Seite 363 von 467 ErsteErste ... 263 313 353 361 362 363 364 365 373 413 463 ... LetzteLetzte
Ergebnis 7.241 bis 7.260 von 9331
Übersicht der abgegebenen Danke11147x Danke

Thema: Air Berlin meldet Insolvenz an

  1. #7241
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    17.06.2013
    Ort
    BSL + AGP
    Beiträge
    94

    Standard

    ANZEIGE
    Zitat Zitat von Julian Beitrag anzeigen
    Für dieses Übel kann man ihn deshalb auch nicht oft genug beschimpfen!
    Wozu sollte Beschimpfung jetzt noch, oder überhaupt, gut sein?
    maex, hopstore, GoldenEye und 3 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  2. #7242
    Erfahrenes Mitglied Avatar von alex42
    Registriert seit
    02.04.2012
    Ort
    MUC
    Beiträge
    3.648

    Standard

    Zitat Zitat von tosc Beitrag anzeigen
    Heute macht die Eurowings genau das, was die Air Berlin nach den Übernahmen der dba, LTU und der Verkehre der HLX wurde - allerdings mit einem zu bequemen Wettbewerber weniger und rund 10 Jahre später.
    Wobei die nächsten Jahre erst noch zeigen müssen, ob das mit Eurowings auf Dauer funktioniert oder ob sich da gerade jemand ähnlich verzettelt wie Hunold vor zehn Jahren. Ansonsten aber volle Zustimmung zu dem, was Du (insbesondere auch zu Hunold) schreibst.

  3. #7243
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    14.03.2016
    Beiträge
    101

    Standard

    Zitat Zitat von Wuff Beitrag anzeigen
    Das mag ja alles so sein; aber es erscheint mir ein wenig wie eine typische Blasenbildung, wie man sie häufig in der Wirtschaft beobachtet.
    Irgendwann platzt dann die Blase, wenn keine Substanz dahinter steht und die tolle Geschäftsidee nicht nachhaltig darstellbar ist.

    Insofern würde ich ihm das Bundesverdienstkreuz nicht geben, da er für die Blasenbildung verantwortlich ist und anderen Airlines und deren Mitarbeitern das Leben schwer gemacht hat. Und die "anständige" Bezahlung hat auch nicht Hunold bezahlt, sondern der Scheich. Und die vielen Kleinaktionäre, die beim Börsengang eingestiegen sind und jetzt ihr Geld los sind.
    Der Luftverkehrsmarkt und auch der Schiffsverkehr verlaufen in "Schweinezyklen". Überkapazitäten und Mangel wechseln sich ab. Man kann das als "Blasen" bezeichnen.

    Flugzeuge und Schiffe sind sehr teuer und amortisieren sich über viele Jahre. Eine schnelle Kapazitätsanpassung ist schwierig bis unmöglich.

    Externe Faktoren (Konjunktur, 9/11, Bankenkrise, Ölpreise, Luftverkehrsabgabe, etc.) sind schlecht vorhersahbar.

    Zudem ist die Luftfahrt von Faszination und persönlichem Engagement geprägt (Freddy Laker, People Express, Wöhrl, Hunold,...). Nicht nur von wirtschaftlichen Übrlegungen. Bei AB war gewiß mehr Herzblut dabei als bei LH.

    Es hätte auch ganz anders kommen können. Jetzt Herrn Hunold zu bashen ist schlicht unfair, im Nachhinein sind wir alle schlauer.
    Geändert von voyager_2000 (29.10.2017 um 13:58 Uhr)
    Ed Size, weltspion, Frequent_Flyer und 9 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  4. #7244
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    27.04.2010
    Beiträge
    2.861

    Standard

    Easyjet übernimmt Air-Berlin-Angebot in Berlin-Tegel - airliners.de
    Zitat Zitat von airliners.de
    Air Berlin und Easyjet haben sich über eine "Veräußerung bestimmter Vermögensgegenstände des aus Berlin-Tegel betriebenen Lufttransportgeschäfts der Air Berlin" geeinigt. Das teilte Air Berlin in einer adhoc-Meldung mit.

    Man habe sich darauf verständigt, dass die britische Fluggesellschaft Slots und Buchungen in Berlin-Tegel übernimmt. ..
    Übernahme von Air Berlin: Auch die Lufthansa kann sich bewerben
    Zitat Zitat von HB
    .. Unüberwindbare Hürden sieht Schwingeler dafür nicht: „Es ist aus meiner Sicht rechtlich möglich, einen Teil der Operation aus der Air Berlin herauszulösen.“ Dann käme es darauf an, ob der Flughafenkoordinator der Bundesrepublik Easyjet als Nachfolgerin der Air Berlin anerkennt und ihr die Rechte an den Slots zuspricht. ..
    Ich - als Laie - verstehe dies so, dass Easyjet anstrebt, in Teilen Rechtsnachfolger von Air Berlin zu werden - um möglichst schnell ex Tegel (auch innerdeutsche) Flüge auf vorhandenen Slots anbieten zu können. Und dass Easyjet dabei "in den sauren Apfel" beißt und Personal - wie mit der Gewerkschaft ver.di laut Mitteilungen vereinbart - zu den alten Konditionen (weiter-)beschäftigt.

    Zitat Zitat von airhansa123 Beitrag anzeigen
    Der Betriebsübergang ist eine Regelung des § 613 BGB und regelt bestimmte Arbeitnehmerrechte. Die Vergabe von Slots in der EU ist durch WEG 95/93, einer europäischen Verordnung geregelt. Diese beiden Rechtsnormen haben überhaupt nichts miteinander zu tun. Damit ist die Aussage "Slots gibt es nicht ohne Betriebsübergang" bittere AB-Abschiedsspeech, hat aber mit der Rechtslage nichts zu tun.
    Wenn aber - wie oben - ein zügiger - und kundenfreundlicher - Betrieb angestrebt wird, muss dies kein Widerspruch sein, oder?

  5. #7245
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    18.09.2013
    Ort
    Rheinhessen / FRA
    Beiträge
    3.129

    Standard

    Ich würde es mir wünschen!

  6. #7246
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    28.06.2010
    Beiträge
    1.744

    Standard

    Zitat Zitat von BER Flyer Beitrag anzeigen
    Also zumindest muss man die unternehmerische Leistung anerkennen. Ohne ihn wäre Air Berlin heute noch ein Ferien-/Charter Flieger mit 6 Flugzeugen die Reisebüro Kunden nach Malle fliegen. Er hatte die Vision daraus eine Netzwerkairline zu machen und hat es zumindest versucht! Und immerhin gab es die Airline 39 Jahre lang. Und was die überteuerten Tarifverträge angeht: seit wann wird denn jemand dafür verteufelt das er eine soziale Ader hat und Angestellte fair entlohnt? Alle meckern hier über Ryanair oder Amazon oder Hermes wegen deren Ausbeutermethoden und hier hat jemand tausende von Angestellten über viele JAhre anständig bezahlt und mit Sozialleistungen versorgt das man ihm dafür schon das Bundesverdienstkreuz verleihen sollte.
    Ohne ihn würde AB wahrscheinlich heute noch exisitieren.

    Mit ihm sind nun 1000de Leute arbeitslos. Zuvor hat er schon 10.000de Kleinanleger ruiniert.
    Kein Funken positives zu Hunbold!

  7. #7247
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.01.2010
    Ort
    GROUP 3
    Beiträge
    12.131

    Standard

    Das ist doch nur böses Nachtreten. Völlig unnötig.
    snobile, sehammer und voyager_2000 sagen Danke für diesen Beitrag.

  8. #7248
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    15.01.2014
    Ort
    MUC
    Beiträge
    653

    Standard

    Zitat Zitat von GoldenEye Beitrag anzeigen
    Wieviel davon war denn operativ, und wie viel war "Großreinemachen*"?

    * wofür eigentlich, wenn es danach ohnehin in die Insolvenz geht?
    Die Frage ist irrelevant, wenn man ständig solch hohe Verluste macht. Aus der Kapitalflussrechnung: Net Operating Cashflow -204 Mio. (nahezu so viel wie Gesamtpersonalaufwand, der Cash-nah sein dürfte). Der Personalaufwand war in den letzten Jahren vielleicht ein Problemchen, aber kein Problem.
    MMST sagt Danke für diesen Beitrag.

  9. #7249
    Gesperrt
    Registriert seit
    03.07.2010
    Beiträge
    10.339

    Standard

    Der unterschied zwischen Eurowings und AirBerlin ist einfach der.
    Eurowings fliegt mit Lufthansa/ Austrian/ Swiss und
    Airberlin, Niki flog gegen Lufthansa/ Austrian/ Swiss
    _AndyAndy_, frabkk und voyager_2000 sagen Danke für diesen Beitrag.

  10. #7250
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    27.04.2010
    Beiträge
    2.861

    Standard

    Zitat Zitat von airhansa123 Beitrag anzeigen
    Abwarten, m.E. lief der Deal lief bisher nicht nach Plan, wie weit daneben ist schwer zu sagen. Das wird natürlich nicht kommuniziert.
    a) Das Klagerisiko Betriebsübergang hängt noch in der Luft, LH kann froh sein das U2 die 25 Flugzeuge übernimmt; so kommen sie vielleicht davon. Aber vor Gericht (speziell Arbeitsgerichten) und auf hoher See weiß man nie was passiert.
    b) Durch das fehlende Aeronautics AOC wird die Lücke zwischen 28. Oktober und Wideraufnahme durch EW deutlich länger als geplant, birgt zusätzliche Slot-Risiken.
    Zu b): Air Berlin gründet eine neue Airline - airliners.de
    Zitat Zitat von airliners.de vom Mai 2017
    Die "Air Berlin Aeronautics GmbH" hat eine Flugbetriebslizenz beantragt. Wie das Luftfahrtbundesamt auf Nachfrage von airliners.de mitteilte, liege der Antrag auf Erteilung eines AOCs vor. Damit wird die neue Air-Berlin-Tochtergesellschaft eine eigene Fluggesellschaft.
    .. soll ein Teil des Wet-Lease-Deals mit Lufthansa von dem neuen Unternehmen übernommen werden. ..
    Zu a) und b): Standort Berlin-Tegel: Air Berlin einigt sich mit Easyjet auf Teilverkauf - Wirtschaft - Tagesspiegel
    Zitat Zitat von TS vom 28.10.2017
    .. Easyjet wolle offenbar bisherige Air-Berlin-Mitarbeiter nach beschleunigten Bewerbungsverfahren vorrangig einstellen, ohne dass diese dabei finanzielle Einbußen hinnehmen müssten, hieß es von Verdi weiter.
    ..
    Um den Einstieg von Easyjet zu erleichtern, wird nach einem Bericht der "Welt am Sonntag" durch die insolvente Air Berlin noch eine neue Tochtergesellschaft Air Berlin Aviation GmbH gegründet. Ziel sei es, "im Bieterverfahren mehr Flexibilität zu schaffen und damit auf die Bedürfnisse dieser Bieter besser eingehen zu können", hieß es demnach von Seiten von Air Berlin. ..

  11. #7251
    Erfahrenes Mitglied Avatar von GoldenEye
    Registriert seit
    30.06.2012
    Beiträge
    12.524

    Standard

    Zitat Zitat von Vollzeiturlauber Beitrag anzeigen
    Ja, wer auf loser*) setzt.

    Ein Lufthansa Aktionär

    *)trotz aller Anstrengung keinen Erfolg
    Schön für Dich, wenn Du z.B. vor einem Jahr gekauft hast.
    Wer 1998 gekauft hat, hat 19 Jahre mit LH kein Geld verdient.
    groundhog sagt Danke für diesen Beitrag.
    "It is a stupid idea to hire smart people and then tell them what to do. We hire smart people so that they can tell us, what to do". Steve Jobs

  12. #7252
    Erfahrenes Mitglied Avatar von hopstore
    Registriert seit
    22.04.2012
    Ort
    TXL
    Beiträge
    4.181

    Standard Air Berlin meldet Insolvenz an

    Zitat Zitat von GoldenEye Beitrag anzeigen
    Schön für Dich, wenn Du z.B. vor einem Jahr gekauft hast.
    Wer 1998 gekauft hat, hat 19 Jahre mit LH kein Geld verdient.
    Na, na, na ... man legt nicht nur aus Kurssteigerungen an. Dividenden gibts auch noch ... bei vielen ist das sogar deutlich lukrativer
    Tirreg, Wuff und popo sagen Danke für diesen Beitrag.

  13. #7253
    Erfahrenes Mitglied Avatar von nello1985
    Registriert seit
    20.06.2015
    Ort
    TXL
    Beiträge
    1.663

    Standard

    Ich dachte, dass das Thema "Aeronautics" vom Tisch ist? Der Artikel bezieht auf den Stand von Mai, also da wo AB noch nicht insolvent war.
    marcian sagt Danke für diesen Beitrag.

  14. #7254
    Erfahrenes Mitglied Avatar von GoldenEye
    Registriert seit
    30.06.2012
    Beiträge
    12.524

    Standard

    Zitat Zitat von hopstore Beitrag anzeigen
    Na, na, na ... man legt nicht nur aus Kurssteigerungen an. Dividenden gibts auch noch ... bei vielen ist das sogar deutlich lukrativer
    Natürlich. Nur daß bei LH die Dividende öfter mal ausgefallen ist. Über den genannten Zeitraum dürfte das Tagesgeld-Konto mehr gebracht haben, als die Dividende. Und bei den Kursgewinnen kommt es - gerade bei dieser volatilen Aktie - eben entscheidend auf den Einstiegszeitpunkt an.
    "It is a stupid idea to hire smart people and then tell them what to do. We hire smart people so that they can tell us, what to do". Steve Jobs

  15. #7255
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Vollzeiturlauber
    Registriert seit
    27.11.2012
    Ort
    Corona-Land
    Beiträge
    5.901

    Standard

    Zitat Zitat von GoldenEye Beitrag anzeigen
    Schön für Dich, wenn Du z.B. vor einem Jahr gekauft hast.
    Wer 1998 gekauft hat, hat 19 Jahre mit LH kein Geld verdient.
    Hatte es bereits schon weiter oben geschrieben:

    Für den Grundstock meiner Lufthansa Aktien habe ich pro Stück zwei Euro fünfzig bezahlt!
    (an der freien Börse)

  16. #7256
    Erfahrenes Mitglied Avatar von GoldenEye
    Registriert seit
    30.06.2012
    Beiträge
    12.524

    Standard

    Zitat Zitat von Vollzeiturlauber Beitrag anzeigen
    Hatte es bereits schon weiter oben geschrieben:

    Für den Grundstock meiner Lufthansa Aktien habe ich pro Stück zwei Euro fünfzig bezahlt!
    (an der freien Börse)
    Da ist die Aktie nie gewesen. Auf den Preis kommst Du allenfalls, wenn Du alle Dividendenzahlungen kalkulatorisch von Deinem Einstand abgezogen hast:

    "It is a stupid idea to hire smart people and then tell them what to do. We hire smart people so that they can tell us, what to do". Steve Jobs

  17. #7257
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    23.10.2011
    Ort
    CGN
    Beiträge
    3.361

    Standard

    Zitat Zitat von Julian Beitrag anzeigen
    Ohne ihn würde AB wahrscheinlich heute noch exisitieren.

    Mit ihm sind nun 1000de Leute arbeitslos.
    1000e Leute, die ohne ihn diesen Job nie gehabt hätten.


    Zitat Zitat von Julian Beitrag anzeigen
    Zuvor hat er schon 10.000de Kleinanleger ruiniert.
    Auch ein Kleinanleger sollte wissen, dass Aktien keine risikofreie Geldanlage sind.
    Tirreg, groundhog, Frequent_Flyer und 5 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  18. #7258
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Brain
    Registriert seit
    02.10.2012
    Ort
    GRU/MUC/ZRH/SZG/VIE
    Beiträge
    982

    Standard

    Zitat Zitat von GoldenEye Beitrag anzeigen
    Da ist die Aktie nie gewesen. Auf den Preis kommst Du allenfalls, wenn Du alle Dividendenzahlungen kalkulatorisch von Deinem Einstand abgezogen hast:
    Nachdem die Aktie seit 1966 gehandelt wird, beziehst Du Dich auf äußerst unzureichende Daten.
    Börsenjubiläum: Lufthansa-Aktie wird fünfzig

    https://www.boerse.de/langfristchart...e/DE0008232125

    Seit DAX Gründung 1987 war sie aber auch nie auf dem Preis.
    Geändert von Brain (29.10.2017 um 17:50 Uhr)

  19. #7259
    Erfahrenes Mitglied Avatar von hopstore
    Registriert seit
    22.04.2012
    Ort
    TXL
    Beiträge
    4.181

    Standard

    Zitat Zitat von GoldenEye Beitrag anzeigen
    Da ist die Aktie nie gewesen. Auf den Preis kommst Du allenfalls, wenn Du alle Dividendenzahlungen kalkulatorisch von Deinem Einstand abgezogen hast:
    Ohne zu wissen, wie er zu seinen Aktien kam. Aber du vergisst Optionsscheine ....

  20. #7260
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    06.04.2009
    Beiträge
    4.494

    Standard

    Wie sieht das jetzt eigentlich mit den Markenrechten an "Air Berlin" aus? Sind die jetzt auf alle Ewigkeit verbrannt oder könnte da mal jemand in Versuchung kommen? Eine "Quelle" sprudelt ja bekanntlich auch heute wieder.
    GoldenEye sagt Danke für diesen Beitrag.

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •