Ergebnis 1 bis 5 von 5
Übersicht der abgegebenen Danke2x Danke
  • 1 Beitrag von TAZO
  • 1 Beitrag von CompadreGüero

Thema: 12/13 - 01/14 zwei zusätzliche Flüge pro Woche nach MEX

  1. #1
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    28.02.2011
    Ort
    FMO
    Beiträge
    567

    Standard 12/13 - 01/14 zwei zusätzliche Flüge pro Woche nach MEX

    ANZEIGE
    Bei der Reiseplanung ist mir aufgefallen, dass KLM von Anfang Dezember 13 bis Anfang Februar 14 zusätzlich zwei 747-Combis pro Woche nach MEX schickt. Grund ist, so vermute ich, die erhöhte Nachfrage in dieser Zeit. Aber würde es da nicht mehr Sinn machen, eine große 747-400 zu schicken statt zwei Combis? Oder ist das Frachtaufkommen dann auch so groß!? Würde mich einfach mal interessieren.

  2. #2
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    09.04.2009
    Beiträge
    4.570

    Standard

    Die full pax 744 muss man erst einmal finden, davon hat man ja nicht so viele in der Flotte.

    Generell geht es bei den Rennstrecken um Frequenzen, du darfst nicht vergessen, dass du die Flieger ja auch fuettern muss, von daher ist hier wohl jeder Langstreckenflug an ein-zwei Feederwellen angeschlossen. Bei zu langer Umsteigezeit kannst du nur noch ueber den Preis ein gutes CRS Placing sicherstellen und der Preis sollte eines der letzten Kriterien sein, selbst bei KLM. Die Kombis sind aber auch echte Moneymaker. Ein paar tailored blanks fuer Thyssen/Krupp und VW auf die Paletten und schon wird Geld gemacht.
    CompadreGüero sagt Danke für diesen Beitrag.
    Malen nach Zahlen und die aktive Einzelplatzvermarktung

    Modernes Yield Management in Theorie und Praxis

    by S.Slinger & M. Jointsy

  3. #3
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    28.02.2011
    Ort
    FMO
    Beiträge
    567

    Standard

    Zitat Zitat von TAZO Beitrag anzeigen
    Die full pax 744 muss man erst einmal finden, davon hat man ja nicht so viele in der Flotte.

    Generell geht es bei den Rennstrecken um Frequenzen, du darfst nicht vergessen, dass du die Flieger ja auch fuettern muss, von daher ist hier wohl jeder Langstreckenflug an ein-zwei Feederwellen angeschlossen. Bei zu langer Umsteigezeit kannst du nur noch ueber den Preis ein gutes CRS Placing sicherstellen und der Preis sollte eines der letzten Kriterien sein, selbst bei KLM. Die Kombis sind aber auch echte Moneymaker. Ein paar tailored blanks fuer Thyssen/Krupp und VW auf die Paletten und schon wird Geld gemacht.
    Erstmal danke für die ausführliche fachkundige Auskunft.
    Bei den Feederwellen glaube ich, dass nur die Standard-Verbindung (geht um 14:30) nach MEX ordentlich eingebunden ist. Die zusätzliche Maschine (um 12:30) ist zwar von vielen deutschen Airports knapp erreichbar (meine Umsteigezeit von HAJ bspw. 1:05), auf dem Rückflug (17:30 ab MEX) sind die Umsteigezeiten in AMS dann allgemein relativ lang (~4h)

  4. #4
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    09.04.2009
    Beiträge
    4.570

    Standard

    Zitat Zitat von CompadreGüero Beitrag anzeigen
    Erstmal danke für die ausführliche fachkundige Auskunft.
    Bei den Feederwellen glaube ich, dass nur die Standard-Verbindung (geht um 14:30) nach MEX ordentlich eingebunden ist. Die zusätzliche Maschine (um 12:30) ist zwar von vielen deutschen Airports knapp erreichbar (meine Umsteigezeit von HAJ bspw. 1:05), auf dem Rückflug (17:30 ab MEX) sind die Umsteigezeiten in AMS dann allgemein relativ lang (~4h)
    Die Wellen richtig zu timen ist eine Kunst fuer sich, die u.a. Roland Berger als Berater gemeistert hat und hier viele Airports und Airlines beraet.

    Du kannst dir Opodo als gutes Beispiel nehmen, hier bekommst du sowohl Fluege nach Preis als auch nach Dauer der Reise angezeigt und ueber beide Faktoren gewinnst du den Kunden. 2h Abstand zwischen den Fluegen ist sicherlich nicht optimal, aber ich habe keinerlei Kenntnisse, wie die Slots in MEX aussehen, bzw. was da an Transferpassagieren noch ueber die Aero Mexico verteilt werden muss.

    Ist bei AF/KL in den letzten Jahren allein durch den Alitalia Feed sehr unuebersichtlich geworden, die machen auch alle halbe Jahre etwas anderes, wie z.B mit dem LAX Flug der Alitalia. Da munkelt man, dass die MIA Passagier auch durch Italien getunnelt werden, dafuer die LAX Passagiere durch CDG und AMS, dann will Alitalia das doch nicht, weil man den MIA Flug auch so voll bekommt und wenig Feed braucht, dann fliegt man LAX selber, dann wieder nicht...und so weiter. Waere mal interessant zu sehen, wer die Passagiere aus Italien nach Mexiko fliegt, das sollte ja eine solider Markt sein...
    Malen nach Zahlen und die aktive Einzelplatzvermarktung

    Modernes Yield Management in Theorie und Praxis

    by S.Slinger & M. Jointsy

  5. #5
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    28.02.2011
    Ort
    FMO
    Beiträge
    567

    Standard

    Interessanterweise bietet von Italien Air Europa immer Spitzenpreise über Madrid und dann weiter mit AM. Von einigen in Mexiko lebenden Italienern bzw. italienischen Firmen weiß ich, dass sie ihre MA ausschließlich mit LH schicken.
    TAZO sagt Danke für diesen Beitrag.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •