Flug

Kostenpflichtige Sitzplatzwahl (bzw. Sitzplatzänderung) bei Alitalia

Der angeschlagene italienische Nationalcarrier Alitalia hat heute neue Gebühren für die Sitzplatzreservierung eingeführt. Die neuen Gebühren gelten für Flüge in der Economy Class ab dem 28.06.2021.

Wer zukünftig mit Alitalia fliegt, bekommt seinen Sitzplatz automatisch vom System zugewiesen, falls man nicht im Vorfeld von dem Angebot der (kostenpflichtigen) Sitzplatzreservierung Gebrauch gemacht hat. Der zugewiesene Sitzplatz kann dann nur noch gegen eine Gebühr geändert werden.

Wer seinen Sitzplatz im Vorfeld kostenpflichtig reserviert, bezahlt pro einzelnem Flugsegment zwischen 4 und 7 Euro auf Inlandsstrecken, 10 Euro auf Flügen nach Europa, Nordafrika und dem Mittleren Osten bzw. 39 Euro zu den weiter entfernten Zielen.

Kunden, die Ihren Sitzplatz am Flughafen reservieren oder den Ihnen zwangsweise zugewiesenen Sitzplatz ändern möchten, werden mit 9 bis 12 Euro (Inland), 15 Euro (Europa, Nordafrika, Mittlerer Osten) bzw. 49 Euro (restliche Ziele) zur Kasse gebeten.

Von den neuen Gebühren sind Vielflieger mit Freccia Alata und Freccia Alata Plus Status, Firmenkunden, Gruppenbuchungen sowie Fluggäste in den teureren Economy-Tarifen (Premium Economy, Classica Plus und Flex-Tarife) bzw. mit MilleMiglia-Prämientickets ausgenommen. Fluggäste mit speziellen Bedürfnissen sowie Eltern mit Kleinkindern unter 2 Jahre können ebenfalls kostenfreie Sitzplatzreservierungen tätigen.

Auf reinen Inlandsflügen, die staatlich subventioniert werden (Cagliari, Alghero, Olbia und Comiso) bleiben die Sitzplatzreservierungen für alle Fluggäste kostenfrei.

Fluggäste, die ihr Ticket vor dem 23.06.2021 gekauft haben, können mit Verweis auf das Ticketausstellungsdatum die Gebühren erlassen bekommen. Bis 27.06.2021 geht dies noch automatisch; danach ist ein Anruf im Callcenter erforderlich.

Auch wenn Aliatalia derzeit einen recht überschaubaren Marktanteil für sich beanspruchen kann und die meisten Reisenden aus dem deutschsprachigen Raum zunächst von dieser neuen Geschäftspolitik kaum betroffen sein werden: Diese Entbündelung der Leistungen kennt man eher von einer Low-Cost-Airline wie Ryanair – hier hält sie nun bei einem (wenn auch kleinen) Netzwerk-Carrier Einzug, der seit rund 20 Jahren Mitglied der Skyteam-Allianz ist. Weder Skyteam Elite noch Skyteam Elite Plus Vielflieger (außerhalb des MilleMiglia-Programms) sind von den Gebühren befreit.

nello1985

Erfahrenes Mitglied
20.06.2015
2.285
281
TXL
ANZEIGE
Diese Airlines geben immer mehr Gründe lieber mit LCC zu fliegen, bei denen man eh keinen Service erwarten kann.
 
  • Like
Reaktionen: delpiero223

jumbolina

Erfahrenes Mitglied
04.07.2018
3.846
1.823
MUC/STR
Schlimm genug, dass ein Flag Carrier so einen Schmarn mitmacht, aber das finde ich schon verschärft: "Kunden, die Ihren Sitzplatz am Flughafen reservieren oder den Ihnen zwangsweise zugewiesenen Sitzplatz ändern möchten, werden mit 9 bis 12 Euro (Inland), 15 Euro (Europa, Nordafrika, Mittlerer Osten) bzw. 49 Euro (restliche Ziele) zur Kasse gebeten." Soll das heissen, dass am Check-In auch nochmal abkassiert wird, wenn also 2 Std. vor Abflug nach einem anderen, noch freien Platz gefragt wird??
 

rcs

Gründungsmitglied
Teammitglied
06.03.2009
26.665
2.881
München
Wenn Du keine Sitzplatzreservierung im Vorfeld bezahlst und Du von den Gebühren nicht irgendwie ausgenommen bist:

Ja, wenn Du Dich am Flughafen umsetzen lassen willst, musst Du bezahlen.

Nochmal abkassiert wird also nicht, aber die Gebühren kannst Du nicht durch Fragen am Flughafen umgehen.
 

jumbolina

Erfahrenes Mitglied
04.07.2018
3.846
1.823
MUC/STR
Bisher war ja eine Sitzplatzänderung am CI, Verfügbarkeit eines anderen Platzes vorausgesetzt, immer noch kostenfrei möglich. Wie es bei LCCs ist, weiss ich nicht, aber bei allen anderen doch schon...
 

wideroe

Erfahrenes Mitglied
13.01.2011
1.736
95
Und ob dann in der Kabine ein Klingelbeutel angereicht wird, wenn man sich umsetzt?
 

rcs

Gründungsmitglied
Teammitglied
06.03.2009
26.665
2.881
München
Bisher war ja eine Sitzplatzänderung am CI, Verfügbarkeit eines anderen Platzes vorausgesetzt, immer noch kostenfrei möglich. Wie es bei LCCs ist, weiss ich nicht, aber bei allen anderen doch schon...
Bei Alitalia wird Dir zukünftig ein Sitzplatz zugewiesen. Wenn Du den nicht willst, musst Du zahlen (und zwar mehr, als bei einer Reservierung im Voraus).
 
  • Like
Reaktionen: juliuscaesar

jumbolina

Erfahrenes Mitglied
04.07.2018
3.846
1.823
MUC/STR
Bei Alitalia wird Dir zukünftig ein Sitzplatz zugewiesen. Wenn Du den nicht willst, musst Du zahlen (und zwar mehr, als bei einer Reservierung im Voraus).
Schon verstanden. Aber bei Hansens kannste ja auch im Light-Tarif ab dem OLCI oder am CI kostenfrei vom Mittelsitz hinten ans Fenster weiter vorne wechseln, wenns da frei ist. Diese Möglichkeit scheint bei AZ nun nicht mehr gegeben zu sein, richtig?
Und wie U2 oder FR sowas handhaben, weiss ich nicht ... so wie bei AZ jetzt?
 

VBird

Erfahrenes Mitglied
12.01.2010
2.821
43
Icelandair macht diesen Scheiß schon seit ca. 1 Jahr (in "LIGHT").
 

Leon8499

Erfahrenes Mitglied
24.08.2019
1.655
1.117
Schon verstanden. Aber bei Hansens kannste ja auch im Light-Tarif ab dem OLCI oder am CI kostenfrei vom Mittelsitz hinten ans Fenster weiter vorne wechseln, wenns da frei ist. Diese Möglichkeit scheint bei AZ nun nicht mehr gegeben zu sein, richtig?
Und wie U2 oder FR sowas handhaben, weiss ich nicht ... so wie bei AZ jetzt?

Der hier von AZ vorgestellte Modus operandi liest sich 1:1 wie bei EW abgekupfert, ergo man kann sich gar nicht umsetzen, außer halt im Flieger selbst, wenn es freie Plätze gibt. Das ist ja nur schwer nachvollziehbar, ich setze mich z.B. bei EW auch immer von meinem gratis zugewiesenen Mittelsitz um (EW setzt nämlich afaik prioritär in die Mitte, falls nicht bezahlt), wenn etwas anderes frei ist.

Der Unterschied ist nur: Bei EW ist vor und beim OLCI der Preis gleich, bei AZ wohl nicht.

Die Unterscheidung LCC und Legacy kann man so langsam eh abschaffen, gleicht sich eh alles immer mehr an.
 

BER Flyer

Erfahrenes Mitglied
23.05.2010
1.193
105
Die Unterscheidung LCC und Legacy kann man so langsam eh abschaffen, gleicht sich eh alles immer mehr an.
Nein, eingentlich nicht. Die Schere ist eher weiter auseinander gegangen. Und Alitalia, eine der Airlines mit den höchsten Stückgutkosten in Europa überhaupt mit den LCC zu vergleichen hinkt schon gewaltig, Alitalia ist ja ein HCC ( high cost carrier ) mit Grundkosten die mehr als 50% über den Branchendurchschnitt liegen.
 
  • Like
Reaktionen: juliuscaesar

f0zzyNUE

Erfahrenes Mitglied
08.03.2009
8.099
57
Also ich habe heute via Alitalia App für einen Flug am Dienstag (29.6.) eingecheckt - FCO-MUC. - unter Eingabe meiner Flying Blue Platinum Nummer.

Mir wurde angezeigt "Sie sind Freccia Alata Plus, die Sitzplatzwahl ist kostenfrei". Ausserdem wurde mir ein Aufgabegepäckstück frei angezeigt als "Freccia Alata Plus" Mitglied. - obwohl in einem der billigsten Eco-Light-Tarif unterwegs.

Vermutlich ist das aber eher ein Programmierfehler als gewollt, denn SkyTeam Elite Plus - Vorteile gab es ausser den üblichen SkyPriority Vorteilen bislang nicht für Mitglieder eines anderen SkyTeam Vielfliegerprogramms.
 

rcs

Gründungsmitglied
Teammitglied
06.03.2009
26.665
2.881
München
Zumindest auf Reservierungs-Ebene gibt es hier keinen Waiver für die Reservierungsgebühren bei den Sitzplätzen.

Wäre für die SkyTeam Elites ja positiv, wenn zumindest dann beim Check-In der Status eine gewisse Anerkennung erfährt.