Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 66

Thema: Die besten Anzüge für den Alltag

  1. #41
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    19.05.2011
    Ort
    QUL
    Beiträge
    5.049

    Standard

    ANZEIGE
    Zitat Zitat von plotz Beitrag anzeigen
    Ist auch Stangenware, aber: Warst Du schon bei Konen?
    Es ist schwer, dir eine Marke zu empfehlen, wenn wir deine Figur nicht grob kennen. Boss funktioniert meistens nicht bei breiten Schultern, Joop ist auf Taille geschnitten, ... Die Liste kann man beliebig ausbauen. Anpassen beim Schneider heißt ja nicht, alles komplett auf rechts zu drehen .
    Widerspruch. Boss Black funktioniert sehr gut bei breiten Schultern. eigene Erfahrung, und nehmen meinen größten Teil der Anzüge ein. Hugo dagegen nicht (Boss Red)
    Ist das Gepäckstück noch so klein, der Zoll der schaut immer rein !
    [SIZE=1]

  2. #42
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    13.12.2015
    Ort
    CGN
    Beiträge
    877

    Standard

    Zitat Zitat von scherrar Beitrag anzeigen
    In der günstigeren Preisklasse gibt es mE immer noch nichts Besseres als Suitsupply. Musst dich halt mal durch die Schnitte/Größen durchprobieren, am besten im Laden. Sobald das steht, kannst du online ja ganz gezielt suchen. Für 300-700€ gibt es moderne Schnitte, überwiegend italienisches Markentuch, nix geklebtes, echte Knopfleiste am Ärmel und bei den Modellen am oberen Ende schon Spielereien wie plissierte Schultern, Echthorn etc.

    Was hat dich nicht überzeugt?

    Ich habe auch nur Anzüge von Suitsupply zu Hause, der Laden in DUS bietet sich aus Köln heraus natürlich an. Ich würde dort aber auch nicht von der Stange kaufen sondern den Maßkonfektionsservice nutzen. Hier gibt es es wirklich sehr schöne/gute Stoffe z.B. in der 4-Jahreszeiten Kollektion aber auch immer wieder in den Wechselnden Sommer/Winter Stoffbüchern. Der Service war bisher immer sehr gut und ein solcher Anzug ist jedem Stangen Produkt überlegen. Zegna bietet einen solchen Service natürlich auch aber eben im höheren Preissegment. Alle Anzüge bei Suitsupply sind Full-Canvas und kein geklebter Mist wie man es auch bei Boss (Außnahme die teuren Linien) bekommt. Dazu hat man die Möglichkeit sich den Anzug etwas personalisieren zu lassen wie z.B. Knopfanzahl, Reihenanzahl, Farbe Innenstoff, Stoff/Leder hinterm Kragen, Reversform und so kleine Details wie durchgestochene Knopflöcher an den Manschetten statt nur zur Deko aufgenähte...

    Man bekommt hier wirklich viel Anzug für vergleichbar wenig Geld. Man muss halt bei Maßkonfektion immer davon ausgehen, dass der erste Anzug nur Suboptimal passt. Deswegen auf jeden Fall erst einen machen lassen ggf. auch in einem einfacheren/gröberen Stoff und erst danach den zweiten mit dem besseren Stoff bestellen. Welche Stoffe Qualitativ etc. empfohlen werden kannst dich mal ein wenig im Forum des Stilmagazins informieren. Da gibt es entsprechende Sammler für Suitsupply.
    Schnochelnase, DerSenator und flockavelli sagen Danke für diesen Beitrag.

  3. #43
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.01.2010
    Ort
    vor dem Trolley
    Beiträge
    9.663

    Standard

    Wenn er nicht passt, muss er eben geändert werden. Das ist bei Maßkleidung normal. Eher zweimal als einmal. Bis er perfekt sitzt.

  4. #44
    Erfahrenes Mitglied Avatar von crane04
    Registriert seit
    25.12.2011
    Ort
    FRA
    Beiträge
    959

    Standard

    Zitat Zitat von jaydee Beitrag anzeigen
    Seit 2-3 Jahren kaufe ich nur noch Tiger of Sweden. Enger moderner Schnitt mit guter Qualität bei deren höherwertigen Modellen. Seit ich mich hieran gewöhnt habe, kommen mir meine 3-4 Jahre alten Hugo Boss wie Kartoffelsäcke vor Aufgrund der Beratung kaufe ich die bei Wormland. Auch hatte ich bisher noch jeden Anzug im Geschäft anprobiert und verzichte auf Maßschneider.

    Aus meiner Sicht fast noch wichtiger als der Anzug: Die Accessoires, wie zB rahmengenähtes Schuhwerk aus England, gescheite Socken,...
    Die gibt's regelmäßig bei P&C (FFM) im Sale für um die 300-400€.

    Für die untere Price Range kann ich Linus empfehlen. Haben ein paar Stores in DE. Bin sehr zufrieden mit der Qualität. Tolles Preis Leistungsverhältnis.


    2013: FRA,DUS,CGN,SXF,TXL,JFK,LHR,CAI,DOH,BKK,DMK,PNH,HH N,AHO,URT
    2014: FRA,DUS,CGN,LHR,GVA,CDG,PRG,BKK,DMK,CNX,HKG,KUL,SI N,MNL,AMS,STR,BRE,LIS,MAD,WAW
    2015: DUS,LHR,HEL,OSL,CGN,JFK,BKK,FRA,WAW,STN,CPH,MDL,UR T,ORD,DCA,DOH,HKG,RGN,TXL,PVG,DXB,IST,BGY
    2016:CGN,BRU,SXF,ARN,PEK,CDG,AKL,KUL,OSL,FRA,CNX,H KT,NST,SAW,DXB,DEL,SYD,OOL,MAA,SIN,CHC,DPS,LOP,BKK ,DMK

    2017: DMK,HAN,SGN,DAD,CMB,DOH,FRA,KUL,SOF,CGN,HHN,TNG,PR G, BRU, BOS, YUL

  5. #45
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.01.2010
    Ort
    vor dem Trolley
    Beiträge
    9.663

    Standard

    Gute Schuhe würde ich auch nicht unterschätzen. Gibt es natürlich nicht nur in UK, sondern z.B. auch in Italien, Spanien, Portugal, Ungarn etc.

  6. #46
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.01.2010
    Ort
    vor dem Trolley
    Beiträge
    9.663

    Standard

    Ich kaufe nicht mehr bei vL, seitdem ich ein Hemd (Geschenk) von denen habe, wo kleine Manschettenknöpfe auch als Hauptknöpfe vernäht wurden. Fahre aber noch BMW.

  7. #47
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    05.01.2019
    Ort
    CGN
    Beiträge
    21

    Standard

    Zitat Zitat von Luftikus Beitrag anzeigen
    Gute Schuhe würde ich auch nicht unterschätzen. Gibt es natürlich nicht nur in UK, sondern z.B. auch in Italien, Spanien, Portugal, Ungarn etc.
    Darf ich fragen, welche guten Schuhmarken Du empfiehlst?

    Ein schöner Anzug mit schmutzigen oder abgelaufenen Schuhen sieht m.M.n. auch nicht schön aus.
    Leute schauen auf sowas..Ich sehe es hingegen aber auch nicht ein für einen Lederschuhe 4-500€ auszugeben den man max 7 Monate trägt, deshalb freuen ich mich über Tipps

  8. #48
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    28.04.2009
    Beiträge
    975

    Standard

    Zitat Zitat von snackyss Beitrag anzeigen
    Darf ich fragen, welche guten Schuhmarken Du empfiehlst?

    Ein schöner Anzug mit schmutzigen oder abgelaufenen Schuhen sieht m.M.n. auch nicht schön aus.
    Leute schauen auf sowas..Ich sehe es hingegen aber auch nicht ein für einen Lederschuhe 4-500€ auszugeben den man max 7 Monate trägt, deshalb freuen ich mich über Tipps
    Church's
    Crockett & Jones
    Allen Edmonds
    Alden
    Dinkelacker

    Ich frage mich nur, wie man es schafft gute Schuhe in 7 Monaten kaputt zu bekommen, bei normaler Pflege halten die Jahre
    fortis, planesandstuff und snackyss sagen Danke für diesen Beitrag.

  9. #49
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    05.01.2019
    Ort
    CGN
    Beiträge
    21

    Standard

    Zitat Zitat von Tim2008 Beitrag anzeigen
    Church's
    Crockett & Jones
    Allen Edmonds
    Alden
    Dinkelacker

    Ich frage mich nur, wie man es schafft gute Schuhe in 7 Monaten kaputt zu bekommen, bei normaler Pflege halten die Jahre
    die Aussage mit den 7 Monaten stammte von einem ehemaligen Kollegen.

    Church‘s sehen sehr vernünftig aus.

    Wie oft und womit genau pflegst Du deine Schuhe?
    Schuhspanner nach dem Tragen rein?

  10. #50
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.01.2010
    Ort
    vor dem Trolley
    Beiträge
    9.663

    Standard

    Darf ich fragen, welche guten Schuhmarken Du empfiehlst?
    Dinkelacker und Church's (die aus Pferdeleder) habe ich z.B. an Marken. Nur ganz klassische Stile. Und noch handgenähte aus Portugal.
    Als "stillose" Konzession ans praktische Leben bin ich von Ledersohlen als Sohlenbelag abgekommen und habe nun mehrere Paare mit noch Gummi drunter. Laufe viel lange Strecken und auf rohem Beton und damit fräst man sich Ledersohlen schnell kaputt. Das Gummi hat sich bewährt, auch bei Nässe, und ist auch nicht stickig oder so.

    Die halten ewig (über zehn Jahre) und deswegen braucht man sie nur sehr selten neu zu kaufen. Sie werden für meinen Geschmack langsam sehr teurer aber sind wirtschaftlicher in der Anschaffung als jeder Sneaker. Und handwerklich gemacht. Pflege mit guter Schuhcreme (hier lohnt sich teure aus guten Schuhgeschäften) und - vorher und zusätzlich - Lederwachs (gibt es z.B. bei Globetrotter in der Tube). Damit werden die wie neu und das Leder bleibt robust. Auch die Nähte bei der Pflege nicht vergessen. Richtig suchen muss man nach guten Schustern, die edle Schuhe noch handwerklich reparieren können. Sofort-Klebeschuster reichen nicht. Mir hat sogar mal ein Pfuscher ein paar Schuhe versaut.

    Wenn Schuhe nach 7 Monaten kaputt sind, stimmt was mit dem Laufen nicht. Dann würde ich ernsthaft mal zum Orthopäden gehen.
    Geändert von Luftikus (06.01.2019 um 13:16 Uhr)

  11. #51
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Mantegna
    Registriert seit
    21.05.2009
    Ort
    MUC
    Beiträge
    3.010

    Standard

    Mich erstaunt, daß in der ganzen Dskussion um alltagstaugliche Anzüge die Frage nach dem Stoff offenbar keine Rolle spielt. Der Stoff meines besten Anzugs war ein Greenhills von Vitale Barberis Canonico. Ich hatte den Anzug mehrere Jahre und er zeigte auch nach der langen Zeit keinerlei glänzende Stellen und vor allem auch nach Flügen so gut wie keine Knitterstellen. Der Anzug war von Dressler, klassischer Schnitt und bei mir exzellente Passform (reinschlüpfen und wohlfühlen), mit 700 € nicht gerade ein Preis vom Wühltisch, aber über die gesamte Tragezeit gerechnet billiger als alle anderen Anzüge, die ich je getragen habe.
    snackyss sagt Danke für diesen Beitrag.

  12. #52
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.01.2018
    Ort
    HAM
    Beiträge
    354

    Standard

    Selbst preiswerte Schuhe nach Goodyear Welt zwischen 200 und 300 Euro halten bei richtiger Pflege auch bei häufigem Tragen extrem lange.

    Schuhspanner nach jedem Tragen rein, Schuhe nach dem Tragen mindestens 24h besser noch längere Pause gönnen, Leder mit Burgol-Wachs in der entsprechenden Farbe und gelegentlich mit farbloser (oder auch in entsprechender Farbe) Pomade (auch von Burgol) pflegen. Wenn die Schuhe nass sind müssen sie richtig trocknen (deshalb sich grundsätzlich die Pause von mindestens 1-2 Tagen), und gelegentliche Reparaturen beim Schuhmacher. Dann hat man mit ca. 3-5 Paar Schuhen sehr sehr lange was davon. Und zudem hat man dann Schuhe die bequemer sind als jeder Laufschuh auf diesem Planeten...

  13. #53
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.01.2018
    Ort
    HAM
    Beiträge
    354

    Standard

    Ich trage nicht allzu oft Anzüge. Mein Favorit ist Suitsupply, sehr preiswert, hochwertig und mit netten Details verarbeitet, gute Passform, was will man mehr? Besonders der Sienna passt mir perfekt, hat nette Details (Billettasche, Hornknöpfe), ist gut verarbeitet und hat fantastische Stoffe. Für um die 400-500 Euro mein Anzug der Wahl.

  14. #54
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    05.01.2019
    Ort
    CGN
    Beiträge
    21

    Standard

    Ich fand die Anzüge von Suitsupply preislich auch i.O. Leider gefielen die mir doch recht großen/breiten Revers nicht.
    Und unter den Achseln wars auch recht eng.

    Leider habe ich öfters das problem, dass die Sackos unter den Achseln aber auch an den Armen (da geht es gerade noch so, sportlicher werden dürfte ich aber nicht) teilweise extrem eng sind. Was mehr als unangenehm ist.

    Besonders ck aber auch cinque schneidet an den Armen eng. Schulter, Tailie usw hingegen passen häufig super.

    Hat jemand von Euch auch das Problem?

  15. #55
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.01.2018
    Ort
    HAM
    Beiträge
    354

    Standard Die besten Anzüge für den Alltag

    Okay, ja. Armlöcher sind bei Suitsupply recht eng, me gefällt das gut, man kommt sich nicht so vor wie eine Fledermaus. Aber es muss natürlich passen, und da sind Änderungen auch glaub ich kaum möglich. Gerade der Sienna hat ein sehr klassisches Revers, auch besonders was die Breite angeht. Die aktuelle Mode ist ja am besten gar kein Revers ich der so schmal wie möglich, grauenhaft. Gleiches mit Kragenlänge. Suitsupply hält da hart, und ja ich gebe dir recht manchmal zu hart, gegen. Aber der Sienna ist für mich dennoch perfekt..

    Edit: Kann es sein dass es für dich nur ungewohnt ist „passende“ Armlöcher zu haben oder passen Sie Dir wirklich nicht?

  16. #56
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    05.01.2019
    Ort
    CGN
    Beiträge
    21

    Standard

    Ich bin selber unter 30 und recht offen was Trends angeht und versuche durch accessoires (einstecktuch, Uhr usw.) etwas zu spielen aber teilweise schon schlimm wenn man z.B. die Socken einen halben Meter sieht, zumal auch der Trend bald vorbei sein wird. Und eine Hose zu verlängern ist schwierig, ähnlich Haare beim Friseur

    Zum Sacko, ich trage schon seit einigen Jahren täglich Anzüge bzw. Kombis und mit "zu eng" meine ich, dass kaum zwei Finger unter die Achseln passen. Nicht nur, dass es schwierig ist die Arme (besonders wenn man sich am Tisch nach vorne lehnt) zu bewegen freut sich die Transpiration auch :/

  17. #57
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    25.10.2016
    Beiträge
    124

    Standard

    Zitat Zitat von Luftikus;

    Wenn Schuhe nach 7 Monaten kaputt sind, stimmt was mit dem Laufen nicht. Dann würde ich ernsthaft mal zum Orthopäden gehen.
    Stimmt, aber der kann halt manchmal auch nur bis zu einem gewissen Grad helfen.

  18. #58
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Mantegna
    Registriert seit
    21.05.2009
    Ort
    MUC
    Beiträge
    3.010

    Standard

    Der Orthopäde ist nur soweit wichtig, als er das richtige Rezept ausstellen sollte. Wichtiger ist dann der Orthopädieschuhmacher und da hatte ich das Glück, in München vor bald 30 Jahren beim besten von ganz Bayern zu landen.

  19. #59
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Mantegna
    Registriert seit
    21.05.2009
    Ort
    MUC
    Beiträge
    3.010

    Standard

    Zum Thema Schuhpflege noch ein Tipp: Auf Empfehlung meines Orthopädieschuhmachers pflege ich seit Jahren meine Schuhe nur mit den Produkten von Collonil - Neuerdings gegen Schneeränder etc. auch mit dem neuen Carbon Pro Imprägnierspray.

  20. #60
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    05.01.2019
    Ort
    CGN
    Beiträge
    21

    Standard

    Zitat Zitat von Mantegna Beitrag anzeigen
    Zum Thema Schuhpflege noch ein Tipp: Auf Empfehlung meines Orthopädieschuhmachers pflege ich seit Jahren meine Schuhe nur mit den Produkten von Collonil - Neuerdings gegen Schneeränder etc. auch mit dem neuen Carbon Pro Imprägnierspray.
    Die habe ich auch. Wie genau trägst du die Schuhcreme denn auf?

Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •