Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 44

Thema: Argumente für den Abschluß einer Privathaftpflichtversicherung

  1. #1
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    15.03.2014
    Beiträge
    2.100

    Standard Argumente für den Abschluß einer Privathaftpflichtversicherung

    ANZEIGE
    Bräuchte mal ein paar richtige Todschlagargumente für die Privathaftpflichtversicherung.
    Vorweg, ich bin begeisterter Versicherungsnehmer und freue mich immer die Beiträge bezahlen zu dürfen, auch wenn ich die Versicherungen hoffentlich niemals brauchen werde.
    Allerdings hatte ich letztens mal wieder ein Gespräch mit einem guten Bekannten von mir, Thema: Wir passen auf, ist noch nie etwas passiert, brauchen keine PHV
    Auf meinen Einwand dass das mal böse ins Auge gehen könnte und man schließlich mit seinem Privatvermögen (hier Eigenheim) haften muss, kam nur: Naja...
    Und nu bräuchte ich Fallbeispiele das sich einem die Fußnägel aufrollen bezüglich Haftung durch selbst verursachte Schäden bei Dritten.
    ITG FLOG WV
    Ich habe den Äquator sowie die Datumsgrenze überflogen

  2. #2
    Erfahrenes Mitglied Avatar von bursche99
    Registriert seit
    14.07.2011
    Ort
    MUC
    Beiträge
    1.820

    Standard

    Du passt nicht auf und Dein Einkaufswagen rollt leicht abschüssig übern Parkplatz los auf die Strasse. Der Autofahrer bremst und weicht aus und fährt ne Mutter und 'n Kind zu Krüppeln oder tot....
    Und derlei Geschichten gäbe es viele...

    Die Privathaftpflicht springt bei sowas ein... und natürlich passiert sowas "nie", aber wenn's halt passiert, stehst Du ohne ganz schön deppert da.
    Meiner Meinung nach sollte diese Versicherung verpflichtend für jeden Bürger sein (ähnlich wie z.B. Immobilienversicherung als Besitzer verpflichtend ist...)
    (denn wenn Dein Bekannter keine Versicherung hat, darf er mit seinen paar Kröten versuchen den Schaden und die Langzeitfolgen zu begleichen, ergo das/die Opfer stehen ohne "Hilfe" da...)
    jock1234567890, Mladen, Brainpool und 2 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.
    "Begin each day as if it was on purpose" - Alex Hitchens, "Hitch"

  3. #3
    Erfahrenes Mitglied Avatar von pierce
    Registriert seit
    06.10.2011
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.410

    Standard

    Also im Winter ist eine Privathaftpflicht schon mal sinnvoll wenn man den eigenen Bürgersteig nicht ordentlich von Schnee und Eis geräumt hat.Wenn da deswegen jemand stürzt und sich verletzt ist es sinnvoll eine Privathaftpflicht zu haben.
    Brainpool sagt Danke für diesen Beitrag.

  4. #4
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Snappy
    Registriert seit
    23.07.2010
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    3.494

    Standard

    Noch wichtiger als die Privathaftpflichtversicherung ist für mich die gegen Aufpreis enthaltene Forderungsausfalldeckung. Denn damit springt die eigene Versicherung ein, wenn man von jemand Fremden geschädigt wird der selbst keine Versicherung/Geld hat.

  5. #5
    Erfahrenes Mitglied Avatar von pierce
    Registriert seit
    06.10.2011
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.410

    Standard

    Sehr sinnvoll auch wenn man Kleinkinder hat.
    Ist nämlich unangenehm wenn die Nachkommen bei Freunden die Wohnung abräumen und dann aber niemand verantwortlich sind.
    Aber darauf achten, dass auch Deliktunfähigkeit mit eingeschlossen ist.
    Wichtig für Kinder unter 7 Jahren , bei Verkehrsdelikte auch bis 10 Jahre .
    peter42, Brainpool und Asia sagen Danke für diesen Beitrag.

  6. #6
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    20.08.2013
    Beiträge
    298

    Standard

    Zitat Zitat von pierce Beitrag anzeigen
    Ist nämlich unangenehm wenn die Nachkommen bei Freunden die Wohnung abräumen und dann aber niemand verantwortlich sind.
    Für Bagatellschäden brauche ich keine Versicherung. Ich habe eine Privathaftpflichtversicherung ausschließlich, um mich gegen den Worst-Case abzusichern, d.h. einen Schaden, den ich nicht (annähernd) aus meinen Rücklagen zahlen kann.
    janetm und Brainpool sagen Danke für diesen Beitrag.

  7. #7
    Erfahrenes Mitglied Avatar von ambodenbleiberin
    Registriert seit
    24.04.2015
    Beiträge
    892

    Standard

    Das bisschen, das die Privathaftpflichtversicherung jährlich kostet, gegen das mögliche Ruinieren gleich mehrerer Existenzen (die der anderen und die eigene) sollte doch Grund genug sein.
    Vielleicht möchte er aber gerne für alle Zeiten auf Schadensausgleich verzichten, sollte ihm was passieren. Und sollte er nur nicht mehr gehfähig sein, das Eigenheim hat ja evtl. irgendwo Stufen oder für Rollstühle zu enge Türen oder das Bad ist nicht barrierefrei oder oder oder. Zahlt er sicher gerne aus der eigenen Tasche, wenn er z.B. vom Auto angefahren wurde. Trotzdem der Fahrer aufgepasst hatte, aber eben doch etwas schief ging.

    Ansonsten: "Ich passe auf" hat schon manche Schwangerschaft verursacht... Aufpassen ist also nicht die beste Variante zur Absicherung.
    peter42, SleepOverGreenland, xcirrusx und 2 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  8. #8
    Erfahrenes Mitglied Avatar von janetm
    Registriert seit
    11.02.2012
    Ort
    FRA, CGN, DUS
    Beiträge
    2.842

    Standard

    Zitat Zitat von marhen Beitrag anzeigen
    Für Bagatellschäden brauche ich keine Versicherung. Ich habe eine Privathaftpflichtversicherung ausschließlich, um mich gegen den Worst-Case abzusichern, d.h. einen Schaden, den ich nicht (annähernd) aus meinen Rücklagen zahlen kann.
    So siehts aus. Deswegen habe ich die auch mit 250 Euro SB, Kleinkran zahle ich selber, den Worst-Case abzusichern ist unabdingbar. Kostest ja auch weniger als 2 mal Essen gehen im Jahr.

  9. #9
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    19.08.2017
    Beiträge
    550

    Standard

    Zitat Zitat von pierce Beitrag anzeigen
    Also im Winter ist eine Privathaftpflicht schon mal sinnvoll wenn man den eigenen Bürgersteig nicht ordentlich von Schnee und Eis geräumt hat.Wenn da deswegen jemand stürzt und sich verletzt ist es sinnvoll eine Privathaftpflicht zu haben.
    Wenn du Eigentümer bist, brauchst du aber eine eigene Grundstückshaftpflicht für Eigentümer.

    Beispiele:
    -Mein Kind dreht in einem Holzfertighaus an einem Absperrventil und große Teile des Hauses werden durchnässt (den Fall hatte ich persönlich, war peinlich genug, problemlose Abwicklung durch die Versicherung)
    - ich laufe über die Sraße, übersehe ein Auto, Massenkarambolage, ein Tanklastzug fährt auf, es kommt zur Explosion; Alternative, ich übersehe einen Radfahrer, der weicht mir aus, stürzt und fällt für Jahre ins Wachkoma
    - Weihnachtsfeier mit einer Kollegin im Büro, ich vergesse die Kerze auszumachen, das Gebäude brennt ab.

    Diese Geiz ist geil Mentalität, wegen ca 80 € Jahrsbeitrag...Wegen solcher Menschen habe ich sogar einen Baustein gewählt , dass ich Geld bekomme, wenn mein Schädiger keine Haftpflicht hat.
    peter42, Brainpool und travellersolo sagen Danke für diesen Beitrag.

  10. #10
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    557

    Standard

    ... also alleine mit Kindern kann man sich alle möglichen worst case Szenarien ausdenken.

    Eingefleischte Helikopter-Eltern können das Risiko aber sicher auf 0 senken...

    Aber am Ende ist es doch die persönliche Entscheidung nach dem Motto „no risk no fun“ oder ob man mit vergleIchsweise geringen Geld Restrisiken absichern will.
    peter42 und Brainpool sagen Danke für diesen Beitrag.

  11. #11
    Erfahrenes Mitglied Avatar von pierce
    Registriert seit
    06.10.2011
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.410

    Standard

    Zitat Zitat von Asia Beitrag anzeigen
    Wenn du Eigentümer bist, brauchst du aber eine eigene Grundstückshaftpflicht für Eigentümer.
    Aber nicht wenn das Grundstück bebaut ist und ich in meinem eigenen Wohneigentum selbst wohne und es keine Mieter im Haus gibt.
    Brainpool sagt Danke für diesen Beitrag.

  12. #12
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    19.08.2017
    Beiträge
    550

    Standard

    Zitat Zitat von pierce Beitrag anzeigen
    Aber nicht wenn das Grundstück bebaut ist und ich in meinem eigenen Wohneigentum selbst wohne und es keine Mieter im Haus gibt.
    Das ist eine eigene Versicherung oder ein eigener Baustein, egal ob du dein Haus vermietet hast oder nicht. Hunde und Öltanks müssen auch gesondert versichert werden.
    Wenn du eine Wohnung in einer Wohnungseigentümergemeinschaft hast, brauchst du keine zusätzliche Haftpflicht für die Wohnung.

    Meine beiden Miezen, die Freigänger sind, für die ich auch hafte, sind eingeschlossen.

  13. #13
    Erfahrenes Mitglied Avatar von pierce
    Registriert seit
    06.10.2011
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.410

    Standard

    Zitat Zitat von Asia Beitrag anzeigen
    Das ist eine eigene Versicherung oder ein eigener Baustein, egal ob du dein Haus vermietet hast oder nicht. Hunde und Öltanks müssen auch gesondert versichert werden.
    Wenn du eine Wohnung in einer Wohnungseigentümergemeinschaft hast, brauchst du keine zusätzliche Haftpflicht für die Wohnung.

    Meine beiden Miezen, die Freigänger sind, für die ich auch hafte, sind eingeschlossen.
    Bin jetzt kein Versicherungsexperte aber meines Wissens nach reicht die normale Privathaftpflicht aus wenn es um einen Unfall wegen nicht Schnee räumen geht sofern das Haus das eigene ist und von einem selbst bewohnt wird. Ist das Haus dagegen vermietet oder Teile davon vermietet reicht die Privathaftpflicht nicht aus.Lasse mich aber gerne eines besseren belehren .

  14. #14
    Erfahrenes Mitglied Avatar von juliuscaesar
    Registriert seit
    12.06.2014
    Ort
    FRA
    Beiträge
    1.696

    Standard

    Meine Grundregel: Wenn es um die „Existenz“ geht -> versichern

    Wenn nicht: Möglichst nicht versichern.
    alexanderxl, Andreas91, nomad_ und 1 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.
    Je nördlicher(bzw. südlicher) die Flugroute, desto höher die Dosis an krebserregender Höhenstrahlung.

    AGP AKL AMS ATH AUH AYT BCN BEG BGY BKK BLB/HOW BLR BNE BOG BOS BRU BUD CAN CDG CGN CHC CIA COK CPH CUN CSX CVG DOH DXB FCO FKB FRA GDN GSE HAJ HAV HEL HER HHN HKT IEV IST KBP KIR KIV LAX LCY LDE LED LGW LHR LPQ LUX LUZ LWO MAA MAD MAH MCO MCT MDE MEL MEX MKY MPL MRS MUC MXP NRT OKA OTP PEK PMI PRG PTY PVG REU RUH RZE SIN SKG SMR STR SXF SYD TFS TGM TLL TLV TRV TSF TSV UBP UTP VIE VKO VNO VRA WAW WLG XRY ZQN ZRH Gebucht:
    BRI DUS NUE TLS

  15. #15
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    06.01.2012
    Ort
    BER
    Beiträge
    891

    Standard Argumente für den Abschluß einer Privathaftpflichtversicherung

    Bei allen anderen Versicherungen würde ich Dir zustimmen, aber eine Privathaftpflicht halte ich schon aus moralischen Gründen für Pflicht (zu mindestens für Menschen mit weniger als 1 Mio verfügbarem Vermögen)
    Wenn man schon jemanden schädigt dann soll der Betroffene wenigstens problemlos seine Entschädigung erhalten, und die kann bei Körperschaden schon mal leicht sechsstellig werden. Wenn der Geschädigte dann kein Geld bekommt weil der Verursacher kein Geld hat ist das inakzeptabel.
    Auch bei den weit häufigeren kleinen Schäden, die man problemlos aus der eigenen Tasche bezahlen kann vermeidet die Haftpflicht Stress zwischen den Beteiligten.
    juliuscaesar und miamitraffic sagen Danke für diesen Beitrag.

  16. #16
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    23.08.2017
    Beiträge
    1.634

    Standard

    Zitat Zitat von pierce Beitrag anzeigen
    Also im Winter ist eine Privathaftpflicht schon mal sinnvoll wenn man den eigenen Bürgersteig nicht ordentlich von Schnee und Eis geräumt hat.Wenn da deswegen jemand stürzt und sich verletzt ist es sinnvoll eine Privathaftpflicht zu haben.
    Genau, ich zB räume den Bürgersteig praktisch nie
    Sehe ich auch gar nicht ein, die Stadt stellt einfach ein Schild auf, das bestimmte Wege bei Schnee nicht geräumt werden
    aber der dusselige Anwohner soll städtische Bürgersteige räumen
    Hab aber trotzdem jetzt gut 30 Jahre umsonst die Haftpflicht bezahlt

  17. #17
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    15.01.2014
    Ort
    MUC
    Beiträge
    550

    Standard

    Zitat Zitat von ponyhofinsasse Beitrag anzeigen
    Genau, ich zB räume den Bürgersteig praktisch nie
    Sehe ich auch gar nicht ein, die Stadt stellt einfach ein Schild auf, das bestimmte Wege bei Schnee nicht geräumt werden
    aber der dusselige Anwohner soll städtische Bürgersteige räumen
    Schau dir Artikel 14 (2) GG noch einmal genauer an.

  18. #18
    Erfahrenes Mitglied Avatar von SleepOverGreenland
    Registriert seit
    09.03.2009
    Ort
    FRA
    Beiträge
    15.448

    Standard

    Zitat Zitat von vapianojunkie Beitrag anzeigen
    Schau dir Artikel 14 (2) GG noch einmal genauer an.
    Viele kaufen sich mittels Versicherung frei.

    Ich sehe es absolut so dass Eigentum verpflichtet. Aber die Versicherung braucht es trotzdem, denn man ist nicht immer um 7:00 Uhr morgens anwesend.
    pierce sagt Danke für diesen Beitrag.
    Achtung Signatur: Hier könnte eine Meinung geäussert werden, die nicht allen Wohl und keinem Weh tut. Entspricht aber nicht den Regeln? Weichspülung par excellence, auch Web 3.$ genannt. Clicks make the world go round. Was für eine verrückte Welt.

  19. #19
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    05.01.2014
    Beiträge
    1.008

    Standard

    Wer kein Vermögen hat, braucht keine PHV (verhält sich dann aber extrem unsolidarisch ggü. der Gemeinschaft, die ihn meist unterhält), und wer mehr als 50 Mio. Vermögen hat, braucht auch keine.

  20. #20
    Erfahrenes Mitglied Avatar von pierce
    Registriert seit
    06.10.2011
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.410

    Standard

    Zitat Zitat von SleepOverGreenland Beitrag anzeigen
    Viele kaufen sich mittels Versicherung frei.

    Ich sehe es absolut so dass Eigentum verpflichtet. Aber die Versicherung braucht es trotzdem, denn man ist nicht immer um 7:00 Uhr morgens anwesend.
    Sehe ich genau so.
    Wenn ich zu Hause bin mache ich auch den Schnee weg bevor ich ins Büro gehe. Abends wenn ich nach Hause komme auch.
    Aber ich kann nicht 3 Mal am Tag nach Hause fahren um den Schnee wieder und wieder weg zu machen.Und bei uns gibt's ne Menge.
    Und wenn ich unterwegs bin, was nicht selten vor kommt wird's noch problematischer.
    Ich habe meine Privat Haftpflicht auch nicht wegen Schnee gemacht aber es ist beruhigend sie zu haben.
    SleepOverGreenland und Brainpool sagen Danke für diesen Beitrag.

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •