Seite 255 von 265 ErsteErste ... 155 205 245 253 254 255 256 257 ... LetzteLetzte
Ergebnis 5.081 bis 5.100 von 5283

Thema: 24.03.2015: Germanwings Maschine (A320) auf dem Weg von BCN nach DUS abgestürzt

  1. #5081
    Gesperrt
    Registriert seit
    18.03.2017
    Beiträge
    38

    Standard

    ANZEIGE
    Zitat Zitat von serpico Beitrag anzeigen
    Welche Expertise kann der Experte Herr van Beveren eigentlich als Aktiver Unfallermittler vorweisen?

    - Berufspilot ist und war er nicht
    - Abschluss in Bereich der Luftfahrt hat er auch nicht
    - hat bisher an keiner Unfallermittlung aktiv teilgenommen

    Was macht aus ihm denn nun einen Experten?
    Er ist von Haus aus Jurist (und studierter Künstler) und hat einen Pilotenschein.
    Ich habe seit vielen Jahren einen Führerschein. Angesichts der weit weniger komplexen Technick eines Autos gegenüber einem Flugzeug bin ich dann ganz sicher Kfz-Sachverständiger.

  2. #5082
    Kostenfaktor Avatar von InsideMUC
    Registriert seit
    06.11.2009
    Ort
    LA (Landshut)
    Beiträge
    5.468

    Standard

    Zitat Zitat von Steuyvesant Beitrag anzeigen
    [...]bin ich dann ganz sicher Kfz-Sachverständiger.
    Du bist hier ein altbekannter "KFZ-Sachverständiger", dessen "Büro" hier bald wieder "gesperrt" sein wird!
    John_Rebus und bivinco sagen Danke für diesen Beitrag.
    Lass das mal den Papa machen

  3. #5083
    Gesperrt
    Registriert seit
    18.03.2017
    Beiträge
    38

    Standard

    Zitat Zitat von InsideMUC Beitrag anzeigen
    Du bist hier ein altbekannter "KFZ-Sachverständiger", dessen "Büro" hier bald wieder "gesperrt" sein wird!

    Bitte, wie?

  4. #5084
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    15.02.2015
    Ort
    MRS
    Beiträge
    3.857

    Standard

    Zitat Zitat von Steuyvesant Beitrag anzeigen
    Apropos Handys: wir wissen seit 9/11 und dem Hudson-Husarenstück, daß viele Paxe in ihrer Todesangst versuchen, ihren Lieben eine letzte Nachricht zukommen zu lassen. Spätestens als der Pilot versucht hat, die Cockpittür aufzubrechen, sollte dieser Moment gekommen sein. Selbst wenn in der betr. Gegend kein Netz zur Verfügung stand, werden nicht abgesandte SMS doch auch automatisch im Handy gespeichert, oder?
    Zitat Zitat von Snappy Beitrag anzeigen
    Also wenn da wie im Samsung S7 eine micro SD Karte drin ist sollte die das problemlos überstehen. Problematischer wirds beim Iphone, da muss das Gerät noch funktionieren um an die Daten zu kommen.
    Ihr hab Fotos vom Unglücksort gesehen, ja? Schaut euch einmal an was genau passiert wenn ein Flugzeug mit 800 kmh in eine Wand donnert.



    Wenn es die Blackbox halb zerfetzt, dürfte ein handelsübliche Speicherkarte bzw. das PED ebenfalls futsch sein.

  5. #5085
    Gesperrt
    Registriert seit
    18.03.2017
    Beiträge
    38

    Standard

    Zitat Zitat von Worldtraveler42 Beitrag anzeigen
    Ihr hab Fotos vom Unglücksort gesehen, ja? Schaut euch einmal an was genau passiert wenn ein Flugzeug mit 800 kmh in eine Wand donnert.



    Wenn es die Blackbox halb zerfetzt, dürfte ein handelsübliche Speicherkarte bzw. das PED ebenfalls futsch sein.
    s. aber #5078

  6. #5086
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    30.05.2015
    Ort
    Z´Sdugärd
    Beiträge
    4.188

    Standard

    Zitat Zitat von Worldtraveler42 Beitrag anzeigen
    Ihr hab Fotos vom Unglücksort gesehen, ja? Schaut euch einmal an was genau passiert wenn ein Flugzeug mit 800 kmh in eine Wand donnert.
    Soll ich das jetzt physikalisch erklähren? Rechne dir mal die Kinetische Energie einer 800km/h schnellen SD Karte aus dieim Gegensatz zu der F4 NICHT im rechten Winkel auf eine Wand trifft. Dann rechne dir aus wie schwer eine Blackbox ist und was darauf Kräfte wirken und das selbe nochmals für ne SD Karte die es im übrigen auch in Profiqualität geben soll die nahezu unzerstörbar sind.

  7. #5087
    Gesperrt
    Registriert seit
    18.03.2017
    Beiträge
    38

    Standard

    Beträgt die Geschwindigkeit im kontrollierten Sinkflug in der Höhe überhaupt noch auch nur annähernd 800 km/h?

  8. #5088
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    07.06.2010
    Ort
    STR
    Beiträge
    1.268

    Standard

    200,500,1000... es spielt doch keine Rolle. Da Handys an der Absturzstelle gefunden wurden, dürfte man davon ausgehen, dass noch Daten ausgelesen werden konnten. Manche würden sich wundern, was für Daten man sogar aus einem Teil einer SD zaubern kann.

    Insofern wäre dies doch mit eine weitere Bestätigung, da womöglich Daten (ich unterstelle jetzt mal) unabsichtlich gelöscht wurden, dass hier und da schlampig gearbeitet wurde. Was im übrigen hier und da mal passiert, wenn man eine so aufwendige Untersuchung durchführt.

    Nochmal es steht jedem frei sei es den Passagierangehörigen oder Lubitz Eltern diesen Bericht anzuzweifeln und Gegenargumente einzubringen. In Zeiten von Fake News, Postfaktisch etc. ist dies sogar wünschenswert.

    Leider merken einige Medien nicht, dass man auch mit objektiver Berichterstattung punkten kann. Die Schlagzeilen zu der PK waren zum k.....

  9. #5089
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.04.2012
    Ort
    HAM/LBC
    Beiträge
    3.136

    Standard

    Ich hätte noch ne Theorie, warum die Bilder "verschwunden" sind.

    Vielleicht könnte ja mal einer der hiesigen Juristen bestätigen oder verneinen, ob nicht generell bei ALLEN Straftaten die wesentlichen Beweismittel (also auch diese SD-Karten aus den Handys) für längere Zeit "amtlich" aufbewahrt werden, um ggf. für potentielle weitere künftige strafrechtliche Ermittlungen zur Verfügung zu stehen??? https://de.wikipedia.org/wiki/Asservat

  10. #5090
    Erfahrenes Mitglied Avatar von alex42
    Registriert seit
    02.04.2012
    Ort
    MUC
    Beiträge
    3.466

    Standard

    Davon abgesehen: Nach einer forensischen Datenanalyse/Datenrettung sind Speicherkarten in der Regel Toast. Als Besitzer kannst Du Dir die Einzelteile allenfalls noch zuhause an die Wand hängen...
    Wuff und Steuyvesant sagen Danke für diesen Beitrag.

  11. #5091
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    15.02.2015
    Ort
    MRS
    Beiträge
    3.857

    Standard

    Zitat Zitat von odie Beitrag anzeigen
    Dann rechne dir aus wie schwer eine Blackbox ist und was darauf Kräfte wirken und das selbe nochmals für ne SD Karte die es im übrigen auch in Profiqualität geben soll die nahezu unzerstörbar sind.
    Du kannst uns sicherlich Beispiel davon zeigen und statistisch belegen, dass eine Vielzahl von 0815-Kunden immer nur diese kaufen. Zu Behaupten es gäbe "nahezu unzerstörbare" SD-Karten ähnelt der Behauptung, dass es die Titanic ein "unsinkbares Schiff" war.

    Was die Kräfte angeht, wirkten ähnliche Kräfte auf Passagier, SD-Karte, Triebwerke, etc... wie auf die Blackbox. Im Gegensatz zur Blackbox, sind SD-Karte allerdings nicht darauf ausgerichtet 3400 g Beschleunigung während einigen Millisekunden zu überleben. Und mehr wird es wohl nicht gebraucht haben.

    Der gesamte Zustand der Unfallstelle sollte ausreichen um festzustellen, dass in dem Wrack so gut wie kein PED überlebt hat. Die Ausnahmen bestätigen die Regel und vereinzelte Geräte haben scheinbar halbwegs überlebt (genau so wie einzelne Flugzeugteile).
    Wuff sagt Danke für diesen Beitrag.

  12. #5092
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    30.05.2015
    Ort
    Z´Sdugärd
    Beiträge
    4.188

    Standard

    Weist...genau DAS verstehe ich net. Auf der einen Seite denkst das sich hier durchaus Leute rumtreiben die mehr als nur gerade aus pinkeln können, aber immer wieder kommt einer und lässt einen dran zweifeln weil er nicht richtig lesen kann. Ich kann wenigstens nur net richtig schreiben. Damit kommt man zurecht. Mit den Lesen würde ich mir aber so Gedanke machen...

    Zitat Zitat von Worldtraveler42 Beitrag anzeigen
    Du kannst uns sicherlich Beispiel davon zeigen und statistisch belegen, dass eine Vielzahl von 0815-Kunden immer nur diese kaufen.
    Habe ich WO geschrieben? Es war die Rede davon das es diese Karten GIBT! NIE war die Rede das JEDER diese Karten kauft.

    Zu Behaupten es gäbe "nahezu unzerstörbare" SD-Karten ähnelt der Behauptung, dass es die Titanic ein "unsinkbares Schiff" war.
    Für den Laien in der Tat. Aber der Unterschied zwischen einer Profi Fotografen Karte wo 32gig halt n Hunni kosten oder ob man sie für 10€ be Amazon schiesst. Und da ist nicht nur die Schreibgeschwindigkeit unterschiedlich. Ich kann dir auch gerne einen Pentium I für 10.000€ verkaufen. Der ist nämlich auch sein Geld wert weil er halt "geringfügig" besser ist als der uralt PC Schrott aus dem Keller.


    Was die Kräfte angeht, wirkten ähnliche Kräfte auf Passagier, SD-Karte, Triebwerke, etc... wie auf die Blackbox. Im Gegensatz zur Blackbox, sind SD-Karte allerdings nicht darauf ausgerichtet 3400 g Beschleunigung während einigen Millisekunden zu überleben. Und mehr wird es wohl nicht gebraucht haben.
    Onkel Newton dreht sich im Grabe rum....Den lt dem (weis net vielleicht wat das auch nur n Dampfplauderer) gibts einen gewissen Unterschied da bei Kraft so Kleinigkeiten wie Gewicht. IM übrigen (siehe meine Einleitung) rede ICH von Kräften. Und du von Beschleunigungen

    Der gesamte Zustand der Unfallstelle sollte ausreichen um festzustellen, dass in dem Wrack so gut wie kein PED überlebt hat. Die Ausnahmen bestätigen die Regel und vereinzelte Geräte haben scheinbar halbwegs überlebt (genau so wie einzelne Flugzeugteile).
    Gut das du sowas anhand von Bildern feststellen kannst.

  13. #5093
    Gesperrt
    Registriert seit
    18.03.2017
    Beiträge
    38

    Standard

    Zitat Zitat von alex42 Beitrag anzeigen
    Davon abgesehen: Nach einer forensischen Datenanalyse/Datenrettung sind Speicherkarten in der Regel Toast. Als Besitzer kannst Du Dir die Einzelteile allenfalls noch zuhause an die Wand hängen...
    D.h., wenn die verbliebenen Speicher von den Ermittlungsbehörden ausgelesen wurden, sind sie bereits aus technischen Gründen zwangsläufig "gelöscht"?
    Davon habe ich noch nie gehört (was nichts heißen will) aber das wäre eine plaubsible Erklärung.

  14. #5094
    Gesperrt
    Registriert seit
    04.12.2009
    Ort
    FRA
    Beiträge
    3.336

    Standard

    Zitat Zitat von alex42 Beitrag anzeigen
    Davon abgesehen: Nach einer forensischen Datenanalyse/Datenrettung sind Speicherkarten in der Regel Toast. Als Besitzer kannst Du Dir die Einzelteile allenfalls noch zuhause an die Wand hängen...
    Müssen Ermittler die herausgelesenen Daten nicht etwa an Erben herausgeben? Schließlich gehören die Daten den Opfern, genau wie die Geräte selbst.
    Steuyvesant sagt Danke für diesen Beitrag.

  15. #5095
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    13.01.2016
    Ort
    Leverkusen
    Beiträge
    396

    Standard

    Ich habe mir mal die ersten 20 Minuten vom Meister van Beveren geben können. Ich habe keine Ahnung, bin gegen Vorveruteilen, habe natürlich eine gewisse Tendenz, dass es Pilotensuizid gehandelt hat, aber das ist vermutlich eher emotional als rational begründet... Ich habe eben keine Ahnung.

    Es wurde hier schon geschrieben: ob man die Show genau an dem Jahrestag machen muss, kann man sicherlich bezweifeln. Als Vater des vermeidlichen Täters darf Lubitz sen. aus meiner Sicht natürlich seinen Sohn "verteidigen" - und im Zuge dessen ist es auch legitim, dass er nicht auf die Indizien und Beweise eingeht die suggerieren, dass sein absichtlich Sohn einen ganzen Flieger hopps genommen hat (so Worte wie "Mord" will ich nicht in den Mund nehmen...).
    Was ich aber umgekehrt auch sagen muss, ist dass es schon auch nicht besonders ruhmreich für die Ermittler ist, dass jemand - obgleich welches Motiv er hat - solche Argumente in den Raum stellen kann. Manche davon scheinen ja zumindest ansatzweise stichhaltig zu sein, sonst wären sie sofort in der Luft zerrissen worden. Von daher finde ich die Veranstaltung eigentlich gut - sie fordert zumindest "die Gegenseite" heraus, die Sachen zu entkräften oder sich Argumente gefallen zu lassen. Meine Hoffnung: am Ende kommt ein besseres Bild dabei raus, was da passiert ist. Das hilft auch den Opfern - vielleicht hält danach Papa Lubitz auch den Mund.

    Was mich erstaunt, ist dass solche Thesen wie dass das Flugzeug keine Genehmigung mehr hatte, erst nach zwei Jahren ans Licht kommen. Selbst wenn man jetzt mal unterstellt, eine Seite möchte Fakten vertuschen - muss ausgerechnet der Vater des "Massenmörders" jemanden anheuern, der das rausfindet? Gibt es so wenig Journalisten, die selbst bei so einer großen Tragödie der deutschen Verkehrsgeschichte sich an die Akten hängen? Dafür muss man ja nun wirklich kein Luftfahrtexperte sein, sondern nur lesen können und evtl. kurz zum Hörer greifen, ob man so ein Ding handschriftlich verlängern kann...
    tschaggoman, odie und Concorde424 sagen Danke für diesen Beitrag.
    Mein neuer Travel and Sports Blog: http://www.flyctory.com --- Flugstatistik: http://meine.flugstatistik.de/sportlivenet
    2019: DUS ARN STN LHR GLA DXB DUB FRA CLT PHL LNS BWI MGW PIT TXL LCY MAN CPH ZRH MAD HKG SIN KUL YYZ DCA CHA ORD BHD LUX JFK NCL ARN HEL MIA MCO WAW ORD BRR KBP TFN LGW PIT
    2020 DXB HEL MUC DUS CGN LGW JER FRA LCY LHR LAX LGB SJC SFO LAS MAD OVD VLC GVA YUL SEA BNA BOS LIS MAN

  16. #5096
    Gesperrt
    Registriert seit
    18.03.2017
    Beiträge
    38

    Standard

    kluger Beitrag

  17. #5097
    Gesperrt
    Registriert seit
    18.03.2017
    Beiträge
    38

    Standard

    Zitat Zitat von cockpitvisit Beitrag anzeigen
    Müssen Ermittler die herausgelesenen Daten nicht etwa an Erben herausgeben? Schließlich gehören die Daten den Opfern, genau wie die Geräte selbst.
    Da würde mich auch mal interessieren, warum das NICHT so sein sollte!

  18. #5098
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    13.09.2015
    Beiträge
    315

    Standard

    Die PK ist schon sehr interessant, vor allem interessant wie überheblich mancher Vertreter der Lü...ähhh der Presse auftritt.

    Wäre schön wenn diese Schmierfinken bei der Bundespressekonferenz genauso akribisch nachhaken würden.
    Geändert von SalesConsultant (25.03.2017 um 11:08 Uhr)

  19. #5099
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    30.05.2015
    Ort
    Z´Sdugärd
    Beiträge
    4.188

    Standard

    Zitat Zitat von JustLHFTL Beitrag anzeigen
    Gibt es so wenig Journalisten, die selbst bei so einer großen Tragödie der deutschen Verkehrsgeschichte sich an die Akten hängen?
    Jourwasbitte? Du meinst in Zeiten wo der ADAC (immerhin die grösste Deutsche "Geschichte" die irgendwie was mit Fahrzeugen zu tun hat) E10 mit nicht nachweislichen Parolen verteufeln, die Bildzeitung sofort einsteigt erwartest du Leute die Beruflich sowas wie "Qualität" abliefern sollen? Hey die Quote zählt! Und lieber irgendwann mal heimlich Nachts um 4 ne Gegendarstellung bringen als der Konkurenz die Lüge zuerst schreiben lassen.

    Das wirklich schlimme ist das auch vermeintliche "Seriöse" Geschichten auf diese Nummer aufspringen. Und genau durch diese Schlampereien kommen dann wieder die Verschwörungstheoretiker daher und interpretieren wieder was rein was auf den ersten Blick sogar stimmig ist.

    Die Quote stimmt und nach 3 Tagen ist in Wanne Eickel jemand bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen als schnell darüber brichten, vielleicht wars ja n Terroranschlag....Das Problem ist ja aber das genau DAS der Mensch heite wissen will. Jeder schimpft über die Blöd Zeitung. Aber jeder kauft sie. Das sagt doch aus das die Leute verarscht werden wollen und an der wirklichkeit nicht interesiert sind.

  20. #5100
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.04.2012
    Ort
    HAM/LBC
    Beiträge
    3.136

    Standard

    Zitat Zitat von cockpitvisit Beitrag anzeigen
    Müssen Ermittler die herausgelesenen Daten nicht etwa an Erben herausgeben? Schließlich gehören die Daten den Opfern, genau wie die Geräte selbst.
    Zitat Zitat von Steuyvesant Beitrag anzeigen
    Da würde mich auch mal interessieren, warum das NICHT so sein sollte!
    Es wurde ja auch nicht berichtet, dass die Behörden die Daten nicht herausgeben, sondern dass die Angehörigen (angeblich) diese nicht auf den übergebenen Geräten gefunden haben.

    Da ich prinzipiell nicht an Verschwörungstheorien glaube und auch ein gewisses Grundvertrauen in die beteiligten Ermittlungsbehörden habe, kann es bei rationaler Betrachtung eigentlich nur folgende Erklärungen geben:

    1. Die Daten/SD-Karten sind bei dem Aufprall zerstört worden
    2. Die Daten/SD-Karten sind bei dem Aufprall nicht zerstört worden
    2.1 Die Daten sind anschließend durch die forensische Analyse zerstört worden und befinden sich jetzt auf einer Festplatte bei den Ermittlern
    2.2 Die Daten sind gezielt von den Ermittlern gelöscht worden (Warum? aus Pietätsgründen? Datenschutz? unklarer Rechtslage in Deutschland bzgl. dem "digitalen Nachlass"?)
    2.3 Bei der Meldung über die "gelöschten Handys" handelt es sich um fake-News
    2.4 Die Angehörigen sind technisch nicht versiert genug, die Daten auszulesen oder sie kennen nicht das nötige Passwort

    Oder habe ich noch eine Möglichkeit vergessen?
    GoldenEye und Steuyvesant sagen Danke für diesen Beitrag.

Seite 255 von 265 ErsteErste ... 155 205 245 253 254 255 256 257 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •