Du möchtest das Forum unterstützen?
Buche Deine Air Berlin-Flüge über diesen Link
Ergebnis 1 bis 11 von 11
Übersicht der abgegebenen Danke3x Danke
  • 3 Beitrag von rcs

Thema: Flugänderungen/unmögliche Verbindung - wer hat welche Verantwortung? (OTA, Pax, AB)

  1. #1
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    25.12.2009
    Beiträge
    283

    Standard Flugänderungen/unmögliche Verbindung - wer hat welche Verantwortung? (OTA, Pax, AB)

    ANZEIGE
    Hallo,

    durch die Änderungen von Flugzeiten bei AB, habe ich aktuell eine Buchung die via Expedia getätigt wurde und eine negative Umstiegszeit bekommen hat. Die Änderung erfolgte ca. 1 Monat vor dem Abflug. Liegt es in meiner Verantwortung als Passagier da jemanden drauf hinzuweisen und es zu korrigieren? Oder hat AB dann das Problem, wenn ich den Flug antrete und der Fehler beim Rückflug offensichtlich wird? Anstelle der gebuchten Verbindung, könnte man mich via Direktflug nach Hause bringen. Das will ich aber nicht selbst so umbuchen, da ich Interesse an den Meilen aus der Orginalbuchung habe. Ich nehme mal an ORC (Original Routing Credit) sollte bei einer Umbuchung durch AB möglich sein?

  2. #2
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    22.02.2015
    Beiträge
    1.403

    Standard

    Ich nehme an, dass das alles auf einem Ticket gebucht wurde?
    Falls ja würde ich mal freundlich nachfragen wie das gehen soll. Einfach drauf ankommen lassen wird zu Scherereien beim Umsteigen führen. Wenn dir das die Meilen wert sind kannst aber natürlich auch das machen.

  3. #3
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    25.12.2009
    Beiträge
    283

    Standard

    Ja ist alles auf einem Ticket. Ich vermute mal die würden mich den Rückflug mit einem unmöglichen Umstieg nicht antreten lassen. Mir ist allerdings völlig unklar, wer eigentlich die "Schuld" an dem kaputten Ticket hat und ggf. dafür gerade stehen muss. Da ich den ganzen Flug zum größten Teil nur wegen den Meilen gebucht hab, sind die schon recht wichtig.

  4. #4
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    22.02.2015
    Beiträge
    1.403

    Standard

    Bei welcher Airline wurde denn das Ticket gebucht? Die müsste ja dann eigentlich auch für einen Ersatz sorgen wenn der Anschluss nicht erreicht werden kann. Es gibt ja auch noch sowas wie eine MCT...

  5. #5
    rcs
    rcs ist offline
    Gründungsmitglied Avatar von rcs
    Registriert seit
    06.03.2009
    Ort
    München
    Beiträge
    22.782

    Standard

    By the book:

    1. Airline spielt Flugplanänderung in die globalen Reservierungssysteme ein
    2. Flugplanänderung landet bei der buchenden Stelle auf der Queue zur Bearbeitung (in diesem Fall: Reisebüro)
    3. Reisebüro muss den Fluggast informieren und sich um das Handling der Flugplanänderung kümmern
    4. Gemäß der Booking Policies aller gängigen Airlines *muss* bei einer Unterschreitung der Mindestumsteigezeit umgebucht werden


    ORC gibt es bei den meisten Vielfliegerprogrammen nur bei Unregelmäßigkeiten am Abflugtag, nicht bei längerfristigen Schedule Changes.
    Atavism, 330 und longhaulgiant sagen Danke für diesen Beitrag.

  6. #6
    330
    330 ist offline
    Erfahrenes Mitglied Avatar von 330
    Registriert seit
    06.01.2015
    Ort
    TXL/COR(/HAM)
    Beiträge
    1.970

    Standard

    Mindestgelöscht
    Geändert von 330 (23.03.2017 um 20:26 Uhr)

  7. #7
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    25.12.2009
    Beiträge
    283

    Standard

    Expedia war auf jeden Fall nicht fähig das Ticket umzubuchen. Gibt scheinbar nur den Modus stornieren und neu machen.

  8. #8
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    07.07.2010
    Ort
    .de
    Beiträge
    3.192

    Standard

    Zitat Zitat von Atavism Beitrag anzeigen
    Expedia war auf jeden Fall nicht fähig das Ticket umzubuchen. Gibt scheinbar nur den Modus stornieren und neu machen.
    Am einfachsten ist es, am OTA vorbei direkt mit der Airline zu verhandeln.

  9. #9
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    25.12.2009
    Beiträge
    283

    Standard

    Zitat Zitat von _AndyAndy_ Beitrag anzeigen
    Am einfachsten ist es, am OTA vorbei direkt mit der Airline zu verhandeln.
    Naja, der Rückflug wurde von Airberlin "kaputt" gemacht. Ich hätte jetzt einen anderen Hin- und Rückflug gewollt, ich bezweifel die würden am (intakten) Hinflug was ändern?
    Expedia scheint Probleme zu haben überhaupt was an der Buchung zu machen, weil der Rückflug sich geändert hatte. Eventuell hätte ich eine Änderung am Rückflug akzeptieren können und dann wäre eine normale Umbuchung auch wieder gegangen. Prinzipiell war der Tarif voll flexibel, aber selbst das hat Expedia schon nicht richtig online angezeigt. Nach 2h+ am Telefon hab ich keine Lust auf weitere Abenteuer mit der Hotline gehabt. Via OTA buche ich sowas sicher nicht nochmal.

  10. #10
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    07.07.2010
    Ort
    .de
    Beiträge
    3.192

    Standard

    Zitat Zitat von Atavism Beitrag anzeigen
    Naja, der Rückflug wurde von Airberlin "kaputt" gemacht. Ich hätte jetzt einen anderen Hin- und Rückflug gewollt, ich bezweifel die würden am (intakten) Hinflug was ändern?
    Anfragen kostet nix. Ggf. mehrfach probieren.

  11. #11
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    22.09.2015
    Beiträge
    727

    Standard

    Zitat Zitat von _AndyAndy_ Beitrag anzeigen
    Anfragen kostet nix. Ggf. mehrfach probieren.
    Doch, es kostet Zeit und Nerven.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •