Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 56

Thema: Verbesserung der Sicherheitsmaßnahmen von Luftfahrtunternehmen bei der Abfertigung von Flu

  1. #1
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    28.12.2011
    Beiträge
    289

    Ausrufezeichen Verbesserung der Sicherheitsmaßnahmen von Luftfahrtunternehmen bei der Abfertigung von Flu

    ANZEIGE
    Das Land Niedersachsen, vertreten durch SPD und CDU, hat Anfang Juli den "Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Luftsicherheitsgesetzes zum Zwecke der Verbesserung der Sicherheitsmaßnahmen von Luftfahrtunternehmen bei der Abfertigung von Fluggästen" in den Bundesrat eingebracht. Fluggesellschaften sollen demnach die Ausweisdokumente mit den bei der Buchung angegebenen Daten abgleichen.

    https://www.bundesrat.de/SharedDocs/...cationFile&v=1

  2. #2
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    16.05.2011
    Ort
    BRU
    Beiträge
    10.967

    Standard

    Ist in zahlreichen Ländern (einschließlich in der EU) schon längst gängige Praxis. Beim Boarding musst Du ein Ausweisdokument vorzeigen, und es wird kontrolliert, ob der Name im Ausweis und auf der Bordkarte identisch sind.

  3. #3
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    28.12.2011
    Beiträge
    289

    Standard

    Zitat Zitat von Anonyma Beitrag anzeigen
    Ist in zahlreichen Ländern (einschließlich in der EU) schon längst gängige Praxis. Beim Boarding musst Du ein Ausweisdokument vorzeigen, und es wird kontrolliert, ob der Name im Ausweis und auf der Bordkarte identisch sind.
    Nur Deutschland hinkt hier hinterher. An welcher Stelle führen die Gesellschaften in den anderen Ländern die Überprüfung durch? Sinnvollerweise ja erst unmittelbar vor dem Einstig in das "Luftfahrzeug", oder?

  4. #4
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    02.07.2015
    Ort
    Delta Sky Club
    Beiträge
    564

    Standard

    Vor dem Eingang in den Finger bzw. der Tür zum Bus...

    Zitat Zitat von Marlon B. Beitrag anzeigen
    Nur Deutschland hinkt hier hinterher. An welcher Stelle führen die Gesellschaften in den anderen Ländern die Überprüfung durch? Sinnvollerweise ja erst unmittelbar vor dem Einstig in das "Luftfahrzeug", oder?

  5. #5
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    16.05.2011
    Ort
    BRU
    Beiträge
    10.967

    Standard

    Ja genau, direkt beim Boarding musst Du zusammen mit der Bordkarte auch Dein Ausweisdokument vorzeigen, und es werden die Namen verglichen.

  6. #6
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    15.01.2010
    Ort
    Zuhause unweit von AMS, daheim in NUE.
    Beiträge
    1.262

    Standard

    Welchen Sicherheitsgewinn bringt die Überprüfung der Identität? Ich nehme an, diese Prüfung wird dann auch in Zügen, U- und Straßenbahnen sowie Bussen durchgeführt?
    Ed Size, Boeing736, mbraun und 3 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  7. #7
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    28.12.2011
    Beiträge
    289

    Standard

    Zitat Zitat von mfkne Beitrag anzeigen
    Welchen Sicherheitsgewinn bringt die Überprüfung der Identität? Ich nehme an, diese Prüfung wird dann auch in Zügen, U- und Straßenbahnen sowie Bussen durchgeführt?
    Am Düsseldorfer Flughafen konnte vor wenigen Wochen ein Flüchtling vor der Polizei fliehen und ungehindert ausreisen, obwohl er eine anderen Identität nutzte als bei der Buchung angegeben: http://m.spiegel.de/reise/aktuell/fa...a-1211884.html

    Bei der Bahn wird meines Wissens nach bereits der Fahrschein mit einem Ausweisdokument abgeglichen, ebenso bei Monatskarten der Verkehrsbetriebe. Hierfür ist der primäre Anlass jedoch ein anderer.

  8. #8
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    23.08.2017
    Beiträge
    2.664

    Standard

    Falsche Papiere sind doch keine Gefahr, eine Flasche Wasser hingegen schon

    Alles für den Dackel äähm für die Sicherheit
    Ed Size, jodost, popo und 4 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  9. #9
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    26.02.2010
    Ort
    HDB
    Beiträge
    720

    Standard

    Zitat Zitat von Marlon B. Beitrag anzeigen
    Am Düsseldorfer Flughafen konnte vor wenigen Wochen ein Flüchtling vor der Polizei fliehen und ungehindert ausreisen, obwohl er eine anderen Identität nutzte als bei der Buchung angegeben: http://m.spiegel.de/reise/aktuell/fa...a-1211884.html

    Bei der Bahn wird meines Wissens nach bereits der Fahrschein mit einem Ausweisdokument abgeglichen, ebenso bei Monatskarten der Verkehrsbetriebe. Hierfür ist der primäre Anlass jedoch ein anderer.
    Mit dem Auto hätte er Deutschland auch ungehindert verlassen können...
    Bei der Bahn? In vielen Fällen wird noch nicht mal nach meiner Bahncard gefragt und bei meiner Monatskarte ist nur interessant, ob sie gültig ist. Einen Ausweis musste ich noch nie vorzeigen.
    Dann können sie ja gleich Schengen abschaffen...
    Die Flughäfen werden sich freuen. Die Quick Boarding Gates können sie wieder abschaffen oder neue kaufen die Ausweise lesen können.
    Das Personal am Gate wird sich auch bedanken. Endlich noch mehr Arbeit in der gleichen Zeit.
    Lennart, John_Rebus, spocky83 und 1 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  10. #10
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    09.01.2011
    Beiträge
    541

    Standard

    Zitat Zitat von Marlon B. Beitrag anzeigen
    Bei der Bahn wird meines Wissens nach bereits der Fahrschein mit einem Ausweisdokument abgegliche
    Nur bei Onlinetickets. Und selbst bei denen wollte schon lange niemand mehr einen Ausweis von mir sehen.

  11. #11
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Lennart
    Registriert seit
    22.07.2010
    Ort
    DUS
    Beiträge
    3.356

    Standard

    Ich sehe keinen Grund dafür und vor allem keinen Sicherheitsvorteil darin, dass ich mich bei einem Schengen-Flug gegenüber dem Beförderer ausweisen sollte. Ich kann auch den ganzen Tag mit dem Auto über eine Binnengrenze und wieder zurück fahren. Wem muss ich da - zur Sicherheit - meinen Ausweis vorlegen? Dem Autohersteller? Das hat höchstens die betreffenden Länder und ihre Polizeien o.ä. zu interessieren. Und schon das führt die Idee von Schengen ad absurdum und der Trend dahin gehört schleunigst beendet.
    Geändert von Lennart (17.07.2018 um 02:47 Uhr)
    Ed Size, jodost, MrGroover und 3 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  12. #12
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.03.2015
    Ort
    STR/FMO
    Beiträge
    7.118

    Standard

    Zumal das Personal wohl kaum die Sicherheitsmerkmale der Dokumente prüfen kann, ausländische Ausweise könnten vermutlich auch komplett fiktional mit Photoshop gestaltet werden ohne Aufzufallen.

    IMHO reines Sicherheitstheater. Bringt nix, außer vielleicht ein gutes Gefühl
    Ed Size, tix, John_Rebus und 2 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  13. #13
    Erfahrenes Mitglied Avatar von spotterking
    Registriert seit
    14.07.2012
    Ort
    FRA
    Beiträge
    1.991

    Standard

    Zitat Zitat von interessierterlaie Beitrag anzeigen
    Das Personal am Gate wird sich auch bedanken. Endlich noch mehr Arbeit in der gleichen Zeit.
    Endlich mal wieder ein Grund zu streiken!
    Flughäfen 2019 (Nennung einmal):FRA,JNB,PLZ

  14. #14
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.08.2010
    Beiträge
    6.977

    Standard

    Zitat Zitat von spotterking Beitrag anzeigen
    Endlich mal wieder ein Grund zu streiken!
    die Airlines mit hohem Automatisierungsgrad werden eher streiken, denn LH braucht dann z.B. in FRA einen Menge neuer Geräte oder Leute. Für jeden Hüpfer den gleichen Aufwand wie für die Langstrecke

    oder ist das die Hintertür und soll die Einführung der Biometrie beim Boarden unterstützen?

  15. #15
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    15.01.2010
    Ort
    Zuhause unweit von AMS, daheim in NUE.
    Beiträge
    1.262

    Standard

    Wenn es darum geht, Aus- und Einreisen zu verhindern, sollte man ehrlich sein und Schengen abschaffen statt etwas von "Sicherheit" zu schwadronieren. Solange vermeintliche Gefährder das Land mit jedem anderen Verkehrsmittel (per Fahrrad, und per pedes übrigens auch) anonym verlassen oder betreten können, ist die Einführung von Identitätskontrollen auf Flügen purer Aktionismus und Populismus nach dem Motto Hauptsache was gemacht.
    Ed Size und John_Rebus sagen Danke für diesen Beitrag.

  16. #16
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    26.02.2010
    Ort
    HDB
    Beiträge
    720

    Standard

    Zitat Zitat von mfkne Beitrag anzeigen
    Wenn es darum geht, Aus- und Einreisen zu verhindern, sollte man ehrlich sein und Schengen abschaffen statt etwas von "Sicherheit" zu schwadronieren.
    Man könnte auch einfach anfangen, die Schengen Außengrenzen vernünftig zu sichern.
    chrigu81 sagt Danke für diesen Beitrag.

  17. #17
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    05.12.2016
    Beiträge
    988

    Standard

    Zitat Zitat von Marlon B. Beitrag anzeigen
    Am Düsseldorfer Flughafen konnte vor wenigen Wochen ein Flüchtling vor der Polizei fliehen und ungehindert ausreisen, obwohl er eine anderen Identität nutzte als bei der Buchung angegeben: So werden die Ausweise am Flughafen bei Ein- und Ausreise*kontrolliert - SPIEGEL ONLINE

    Bei der Bahn wird meines Wissens nach bereits der Fahrschein mit einem Ausweisdokument abgeglichen, ebenso bei Monatskarten der Verkehrsbetriebe. Hierfür ist der primäre Anlass jedoch ein anderer.
    Ach so, deswegen soll die Flugesellschaft das kontrollieren. Die gleichen dann am Gate kurz die Einsteigenden Pasagiere mit der Fahndungsliste ab.

    Wenn du den Artikel gelesen hast, müsstest du mit ein wenig Gehirneinsatz zum Schluss kommen, dass das Humbug ist, den dann beim Einsteigen ins Flugzeug fassen zu wolle. 1. Problem, er war bei der Ausreise noch nicht verdächig. 2. Problem, der Grenzbeamte hat ihn auch nicht an der Ausreise gehindert. Die Grenzkontrolle musste er passieren, da er in DUS aus Schengen ausgereist ist.
    Und ausgerechnet dieser popelige Abgleich sollte nun dazu führen, dass er nicht hätte fliegen können?
    Ed Size, John_Rebus, spocky83 und 2 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  18. #18
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    23.08.2017
    Beiträge
    2.664

    Standard

    Politische Pipi Langstrumpf Taktik

    Ich bastel meine Welt, wie sie mir gefällt

  19. #19
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    28.12.2011
    Beiträge
    289

    Standard

    Zitat Zitat von malschauen Beitrag anzeigen
    Ach so, deswegen soll die Flugesellschaft das kontrollieren. Die gleichen dann am Gate kurz die Einsteigenden Pasagiere mit der Fahndungsliste ab.

    Wenn du den Artikel gelesen hast, müsstest du mit ein wenig Gehirneinsatz zum Schluss kommen, dass das Humbug ist, den dann beim Einsteigen ins Flugzeug fassen zu wolle. 1. Problem, er war bei der Ausreise noch nicht verdächig. 2. Problem, der Grenzbeamte hat ihn auch nicht an der Ausreise gehindert. Die Grenzkontrolle musste er passieren, da er in DUS aus Schengen ausgereist ist.
    Und ausgerechnet dieser popelige Abgleich sollte nun dazu führen, dass er nicht hätte fliegen können?
    Er hätte nicht das Flugzeug betreten können, da sein Namen auf dem Ausweisdokument nicht mit dem Namen der Buchung übereinstimmt. Nirgendwo steht, dass die Fluggesellschaften Fahndungslisten abgleichen.

    „Dann können sie ja gleich Schengen abschaffen...“
    *
    Der vorliegende Gesetzesentwurf hat nichts mit Schengen oder Grenzkontrollen zu tun. Es geht darum, dass kein Fluggast unter einer falschen Identität ein Flugzeug betreten soll. Der Gesetzesentwurf unterscheidet nicht zwischen Innerdeutschen-*und Auslandsflügen. Frankreich, Belgien und Spanien kontrollieren bereits, ob die Ausweise zur Buchung passen.
    *
    „Ich kann auch den ganzen Tag mit dem Auto über eine Binnengrenze und wieder zurück fahren. Wem muss ich da - zur Sicherheit - meinen Ausweis vorlegen?“
    Der Gesetzentwurf hat nichts mit Binnengrenzen zu tun. Zur Erlangung eines Führerscheins und bei einer Polizeikontrolle ist es ebenfalls erforderlich, ein gültiges Ausweisdokument vorzulegen und keine Fantasienamen-
    *
    „Zumal das Personal wohl kaum die Sicherheitsmerkmale der Dokumente prüfen kann, ausländische Ausweise könnten vermutlich auch komplett fiktional mit Photoshop gestaltet werden ohne Aufzufallen.“
    *
    Die Reisepass- oder Personalausweiskontrolle wird vermutlich mit technischer Hilfe durchgeführt.
    *
    „Die Flughäfen werden sich freuen. Die Quick Boarding Gates können sie wieder abschaffen oder neue kaufen die Ausweise lesen können. Das Personal am Gate wird sich auch bedanken. Endlich noch mehr Arbeit in der gleichen Zeit.“
    *
    Und die Autohersteller mussten sich auch umstellen als die Gurtpflicht kam… ;-)
    Bei Sicherheitsthemen mit Zeit und Kosten zur argumentieren halte ich für problematisch. Zusätzliche Sicherheit kostet zusätzlich Geld und Zeit. Dank neuer Technik lässt sich beides aber glücklicherweise minimieren.
    *
    „IMHO reines Sicherheitstheater. Bringt nix, außer vielleicht ein gutes Gefühl“
    Wenn jeder Reisende nur noch unter seinem echten Namen ein Flugzeug betreten kann, würde es meiner Meinung nach die Reisewege von Kriminellen erschweren. Eine Haustür verhindert auch keinen Einbruch, sie erschwert ihn aber zumindest.
    bursche99 sagt Danke für diesen Beitrag.

  20. #20
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    15.01.2010
    Ort
    Zuhause unweit von AMS, daheim in NUE.
    Beiträge
    1.262

    Standard

    Zitat Zitat von Marlon B. Beitrag anzeigen
    „Dann können sie ja gleich Schengen abschaffen...“
    *
    Der vorliegende Gesetzesentwurf hat nichts mit Schengen oder Grenzkontrollen zu tun. Es geht darum, dass kein Fluggast unter einer falschen Identität ein Flugzeug betreten soll. Der Gesetzesentwurf unterscheidet nicht zwischen Innerdeutschen-*und Auslandsflügen. Frankreich, Belgien und Spanien kontrollieren bereits, ob die Ausweise zur Buchung passen.
    Warum genießt das Flugzeug so eine herausragende Stellung? Mit Eisenbahn, Bus etc kann man ebenso innerdeutsch und grenzüberschreitend reisen, und zwar anonym.

    Zitat Zitat von Marlon B. Beitrag anzeigen
    „Ich kann auch den ganzen Tag mit dem Auto über eine Binnengrenze und wieder zurück fahren. Wem muss ich da - zur Sicherheit - meinen Ausweis vorlegen?“
    Der Gesetzentwurf hat nichts mit Binnengrenzen zu tun. Zur Erlangung eines Führerscheins und bei einer Polizeikontrolle ist es ebenfalls erforderlich, ein gültiges Ausweisdokument vorzulegen und keine Fantasienamen-
    Nicht alles, was hinkt, ist ein Vergleich. Wenn eine Polizeikontrolle stattfindet, muss selbstverständlich ein Ausweis vorgelegt werden, bloß findet keine regelmäßige Polizeikontrolle statt, weder innerdeutsch noch grenzübergreifend. Nochmal: Was macht das Flugzeug so besonders, dass man da Identitätskontrollen durchführen muss, die man anderswo nicht durchführt?

    Zitat Zitat von Marlon B. Beitrag anzeigen
    *
    „IMHO reines Sicherheitstheater. Bringt nix, außer vielleicht ein gutes Gefühl“
    Wenn jeder Reisende nur noch unter seinem echten Namen ein Flugzeug betreten kann, würde es meiner Meinung nach die Reisewege von Kriminellen erschweren. Eine Haustür verhindert auch keinen Einbruch, sie erschwert ihn aber zumindest.
    Hoffentlich verrät den Kriminellen keiner, dass sie einfach einen Zug, einen Bus, das Fahrrad nehmen müssen, um reisen zu können. Ich weiß, ich wiederhole mich, aber scheinbar muss das sein: Warum bei Flugreisen, anderswo aber nicht?
    interessierterlaie, jodost, MrGroover und 3 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •