Seite 90 von 265 ErsteErste ... 40 80 88 89 90 91 92 100 140 190 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.781 bis 1.800 von 5283

Thema: 24.03.2015: Germanwings Maschine (A320) auf dem Weg von BCN nach DUS abgestürzt

  1. #1781
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    24.03.2015
    Beiträge
    68

    Standard

    ANZEIGE
    Zitat Zitat von Kubi Beitrag anzeigen
    Ich kann mir nicht helfen, aber ich bin noch nicht von der Version Selbstmord überzeugt. Irgendwas stinkt hier noch. Airbus hatte schon einige Probleme in der Vergangenheit und wirtschaftlich hängt von Airbus, gerade in Frankreich und Deutschland jede Menge ab.
    Ich meine nur, nicht dass man hier ein Bauernopfer gefunden hat. Für Hersteller, Airlines und auch für die Politik wäre diese Version einfach zu schön, um wahr zu sein.
    selbst wenn es so wäre: Wie soll das die Öffentlichkeit erfahren? Die Aufnahme des Voice-Recorders werden sie wohl eher nicht zur Verfügung stellen.

    (ohne jeden Anhaltspunkt)
    Welchen Anhaltspunkt hast du? Im Endeffekt wissen wir doch auch nur das was uns durch eine solche PK gesagt wurde. Gerade die letzten Monate sollten doch im Zuge von Ukrainekonflikt und weiteren Ereignissen gezeigt haben, dass es immer viele Informationsquellen bedarf um dann eine "Wahrheit" zu formulieren. Also, wie kann man einfach aufgrund einer einzigen Quelle da einen "richtigen Anhaltspunkt" formulieren? Das hat wenig mit Verschwörung zu tun oder nicht. Einfach Mangel an mehreren Quellen und eben daraus auch Anhaltspunkten ;-)

  2. #1782
    Erfahrenes Mitglied Avatar von janetm
    Registriert seit
    11.02.2012
    Ort
    FRA, CGN, DUS
    Beiträge
    3.332

    Standard

    Zitat Zitat von Kubi Beitrag anzeigen
    Ich kann mir nicht helfen, aber ich bin noch nicht von der Version Selbstmord überzeugt. Irgendwas stinkt hier noch. Airbus hatte schon einige Probleme in der Vergangenheit und wirtschaftlich hängt von Airbus, gerade in Frankreich und Deutschland jede Menge ab.
    Ich meine nur, nicht dass man hier ein Bauernopfer gefunden hat. Für Hersteller, Airlines und auch für die Politik wäre diese Version einfach zu schön, um wahr zu sein.
    Ja, eine Verschwörungstheorie hat gerade noch gefehlt...

  3. #1783
    Gründungsmitglied Avatar von flysurfer
    Registriert seit
    06.03.2009
    Beiträge
    25.976

    Standard

    Zitat Zitat von justinterested Beitrag anzeigen
    Weshalb soll so eine Aussage wie diese dann nicht iieber auch einem Experten überlassen sein?
    Weil niemand, der noch alle Sinne beisammen hat, sich und 149 andere Menschen freiwillig in den Tod reißt.

  4. #1784
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    21.12.2010
    Ort
    FRA
    Beiträge
    2.801

    Standard

    Zitat Zitat von Kubi Beitrag anzeigen
    Ich kann mir nicht helfen, aber ich bin noch nicht von der Version Selbstmord überzeugt. Irgendwas stinkt hier noch. Airbus hatte schon einige Probleme in der Vergangenheit und wirtschaftlich hängt von Airbus, gerade in Frankreich und Deutschland jede Menge ab.
    Ich meine nur, nicht dass man hier ein Bauernopfer gefunden hat. Für Hersteller, Airlines und auch für die Politik wäre diese Version einfach zu schön, um wahr zu sein.


    Das solltest du dann mal mit der Staatsanwaltschaft in Marseilles aufnehmen

  5. #1785
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    02.03.2011
    Ort
    BSL
    Beiträge
    735

    Standard

    Zitat Zitat von flysurfer Beitrag anzeigen
    Wenn das so stimmt, ist es ein Beleg für den erklärten Unwillen, aus erkannten Ursachen die notwendigen Konsequenzen zu ziehen.
    Ich denke, er muss diese Position erstmal vertreten bei den juristischen Fragen/Schadensersatzansprüchen, die nun auf Lufthansa zukommen
    economyflieger sagt Danke für diesen Beitrag.

  6. #1786
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    04.01.2015
    Beiträge
    26

    Standard

    Wenn man Flugbegleiter ins Cockpit lässt, erhöht man nur den Kreis der potentiellen Täter. Mit genügend Planung ist es auch bei 2 Personen im Cockpit möglich, die andere zu überwältigen(z.B. mit der Axt).
    Und das Risiko einer solchen Tat halte ich bei FA für deutlich höher(stressiger, schlecht bezahlter Job, keine ausgiebige psychologische Untersuchung, fast jeder kann FA werden)

  7. #1787
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    BER
    Beiträge
    2.183

    Standard

    Zitat Zitat von flysurfer Beitrag anzeigen
    Wenn das so stimmt, ist es ein Beleg für den erklärten Unwillen, aus erkannten Ursachen die notwendigen Konsequenzen zu ziehen.
    Ich habe das auch so verstanden, würde aber nicht zu viel darauf geben. Spohr war, aus verständlichen Gründen, total fertig während der Pressekonferenz. Wenn sich der Schock gelegt hat, wird die Lufthansa sicher darüber nachdenken, ob die Prozesse an Bord optimiert werden können.
    Oli73 und asdf32333 sagen Danke für diesen Beitrag.
    Dr. Dr. freq. trav.

  8. #1788
    Erfahrenes Mitglied Avatar von janetm
    Registriert seit
    11.02.2012
    Ort
    FRA, CGN, DUS
    Beiträge
    3.332

    Standard

    Zitat Zitat von justinterested Beitrag anzeigen
    selbst wenn es so wäre: Wie soll das die Öffentlichkeit erfahren? Die Aufnahme des Voice-Recorders werden sie wohl eher nicht zur Verfügung stellen.
    Da gehe ich von aus, das diese irgendwann auch an die Öffentlichkeit gelangen. Dann wird es aber immer noch heißen, diese wären von der Weltverschwörungsmafia manipuliert worden, ändert also nicht viel.

  9. #1789
    Gründungsmitglied Avatar von flysurfer
    Registriert seit
    06.03.2009
    Beiträge
    25.976

    Standard

    Zitat Zitat von bobbele Beitrag anzeigen
    Ich denke, er muss diese Position erstmal vertreten bei den juristischen Fragen/Schadensersatzansprüchen, die nun auf Lufthansa zukommen
    Dann müsste er nach einem Unglück genauso auch technische Wartungsfehler als Einzelfälle schönreden und Konsequenzen daraus ausschließen.

  10. #1790
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    BER
    Beiträge
    2.183

    Standard

    Zitat Zitat von flysurfer Beitrag anzeigen
    Weil niemand, der noch alle Sinne beisammen hat, sich und 149 andere Menschen freiwillig in den Tod reißt.
    Wer sich selbst töten will, hat im Moment seiner Handlung nahezu nie "alle Sinne beisammen".
    MANAL, qnibert und TheDude666 sagen Danke für diesen Beitrag.
    Dr. Dr. freq. trav.

  11. #1791
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.12.2009
    Beiträge
    687

    Standard

    Zitat Zitat von hansiflyer Beitrag anzeigen
    Ich habe das auch so verstanden, würde aber nicht zu viel darauf geben. Spohr war, aus verständlichen Gründen, total fertig während der Pressekonferenz. Wenn sich der Schock gelegt hat, wird die Lufthansa sicher darüber nachdenken, ob die Prozesse an Bord optimiert werden können.
    Ich denke eher, dass hier nicht nur die Airline selbst gefordert ist, sondern übergeordnete Behörden und das europaweit.

    Alles wird seine Vor- und Nachteile haben.

  12. #1792
    Erfahrenes Mitglied Avatar von janetm
    Registriert seit
    11.02.2012
    Ort
    FRA, CGN, DUS
    Beiträge
    3.332

    Standard

    Zitat Zitat von chaosm21 Beitrag anzeigen
    Wenn man Flugbegleiter ins Cockpit lässt, erhöht man nur den Kreis der potentiellen Täter. Mit genügend Planung ist es auch bei 2 Personen im Cockpit möglich, die andere zu überwältigen(z.B. mit der Axt).
    Und das Risiko einer solchen Tat halte ich bei FA für deutlich höher(stressiger, schlecht bezahlter Job, keine ausgiebige psychologische Untersuchung, fast jeder kann FA werden)
    Flugbegleiter kommen auch jetzt schon ins Cockpit... Sie brauchen nur den Code eingeben und warten das die Tür aufgemacht wird...

    Das Problem ist, das auch aus meiner Sicht, niemand alleine im Cockpit sein sollte, Stichwort Hemmschwelle, Zeitgewinn etc...

  13. #1793
    Gründungsmitglied Avatar von flysurfer
    Registriert seit
    06.03.2009
    Beiträge
    25.976

    Standard

    Zitat Zitat von hansiflyer Beitrag anzeigen
    Wer sich selbst töten will, hat im Moment seiner Handlung nahezu nie "alle Sinne beisammen".
    Eben. . .

  14. #1794
    QE-Sittenpolizei Avatar von Weltenbummlerin
    Registriert seit
    08.12.2011
    Ort
    FRA/SXF/MUC
    Beiträge
    3.696

    Standard

    Zitat Zitat von Alligator Beitrag anzeigen
    Hoffentlich wird die Regel, dass nie ein Besatzungsmitglied alleine im Cockpit sein darf, schnellstmöglich weltweit eingeführt.
    15:07 Uhr: Spohr: "In Amerika ist es so, dass, wenn ein Pilot das Cockpit verlässt, ein anderes Crewmitglied ins Cockpit muss. Bei uns ist das nicht so." Er sehe nicht die Notwendigkeit, das zu ändern. Es handle sich hier um einen Einzelfall.
    Sonst fand ich seine Aussagen gut, aber das kann ich nicht fassen.

    Mal im Ernst, wenn sich da nichts ändert, sondern LH und Co der Meinung sind, das so weiter handhaben zu können, dann öffenen sie einem konkreten Terroranschlag damit Tür und Tor.

    Es würde sich doch leider auf Dauer auch ein Sympathisant als Pilot finden, radikalisieren und als Terrorist benutzen lassen.


    Zitat Zitat von capetonian Beitrag anzeigen
    Spohr sagt auch (lt. Spiegel), dass diese Lock-Funktion bei der LH fuenf Minuten lang vorhalte. Da der Sinkflug laenger als fuenf Minuten dauerte, muesste diese dann ein zweites mal aktiviert worden sein.
    So scheint es, wobei ein Toilettengang ja nun auch mal mind. 1-3 Minuten dauert.

    Zitat Zitat von Sunchaser Beitrag anzeigen
    Aktuell: Spohr hält eine Änderung der Regel nicht für nötig (PK).
    Für mich unfaßbar...

    Zitat Zitat von flysurfer Beitrag anzeigen
    Jeder Selbstmörder (im Sinne von Freitod ohne Zwang von außen) hat psychische Probleme, der Selbstmord ist ein Symptom dieser Probleme. Insofern sind entsprechende "Spekulationen" zwangsläufig korrekt, sofern es sich hier denn um einen Selbstmord handelt.
    Aber nicht jeder Selbstmörder würde den Tod sovieler Unbeteiligter in Kauf nehmen.
    Es wurde hier schon mehrmals geschrieben, das ist eine so andere "Qualität" von seelischen Abgründen.

    Ich behaupte sogar, daß viele Menschen Suizid begehen, weil sie mit den - empfundenen oder realen- Härten des Lebens nicht umgehen können/wollen-
    da würden die wenigsten noch bewußt dazu beitragen, "die Welt noch schlechter und schlimmer" zu machen, selbst zum Täter zu werden und anderen Leid zuzufügen.

    Die meisten Suizidgefährdeten ertragen ihr Leid nicht - und würden nicht noch das Leid Anderer vergrößern.

  15. #1795
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    06.04.2009
    Beiträge
    4.486

    Standard

    Darf ich darauf hinweisen, dass Dobrindt in seiner PK davon sprach, man müsse die Tonspur noch der genauen Timeline zuordnen, und dieses würde noch einige Zeit in Anspruch nehmen.

    Was, wenn der Kapitän das Cockpit verlies, nicht weil er auf Toilette musste, sondern er ein aufsteigendes Unwohlsein empfand? Was, wenn beim nun alleine im Cockpit befindlichen Copilot in Folge ebenfalls Wahrnehmungsstöungen auftraten, er als letzte Handlung nur noch die Flughöhe am Rad des Autopiloten nach unten drehte.

    Aber ich kenne weder das Audiofile, noch die genaue Timeline sowie das Zeitfenster beim Versuch die Cockpittür zu öffnen.


    Just my 2 Cent
    meilenfreund sagt Danke für diesen Beitrag.

  16. #1796
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    04.01.2015
    Beiträge
    26

    Standard

    Zitat Zitat von janetm Beitrag anzeigen
    Flugbegleiter kommen auch jetzt schon ins Cockpit... Sie brauchen nur den Code eingeben und warten das die Tür aufgemacht wird...

    Das Problem ist, das auch aus meiner Sicht, niemand alleine im Cockpit sein sollte, Stichwort Hemmschwelle, Zeitgewinn etc...
    Dann sitzen da aber zwei Personen.

  17. #1797
    Erfahrenes Mitglied Avatar von tosc
    Registriert seit
    10.06.2013
    Ort
    DUS
    Beiträge
    16.284

    Standard

    Zitat Zitat von Rambuster Beitrag anzeigen
    Germanwings kann man jetzt vermutlich dicht machen.
    Wird ja zum Winter eh Eurowings ...
    economyflieger sagt Danke für diesen Beitrag.

  18. #1798
    Erfahrenes Mitglied Avatar von TachoKilo
    Registriert seit
    21.02.2013
    Ort
    Berlin (West) - TXL
    Beiträge
    1.985

    Standard

    Zitat Zitat von bluesaturn Beitrag anzeigen
    Wie funktioniert dann diese 2-Mann-Regel in den USA? Ist die Crew dort anders ausgebildet?

    Abgesehen davon, viele FA sind weiblich. Wie sollen sie ich gegen einen männlichen Kollegen gewaltsam durchsetzen? Braucht man als FA jetzt ein erweiterte Ausbildung zur Selbstverteidigung?
    Diese Regelung besteht in den USA, weil man verhindern möchte, dass durch die nun stark gesicherte Tür plötzlich keiner mehr ins Cockpit kommt. Soll heißen ein Pilot verlässt das Cockpit, der andere wird ohnmächtig. Die/Der im Cockpit anwesende FB kann dem anderen Piloten Zugang verschaffen und ihn auch eventuell informieren. Vielleicht hilft diese Maßnahme auch gegen die Gefahr eines durchgedrehten Piloten, aber das nicht in erster Linie Sinn und Zweck der 2-Mann-Regel.
    bluesaturn sagt Danke für diesen Beitrag.

  19. #1799
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    22.02.2010
    Ort
    Ostsee
    Beiträge
    4.977

    Standard

    Zitat Zitat von flysurfer Beitrag anzeigen
    Diese Ausbildung wird durchaus angeboten, auch bei der Lufthansa. Hatte sogar einmal eine Ausbilderin in der F als meine FB, sie hatte es schon vor dem Start mit einem highly-intoxinated Pax auf 1F zu tun und meinte zu mir (2F), dass sie ihn nach Rücksprache mit dem Kapitän nur ausnahmsweise mitfliegen lassen, weil sie über eine entsprechende Ausbildung verfüge und sich zutraut, es im Notfall mit ihm aufzunehmen.
    Mumilein??
    Vermutlich nicht von Aristoteles: “Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft”

    Mir gefällt der Satz trotzdem.

  20. #1800
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    21.03.2013
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    623

    Standard

    Zitat Zitat von hansiflyer Beitrag anzeigen
    Wer sich selbst töten will, hat im Moment seiner Handlung nahezu nie "alle Sinne beisammen".
    Es ist wohl unstrittig, daß die allermeisten Selbstmörder niemanden direkt gefährden. OK wenn jemand aus einem Skyscraper springt, kann er auf andere Personen fallen.
    Aber meist hängen Leute sich auf, nehmen Tabletten, erschießen sich, usw. Jedenfalls in diesem Richtung gehend.

    Klar gibt es auch Fälle, wo Leute ihren PKW in den Gegenverkehr steuern oder sich als Falschfahrer auf die falsche Seite der Autobahn begeben.

    Aber ein Fall wie dieser erscheint mir irgendwie nicht schlüssig. So viel Vorplanung wäre vonnöten. So viele Unwägbarkeiten. Nein, mich überzeugt das nicht.

    Hinzu kommt noch: bei so einer gigantischen Aktion, wenn man schon so viele Menschen bewußt mit in den Tod reißen will: warum dann kein Abschiedsbrief. Auch aus der Sicht eines psychisch Kranken: völlig sinnentleert. Auch wer geistig abgedriftet ist, irgendwo will so jemand auch damit eine Art Manifest ausdrücken. Es paßt so einfach nicht wirklich.
    Geändert von Kubi (26.03.2015 um 14:58 Uhr)
    Cnecky sagt Danke für diesen Beitrag.

Seite 90 von 265 ErsteErste ... 40 80 88 89 90 91 92 100 140 190 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •