Flug

Neue Lufthansa Business Class voraussichtlich erneut verspätet – nun 2023

Nach Aussagen von Vorstandsmitglied und CCO Christina Förster müssen Lufthansa-Kunden leider mit einer erneuten Verspätung des neuen Business Class Produktes rechnen – man hofft nun einen Starttermin im Laufe des ersten Quartals 2023.

Angesichts weiterer Verzögerungen bei der Boeing 777-9 hatte Lufthansa Anfang März im Rahmen der Jahrespressekonferenz bekannt gegeben, dass man die Einführung des neuen Bordprodukts nicht mehr mit der Auslieferung des neuen Flugzeugtyps verbinden wird, die ursprünglich für 2020 vorgesehen war. Statt dessen werde die neue Business Class entweder in einem Airbus A350 oder einer Boeing 787 eingeführt. Dabei wurde 2022 als neuer Starttermin für das neue Bordprodukt genannt, der nun aber scheinbar auch nicht zu halten ist.

Unklar ist weiterhin, auf welchem der beiden möglichen Flugzeugmuster die neue Business Class debutieren wird.

Lufthansa müsste mit der neuen Bestuhlung eigentlich dringend zu zahlreichen Konkurrenten aufschließen, bei denen der direkte Zugang zum Gang von jedem Business Class Sitz vielfach bereits seit mehreren Jahren Standard ist.

Gerade in Hinblick auf den persönlichen Raum würde das Produkt wesentlich mehr Platz und Abstand zu den Mitreisenden durch die Sitzkonfiguration 1-2-1 und 1-1-1 ermöglichen.

Luftikus

Erfahrenes Mitglied
08.01.2010
14.982
582
irdisch
Ich hoffe, dass sie bis dahin noch mal ein aktualisiertes Konzept machen. Das Jahr länger warten ist kein Problem. Vermutlich ist aber schon alles fest bestellt.
 

rcs

Gründungsmitglied
Teammitglied
06.03.2009
26.662
2.845
München
2018 hat die LH das 5* Rating aufgrund der neuen Business Class bekommen. Das ist korrekt oder?
Das war bereits Ende 2017.... wahrscheinlich war die Pressemitteilung mit den Details zum neuen Sitz damals der beste "return on investment" in der Firmengeschichte.

 

Merlan

Reguläres Mitglied
22.09.2018
65
68
23
ZRH
www.instagram.com
Naja, auch so kann man sich immer mehr ins Abseits stellen und der Konkurrenz Tor öffnen.. Keine Ahnung was an LH, abgesehen von der First, überhaupt noch 5* sein soll.. Ich meide die C von Lufthansa wie der Teufel das Wasser.. Meist ist im Vergleich zur Konkurrenz der Preis enorm höher und die gebotenen Leistungen um Meilen schlechter.. Man bin ich froh gibts die Airlines aus dem arabischen Teil der Welt... :geek:
 

Sciurus

Erfahrenes Mitglied
22.04.2012
1.527
214
ZRH
Naja, auch so kann man sich immer mehr ins Abseits stellen und der Konkurrenz Tor öffnen.. Keine Ahnung was an LH, abgesehen von der First, überhaupt noch 5* sein soll.. Ich meide die C von Lufthansa wie der Teufel das Wasser.. Meist ist im Vergleich zur Konkurrenz der Preis enorm höher und die gebotenen Leistungen um Meilen schlechter.. Man bin ich froh gibts die Airlines aus dem arabischen Teil der Welt... :geek:
Der Teufel meidet nicht Wasser per se. Das machen grundsätzlich die Katzen. Der Teufel meidet aber das Weihwasser. Da verbrennt er.

Ansonsten, mit dem/der Partner/in ist die C der Lufthansa nicht schlecht. Essen ist in Ordnung, Getränke auch. Lounges sind bzw. waren auch gut. Sitz ist bequem. Als Alleinreisender ist der Sitz aber natürlich nicht ganz das Gelbe vom Ei (oder für HON/UA das Weisse vom Ei).
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Der Teufel meidet nicht Wasser per se. Das machen grundsätzlich die Katzen. Der Teufel meidet aber das Weihwasser. Da verbrennt er.

Ansonsten, mit dem/der Partner/in ist die C der Lufthansa nicht schlecht. Essen ist in Ordnung, Getränke auch. Lounges sind bzw. waren auch gut. Sitz ist bequem. Als Alleinreisender ist der Sitz aber natürlich nicht ganz das Gelbe vom Ei (oder für HON/UA das Weisse vom Ei).
Naja, auch so kann man sich immer mehr ins Abseits stellen und der Konkurrenz Tor öffnen.. Keine Ahnung was an LH, abgesehen von der First, überhaupt noch 5* sein soll.. Ich meide die C von Lufthansa wie der Teufel das Wasser.. Meist ist im Vergleich zur Konkurrenz der Preis enorm höher und die gebotenen Leistungen um Meilen schlechter.. Man bin ich froh gibts die Airlines aus dem arabischen Teil der Welt... :geek:
Ach und man öffnet nicht nur das Tor, sondern Tür und Tor. Mit den Sprichwörtern happert es noch etwas.
 

BeyondTheCurtain

Erfahrenes Mitglied
29.05.2011
441
110
MUC
Auf den mittlerweile durchgelegenen Pritschen schläft es sich unglaublich gut, sofern der Nachbarsitz geblockt ist. Dumm nur, wenn der Checkin es schafft, zwei HONs nebeneinander zu plazieren, da man sich auf dem Nachtflug gegenseitig Gute-Nacht-Geschichten erzählen kann (vor COVID).

Wir hatten das: innerhalb der LHG ist LH mit den C-Sitzen Schlußlicht. Frau Förster kann von ihrer ehemaligen SN C bei LH nur träumen. Die LH C ist unterirdisch schlecht (vielleicht zwei Sterne).
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Tiusz

Luftikus

Erfahrenes Mitglied
08.01.2010
14.982
582
irdisch
Was ich zum Beispiel als Aktualisierung gut fände, wäre eine komplette IFE-Bedienungsoption über das eigene Handy, so dass man keinen "fremden" Bildschirm berühren muss.
 

rcs

Gründungsmitglied
Teammitglied
06.03.2009
26.662
2.845
München
Was ich zum Beispiel als Aktualisierung gut fände, wäre eine komplette IFE-Bedienungsoption über das eigene Handy, so dass man keinen "fremden" Bildschirm berühren muss.
Dieses Feature wurde 2017 ja bereits angekündigt. Dank digitaler Schnittstellen können alle Funktionen des Sitzes sowie das Inflight-Entertainment-System über das persönliche Endgerät gesteuert werden.
 

i_miss_flying

Erfahrenes Mitglied
10.02.2021
333
434
Schon erschreckend zu sehen, dass Lufthansa so lange braucht, nachdem die aktuelle Kabine so eine Katastrophe ist....

Wenn man dazu die Reduktion der F sieht und die ganzen geschlossenen F Facilities und eingestellten F Services, dann wird die Lufthansa selbst mit HON Status extrem unattraktiv.

Wenn ich dann immer sehe, wie man die F allein nach der Anzahl der gebuchten F Gäste beurteilt, dann wird man sich später wohl noch umgucken. Ich habe ganz häufig J oder C gebucht bekommen und dann ein Upgrade in F gemacht. Die Tatsache, dass ich überhaupt LH fliege, ist in diesen Fällen allein der Tatsache geschuldet, dass es eine F gibt. Ohne F werden sich viele Kunden sicherlich eine andere Airline buchen oder buchen lassen. Auf die aktuelle C, gemeinsam mit gestrichenen Bodenservices für HONs, ist ein ultra uninteressantes Produkt, um es mal ganz vorsichtig zu sagen....

Wenn Lufthansa wenigstens versuchen würde, durch attraktive Bodenservices und eine F Kabine den "Nachteil" der C irgendwie zu kompensieren.... Aber wofür sollen dann die ganzen Leute ihre Meilen überhaupt noch sammeln bei LH und loyal sein? Man sammelt doch nicht, wenn es überhaupt nichts attraktives zum einlösen gibt....
 

BeyondTheCurtain

Erfahrenes Mitglied
29.05.2011
441
110
MUC
Schon erschreckend zu sehen, dass Lufthansa so lange braucht, nachdem die aktuelle Kabine so eine Katastrophe ist....

Wenn man dazu die Reduktion der F sieht und die ganzen geschlossenen F Facilities und eingestellten F Services, dann wird die Lufthansa selbst mit HON Status extrem unattraktiv.

Wenn ich dann immer sehe, wie man die F allein nach der Anzahl der gebuchten F Gäste beurteilt, dann wird man sich später wohl noch umgucken. Ich habe ganz häufig J oder C gebucht bekommen und dann ein Upgrade in F gemacht. Die Tatsache, dass ich überhaupt LH fliege, ist in diesen Fällen allein der Tatsache geschuldet, dass es eine F gibt. Ohne F werden sich viele Kunden sicherlich eine andere Airline buchen oder buchen lassen. Auf die aktuelle C, gemeinsam mit gestrichenen Bodenservices für HONs, ist ein ultra uninteressantes Produkt, um es mal ganz vorsichtig zu sagen....

Wenn Lufthansa wenigstens versuchen würde, durch attraktive Bodenservices und eine F Kabine den "Nachteil" der C irgendwie zu kompensieren.... Aber wofür sollen dann die ganzen Leute ihre Meilen überhaupt noch sammeln bei LH und loyal sein? Man sammelt doch nicht, wenn es überhaupt nichts attraktives zum einlösen gibt....
LHG sei eingestanden, daß das derzeite Umfeld nicht für große Sprünge taugt. Aber es wäre an der Zeit, daß LHG konkret wird, wie man sich die Zukunft vorstellt. Bisher sehe ich wenig Konkretes und am Horizont nur weniger für mehr Geld.
 

i_miss_flying

Erfahrenes Mitglied
10.02.2021
333
434
Wir meiden Lufthansa künftig auch, aber weniger wegen den Sitzen sondern wegen dem arroganten, stinkfaulen Kabinenpersonal.
In der Vergangenheit habe ich das auch erlebt (bis hin zu Kabinenpersonal, das sich direkt nach dem Start erst einmal selbst mit Zeitschriften eingedeckt hat und es sich dann während des Fluges in der halb leeren Business Class bequem gemacht hat, während Gäste gerne geschlafen hätten).
In der Krise jedoch muss ich sagen, dass ich mit dem Kabinenpersonal extrem zufrieden war. Man hatte oft das Gefühl, dass der sehr eingeschränkte Service etc. dem Personal eher peinlich waren. Natürlich hat sich der Service sehr verändert, oft hat man auch das Gefühl, dass das Personal selbst Angst hat. Aber ich fand den Service zuletzt extrem professionell, so habe ich es in der Vergangenheit nur selten erlebt. Echt vorbildlich.
@BeyondTheCurtain : Klar reicht das Geld nicht für große Sprünge. Von einer Airline wie Lufthansa würde ich aber durchaus erwarten, für die wenigen noch fliegenden Topkunden ein gewisses Maß an Service anzubieten. Die "Snacks to go" in Frankfurt sind einfach nur lächerlich.
Keiner erwartet Catering in der Lounge, wenn es nicht erlaubt ist. Aber an den Hubs FRA, VIE und ZRH müsste durchgehend eine Top-Lounge geöffnet sein, selbst wenn es nur ultra wenig Kunden sind. Allein, um den Schein zu wahren, dass Lufthansa "noch da" ist. Und um den langjährigen Kunden zu zeigen "wir sind für euch da".

Ganz im ernst, was kostet denn eine FCL mit drei oder vier Mitarbeitern vor Ort? Mehr braucht man doch nicht aktuell, wenn ohnehin kein Catering vorhanden ist. Aber oft ist es eben das "Henne und Ei" Problem. Service ist null - dann ist es eben auch die Bereitschaft zum Fliegen. Und Lufthansa sagt "wir haben 'eh keine Nachfrage".
Ist aber aus meiner Sicht Blödsinn, weil es viele gibt, die aktuell nicht fliegen, weil die Vorteile, die das Fliegen eigentlich bringt, nur eben nicht angeboten werden...

Ich sehe über einige Einschränkungen gerne hinweg, aber aktuell hat das Angebot so rein gar nichts mit dem zu tun, was beworben und versprochen wurde und wird.

Aber ich denke, die Konkurrenz reibt sich die Hände darüber, wie Lufthansa inzwischen die Kunden vergrault. Wenn ich dann die Infos von Frau Förster höre "wir stehen zum FCT" etc. dann frage ich mich, ob man da noch einen Draht zum Kunden hat... Seit 13 Monaten praktisch kein Service mehr seitens der LH, das ist die Hälfte der HON-Laufzeit!
 

mbraun

Erfahrenes Mitglied
09.07.2011
789
267
LHG sei eingestanden, daß das derzeite Umfeld nicht für große Sprünge taugt. Aber es wäre an der Zeit, daß LHG konkret wird, wie man sich die Zukunft vorstellt. Bisher sehe ich wenig Konkretes und am Horizont nur weniger für mehr Geld.
Sorry, aber wenn 2017 angekündigte neue Sitze ab (!) 2023 ausgerollt werden (wie lange wird das dann dauern, bis die Sitze überall drin sind?), dann liegt es nicht an Corona...
 

Flo10

Aktives Mitglied
23.05.2015
202
360
Wir meiden Lufthansa künftig auch, aber weniger wegen den Sitzen sondern wegen dem arroganten, stinkfaulen Kabinenpersonal.
🙏🏻 Danke, endlich sagt es mal jemand. Diese Selbstverliebtheit fällt mir schon seit Jahren bei vielen Mitarbeitern in der LH-Kabine auf.

(Wird auf Instagram auch in vielen Kommentaren von öffentlichen FB-Profilen sichtbar.) Die scheuen nicht davor zurück, dort offen über die „nervigen Passagiere“ zu lästern. Würden meine Mitarbeiter sowas machen, würde die Abmahnung folgen.
 

weltbuerger

Erfahrenes Mitglied
06.02.2018
1.759
830
^^^^Kritik am Soft Produkt ist ein wenig unsachlich in einem Thread, der Verzögerungen beim neuen Hard Product thematisiert...

Zum Hard Product: Ich denke, die Erwartung, dass sich der Geschäftsreisendenverkehr als letztes erholt, ist zumindest ein kleiner Trost für die LH. Das aktuelle Produkt geht ja mehr oder weniger, wenn man mit +1 reist. Am wenigsten zeitgemäß ist es für alleinreisende Geschäftsleute mMn.
 

BeyondTheCurtain

Erfahrenes Mitglied
29.05.2011
441
110
MUC
Sorry, aber wenn 2017 angekündigte neue Sitze ab (!) 2023 ausgerollt werden (wie lange wird das dann dauern, bis die Sitze überall drin sind?), dann liegt es nicht an Corona...
Es ging und geht um mehr als nur die C-Pritsche. Und daß die Pandemie sich bei den Airlines langfristig durch die Bücher fräst, sollte eigentlich klar geworden sein.
 
  • Like
Reaktionen: Nightwish80

ggooaatt

Aktives Mitglied
11.11.2016
236
0
Aber ich denke, die Konkurrenz reibt sich die Hände darüber, wie Lufthansa inzwischen die Kunden vergrault. Wenn ich dann die Infos von Frau Förster höre "wir stehen zum FCT" etc. dann frage ich mich, ob man da noch einen Draht zum Kunden hat... Seit 13 Monaten praktisch kein Service mehr seitens der LH, das ist die Hälfte der HON-Laufzeit!
Frau Förster wird förstlich bezahlt, um das Produkt und damit auch die Först zu managen. Wenn trotz der guten Nachrichten sich viele Kunden so abgestossen fühlen, dann muss schon erheblich Schieflage bestehen. Am Produkt, der Person und Kompetenz.
 

Chiller3333

Erfahrenes Mitglied
26.11.2017
707
83
FRA, JFK
Zum Hard Product: Ich denke, die Erwartung, dass sich der Geschäftsreisendenverkehr als letztes erholt, ist zumindest ein kleiner Trost für die LH. Das aktuelle Produkt geht ja mehr oder weniger, wenn man mit +1 reist. Am wenigsten zeitgemäß ist es für alleinreisende Geschäftsleute mMn.
Das ist ein sehr guter Punkt und mich würde wirklich mal interessieren welcher Anteil der niicht Geschäftsreisenden alleine fliegt.
Ich reise immer alleine und falle irgendwo zwischendie beiden Gruppen.
Auf FRA-NYC ist es bisher immer UA geworden, alleine aufgrund der Sitze.
 

Threy

Erfahrenes Mitglied
05.05.2020
1.431
182
Der NPS der Lufthansa war pre Corona signifikant höher als der der großen europ. Mitbewerber, den Status als König der Langstrecken C nimmt einem in der Branche ohnehin keiner, von daher passt es doch...

Keiner verkauft mehr Tickets in C, der NPS ist sehr hoch, die Tickets teuer, irgendwie muss man etwas richtig machen.
 

Threy

Erfahrenes Mitglied
05.05.2020
1.431
182
🙏🏻 Danke, endlich sagt es mal jemand. Diese Selbstverliebtheit fällt mir schon seit Jahren bei vielen Mitarbeitern in der LH-Kabine auf.

(Wird auf Instagram auch in vielen Kommentaren von öffentlichen FB-Profilen sichtbar.) Die scheuen nicht davor zurück, dort offen über die „nervigen Passagiere“ zu lästern. Würden meine Mitarbeiter sowas machen, würde die Abmahnung folgen.
Es ist mittlerweile aber auch ein Gesocks unterwegs...

Und da die Targo gerne auch den Minijobbern einen großzügigen Dispo einräumt, ab und an auch vor dem Vorhang...

Lustig wird es, wenn diese Klientel dann unter einem Usernamen im Netz auftreten, zuerst einen im VFT auf dicke Hose machen und dann bei EBay die geklaute Business Class Decke anbieten.

C(lassy)