Seite 91 von 265 ErsteErste ... 41 81 89 90 91 92 93 101 141 191 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.801 bis 1.820 von 5283

Thema: 24.03.2015: Germanwings Maschine (A320) auf dem Weg von BCN nach DUS abgestürzt

  1. #1801
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    18.11.2010
    Beiträge
    1.471

    Standard

    ANZEIGE
    Sind denn hier auch Piloten?
    Ist es normal, dass ein Pilot nach "you have control" einfach so aus dem Cockpit geht, ohne dem Kollegen zu sagen warum? In der PK wurde das nämlich nur so gesagt. Nach "Unterhaltung" und Abarbeitung der Checkliste dann die Übergabe an den FO. In der PK kam das als Vermutung rüber, dass er nun halt mal aufs Klo geht.

  2. #1802
    Gesperrt
    Registriert seit
    04.12.2009
    Ort
    FRA
    Beiträge
    3.336

    Standard

    Zitat Zitat von Weltenbummlerin Beitrag anzeigen
    Aktuell: Spohr hält eine Änderung der Regel nicht für nötig (PK).
    Für mich unfaßbar...
    Fand ich ich eigentlich gut - keine überschnellen Kurzschluss-Entscheidungen. Erst muss man alle Risiken abwägen.

  3. #1803
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    18.11.2010
    Beiträge
    1.471

    Standard

    Zitat Zitat von Kubi Beitrag anzeigen

    Aber ein Fall wie dieser erscheint mir irgendwie nicht schlüssig. So viel Vorplanung wäre vonnöten. So viele Unwägbarkeiten. Nein, mich überzeugt das nicht.
    Ist ja nicht der erste Selbstmord, per Passagierflieger.

  4. #1804
    Gründungsmitglied Avatar von flysurfer
    Registriert seit
    06.03.2009
    Beiträge
    25.976

    Standard

    Zitat Zitat von Kubi Beitrag anzeigen
    So viel Vorplanung wäre vonnöten. So viele Unwägbarkeiten. Nein, mich überzeugt das nicht.
    Das geht spontan ganz ohne Vorplanung. Allein im Cockpit, jetzt ist die Chance da...

  5. #1805
    Erfahrenes Mitglied Avatar von TachoKilo
    Registriert seit
    21.02.2013
    Ort
    Berlin (West) - TXL
    Beiträge
    1.974

    Standard

    Zitat Zitat von Weltenbummlerin Beitrag anzeigen
    Sonst fand ich seine Aussagen gut, aber das kann ich nicht fassen.

    Mal im Ernst, wenn sich da nichts ändert, sondern LH und Co der Meinung sind, das so weiter handhaben zu können, dann öffenen sie einem konkreten Terroranschlag damit Tür und Tor.

    Es würde sich doch leider auf Dauer auch ein Sympathisant als Pilot finden, radikalisieren und als Terrorist benutzen lassen.
    Naja, man kann auch dann zu dem Schluss kommen, dass es sich um einen Einzelfall handelt. Da wohl die wenigsten Piloten sich auf so etwas einlassen würden, wäre es wohl auch schwierig einen zu akquirieren ohne aufzufallen. Sicher nicht unmöglich, aber keiner müsste wohl Angst haben, dass nun reihenweise Flugzeuge von Piloten zum Absturz gebracht werden. Somit ist von "Tür und Tor öffnen" zu sprechen nun wirklich Panikmache, die ich nicht gut finde.
    UncleSamDavid und renegade84 sagen Danke für diesen Beitrag.

  6. #1806
    Gründungsmitglied Avatar von flysurfer
    Registriert seit
    06.03.2009
    Beiträge
    25.976

    Standard

    Zitat Zitat von ichbinswieder Beitrag anzeigen
    Ist ja nicht der erste Selbstmord, per Passagierflieger.
    Eben. Tatsächlich kommt so etwas alle paar Jahre vor. Es hat hier bisher nur keinen groß interessiert. So viel zum "Einzelfall".

  7. #1807
    Erfahrenes Mitglied Avatar von tosc
    Registriert seit
    10.06.2013
    Ort
    DUS
    Beiträge
    16.252

    Standard

    Zitat Zitat von flysurfer Beitrag anzeigen
    Da die meisten nicht-amerikanischen Airlines die zusätzlichen Prozeduren nicht übernommen haben, sondern lediglich die normalen Türen gegen gepanzerte ausgetauscht wurden, ist das Risiko für eine einzelne sich im Cockpit verbarrikadierende Person seitdem stark gestiegen.
    Die Frage ist: Warum? Es scheint ja bei europäischen Airlines insgesamt ähnlich zu sein und nicht nur bei den besten Piloten der Welt. Die daraus folgende Frage ist: Wurde hier etwas versäumt (oder wurde eine Regelung wie in den USA nicht für sinnvoll erachtet)? Auch seitens der europäischen Behörden, der nationalen Behörden wie auch der Airlines selbst.

  8. #1808
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    24.03.2015
    Beiträge
    68

    Standard

    Zitat Zitat von flysurfer Beitrag anzeigen
    Weil niemand, der noch alle Sinne beisammen hat, sich und 149 andere Menschen freiwillig in den Tod reißt.
    Erst ging es um "jeder Selbstmörder" jetzt geht es um "Weil niemand, der noch alle Sinne beisammen hat, sich und 149 andere Menschen freiwillig in den Tod reißt." Sind schonmal zwei verschiedene paar Schuhe (letzteres ist ja nochmal ein ganz anderes Kapitel) und mir überaus zu pauschalisierend. Wer definiert was "alle Sinne beisammen hat" bedeutet?

    Wenn gesagt wird es sollten nur Experten wirklich über eine Sache genau urteilen, dann sollte das bitte auch für solche Dinge, die die Psyche betreffen genauso gelten.

    Allgemein, da ja scheinbar für viele schon feststeht, dass Selbstmord begangen wurde:
    Vorher wurde mal was von "in dubio pro reo" geschrieben. Weshalb gilt das jetzt nicht mehr, besonders noch ohne das überhaupt Recht im Sinne von Beweislast gesprochen wurde?
    Bonbonpapier und Cnecky sagen Danke für diesen Beitrag.

  9. #1809
    GmK
    GmK ist offline
    Erfahrenes Mitglied Avatar von GmK
    Registriert seit
    26.03.2012
    Ort
    HAM
    Beiträge
    991

    Standard

    Zitat Zitat von Huey Beitrag anzeigen
    Was, wenn der Kapitän das Cockpit verlies, nicht weil er auf Toilette musste, sondern er ein aufsteigendes Unwohlsein empfand? Was, wenn beim nun alleine im Cockpit befindlichen Copilot in Folge ebenfalls Wahrnehmungsstöungen auftraten, er als letzte Handlung nur noch die Flughöhe am Rad des Autopiloten nach unten drehte.

    Aber ich kenne weder das Audiofile, noch die genaue Timeline sowie das Zeitfenster beim Versuch die Cockpittür zu öffnen.

    Just my 2 Cent
    Und wenn ich es richtig gehört habe, dann hat Spohr auch erwähnt, dass es nicht scheint als hätte jemand versucht, den Security Code von außen einzugeben. Ich weiß nicht, woran es fest gemacht wurde - evtl. am fehlenden Ton der der Eingabe des Codes folgt? Insofern - noch ist nichts komplett gesagt.

  10. #1810
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    19.02.2011
    Ort
    ZRH
    Beiträge
    1.227

    Standard

    Ich weiss nicht ob es schon jemand gelinkt hat aber FR24 hat sich die Daten vom ATC besorgt und zeigt, dass jemand den Autopiloten von 38'000 auf 96ft Flughöhe eingestellt hat. flight radar 24 raw data from the transponder of #4U9525
    SlRlUS, cockpitvisit, fullmetaljacket und 1 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.
    Life starts at the end of your comfort zone

  11. #1811
    Gründungsmitglied Avatar von flysurfer
    Registriert seit
    06.03.2009
    Beiträge
    25.976

    Standard

    Zitat Zitat von justinterested Beitrag anzeigen
    Allgemein, da ja scheinbar für viele schon feststeht, dass Selbstmord begangen wurde:
    Vorher wurde mal was von "in dubio pro reo" geschrieben. Weshalb gilt das jetzt nicht mehr, besonders noch ohne das überhaupt Recht im Sinne von Beweislast gesprochen wurde?[/COLOR]
    Hier werden lediglich die bisherigen veröffentlichten Erkenntnisse diskutiert.
    qnibert sagt Danke für diesen Beitrag.

  12. #1812
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    04.01.2015
    Beiträge
    26

    Standard

    Ohne Zitat sinnlos.

  13. #1813
    QE-Sittenpolizei Avatar von Weltenbummlerin
    Registriert seit
    08.12.2011
    Ort
    FRA/SXF/MUC
    Beiträge
    3.698

    Standard

    Zitat Zitat von TachoKilo Beitrag anzeigen
    Naja, man kann auch dann zu dem Schluss kommen, dass es sich um einen Einzelfall handelt. Da wohl die wenigsten Piloten sich auf so etwas einlassen würden, wäre es wohl auch schwierig einen zu akquirieren ohne aufzufallen. Sicher nicht unmöglich, aber keiner müsste wohl Angst haben, dass nun reihenweise Flugzeuge von Piloten zum Absturz gebracht werden. Somit ist von "Tür und Tor öffnen" zu sprechen nun wirklich Panikmache, die ich nicht gut finde.
    Nein, ich meinte,
    das Wissen zu nutzen, wie es - momentan zumindest noch- gehandhabt wird...

    Als Terrororganisation würde ich mit diesem Wissen alles versuchen, einen Jungpiloten ganz unauffällig einzuschleusen, denn irgendwann hätte der dann bei der jetzigen Handhabung seine Chance.

    So meinte ich es... führt uns aber weg vom Thema.

  14. #1814
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    14.09.2010
    Ort
    SRQ/HAM
    Beiträge
    961

    Standard

    ...ich weiss, vielleicht ein wenig heftig, sich da Gedanken drüber zu machen.... aber ändert sich unter diesen Umständen etwas in der HAftung bzw. Schadensabwicklung ? Oder ist das unerheblich ?
    Djanko24 sagt Danke für diesen Beitrag.
    ....I say what I mean, and I mean what I say....

  15. #1815
    Gründungsmitglied Avatar von flysurfer
    Registriert seit
    06.03.2009
    Beiträge
    25.976

    Standard

    Zitat Zitat von tosc Beitrag anzeigen
    Die Frage ist: Warum? Es scheint ja bei europäischen Airlines insgesamt ähnlich zu sein und nicht nur bei den besten Piloten der Welt. Die daraus folgende Frage ist: Wurde hier etwas versäumt (oder wurde eine Regelung wie in den USA nicht für sinnvoll erachtet)? Auch seitens der europäischen Behörden, der nationalen Behörden wie auch der Airlines selbst.
    Zumindest bei britischen Airlines scheint das Ganze eher amerikanisch gehandhabt zu werden, wenn man den Anekdoten der User hier glauben darf.

  16. #1816
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    06.07.2010
    Beiträge
    182

    Standard

    Zitat Zitat von Kubi Beitrag anzeigen
    Es ist wohl unstrittig, daß die allermeisten Selbstmörder niemanden direkt gefährden. OK wenn jemand aus einem Skyscraper springt, kann er auf andere Personen fallen.
    Aber meist hängen Leute sich auf, nehmen Tabletten, erschießen sich, usw. Jedenfalls in diesem Richtung gehend.

    Klar gibt es auch Fälle, wo Leute ihren PKW in den Gegenverkehr steuern oder sich als Falschfahrer auf die falsche Seite der Autobahn begeben.

    Aber ein Fall wie dieser erscheint mir irgendwie nicht schlüssig. So viel Vorplanung wäre vonnöten. So viele Unwägbarkeiten. Nein, mich überzeugt das nicht.

    Hinzu kommt noch: bei so einer gigantischen Aktion, wenn man schon so viele Menschen bewußt mit in den Tod reißen will: warum dann kein Abschiedsbrief. Auch aus der Sicht eines psychisch Kranken: völlig sinnentleert. Auch wer geistig abgedriftet ist, irgendwo will so jemand auch damit eine Art Manifest ausdrücken. Es paßt so einfach nicht wirklich.
    Na ja Amokläufer wie damals der Schüler Robert Steinhäuser haben vermutlich eine ähnliche Motivation wie ein Pilot der wissentlich sich und 149 andere umbringt.
    Eine "Finale Furioso" sozusagen. Wenn man schon nicht anders Spuren in den Gesichtsbüchern hinterlassen kann dann vielleicht so.
    Mit "normalen" Handlungsweisen hat das jedenfalls nichts zu tun.

  17. #1817
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    11.07.2011
    Ort
    FRA
    Beiträge
    1.696

    Standard

    Herr Spohr hat ja gerade auf der PK gesagt, dass das Procedere, ein Mitglied der Kabinencrew im Cockpit zu installieren, während ein Mitglied der Cockpitcrew ebendieses verlässt, in Europa absolut unüblich sei.

    Wenn ich nun aber lese, dass das sowohl bei FR als auch bei BA usus ist, erweist sich - bei deren Marktanteilen - diese Aussage als definitiv falsch!
    Weltenbummlerin und pmeye sagen Danke für diesen Beitrag.

  18. #1818
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    26.05.2014
    Beiträge
    2.925

    Standard

    Zitat Zitat von flysurfer Beitrag anzeigen
    Diese Ausbildung wird durchaus angeboten, auch bei der Lufthansa. ....
    Danke. Erlaubt mir bitte noch eine Frage: Haben FB eine entsprechende Ausbildung, um im Notfall irgendwie das Flugzeug zu bedienen? Nach der Aussage von Spohr auf der PK scheint das nicht der Fall zu sein, zumindest nicht in Deutschland.
    Bei der hier genannte 2 Mann Regel in den USA sind Crew-Mitglieder beteiligt, sind die dann anders ausgebildet?

  19. #1819
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.12.2009
    Beiträge
    687

    Standard

    Laut CNN ist nun auch das FBI von den französischen Ermittlungsbehördern eingeschaltet worden, da der Co-Pilot wohl Trainings in Pheonix absolvierte.

    Außerdem wurden wohl mittlerweile die Wohnungen des Co-Piloten von der deutschen Polizei durchsucht

    Ermittler durchsuchen Wohnung des Co-Piloten in Düsseldorf - Düsseldorf - Lokales - Westdeutsche Zeitung

  20. #1820
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    24.03.2015
    Beiträge
    68

    Standard

    Zitat Zitat von janetm Beitrag anzeigen
    Da gehe ich von aus, das diese irgendwann auch an die Öffentlichkeit gelangen. Dann wird es aber immer noch heißen, diese wären von der Weltverschwörungsmafia manipuliert worden, ändert also nicht viel.
    Kennst du einen Fall wo diese tatsächlich veröffentlicht wurden?
    Warten wir doch mal ab was geschehen wird, wenn der Bericht zu MH17 veröffentlicht wird.
    Nach deinen Worten gehend müsstest du ja dann fest davon ausgehen können, dass der Bericht die Wahrheit sagt oder?

Seite 91 von 265 ErsteErste ... 41 81 89 90 91 92 93 101 141 191 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •