Flug

Air Canada bietet Erstattungen für von Corona betroffene Tickets

Entsprechend der Entscheidung der kanadischen Behörden, dass bei einer coronabedingten Flugstreichung auch eine Gutscheinlösung im Fall von stornierten Flügen akzeptabel sein kann, hat sich Air Canada seit Beginn der Corona-Krise in zahlreichen Fällen geweigert, eine Erstattung der Tickets vorzunehmen.

Air Canada hat nun die Erstattungspolitik endlich zu Gunsten der Kunden geändert, und erlaubt für sämtliche Air Canada-Tickets mit einem Reisedatum nach dem 01.02.2020 und einem Kaufdatum vor dem 13.04.2021 eine volle Erstattung ungeachtet der Tarifregeln. Dies gilt gleichermaßen für Tickets, die von einer Flugstreichung betroffen waren, als auch Tickets, bei denen man als Fluggast freiwillig storniert hat.

Die neue Erstattungsregel gilt für alle ungenutzten Air Canada-Tickets (Ticketnummer beginnend mit 014) als auch allen ungenutzten Travel Credits und Travel Voucher. Etwaige Erstattungen müssen bis 12.07.2021 vorgenommen werden.

Kunden, die direkt bei Air Canada gebucht haben respektive sich (vielfach auch unfreiwillig) für einen Voucher entschieden haben, können die Erstattung auf www.aircanada.com/refund beantragen. Für Tickets, die über ein Reisebüro gebucht wurden, kann die Erstattung durch das ticketausstellende Reisebüro erfolgen.

Für Tickets, die ab dem 13.04.2021 gekauft werden bzw. wurden hat Air Canada nun auch die Erstattungspolitik bei Flugplanänderungen neu definiert. Bei einer Flugstreichung respektive Flugplanänderung von mehr als 3 Stunden ist nun für neue Air Canada Tickets eine Erstattung möglich.

Die Kulanzregel, wonach Air Canada-Tickets einmalig ohne Umbuchungsgebühr umbuchbar sind, wurde zudem für Buchungen bis 31.05.2021 und einem Reisedatum bis 31.05.2022 verlängert.

MANAL

Erfahrenes Mitglied
29.05.2010
11.779
2.278
Dahoam
ANZEIGE
Danke für diesen Hinweis! Ich hatte noch vom März 2020 eine Storno für einen Flug YTZ-YUL-ORD offen und hätte bisher nur einen Gutschein zurückbekommen, habe aber den Prozess bisher nicht angestoßen. Gerade in die alte Buchung geschaut und auf einmal gibt es darin eine Rückerstattungsoption. Und man glaubt es kaum, diese steht an erster Stelle (noch über Aeroplan-Punkte und Voucher) und ist sogar standardmäßig aktiviert. Einmal geklickt und alles ist bestätigt. Das Geld (immer 220€) soll innerhalb von 10 Tagen zurückerstattet werden.
Super Sache! Damit werde ich sicher auch zukünftig wenn man wieder fliegen kann auf Air Canada zugreifen. :)
 

rcs

Gründungsmitglied
Teammitglied
06.03.2009
26.665
2.881
München
Wobei man sich auch Gutscheine erstatten lasen kann, falls man sich früher (notgedrungen) für die Gutschein-Option entschieden hat.
 

larsfra

Erfahrenes Mitglied
13.06.2012
423
15
Kerry/IE
Habe 4 Travel Voucher hier liegen gehabt. Knapp EUR 600.

Mal gucken wie lange es dauert.

Ein anderes Ticket hatte AC über das kanadische Callcenter schon letztes Jahr auf Kulanz erstattet.
Waren auch um die EUR 1000.

AC führt echt in meiner Gunst.

Von UA habe ich auch noch USD 600 in Vouchern rumliegen.
 
  • Like
Reaktionen: MANAL

flymetothestars

Aktives Mitglied
20.03.2009
181
1
Nun ja... interessant wie schnell man dann doch vergisst, dass einen monatelang das Geld vorenthalten wurde.

Für zahlreiche Tickets mit annullierten Flügen hätte man ja schon vor langer Zeit den Kunden das Geld erstatten sollen.
 
  • Like
Reaktionen: Nightwish80

larsfra

Erfahrenes Mitglied
13.06.2012
423
15
Kerry/IE
Für mich persönlich hat das generelle Umbuchungsverhalten gezählt. Hatte etliche Male umgebucht und dann am Ende
den ´Hauptflug‘ gecancelt und refunded bekommen. Ich hatte kein Problem damit, für die restlichen Flüge die Voucher zu nehmen. Hatte dies auch alles komplett online gemacht, ohne nach Refund zu fragen, da die Voucher unbegrenzt gültig sind und ich eh wieder mit AC fliegen werde. Waren bei mir jetzt auch nicht Tausende von EUR. Trotzdem im Vergleich zu LH, UA und AV hat AC definitiv den besseren Job gemacht.
 

MANAL

Erfahrenes Mitglied
29.05.2010
11.779
2.278
Dahoam
Ich war AC eigentlich nicht wirklich böse, dass sie mir nur Gutscheine geben wollten. Der Flug ist ja nicht ausgefallen, ich habe meine komplette Reise nur Wochen vor dem Flug storniert, das war nicht ein Verschulden von AC. Ich war ja schon froh, dass man mir Gutscheine für einen nicht-stornierbaren Tarif angeboten hat. Einzig hätte ich mir damals eine längere Gültigkeit gewünscht (glaube ein Jahr war erstmal nur im Gespräch). Für Touristen von einem anderen Kontinent bringt 1 Jahr Gültigkeit nicht soviel, da man ja nicht dauern rüberreist. so 3-5 Jahre hätte ich sehr nett gefunden, dann wäre eine Nutzung auch realistisch gewesen. Aber alles Cash zurück ist natürlich noch besser, habe das Geld eigentlich schon mehr oder weniger abgeschrieben...

Von UA habe ich auch noch einen Voucher rumliegen. Der wurde glaube ich letztens mal um ein Jahr verlängert. Mal sehen ob ich den noch irgendwann einlösen kann.
 

BigT

Neues Mitglied
12.12.2012
2
1
ich bin AC auch nicht böse, aber finde es dennoch schade, dass nur auf Druck der Regierung das Ticket ausbezahlt wird.
Allerdings muss man dazu sagen, dass die vorherige Regelung asusdrücklich von der Regierung genehmigt worden war.
Erst nachdem Canada nach über einem Jahr nun auch Airlines Hilfen gibt, war das eine Bedingung für Hilfen.
 
  • Like
Reaktionen: Nightwish80