in ARN starte, dort schon in die PP Lounge gehe, beim Umstieg in CPH (etwa 2-3h) nochmal in die PP Lounge möchte, zahle ich dann jeweils in ARN und CPH, richtig? Selber Tag zählt nicht, nehme ich an.

  5. #5
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    22.09.2015
    Beiträge
    508

    Standard

    Zitat Zitat von Lisyi Beitrag anzeigen

    Für die Mietwagenbuchungen habe ich jetzt je 500 EuroBonus Punkte pro Buchung gutgeschrieben bekommen. Die Hotelbuchungen sind auch bestätigt. Es geht also schon gut, Punkte neben den Flügen zu sammeln.
    Das Sammeln der Punkte ist jedoch langwierig, mit Segmenten wird es einfacher. Pro Roundtrip habe ich 4 Segmente, richtig? HAJ-CPH-ARN // ARN-CPH-HAJ, 10 Trips plane ich pro Jahr, das macht schon 40 Segmente, richtig? Dazukommen 2-4 innerdeutsche Direktflüge + 2-4 innereuropäische Trips. Muss nur auf die Airline achten.

    Solange der Goldstatus in Arbeit ist, würde ich Rückflüge mit SAS Plus Saver fliegen (SAS Lounge inbegriffen) und hin und wieder den PP nutzen.
    Was mir beim PP nicht klar ist, wenn ich angenommen in ARN starte, dort schon in die PP Lounge gehe, beim Umstieg in CPH (etwa 2-3h) nochmal in die PP Lounge möchte, zahle ich dann jeweils in ARN und CPH, richtig? Selber Tag zählt nicht, nehme ich an.
    Bei PP zahlst du pro Loungebesuch. Also zahlst du auch mehrmals an einem Flughafen, wenn du verschiedene Lounges besuchst oder z.B. morgens und abends in CPH in die gleiche Lounge möchtest.

    Mach alle Trips in Plus Saver, dann bekommst du deinen Loungezugang in HAJ, ARN und CPH und bist mit 10 Trips durch (4500 Punkte pro Trip).

    Die Abkürzung wäre natürlich ein Bekannter mit Diamond-Status bei Eurobonus.

  6. #6
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    29.08.2012
    Beiträge
    36

    Standard

    Zitat Zitat von Lisyi Beitrag anzeigen
    Ich bin seit geraumer Zeit regelmäßig innereuropäisch unterwegs, meistens mit SAS und überwiegend von HAJ über CPH nach ARN in etwa alle 4-6 Wochen.
    Hallo Lisyi,

    ich bin "Berlin-Schweden-nahezu-Pendler", kenne mich nicht so gut mit Eurobonus aus, aber den richtigen Vorteil mit EB hat man erst, wenn man in Skandinavien wohnhaft ist (und AmEx Elite beantragt).

    Was ich allerdings habe ist Aegean Gold, und das ist auch für dich, FALLS Du Plus/Plus Saver fliegst, bei deinem Reisemuster ruhig zu schaffen. Man bekommt sehr viele Meilen bei Aegean Miles&Bonus für SAS Plus, sogar mehr als bei Eurobonus. Bei HAJ-CPH-ARN-CPH-HAJ (so meintest Du, oder?) würdest Du mit SAS Plus Saver jedesmal 4*1200 = 4800 Meilen bekommen. Falls Du wirklich jede 5. Woche diese Reise machst, bekommst Du also mit Plus allein dadurch fast 50.000 Meilen.

    All dies gilt natürlich nur so lange Miles&Bonus die SAS Plus-Reisen so gut belohnt, das kann ja nieman voraussehen wie lange das noch geht.

    Edit: Nein, vergiss es, bei Aegean muss man heutzutage 48.000 Meilen sammeln um Gold zu erreichen, es sei denn man fliegt 4 Strecken mit Aegean (dann nur 24.000 Meilen).
    In deinem Fall ist Eurobonus die bessere Wahl. Man kann EB-Punkte auch viel sinnvoller für Bonusreisen einsetzen als bei Aegean Miles&Bonus (M&B erlaubt beim Meileneinlösen nur eine Zwischenlandung pro Reiserichtung, sehr einschränkend). Bei Eurobonus ist es auch deutlich einfacher, Punkte bei grosszügigen Kampagnen von Mietwagen oder Hotels zu sammeln.
    Geändert von Blitz (16.09.2017 um 18:12 Uhr) Grund: Meinung geändert

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •