Seite 36 von 38 ErsteErste ... 26 34 35 36 37 38 LetzteLetzte
Ergebnis 701 bis 720 von 742

Thema: Ethereum Investoren unter uns?

  1. #701
    Erfahrenes Mitglied Avatar von br33s
    Registriert seit
    19.11.2010
    Ort
    lej, sxf, txl
    Beiträge
    2.284

    Standard

    ANZEIGE
    Zitat Zitat von TDO Beitrag anzeigen
    Das Trading API ist bei Kraken sehr gut verwendbar.
    Falls du schon ein funktionierendes Setup von Indikatioren hast die im aktuellen Marktumfeld gut performen ...
    Ich habe mal mit einem Kumpel ein wenig gespielt, da meine IT Kenntnisse doch eher begrenzt sind, hatten wir einen Telegram Bot der uns zumindest definierte Signale geschickt hat. Um es zu automatisieren, um dann auch wirklich zu Traden, haben wir uns nie getraut. Problem bei den Signalen auch immer der Zeitverlust, wenn man es dann händisch mach muss.

    Unteranderem gibt es da eine Auswertung des Orderbuchs über die nächsten +-10%, versucht das Orderbook Spoofing zu neutralisieren und so einen Überblick von Angebot und Nachfrage zu definieren. Diese dann in diverse Variablen unterteilen und je nachdem welche Konstellation herauskommt, gibt er ein "Angebot". Klingt verwirrend muss auch sagen, das unsere Definition auch Lücken hat. Hab da gerade noch einmal eine ältere PDF gefunden, wo wir versucht haben einiges zu definieren mit Screens aus Jahr 2017. Problem damals war auch, das wir uns zu sehr auf die Veränderung in FIAT konzentriert haben. Irgendwann haben wir uns dann aufs Hodln geeinigt.

    Zitat Zitat von frogger321 Beitrag anzeigen
    Umstand : wieder extrem fallende Kurse
    Zeichen : extremes Interesse, überall Zeitungsartikel, Google Anfragen auf Höchststand
    für mich wäre ein extrem fallender Kurs wohl +60%, aber das letzte mal habe ich hier auch nicht reagiert.

    Einige orientieren sich auch am Greed Index

  2. #702
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    09.06.2010
    Beiträge
    1.685

    Standard

    Ja so an - 70% etwa dachte ich, das haben wir ja in 2017 erlebt und wäre aus meiner Sicht auch wieder der wahrscheinliche Endpunkt von diesem Bullenmarkt dann wieder.

  3. #703
    Erfahrenes Mitglied Avatar von br33s
    Registriert seit
    19.11.2010
    Ort
    lej, sxf, txl
    Beiträge
    2.284

    Standard

    Problem nur ist, das sich ETH noch nicht so entwickelt hat wie BTC im Vergleich zum alten ATH aus 2017 und da wären -70% schon wieder extrem bitter, im Verhältnis zumindest.

    Es bleibt also spannend.

  4. #704
    Erfahrenes Mitglied Avatar von tripleseven777
    Registriert seit
    27.06.2016
    Beiträge
    1.276

    Standard

    Ich bin nun wieder bei Bitcoin am gestrigen Mittwoch, 13.01., um ca. 05:25 Uhr, bei einem Kurs von ca. 27.600€, mit einer kleinen vierstelligen Summe eingestiegen und lasse es nun erstmal laufen. Der Bitcoin wird mir medial zu sehr "gehyped" und zum neuen Heiligtum beschworen. Irgendwie beschleicht mich auch das Gefühl, dass man gerne etwas digitales als Gegengewicht zum bösen, bösen physischen Gold aufbauen möchte.
    Im Vergleich zu 2017 sind nun auch finanzstarke Investoren und institutionelle Anleger mit an Bord.
    Die BaFin warnt zwar vor einer Anlage und auch der EZB-Lagarde scheinen Kryptos ein Dorn im Auge, aber wir werden sehen. Ich tendiere noch immer zu einer Kurskorrektur und langfristig weiterem Aufwärtspotenzial. Ein Totalverlust ist hier aber durchaus möglich.

  5. #705
    TDO
    TDO ist offline
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    25.02.2013
    Ort
    VIE
    Beiträge
    3.910

    Standard

    Zitat Zitat von br33s Beitrag anzeigen
    Ich habe mal mit einem Kumpel ein wenig gespielt, da meine IT Kenntnisse doch eher begrenzt sind, hatten wir einen Telegram Bot der uns zumindest definierte Signale geschickt hat. Um es zu automatisieren, um dann auch wirklich zu Traden, haben wir uns nie getraut. Problem bei den Signalen auch immer der Zeitverlust, wenn man es dann händisch mach muss.
    Vielleicht habt ihr es euch zu kompliziert gemacht oder ihr seit in einem anderen Time Frame unterwegs.
    Wir haben ein ähnliches Setup - Signale werden "extern" generiert und kommen dann zum Tradingbot.
    2 Strategien - eine mittelfiristige, Signale max. 1 pro Monat (derzeit nicht aktiv, passt für das aktuelle Marktumfeld nicht) und dann eine kurzfristgere mit 1 -2 Signalen pro Tag. Pro Strategie nur eine offene Position.

    Am Aufwendigsten war die Datenaufbereitung/-bereitstellung für die Steuer ...

  6. #706
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    09.06.2010
    Beiträge
    1.685

    Standard

    Diese Schwankungen von teilweise bis zu 10-20% am Tag sind ja echt Wahnsinn.
    Da kann so ein Algorithmus sicher gut Geld verdienen, wenn man clevere Regeln findet und definiert.

    Erstaunlich finde ich, dass das überwiegende Volumen unter der Woche gemacht wird, wenn die Institutionellen arbeiten.
    Haben eben doch einen gewissen Einfluss, auch beim hippen "New Money"
    br33s und juliuscaesar sagen Danke für diesen Beitrag.

  7. #707
    TDO
    TDO ist offline
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    25.02.2013
    Ort
    VIE
    Beiträge
    3.910

    Standard

    Zitat Zitat von br33s Beitrag anzeigen
    Hat den hier schon jemand Erfahrungen mit den größeren Plattformen gemacht? ( ich weiß das es hier ein Vielflieger Forum ist, aber den Thread gab es hier ja nun schon einmal und einige haben sich ja hier auch schon ausgetauscht und ich werde mich natürlich auch auf Reddit und Co. ein wenig belesen ) Bin halt am überlegen ein wenig zu streuen und das Anbieterrisiko (so wie bei P2P Krediten) ein wenig zu verteilen.
    Bei deiner Berechnung hast du den impairment loss nicht berücksichtigt (bzq. damit verglichen)
    Der ist bei ungleichen Paaren doch recht enorm.
    Der fällt nur bei 1:1 Stablecoin Paaren nicht an (z.b. USDT:USDC, usw.). Die haben jedoch auch eine geringere APY.
    Streuen ist sicherlich keine schlechte idee da man ja einen sehr gut performenden Reward Coin erwischen will.
    Ich persönich bin wieder dazu übergangen nur zu staken und auf eine Outperformance des Coins zu setzen.

  8. #708
    Erfahrenes Mitglied Avatar von br33s
    Registriert seit
    19.11.2010
    Ort
    lej, sxf, txl
    Beiträge
    2.284

    Standard

    Zitat Zitat von frogger321 Beitrag anzeigen
    Diese Schwankungen von teilweise bis zu 10-20% am Tag sind ja echt Wahnsinn.
    Da kann so ein Algorithmus sicher gut Geld verdienen, wenn man clevere Regeln findet und definiert.

    Erstaunlich finde ich, dass das überwiegende Volumen unter der Woche gemacht wird, wenn die Institutionellen arbeiten.
    Haben eben doch einen gewissen Einfluss, auch beim hippen "New Money"
    Echt komische Zeiten im Moment.
    Auf den Monat gesehen, konnte ich meinen Bestand an BTC auf Kraken um knapp 20% steigern, ohne 1 neuen Cent Fiat reinzugeben. Da wäre sicherlich viel mehr drin gewesen, wenn man es vernünftig automatisiert hätte, bin dennoch mit der "händischen" Arbeit zufrieden. Um den Überblick zu behalten, habe ich auf dem Handy für jede Wallet ein eigenes Blockfolio Depot angelegt, die Summe wird dann wöchentlich zu Portfolio Performance übertragen. Man kann auch schön sehen, wie ich Anfang Januar einmal so richtig ins Klo gegriffen haben. Meist werden Orders direkt nach dem ausführen der letzten Order geplant, so nach dem Motto, wenn du gerade 30% verkaufst hast, dann kauf bei Minus 10% wieder, steigst du weiter, verkaufe wieder 30% wenn wieder 10% mehr usw. usf. Wenn allerdings zu lange keine Order ausgeführt wird, wird wieder nachjustiert. Mein Steuerberater schlägt schon immer die Hände über den Kopf, wenn ich dem die CSV schicke, ich verkaufe auch immer nur in USDT. Werde ab demnächst auf DAI umsteigen. Mit anderen Coins wie ETH, DOT und co traue ich es mich nicht. Wenn allerdings keine große Downside kommt, sondern es nur nach oben geht, steht man natürlich mit so einer Strategie immer schön an der Seitenlinie und kommt eigentlich nicht wieder rein. Aber seit 10 Januar ungefähr lohnt sich das hin und her. Sollte es mir vergönnt sein nochmal 20% zu machen, geht die Hälfte des Bestandes auf den Ledger.
    Anhang 145126

    Zitat Zitat von TDO Beitrag anzeigen
    Bei deiner Berechnung hast du den impairment loss nicht berücksichtigt (bzq. damit verglichen)
    Der ist bei ungleichen Paaren doch recht enorm.
    Der fällt nur bei 1:1 Stablecoin Paaren nicht an (z.b. USDT:USDC, usw.). Die haben jedoch auch eine geringere APY.
    Streuen ist sicherlich keine schlechte idee da man ja einen sehr gut performenden Reward Coin erwischen will.
    Ich persönich bin wieder dazu übergangen nur zu staken und auf eine Outperformance des Coins zu setzen.
    Den impermanent loss hab ich mit auf dem Schirm und versuch mir diesen in meiner Excel Tabelle auch anzeigen zu lassen, obwohl dies schwierig ist.
    Für mich ist meine Benchmark immer BTC, aus dem Grund lasse ich mir meinen "Ertrag" immer in BTC errechnen. Bedeutet ich lasse mir von CMC in meine Tabelle immer den Kurs der jeweiligen Paare im Pool nicht in FIAT importieren, sondern halt in BTC. Allerdings ist der IL auch zu vernachlässigen, glaube ich zumindest, da dieser in FIAT nur eine Auswirkung hat, sollte ein Coin aus dem Paar extrem überperformen, dann wäre die Direktanlage in den jeweiligen Coin in FIAT gerechnet besser gewesen. (war auch definitiv eine Zeit lang so, aktuell allerdings nicht)

    Ich versuche es mir so zurechtfertigen.
    Nehmen wir einen beliebigen Pool ETH/BNB z.b. In der Regel werden die Rewards in BNB beglichen und die Tx Fees in ETH bezahlt und so prozentual an den Pool ausgezahlt.

    Steigt nun ETH schneller als BNB, wird mein Bestand an BNB durch das interne Arbitrage immer größer hinzu kommen dann die weniger wert werdenden Rewards in BNB, also kann ich hoffen, das die steigenden Summe an BNB den internen Verlust an ETH wieder ausgleicht.
    Kleines Beispiel hierzu.
    - ich gebe in den Pool 1ETH und 32BNB (entspricht auch wieder 1ETH), der Pool schüttet am Tag 1000BNB aus und mein Anteil am Pool ist 0,1% (ergibt einen ETH/BNB Preis von 0,031)
    - jetzt steigt ETH und BNB fällt, dann kann es sein, das ich am Ende des Tages 0,95 ETH und 35 BNB im Pool habe zzgl. 1BNB als Reward (der ETH/BNB Preis sollte jetzt auf 0,028 gefallen sein) Umgerechnet im Pool sind dann nun also 0,95 ETH plus 1,08 ETH (die BNB umgerechnet in ETH) Wenn man sich jetzt die Preise anschaut beträgt die Volalität des Paares an dem Tag 20%
    - Hätte ich natürlich die 2ETH nur in ETH gehabt, hätte ich am Abend noch die 2ETH, welche dann in FIAT bei steigenden ETH Kurs natürlich mehr Wert sind, als am Morgen, aber es bleiben 2ETH

    Steigt nun BNB und ETH fällt, ist die Rechnung genau anders herum.
    Anfang 1ETH + 32BNB -> ETH/BNB Preis 0,031 -> in Summe 2ETH
    Abends 1,1ETH + 28BNB plus 1BNB Reward -> ETH/BNB Preis 0,036
    umgerechnet in ETH sind dann Abends 2,144 ETH vorhanden.

    In Fiat gerechnet hätte ich bei einem Invest nur in BNB mehr gemacht und ich hätte jetzt umgerechnet in ETH bei einer Volatilität von 20% im Paar (also +10% und einmal -10%) ungefähr 2,2ETH. Hier hätte sich immer das direkt Invest im Vergleich zum Pool besser gerechnet. ( das ist ja auch der IL )

    Der IL beträgt hier allerdings "nur" knapp 2,6% (2,144ETH vs. 2,20 ETH) bei einer Volatilität von 20%, damit kann ich aber leben, da ich mein Risiko auch 50/50 teile, da ich eben nicht nur auf einen Coin setze sondern auf 2. Dieses Risiko ist mir der "Verlust" von 2,6% an der Rendite wert.

    Die beiden Rechnungen oben, sind natürlich identisch bei fallen Preisen.

    Auf einer anderen Plattform, wo ich auch Liquidity Mining betreibe, packe ich meiner Rewards allerdings auch ins Staking, um am Ende von beiden "Anlageformen" zu profitieren.

    Ich hatte am 18.12 eine kleinere Summe in einen Pool gegeben, wo das 2te Pair ETH ist, jetzt nach 38 Tagen ist mein Bestand an ETH um knapp 75% gestiegen. Und das unabhängig von der Entwicklung der jeweiligen FIAT Werte. Der 2te Coin im Pool ist für mich immer Nebensache, da dieser kaum einen wirklich inneren Wert hat, sondern aktuell nur von dem Hype profitiert. Dieser Hype kann natürlich auch schnell wieder vorbei sein und da will ich meine Invests doch lieber in BTC oder ETH haben. Für mich hat kaum ein anderer Coin einen wirklich Nutzen oder eine Perspektive.

    Die ganzen DeFi Coins (BNB, Sushi, Cake, MKR, Comp, DFI, YFI, you name it) haben absolut keinen wirklich Wert! Die aktuelle Preisentwicklung kommt nur dadurch zustande, weil immer mehr dieser Coins in den diversen Pools gelocked wird! Wenn ich in einen Pool rein will, brauch ich ja immer ETH/BTC/USDT/DAI/USDC... und halt den Plattform Coin. Eigentlich gebe ich so meine teure echte Cryptocurrency für einen „sinnlos“ Coin her. Ziel muss es aber am Ende sein, mehr echte Cryptocurrency wieder raus zu nehmen und dafür ist der 2te Coin nur Mittel zum Zweck!
    Der einzige, welcher mir vielleicht einen wirklichen Mehrwert bringt ist BNB, da ich so auf Binance 50% der tx Fees spare, bei Gebühren von 0,1% selbst auf Hohe Volumen, reichen so auch Max 10BNB fürs ganze Jahr.
    Geändert von br33s (24.01.2021 um 18:03 Uhr)

  9. #709
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    1.067

    Standard

    ich habe eine frage zu den gebühren bei kraken :
    werden gebühren nur fällig bei tatsächlichen käufen/verkäufen oder werden gebühren auch fällig, wenn man die fiktiv gesetzten kauf/verkaufsorder ändert ?
    Wohlstand
    Leicht wandelt er sich in Armut
    Glücklich, wer es versteht
    In der Armut
    Leicht zu wandeln.

    Sugawara no Michizane

  10. #710
    Erfahrenes Mitglied Avatar von br33s
    Registriert seit
    19.11.2010
    Ort
    lej, sxf, txl
    Beiträge
    2.284

    Standard

    Gebühren werden nur bei Ausführungen einer Order fällig. Das löschen oder ändern kostet keine Gebühren.
    rainer1 sagt Danke für diesen Beitrag.

  11. #711
    Erfahrenes Mitglied Avatar von tripleseven777
    Registriert seit
    27.06.2016
    Beiträge
    1.276

    Standard

    Bitcoin hat heute gegen 09:30 Uhr MEZ - binnen 30min - um ca. 15-20% zugelegt.
    Es begann bei etwa 26.600 EUR und endete wenige Minuten später bei ca. 31.000 EUR.
    Habe meine Positionen wieder verkauft und beobachte.
    Aktuell geht's wieder leicht abwärts.
    Bitcoin-Chart in EUR - ariva.de
    juliuscaesar sagt Danke für diesen Beitrag.

  12. #712
    TDO
    TDO ist offline
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    25.02.2013
    Ort
    VIE
    Beiträge
    3.910

    Standard

    Was so ein kleiner Tweet ausmachen kann. ;-)
    L_R, juliuscaesar und tripleseven777 sagen Danke für diesen Beitrag.

  13. #713
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    09.06.2010
    Beiträge
    1.685

    Standard

    Zitat Zitat von tripleseven777 Beitrag anzeigen
    Bitcoin hat heute gegen 09:30 Uhr MEZ - binnen 30min - um ca. 15-20% zugelegt.
    Es begann bei etwa 26.600 EUR und endete wenige Minuten später bei ca. 31.000 EUR.
    Habe meine Positionen wieder verkauft und beobachte.
    Aktuell geht's wieder leicht abwärts.
    Bitcoin-Chart in EUR - ariva.de
    Ja, Elon Musk hat bei Twitter "einfach" BTC auf seinem Profil hinzugefügt.
    Schon irre was sowas ausmachen kann.
    tripleseven777 sagt Danke für diesen Beitrag.

  14. #714
    Erfahrenes Mitglied Avatar von br33s
    Registriert seit
    19.11.2010
    Ort
    lej, sxf, txl
    Beiträge
    2.284

    Standard

    man muss natürlich auch mal Fragen, warum Herr Musk das twittert.

    Der springt wohl auf den Zug von Grayscale auf, zudem munkelt man, das er bei der Konferenz von Herrn Michael Saylor (Microstrategy) am 03.02 teilnehmen möchte. Alleine diese Nachricht beflügelt den Markt und dazu kauft Grayscale alles auf, angeblich kaufen die seit Dezember 54% mehr auf, als neu gemined wird. (wer auch immer das berechnet hat)

    Square möchte seine Position auch vergrößern, da auch hier die Integration von BTC wie bei Paypal immer weiter voran getrieben wird.

    Dennoch ist der Preis überhitzt.

    Wir warten mal, wie lange das ETH Team für das Upgrade 2.0 brauch, das sollte dann auch nochmal einen richtigen Schub geben. Angeblich bringen sich ja hier nun auch Institutionelle in Stellung. (Gut sowas wird sicherlich immer gemunkelt, wenn etwas steigt)
    tripleseven777, Asia und Splic3r sagen Danke für diesen Beitrag.

  15. #715
    Erfahrenes Mitglied Avatar von br33s
    Registriert seit
    19.11.2010
    Ort
    lej, sxf, txl
    Beiträge
    2.284

    Standard

    Die Konferenz von Herrn Saylor, scheint eine gute Auswirkung auf den Preis gehabt zu haben. Teilnahme war wohl ordentlich. Die Entwicklung vom Preis, ist aber wohl eher auf die Euphorie der Kleinanleger zurückzuführen. Sollten doch weitere Unternehmen eigenes Geld in BTC und Co. reingeben, wird das wohl noch ein wenig dauern. Die Werbetrommel wird Herr Saylor weiter rühren und die Teilnehmer brauchen sicherlich auch ein paar Woche um Konzepte zur Überzeugung der Entscheidungsträger/CEO´s zu erarbeiten. Die nächsten Monate bleiben spannend, wenn ein Unternehmen wie Apple von ihrem Steuersparmodell FIAT (glaub die haben wohl 200Mrd. liquide Mittel) sich doch vorstellen können 10% in einen deflationären Speicher zu geben

    Die Presse lässt den Markt auch noch sehr in Ruhe, gerade ETH´s Entwicklung kann man in fast keiner "Fachpresse" ala Bild/Spiegel/FAZ und Co finden.

    Die Frage ist auch immer wie aktuell eine solche Auflistung ist und wie man Controllen kann, ob die Bestände größer oder kleiner werde. Aber ich denke auch dann ist es zu spät.
    Bildschirmfoto 2021-02-05 um 20.14.45.jpg

    Vielleicht zieht auch MicroStrategy/GrayScale irgendwann wieder FIAT aus dem Markt und die ganze Blase fällt wieder in sich zusammen.
    tripleseven777 sagt Danke für diesen Beitrag.

  16. #716
    Erfahrenes Mitglied Avatar von br33s
    Registriert seit
    19.11.2010
    Ort
    lej, sxf, txl
    Beiträge
    2.284

    Standard

    angeblich ist gerade ein größerer Autoherstellung eingestiegen....

    BTC scheint es nicht so gut zu verkraften, die Fieberkurve steigt immer weiter an.

  17. #717
    TDO
    TDO ist offline
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    25.02.2013
    Ort
    VIE
    Beiträge
    3.910

    Standard

    Nicht angeblich. Die SEC veröffentlicht keine Gerüchte. ;-)
    Die Käufe sind aber auch schon im Jänner erfolgt, das Paper mit der Info ist heute von der SEC veröffentlicht worden.
    br33s und juliuscaesar sagen Danke für diesen Beitrag.

  18. #718
    Erfahrenes Mitglied Avatar von br33s
    Registriert seit
    19.11.2010
    Ort
    lej, sxf, txl
    Beiträge
    2.284

    Standard

    da kann man ja auch davon ausgehen, das die nicht "heute" kaufen und morgen wieder alles verkaufen.

    Problem wird auch, das andere sich gezwungen fühlen mitzuziehen. Bei MicroStrategy macht das Invest von 2020-2021 knapp 1/3 der Unternehmensbewertung aus, das ist dann schon "unfair" für den Wettbewerb.

    Aber ist schon krass, das jetzt alle auf Twitter/Youtube aus ihren Löchern kommen und sich auf die Schulter klopfen.

  19. #719
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    19.08.2017
    Beiträge
    674

    Standard

    Zitat Zitat von br33s Beitrag anzeigen
    da kann man ja auch davon ausgehen, das die nicht "heute" kaufen und morgen wieder alles verkaufen.
    Ich bleibe dabei, für mich ist es Spielgeld, bei dem ich von gar nichts ausgehe. Meinen verbliebenen Einsatz von 2018 habe ich gerade wieder verkauft und es ist ein satter Gewinn geblieben mit dem ich investiert bleibe. Sehr spannend, ich glaube auch, dass es weiter nach oben geht, fragt sich nur wie lange. Der Anstieg mit Crash 2018 lag doch nicht daran, dass die Kryptowährung keine Zukunft hat, sondern dass Spekulanten den Markt beeinflusst haben. Für mich passiert das gerade wieder.

  20. #720
    Erfahrenes Mitglied Avatar von tripleseven777
    Registriert seit
    27.06.2016
    Beiträge
    1.276

    Standard

    Wenn beispielsweise die EU auf die Idee kommt, Kryptowährungen zu reglementieren, dann kann's mit dem raketenhaften Hype auch schnell vorbei sein. Entsprechende Äußerungen seitens Lagarde gab es bereits. Die eigene digitale Währung liegt wohl bereits in der Schublade und ernsthafte Konkurrenten, scheut man im Normalfall wie der Teufel das Weihwasser. Man möchte ganz sicher das Zepter über die finanzielle Kontrolle behalten und eine Währung soll sich doch bitte ganz einfach per Knopfdruck beliebig vermehren lassen. Das Wichtigste für jeden Sozialisten.
    Die heißen Phasen von Bitcoin scheinen oft nachts deutscher Zeit (abends US-Zeit) stattzufinden.
    Ich verfolge eher die Taktik: ab und an auf der Hype-Welle "mitsurfen" und regelmäßig wieder abspringen.
    Aktueller Bitcoin-Kurs: 38.413 EUR

Seite 36 von 38 ErsteErste ... 26 34 35 36 37 38 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •