Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 22

Thema: Spritze im Flieger...Siko

  1. #1
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Andinett
    Registriert seit
    17.02.2013
    Ort
    DUS
    Beiträge
    510

    Standard Spritze im Flieger...Siko

    ANZEIGE
    Eine nicht prekäre, aber sehr wohl blöde Frage....

    Bedingt durch eine üble Zahnfleischentzündung soll ich, auf anraten des Dentisten, eine Woche lang das Zahnfleisch mit einer Salzlösung spülen. Diese ist ein einer kleinen Spritze mit stumpfer Kanüle.

    Dämlicherweise geht es am Mittwoch richtung Tansania. Ich tät ja auf dem 10 Stunden Flug gerne den Anweisungen meines Arztes folgen, aber ich kann mir 100 Szenarien ausmalen, warum ich besagte Spritze mit NaCl NICHT durch die Siko bekomme.

    Jemand Erfahrungen in der Richtung (Ausser die Drogenspritzen)
    --
    Gruß
    Andi

    "Es geht im Leben nicht um Blutsbrüderschaft mit jedem, der einem über den Weg läuft. Es geht um Ehrlichkeit. Und darum, sich mit so wenig Arschlöchern wie möglich zu umgeben."
    (Claus Hämmer).

  2. #2
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Biohazard
    Registriert seit
    29.10.2016
    Ort
    BRE/FRA
    Beiträge
    2.517

    Standard

    Die Spritze ins Aufgabegepäck geben und während des 10h Fluges auf das Spülen verzichten?

  3. #3
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Andinett
    Registriert seit
    17.02.2013
    Ort
    DUS
    Beiträge
    510

    Standard

    Natürlich. Das wäre (gezwungendermaßen) Plan B.......
    --
    Gruß
    Andi

    "Es geht im Leben nicht um Blutsbrüderschaft mit jedem, der einem über den Weg läuft. Es geht um Ehrlichkeit. Und darum, sich mit so wenig Arschlöchern wie möglich zu umgeben."
    (Claus Hämmer).

  4. #4
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.01.2010
    Ort
    vor dem Trolley
    Beiträge
    10.239

    Standard

    In jedem Fall würde ich mir vom Arzt eine Bescheinigung besorgen, wozu Du sowas brauchst (auf englisch). In die Kabine würde ich es auch nicht mitnehmen. Gibt es da nicht evtl. was zum Gurgeln, das auch hilft?

  5. #5
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    15.03.2014
    Beiträge
    2.231

    Standard

    Einfach die Flüssigkeit in eine kleine Schraubflasche und halt den Mund gurgeln statt spritzen.
    ITG FLOG WV
    Ich habe den Äquator sowie die Datumsgrenze überflogen

  6. #6
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Andinett
    Registriert seit
    17.02.2013
    Ort
    DUS
    Beiträge
    510

    Standard

    Nicht so wirklich. Lysterine desinfiziert auch, wirkt aber nur sehr bedingt Entzündungshemmend.
    --
    Gruß
    Andi

    "Es geht im Leben nicht um Blutsbrüderschaft mit jedem, der einem über den Weg läuft. Es geht um Ehrlichkeit. Und darum, sich mit so wenig Arschlöchern wie möglich zu umgeben."
    (Claus Hämmer).

  7. #7
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Andinett
    Registriert seit
    17.02.2013
    Ort
    DUS
    Beiträge
    510

    Standard

    Zitat Zitat von Brainpool Beitrag anzeigen
    Einfach die Flüssigkeit in eine kleine Schraubflasche und halt den Mund gurgeln statt spritzen.
    Bedingt durch die stumpfe Kanüle, kann ich selbige zwischen Zahn und Zahnfleisch schieben, was die Effizienz enorm steigert.......ob Gurgeln mit Salzwasser überhaupt was bringt?
    --
    Gruß
    Andi

    "Es geht im Leben nicht um Blutsbrüderschaft mit jedem, der einem über den Weg läuft. Es geht um Ehrlichkeit. Und darum, sich mit so wenig Arschlöchern wie möglich zu umgeben."
    (Claus Hämmer).

  8. #8
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    15.01.2014
    Ort
    MUC
    Beiträge
    560

    Standard

    Zitat Zitat von Andinett Beitrag anzeigen
    Eine nicht prekäre, aber sehr wohl blöde Frage....

    Bedingt durch eine üble Zahnfleischentzündung soll ich, auf anraten des Dentisten, eine Woche lang das Zahnfleisch mit einer Salzlösung spülen. Diese ist ein einer kleinen Spritze mit stumpfer Kanüle.

    Dämlicherweise geht es am Mittwoch richtung Tansania. Ich tät ja auf dem 10 Stunden Flug gerne den Anweisungen meines Arztes folgen, aber ich kann mir 100 Szenarien ausmalen, warum ich besagte Spritze mit NaCl NICHT durch die Siko bekomme.

    Jemand Erfahrungen in der Richtung (Ausser die Drogenspritzen)
    Überhaupt kein Problem - auch nicht in der Kabine. Meine +1 hat auf Langstrecken immer Spritzen im Handgepäck dabei und dafür so einen Wisch vom Arzt. Am Anfang hat sie die Spritzen an der Siko noch brav gezeigt. Inzwischen lässt sie das, weil das nie jemanden interessiert hat. Den Wisch wollte noch nie jemand sehen, aber den sollte man wohl dabei haben, wenn es doch mal jemand genauer nimmt und fragt, was man da (wofür) dabei hat.
    Luftikus sagt Danke für diesen Beitrag.

  9. #9
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Lennart
    Registriert seit
    22.07.2010
    Ort
    DUS
    Beiträge
    3.294

    Standard

    Ich fliege immer mit Insulin und den entsprechenden Pens mit Nadeln durch die Gegend. Es hat noch nie jemanden irgendwo interessiert. Nicht in Europa, nicht in den USA, nicht in Afrika oder Asien... ich musste es nicht ein einziges Mal auspacken. Ich würde mir bei stumpfen Spritzen überhaupt keine Sorgen machen. Und wenn die NaCl einigermaßen seriös verpackt ist, darüber auch nicht.
    Luftikus sagt Danke für diesen Beitrag.

  10. #10
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    15.03.2014
    Beiträge
    2.231

    Standard

    Zitat Zitat von Andinett Beitrag anzeigen
    Bedingt durch die stumpfe Kanüle, kann ich selbige zwischen Zahn und Zahnfleisch schieben, was die Effizienz enorm steigert.......ob Gurgeln mit Salzwasser überhaupt was bringt?
    Es geht ja nur um deine 10Stunden in der Luft, danach kannst du dir ja wieder die Kanüle zwischen die Zähnchen schieben
    ITG FLOG WV
    Ich habe den Äquator sowie die Datumsgrenze überflogen

  11. #11
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    23.11.2015
    Ort
    ZRH
    Beiträge
    1.836

    Standard

    Kann mich da anschliessen. 2013 auf Flügen in die USA und nach Hause bedingt durch Achillessehnenrisse Blutverdünnungsspritzen im Handgepäck dabei gehabt, ging durch ohne Probleme/nachfragen.

  12. #12
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    05.01.2016
    Beiträge
    377

    Standard

    Hilft bei deinem Krankheitsbild evtl. auch CHX? Gibt es in unterschiedlichen Konzentrationen als Mundspülung. Vielleicht taugt es ja auch generell als Ergänzung zur NaCl-Behandlung.

  13. #13
    Erfahrenes Mitglied Avatar von spotterking
    Registriert seit
    14.07.2012
    Ort
    FRA
    Beiträge
    1.619

    Standard Spritze im Flieger...Siko

    Und dran denken falls es sich verschlimmert dass die Auslandskrankenversicherung vor etwaigen Zahlungen nachhakt ob du überhaupt fuers Ausland fit warst da Erkrankung vorbestehend . Also besser sich die Erlaubnis vom behandelnden Arzt holen.Da fragen die mal gern nach. Evtl. hat er ja schon ok gesagt. Kann das nicht richtig rauslesen.
    Flughäfen 2019 (Nennung einmal):FRA,JNB,PLZ

  14. #14
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Andinett
    Registriert seit
    17.02.2013
    Ort
    DUS
    Beiträge
    510

    Standard

    Vielen Dank für die Antworten.
    Entzündung ist fast weg, ich nehme zwei Spritzen mit, eine im Koffer und eine im Handgepäck und dann schaun wir einfach was passiert.

    Eine schöne Woche euch.
    --
    Gruß
    Andi

    "Es geht im Leben nicht um Blutsbrüderschaft mit jedem, der einem über den Weg läuft. Es geht um Ehrlichkeit. Und darum, sich mit so wenig Arschlöchern wie möglich zu umgeben."
    (Claus Hämmer).

  15. #15
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    30.05.2015
    Ort
    Z´Sdugärd
    Beiträge
    3.372

    Standard

    Zitat Zitat von Lennart Beitrag anzeigen
    Ich fliege immer mit Insulin und den entsprechenden Pens mit Nadeln durch die Gegend. Es hat noch nie jemanden irgendwo interessiert. Nicht in Europa, nicht in den USA, nicht in Afrika oder Asien... ich musste es nicht ein einziges Mal auspacken. Ich würde mir bei stumpfen Spritzen überhaupt keine Sorgen machen. Und wenn die NaCl einigermaßen seriös verpackt ist, darüber auch nicht.
    HÜSTELIch behaupte mal das 99,99999999999999% der Menschen nichtmal einen Insulinpen erkennen wen sie ihn in der Hand halten. Hier gehts um eine amtliche Spritze mit mehr als einer 3mm Nadel

  16. #16
    bsa
    bsa ist offline
    Erfahrenes Mitglied Avatar von bsa
    Registriert seit
    17.08.2010
    Ort
    WI
    Beiträge
    581

    Standard

    Lass dir vom Arzt oder Apotheker doch eine Venenverweilkanüle geben.
    Nadel raus und du hast nur noch eine Plastikkanüle.

    zB: VASUFLO® T - Venenverweilkanülen + Mandrins - Dispomed Witt oHG
    Vasuflo T (die anderen haben noch so eine Zuspritzmöglichkeit und machen das ganze unnötig dicker, gehen aber natürlich auch: Braunüle usw)

  17. #17
    Erfahrenes Mitglied Avatar von monty2006
    Registriert seit
    17.11.2011
    Ort
    MUC
    Beiträge
    1.844

    Standard

    Meine +1 hat auch immer eine Spritze für den Fall eines anaphylaktischen Schocks im Handgepäck dabei. Dazu noch ein Schreiben (englisch) der Ärztin, dass sie diese aus gesundheitlichen Gründen benötigt, und selbst in USA gab's damit bisher kein Problem an der Siko.

  18. #18
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    12.09.2012
    Beiträge
    50

    Standard

    Lass die Spritze zu Hause. Sollte es sich tatsächlich nur um NaCl 0,9% handeln nutzt das bei einer Zahnfleischentzündung überhaupt nicht, wie denn auch, ohne Wirkstoff... Abgesehen natürlich vom Placebo-Effekt, der durch die möglichst kompliziert anmutende Selbstbehandlung verstärkt wird.
    steroidpsycho, hopstore und DerSenator sagen Danke für diesen Beitrag.

  19. #19
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Andinett
    Registriert seit
    17.02.2013
    Ort
    DUS
    Beiträge
    510

    Standard

    Zitat Zitat von Pat217 Beitrag anzeigen
    Sollte es sich tatsächlich nur um NaCl 0,9% ....
    Wer hat was von 0,9% gesagt?

    Und: Ich hab schon in der Schule gelernt, das Salzwasser entzündungshemmend wirkt......
    --
    Gruß
    Andi

    "Es geht im Leben nicht um Blutsbrüderschaft mit jedem, der einem über den Weg läuft. Es geht um Ehrlichkeit. Und darum, sich mit so wenig Arschlöchern wie möglich zu umgeben."
    (Claus Hämmer).

  20. #20
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    12.09.2012
    Beiträge
    50

    Standard

    Auch hypertonische Salzlösungen sind mehr oder weniger Quacksalberei. Aber klar, Schulwissen ist natürlich die Krone der Wissenschaft... Ich zitiere mal kurz aus einem paper zur Wundheilung (Achtung! Die positiven Ergebnisse dieser Abhandlung haben nichts mit Entzündungshemmung zu tun): "Treating gum disease with saline rinses appeared in China as early as 2700 B.C. It has long been believed that rinsing the mouth with sodium chloride (NaCl) solution can promote healthy gums and hasten oral ulcer healing. Nowadays, to maintain oral health, many dentists advise their patients to rinse their mouth with salt solution as supplementary to routine oral care. However, up to now, there is no scientific evidence proofing the efficiency of this simple method."
    Des Weiteren gibt es keine Empfehlungen von Fachgesellschaften zu NaCl bei Zahnfleischentzündung oder etwa Leitlinien dazu. Hausmittel bleibt Hausmittel, die Entzündung wird auch ohne Salzwasser verschwinden.
    Basito sagt Danke für diesen Beitrag.

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •