Du möchtest das Forum unterstützen?
Buche Deine Air Berlin-Flüge über diesen Link
Seite 1 von 6 1 2 3 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 108

Thema: airberlin wurde nie eine richtige Chance gegeben

  1. #1
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    18.12.2016
    Beiträge
    10

    Böse airberlin wurde nie eine richtige Chance gegeben

    ANZEIGE
    Ich bin Platinum der ersten Stunde. Ich flog und ich fliege noch (bereits gebuchte Strecken) jedes Jahr mehrmals in die Staaten in Business auf airberlin Material und Richtung Fernost und Südost Asien immer mit AB Flugnummer. Meiner airberlin halte ich seit 2008 die Stange und habe mich vom Lufthansa Fan zum airberlin Fan gewandelt. Was habe ich von meinen Kollegen nicht immer alles zu hören bekommen, airberlin das ist ein Billigflieger, Touri-Bomber, kein Mitglied in einer Flugallianz, Businessklasse absolut grausig etc. Und was passiert, airberlin wird Oneworld Mitglied, einer Allianz mit den weitaus besseren Benefits als Star Alliance, airberlin Vielflieger bekommen nun auch in den Genuss von Loungezugang und anderen weltweiten Statusvorteilen, airberlin führt eine super Businessklasse - full flat - ein während der Kranich noch auf Rutsche macht und und und... Was macht die Fraktion der Nörgler und Schlechtmacher, sie kann es nicht sehen das da jemand ein besseres Produkt als ihre geliebt LH hat, sie finden weiter Punkte um airberlin madig zu machen.

    Und nun die (Fach)-Presse - es kotzt mich an das die bis heute airberlin, einen Netzwerk Carrier, als Billigfluglinie bezeichnen. Die Partnerschaft mit EY wird schlecht geredet (jetzt auf einmal ist es super toll das LH seine Zeichen auf EY Flüge macht) - geil da fliege ich als LH-Enthusiast jetzt auch mit, es wird gelobt und gelobt und gelobt. Über airberlin, wo die Crews dich in einer 19 Mann Kabine super nett und zuvorkommend behandeln, kein gutes Wort und kein Versuch es mal auszuprobieren.

    Freut euch alle was mit euren Statusvorteilen passiert, wenn in Zukunft über all EW drauf steht und es keine qualitative Alternative mehr gibt.

    Noch was: Da sagt ein Kollege zu mir, bei airberlin wären nur Touristen in der Businessklasse als er geflogen ist, keine Qualität kein Niveau. Da sage ich auf meinen Flügen nach von FRA-BKK mit LH, mit Swiss von ZRH-JNB, mit Swiss nach Nairobi etc. das gleiche Bild gesehen habe. Nur bei den tollen Typen von LH, LX etc. ist das natürlich was anderes.

    Ich werde es bedauern, wenn airberlin nicht mehr existieren würde. Weihnachten fliege ich von Dus-Mia und von Mia via DUS nach ZRH. Ich hoffe das das nicht mein letzter Flug in der airberlin Businessklasse sein wird. Und sollte der Super-Gau passieren, fliege ich auf meinen Strecken weiter KLM, Etihad und AA. LH Fan werde ich nicht mehr.

    Aber es gibt noch einen Schuldigen für diese Situation: Der Kunde!!! Nörgeln an allem herum und bei Norwegian zahlen sie gerne für eine Decke!!!!!!! und die Getränke und das auf Langstrecke. Und auch vielen Dank an alle deutschen Politiker die mit Steuergeldern FR so richtig schön subventioniert haben.

    Euch Allen ein frohes Weihnachtsfest

    Marc
    Timberwolf, MisterCoffee, Lord-Perenolde und 13 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  2. #2
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Langstrecke
    Registriert seit
    31.08.2013
    Ort
    Südostasien, nächste Palme links
    Beiträge
    3.113

    Standard

    Zitat Zitat von mgriver55 Beitrag anzeigen
    Aber es gibt noch einen Schuldigen für diese Situation: Der Kunde!!! Nörgeln an allem herum und bei Norwegian zahlen sie gerne für eine Decke!!!!!!! und die Getränke und das auf Langstrecke.

    Marc
    Ganz neutraler Kommentar hierzu:
    So ein Mist, dass es Kunden gibt.
    Wenn die nicht wären, hätten alle einen schönen ruhigen Job und ein tolles Leben.
    Ganz schlimm ist, dass Kunden eine Meinung haben und am Produkt herummeckern.

    Vielleicht stimmt das Produkt doch nicht ganz?

    Norwegian ist doch ein LCC und du vergleichst AB mit denen?

    Hat sich AB jetzt als LCC geoutet? Dann habe ich was verpasst.

    Soll ich schon Popcorn und Cola rausholen?

    (Nimm`s nicht zu ernst )
    Geändert von Langstrecke (19.12.2016 um 21:10 Uhr)
    Tirreg, SleepOverGreenland, Anne und 6 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.
    Bin kein Vielflieger, aber mit Sicherheit öfters geflogen, als manch einer hier vorgibt

  3. #3
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    18.12.2016
    Beiträge
    10

    Standard

    Bist wohl Lufthanseat - ich wollte mit dem Norwegian Vergleich nur sagen das es die selben Kunden sind die nörgeln und sich dann aber bei anderen Gesellschaften alles schlucken.

    Das Businessklasse Produkt ist spitze, vergleiche es mal mit den V Formsitzen der Lufthansa.

  4. #4
    Erfahrenes Mitglied Avatar von no_way_codeshares
    Registriert seit
    09.08.2010
    Ort
    CGN
    Beiträge
    9.351

    Standard

    Zitat Zitat von mgriver55 Beitrag anzeigen
    Ich bin Platinum der ersten Stunde...
    Deinem ersten Absatz kann ich voll und ganz zustimmen (ok, der letzte Satz ist schon etwas wirr).
    Danach scheint es sich eher um persönliche Frustbewältigung zu handeln.

    Auch ich bin AB-Platinum der ersten Stunde, auch ich habe lange Zeit bei AB einen Service erlebt, den LH zu diesem Zeitpunkt nicht bieten konnte.
    Auch ich hätte mir gewünscht, es wäre so weitergegangen und durch AB hätten wir alle eine Oneworld Alternative gehabt, aber die Realität hat sich bei AB leider mindestens in den letzten 2 Jahren anders entwickelt (während sich bei LH wirklich das eine oder andere getan hat).
    Auch mich hat übrigens die ständige und aus meiner Sicht unzutreffende Bezeichnung Air Berlins als Low-Cost-Carrier genervt, aber am Ende hat sich AB nun selbst so bezeichnet und ja auch alles über Bord geworfen, was sie von solchen Carriern unterschieden hätte.
    Es gab in einem einzigen Punkt eine Benachteiligung für AB, nämlich bei der Deutschen Umsetzung der aus meiner Sicht bei internationaler Abstimmung nicht unsinnigen Luftverkehrsabgabe (oder wie auch immer sie heisst). Zu Gunsten von LH wurden Umsteigepassagiere aus dem Ausland geschont, AB hatte davon proportional weniger.
    Und, ja, einige der frühen Fehler im zu schnellen und auf Pump finanzierten Wachstum mussten gemacht werden, um sich neben dem Quasi-LH-Monopol zu behaupten.

    Was wir aber in den letzten Jahren erlebt haben, ist wie sich eine Airline durch Management-Fehler selbst zu Grunde gerichtet hat.
    Dafür kann man doch nicht Dritte verantwortlich machen!
    Tirreg, Nobbinil, qnibert und 8 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.
    „Bloß weil ich narzisstisch bin, heißt das nicht, dass sich nicht wirklich alles dauernd nur um mich dreht.“ (Karl-Friedrich Boerne - Tatort-Filmcharacter)

  5. #5
    Erfahrenes Mitglied Avatar von GoldenEye
    Registriert seit
    30.06.2012
    Beiträge
    12.093

    Standard

    Zitat Zitat von mgriver55 Beitrag anzeigen
    Das Businessklasse Produkt ist spitze, vergleiche es mal mit den V Formsitzen der Lufthansa.
    Da bin ich absolut Deiner Meinung. Nur konnte man leider mit 19 Sitzen pro Flugzeug und ca. 200 insgesamt im Konzern leider nicht genug Geld damit verdienen.
    Foxfire sagt Danke für diesen Beitrag.
    "It is a stupid idea to hire smart people and then tell them what to do. We hire smart people so that they can tell us, what to do". Steve Jobs

  6. #6
    Erfahrenes Mitglied Avatar von pierce
    Registriert seit
    06.10.2011
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.675

    Standard

    Alle waren also Schuld nur AB selbst nicht?
    no_way_codeshares und hopstore sagen Danke für diesen Beitrag.

  7. #7
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    09.07.2012
    Beiträge
    1.440

    Standard

    Eigentlich ist es wie nach einem verlorenen Fußballspiel: Chancen gab es genug, sie wurden nur nicht genutzt.


    AB hat ihr Netzwerk in den letzten 5 Jahren immer weiter zusammengestrichen. Was war am Ende noch über? Ein bißchen Verkehr Richtung Scheich und USA, ein paar alte HLX-/dba-Strecken und einiges an Touri-Routen.
    Irgendwie passte die Bezeichnung "Netzwerkcarrier" zunehmend weniger und "Touri-Bomber" in den letzten Jahren mehr als je zuvor.

    Wenn man sich den Service bei Unregelmäßigkeiten und die kürzliche Kürzung auf "null Bordverpflegung" anschaut, dann passt doch auch die Bezeichnung "Billigflieger".
    Ridgeway, SirToby, no_way_codeshares und 1 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  8. #8
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    22.05.2011
    Beiträge
    543

    Standard

    Zitat Zitat von pierce Beitrag anzeigen
    Alle waren also Schuld nur AB selbst nicht?
    Und wer anderes behauptet muss Lufthanseat sein....

  9. #9
    Erfahrenes Mitglied Avatar von ichmagfliegen
    Registriert seit
    17.11.2012
    Ort
    STR
    Beiträge
    1.040

    Standard

    Ich war zwar selbst mal Lufthanseat, bin aber heute eher Fan der freien Wahl und der besten Leistung fürs Geld (und zwar oft mein selbst erspartes).
    Air Berlin habe ich nur ein mal auf "Langstrecke" ausprobiert und zwar von Tegel nach Abu Dhabi. Ich war von Ground-Experience, Hardware und Softprodukt sehr enttäuscht. Dazu kamen noch solche Details wie eine verschlampte Chauffeursbuchung und eine katastrophale IT drumherum. Das einzige, was glänzte, waren die Damen im Service. Alles andere ist tatsächlich gefühlt auf Billigfliegerniveau.

    Was das ganze noch krönt ist der Wahnsinn, dass ich als BA Emerald nicht in den sogenannten Exklusiven Wartebereich darf, die AB Platinums aber schön in den OW First Lounges rumlümmeln (teils über verschenkte Matches und teils über Manufacture Spending - aber jeder wie er mag).

    Für mich ist das beschrieben Image des möchtegern Billigfliegers nach wie vor leider die harte Realität. Was nicht unbedingt bedeutet, dass ich privat zur LH tendieren würde.

    Übern Teich empfehle ich AA in der 77W, nach Asien gibt es beliebig gute Optionen mit Asiatischen Airlines, oft zum schmalen Kurs und mit hervorragendem Gegenwert.

    Aber ich würde es tatsächlich auch schade finden, wenn AB gefressen würde und vom Markt verschwindet. Ein wenig Konkurrenz belebt eben das Geschäft... viel Spass beim Fliegen mit AB!
    no_way_codeshares und Wikinger sagen Danke für diesen Beitrag.

  10. #10
    Erfahrenes Mitglied Avatar von GoldenEye
    Registriert seit
    30.06.2012
    Beiträge
    12.093

    Standard

    Zitat Zitat von ichmagfliegen Beitrag anzeigen
    Ich war zwar selbst mal Lufthanseat, bin aber heute eher Fan der freien Wahl und der besten Leistung fürs Geld (und zwar oft mein selbst erspartes).
    Air Berlin habe ich nur ein mal auf "Langstrecke" ausprobiert und zwar von Tegel nach Abu Dhabi. Ich war von Ground-Experience, Hardware und Softprodukt sehr enttäuscht.
    Für die Ground-Experience kannst Du AB nur sehr eingeschränkt verantwortlich machen. Was hat Dir an Hard- und Soft-Produkt nicht gefallen?
    Andreas91 sagt Danke für diesen Beitrag.
    "It is a stupid idea to hire smart people and then tell them what to do. We hire smart people so that they can tell us, what to do". Steve Jobs

  11. #11
    Erfahrenes Mitglied Avatar von ichmagfliegen
    Registriert seit
    17.11.2012
    Ort
    STR
    Beiträge
    1.040

    Standard

    Zitat Zitat von GoldenEye Beitrag anzeigen
    Für die Ground-Experience kannst Du AB nur sehr eingeschränkt verantwortlich machen. Was hat Dir an Hard- und Soft-Produkt nicht gefallen?
    Hard: A330-200 ist nur in den Fensterreihen erstrebenswert (oder als Paar in der Mitte), zudem finde ich man sitzt irgendwie halb in der Galley egal wo man in der C-Kabine ist. Der Sitz an sich ist mir zu eng und am Gang (dort saß ich, war wohl mein Fehler) eben ohne wirklichen Schutz. Fühlt sich ungut an dort zu schlafen.

    Soft: Neben der erwähnten Ground-Experience war das Catering samt Drinks eher Mittelmaß, und die Damen waren zwar sehr bemüht, aber dennoch kam ich mir vor wie bei ner Klassenfahrt. Das lag eventuell auch daran, dass ich Tegel und das Publikum ein wenig rustikal finde. Was echt nett war: da das Catering sehr überschaubar war gabs als Snack M&Ms und Mars. Irgendwie lustig, aber eben nicht wirklich Benchmark. Dazu wie gesagt die verschlampte Chauffersbuchung trotz Bestätigung auf Papier dabei.

    Man muss aber dazu sagen, dass sich Condor in "Comfort" auch nicht wirklich besser anfühlt, wobei da meine Experience schon ein paar Jahre alt ist. Wirkte aber identisch.

  12. #12
    Erfahrenes Mitglied Avatar von GoldenEye
    Registriert seit
    30.06.2012
    Beiträge
    12.093

    Standard

    Zitat Zitat von ichmagfliegen Beitrag anzeigen
    Dazu wie gesagt die verschlampte Chauffersbuchung trotz Bestätigung auf Papier dabei..
    War es der Fehler von AB, oder der Fehler des Limo-Service? In TXL oder in AUH?
    Andreas91 sagt Danke für diesen Beitrag.
    "It is a stupid idea to hire smart people and then tell them what to do. We hire smart people so that they can tell us, what to do". Steve Jobs

  13. #13
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    12.01.2010
    Beiträge
    2.224

    Standard

    Hier hat jeder mal irgendwie angefangen, und nicht immer war der erste Beitrag gleich ein Glanzstück der Forumsliteratur.
    In diesem Sinne: Willkommen im Forum !

    Zitat Zitat von mgriver55 Beitrag anzeigen
    Meiner airberlin halte ich seit 2008 die Stange und habe mich vom Lufthansa Fan zum airberlin Fan gewandelt.
    Mann, dann fliegst Du ja schon seit ganzen 8 Jahren mit denen !!!

    Ich bin auch mehrere Male mit AB nach USA geflogen, auch schon VOR 2008.
    Allerdings habe ich anders als Du nie Unsummen für deren Business-Tarife rausgeschmissen.

    Zitat Zitat von mgriver55 Beitrag anzeigen
    Ich werde es bedauern, wenn airberlin nicht mehr existieren würde. Weihnachten fliege ich von Dus-Mia und von Mia via DUS nach ZRH. Ich hoffe das das nicht mein letzter Flug in der airberlin Businessklasse sein wird.
    Welche Airline ist in diesem Jahrhundert damit erfolgreich gewesen, mit ausschliesslich Businesskunden in kleinen Maschinen zwischen den Kontinenten zu fliegen ?
    Mag es geben, auch wenn mir keine bekannt sind.
    Alternativ hierzu:
    Welche Airline ist in diesem Jahrhundert damit erfolgreich gewesen, in normal grossen Maschinen mit dem von mgriver55 skizzierten hervorragenden Businessprodukt zwischen den Kontinenten zu fliegen, wenn sie gleichzeitig die zum Auffüllen der Maschinen benötigten Economy-Kunden wie unerwünschte Störenfriede behandelt ?

    Zitat Zitat von mgriver55 Beitrag anzeigen
    Aber es gibt noch einen Schuldigen für diese Situation: Der Kunde!!! Nörgeln an allem herum und bei Norwegian zahlen sie gerne für eine Decke!!!!!!!
    Tja, unter Kunden gibt es solche und solche - wie auch überall sonst im Leben.
    Du willst im Flieger flachgelegt werden und ein complimentary (oder selbstverständliches) blanket haben. Good for you!

    Andere wollen in erster Linie zu dem mit langer Vorlaufzeit gebuchten Datum sicher BEFÖRDERT werden.
    Sollten dann doch einmal Probleme auftreten, möchten sie "pro-aktiv" Verpflegung und Unterkunft gestellt bekommen, ohne darum (zuletzt auch nur noch VERGEBLICH) betteln zu müssen.
    Was andere garnicht wollen, ist von einem "Kundendienst" monatelang ignoriert zu werden.
    etc.

    ICH hatte AirBerlin früher eine richtige Chance gegeben.
    Nun bin ich aber kein abhängiges Sektenmitglied sondern ein mündiger Kunde. Fühlen sich solch schwierigen Kunden schlecht behandelt, sehen sie sich manchmal um, ob es nicht auch noch andere Alternativen gibt.

    Zitat Zitat von mgriver55 Beitrag anzeigen
    Euch Allen ein frohes Weihnachtsfest
    Dir auch.
    SleepOverGreenland und lance89 sagen Danke für diesen Beitrag.

  14. #14
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    16.08.2016
    Ort
    VIE
    Beiträge
    160

    Standard

    Zitat Zitat von ichmagfliegen Beitrag anzeigen
    Hard: A330-200 ist nur in den Fensterreihen erstrebenswert (oder als Paar in der Mitte), zudem finde ich man sitzt irgendwie halb in der Galley egal wo man in der C-Kabine ist. Der Sitz an sich ist mir zu eng und am Gang (dort saß ich, war wohl mein Fehler) eben ohne wirklichen Schutz. Fühlt sich ungut an dort zu schlafen.

    Soft: Neben der erwähnten Ground-Experience war das Catering samt Drinks eher Mittelmaß, und die Damen waren zwar sehr bemüht, aber dennoch kam ich mir vor wie bei ner Klassenfahrt. Das lag eventuell auch daran, dass ich Tegel und das Publikum ein wenig rustikal finde. Was echt nett war: da das Catering sehr überschaubar war gabs als Snack M&Ms und Mars. Irgendwie lustig, aber eben nicht wirklich Benchmark. Dazu wie gesagt die verschlampte Chauffersbuchung trotz Bestätigung auf Papier dabei.

    Man muss aber dazu sagen, dass sich Condor in "Comfort" auch nicht wirklich besser anfühlt, wobei da meine Experience schon ein paar Jahre alt ist. Wirkte aber identisch.
    Also die AB Eco ist schon "etwas" unbequem, das Eco Essen schmeckt aber meiner Meinung nach überdurchschnittlich gut. (vergleiche AA, BA)
    Von der Business habe ich mir als Eco-Flieger mehr erwartet, aber bei welcher Airline kommt man so schnell über Meilen zu nem Award Upgrade?

    Von Wien aus muss man quasi umsteigen, es sei denn man möchte die teuren AUA Tarife in Kauf nehmen.

    Air Berlin ist sicher verbesserungswürdig. Nicht destotrotz bleibt Airberlin aufgrund der Statusvorteile (freier Mittelsitz, prio Boarding) und guter Möglichkeit Meilen zu sammeln und der OW- und EAP-Mitgliedschaft meine bevorzugte Airline, möchte ungern mit AUA fliegen.
    AA ist meiner Meinung nach auch ein gutes Produkt, aber auf plastikverpacktes Fast Food Essen kann ich gern verzichten.
    topbonus: gold, leclubaccorhotels: gold

  15. #15
    Erfahrenes Mitglied Avatar von ichmagfliegen
    Registriert seit
    17.11.2012
    Ort
    STR
    Beiträge
    1.040

    Standard

    Zitat Zitat von GoldenEye Beitrag anzeigen
    War es der Fehler von AB, oder der Fehler des Limo-Service? In TXL oder in AUH?
    Natürlich weiß ich nicht, wessen schuld es war. Aber ich hab eben nur AB als "single point of contact". Wenn AB über Dienstleister nen Service anbieten, dann müssen sie eben auch dafür gerade stehen.

    Es hat eben das Erlebnis getrübt. YMMV. Ich probiers nicht nochmal aus.
    LH88 sagt Danke für diesen Beitrag.

  16. #16
    Erfahrenes Mitglied Avatar von ichmagfliegen
    Registriert seit
    17.11.2012
    Ort
    STR
    Beiträge
    1.040

    Standard

    Zitat Zitat von owffl Beitrag anzeigen
    Also die AB Eco ist schon "etwas" unbequem, das Eco Essen schmeckt aber meiner Meinung nach überdurchschnittlich gut. (vergleiche AA, BA)
    Von der Business habe ich mir als Eco-Flieger mehr erwartet, aber bei welcher Airline kommt man so schnell über Meilen zu nem Award Upgrade?
    ...
    AA ist meiner Meinung nach auch ein gutes Produkt, aber auf plastikverpacktes Fast Food Essen kann ich gern verzichten.
    Nach der Business-Erfahrung würde ich nie auf die Idee kommen, AB auf Langstrecke in Eco zu fliegen. AA übrigens auch nicht.

  17. #17
    Erfahrenes Mitglied Avatar von rorschi
    Registriert seit
    09.03.2009
    Ort
    ZRH / MUC / VIE
    Beiträge
    8.370

    Standard

    Ich selber habe der Air Berlin aus einem Grund nie eine Chance gegeben (ausser 2004 einmal MUC-ZRH...): Fehlende Business Class auf Kurz -und Mittelstrecke.

    Nach Mallorca, Antalya und auf die Kanaren haben halt LH und Condor mit dem garantiert freien Nebensitz im vorderen Kabinenteil eben das Produkt, das ich mir wünsche. Den halbherzigen Versuch, auf Reihe 1 4 Plätze etwas "nobler" anzubieten, gibt es ja erst seit ganz kurzem.

    Trotzdem bin ich froh, dass es Air Berlin gibt: MUC-ZRH hat das LH/LX-Monopol für eine Preisversechsfachung gesorgt (2009 von 200 auf 1200 EUR), MUC-VIE das von OS und LH immerhin eine Verdreifachung (kürzlich von 200 auf 600 EUR) - bei gleichem Buchungsverhalten. Deshalb sehe ich einem LH-Monopol auf anderen Strecken nur deswegen entspannt gegenüber, weil sie mich in der Regel nicht betreffen...
    Anonyma sagt Danke für diesen Beitrag.

  18. #18
    Erfahrenes Mitglied Avatar von GoldenEye
    Registriert seit
    30.06.2012
    Beiträge
    12.093

    Standard

    Zitat Zitat von ichmagfliegen Beitrag anzeigen
    Natürlich weiß ich nicht, wessen schuld es war. Aber ich hab eben nur AB als "single point of contact". Wenn AB über Dienstleister nen Service anbieten, dann müssen sie eben auch dafür gerade stehen. .
    Ich hatte einmal ein Problem mit dem Limo-Service in SIN. In dem Moment ärgerlich. Im gleichen Moment von AB auch nicht lösbar. Wie aber AB in der "Nachbearbeitung" damit umgegangen ist, darüber kann ich mich nicht beklagen.
    Und man muß ja anerkennen: Es gibt wenige Airlines, die einen sochen Limo-Service überhaupt anbieten.
    Andreas91 sagt Danke für diesen Beitrag.
    "It is a stupid idea to hire smart people and then tell them what to do. We hire smart people so that they can tell us, what to do". Steve Jobs

  19. #19
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Owflyer
    Registriert seit
    08.03.2009
    Ort
    DUS/MNL
    Beiträge
    1.729

    Standard

    Was soll man dazu sagen?

    Air Berlin hatte die tollste Chance überhaupt. Als Hauptkonkurrenten LH zu haben. Die haben doch lange Zeit eigentlich alles falsch gemacht, was man nur falsch machen konnte. Air Berlin hätte nur kontern müssen

    Was passiert statt dessen? Die ( tolle ) C wird auf 19 Sitze pro Flieger beschränkt. Gleichzeitig wird eine Preispolitik gefahren, als ob man DAS Premiumprodukt am Markt hätte. Die doofen Kunden müssten es ja nur merken. Ich behaupte einmal, 38 Statt 19 Sitze, dafür einen Durchschnittspreis von EUR 2400 statt 3500, und es hätte geklappt. Stattdessen bis heute eine Katastrophen Software eingesetzt die es AB bis heute nicht erlaubt mehr als 48 h im Vorraus EY- Passagiere, die keine VF Nummer hinterlegt haben, zu erkennen.

    Bei innerdeutschen Zubringern zu AB Langstreckenflügen ( auch auf einem Ticket ) wird man grundsätzlich als Eco-Pax behandelt. Das gilt auch und insbesondere auch für das Thema Freigepäck. Anstatt eine solch besch.... Regelung mit einem Federstrich zu beseitigen, wird sie nochmals verstärkt und in Newslettern ausdrücklich darauf hingewiesen. Sitzen da im Management eigentlich nur ehemalige Bahnfahrer? So dumm kann man doch gar nicht sein.

    OneWorld ist eigentlich immer für sonderangebote in eine Teil der Welt gut. AB ist fast nie Teil davon. Warum nicht? Ganz einfach, weil der oneWorld Beitritt die vielleicht grösste Dummheit war. Warum sind die nicht bei skyteam? Denn dort hätten sie wirklich reingehört. Was will man in einer Allianz, welche seine absolute Stärke im TATL Geschäft hat, und man selbst beabsichtigt, dort ebenfalls zu wachsen?

    Air Berlin hatte jede Chance. Aber schlicht besch..... Manager. so traurig es auch ist, das ist leider Fakt. Wenn LH sich jetzt mittelfristig wirklich an den Resten bedienen würde wäre dies wohl der Treppenwitz der Geschichte.

  20. #20
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    19.10.2014
    Ort
    STR
    Beiträge
    349

    Standard

    Das Problem bei AB ist doch inzwischen, dass sie tatsächlich LCC geworden sind zu Preisen, die nicht LCC sind. Seit dem BoB gibt's praktisch keine Platin-Begrüßung mehr, seit der EBC keine XL-Sitze in der Dash mehr. Vom Enhancement der Statusvorteile ganz zu schweigen. Ich fliege AB inzwischen nur noch STR-TXL, da ich die Statusvorteile habe, wenn es die nicht mehr gäbe, würde ich FTL/SEN anstreben.

    Meine Flüge nach VLC sind auf LX gebucht, da ist die C günstiger als die Y bei AB.

    Das sind m.E. alles hausgemachte Probleme. Ich warte darauf, dass FR innerdeutsch groß einsteigt, da bezahle ich wenig, erwarte aber auch nichts.
    no_way_codeshares und 330 sagen Danke für diesen Beitrag.

Seite 1 von 6 1 2 3 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •