AF: airfrance: 5 der 10 A380 werden ausgeflottet

ANZEIGE

flyer09

Erfahrenes Mitglied
04.11.2009
10.480
21
ANZEIGE
Laut einigen Artikeln im Internet möchte airfrance 5 der 10 A380 der Flotte ausflotten, wobei airfrance davon spricht, dass sie 5 weiterhin behalten (und ab übernächsten Jahr renovieren/auffrischen), "weil es schwierig gewesen wäre, Abnehmer für die Maschinen zu finden".

Im Umkehrschluss bedeutet dies offenbar auch, dass airfrance ursprünglich vor hatte, alle 10 A380 aus der Flotte rauszuwerfen :cool:

Vielleicht wird ja dann in Zukunft HiFly der größte Betreiber von A380 nach Emirates... (y)

Quelle: https://www.luchtvaartnieuws.nl/nie...es/air-france-wil-airbus-a380-vloot-inkrimpen
 
  • Like
Reaktionen: 1 Person

Volume

Erfahrenes Mitglied
01.06.2018
3.780
1
Es wird zwischen den Zeilen angedeutet, das die Kundschaft von dem Flugzeug (und der dort verbauten C) nicht gerade begeistert waren...
Ich bin nur einmal AF A380 geflogen, CDG-YUL. Sehr schlechtes Handling an beiden Flughäfen, ewiges boarden in CDG, ewiges Schlange stehen an der Immigration in YUL.
Nach wenigen Monaten ist wieder auf 2 Flüge mit kleinerem Gerät umgestellt worden.

Die von AF angeflogenen Flughäfen sind zum Teil einfach nicht A380-Praxistauglich. Da sie ihr Netz wohl nicht ändern wollen, müssen sie halt die Flotte anpassen...
Schade, und ich fand für den Tagflug die A380 C sogar sehr angenehm (Oberdeck erste Reihe, Fenster). Zumal AF beim Catering noch einen für das "Flaggschiff" draufgelegt hat. Als Sitz war der Sitz echt vernünftig. Als Bett nicht.
 

concordeuser

Erfahrenes Mitglied
01.11.2011
5.264
4
Hamburg
auch ich war CDG-YUL mit AF 380 unterwegs. Schlechtes C Produkt, schlechtes Essen. Ein besserer "Truppentransporter"
 
  • Like
Reaktionen: F4F

lupoxx

Neues Mitglied
23.11.2018
10
0
Ich war auch im AF 380 von JFk nach CDG unterwegs, der war wirklich verbraucht und optisch innen schlecht gepflegt. Selbst die Zeitschriften waren zerfleddert. Dazu 2 Stunden Verspätung, dass macht keinen guten und beruhigten Eindruck.
 

Xexor

Erfahrenes Mitglied
08.09.2009
1.889
0
MUC
Zitat Aero.de:" Außerdem liege die A380 beim Verbrauch über dem firmeninternen Maßstab Boeing 777-300ER."

Wie kommt AF denn auf die Idee das eine A380 mehr verbraucht als eine 77W? Also insgesamt ja aber doch nicht pro Pax bei Vollauslastung.
 

Offworld

Erfahrenes Mitglied
11.03.2018
464
0
STR
Stellt sich die Frage, wie die Auslastung tatsächlich war, so wie sich hier alle beschweren x)
 

Volume

Erfahrenes Mitglied
01.06.2018
3.780
1
Jetzt bekommt der A380 die Schuld für die Inkompetenz des Managements, diese miesen Sitze jahrelang nicht zu erneuern.
Und die Schuld für die Inkompetenz der Airportmanager, die zwar neue Fluggastbrücken und "A380 ready" Schilder installiert haben, die Größe der Wartebereiche und die Kapazitäten von Boardinggates, Passkontrolle und Gepäckbändern aber nicht angepasst haben.

Der A380 ist auch Opfer seiner Einzigartigkeit geworden, als einziger Megagroßer eckt man halt überall an... Schade.
Im Prinzip war das vorhersagbar, viele haben von Anfang an gesagt "mit 800 anderen Passagieren in die Schlange? Ohne mich!"

nicht pro Pax bei Vollauslastung
Eben dass ist das Problem... Man bekommt ihn nur auf wenigen Routen zuverlässig voll. Für 2 Flüge pro Woche oder den Ferienanfang braucht man kein solches Flugzeug in der Flotte.
 

peter28

Aktives Mitglied
02.10.2009
171
0
AF fliegt mit dem A380 u.a. nach Abidjan, Elfenbeinküste/
Einzige Airline, die mit so großem Gerät in Afrika was anderes als JNB anfliegt.
Ich habe den Flug selbst noch nicht genutzt, kenne aber einige Leute die ihn (und dieunmittelbar davor und danach gelegenen Flüge) meiden wie der Teufel das Weihwasser, weil der Flughafen mit der Masse der Passagiere einfach nicht klar kommt.
 

Volume

Erfahrenes Mitglied
01.06.2018
3.780
1
Um so Flughäfen zu erleben braucht man nicht mal in die "Dritte Welt" zu reisen...
FRA versucht bisweilen auch, eine komplette Ladung A380 mit nur zwei besetzten Passkontrollstellen abzufertigen.
 
  • Like
Reaktionen: Tirreg, Samos und L_R

aelbler

Erfahrenes Mitglied
Ich kenne die AF 380 in ECO Alonso auch in Business; Routen JFK und LAX.
Die Sitze in der C sind wirklich nicht mehr Up - to - Date , aber wenn ich die Eco mit der 777 vergleiche weiß ich dass ich das 380er Oberdeck jeder 777 vorziehe. Das BIZ Essen bei AF finde ich eigentlich immer ganz ordentlich, in Eco habe ich schon öfters gefastet.
 

Samos

Aktives Mitglied
22.09.2011
142
0
EDDT
Um so Flughäfen zu erleben braucht man nicht mal in die "Dritte Welt" zu reisen...
FRA versucht bisweilen auch, eine komplette Ladung A380 mit nur zwei besetzten Passkontrollstellen abzufertigen.

Ganz zu schweigen von der darauf folgenden Handgepäckkontrolle bei Weiterflug. Max 10 Kontrollstellen für alle ankommenden Non Schengen Passagiere. Inkompetenter geht es nicht mehr. Deshalb fliege ich bevorzugt LX. Die wissen was sie tun.
 

tarantula

Erfahrenes Mitglied
02.02.2011
1.982
0
Löhne
Tja, das war dann wohl ein kompletter Fehlkauf mit der A380. Da hat man den Markt nicht richtig eingeschätzt.

Gut, AF befindet sich da in Gesellschaft, LH die Kisten ja auch eingekauft, zumindest haben sie zu viele erworben.

Eigentlich irgendwie traurig, dass das System mit den Riesenfliegern nicht funktioniert hat. Wenn für einen A380 demnächst zwei andere Flugzeuge fliegen, führt das nicht gerade zur Entlastung des Luftraums und der Airports.
 

Volume

Erfahrenes Mitglied
01.06.2018
3.780
1
Tja, das war dann wohl ein kompletter Fehlkauf mit der A380. Da hat man den Markt nicht richtig eingeschätzt.
Bzw. die Einflottung nicht richtig umgesetzt.
Den A380 als Flaggschiff zu kaufen, und dann eine nicht mehr zeitgemäße Businessclass zu installieren, kann einfach nicht funktionieren.
CDG hat sich auch immer schwer damit getan, den A380 adequat zu bedienen, das Boarding oder die Security hat Ewigkeiten gedauert. Von der Anbindung an die Zubringerflüge die bei so einem großen Vogel essentiell sind ganz zu schweigen. Von daher eher den Markt in CDG nicht richtig eingeschätzt... Denn Emirates kommt am Markt ja gut damit zurecht.

So zieht man keine Kunden an, um ihn auch tatsächlich voll zu bekommen. Schade.
 

Vollzeiturlauber

Erfahrenes Mitglied
27.11.2012
6.359
1
Corona-Land
Zitat Aero.de:" Außerdem liege die A380 beim Verbrauch über dem firmeninternen Maßstab Boeing 777-300ER."

Wie kommt AF denn auf die Idee das eine A380 mehr verbraucht als eine 77W? Also insgesamt ja aber doch nicht pro Pax bei Vollauslastung.

Hat AF denn 800 Plätze in diesem Flieger? Sonst geht die Rechnung nicht auf! Der A380 erlaubt ja keine Frachtzuladung die dieses kompensiert.
 

Luftikus

Erfahrenes Mitglied
08.01.2010
14.191
19
irdisch
Erstaunlich. AF ist doch eine echte Drehkreuzairline, die auf ihren Hauptstrecken eine A380 immer voll kriegt und das auch mit Jumbos geschafft hat?
 

David_DE

Erfahrenes Mitglied
21.05.2013
1.333
0
HAM
Hat AF denn 800 Plätze in diesem Flieger? Sonst geht die Rechnung nicht auf! Der A380 erlaubt ja keine Frachtzuladung die dieses kompensiert.

Man sollte versuchen, an der Stelle nicht Äpfel mit Birnen zu vergleichen.
A388 hat bei AF 516 Sitzplätze und ist völlig anders bestuhlt als alle B77W. 800 als Größe ist deutlich zu hoch gegriffen.

Wenn man sich rein den Verbrauch pro Sitzplatzkilometer anschaut, ist A388 absolut kein Rohrkrepierer. Man ist mit anderen Modellen, wie z.B. B77W, aber eben flexibler und bekommt mehr Fracht mit.
Zusätzlich scheint AF nicht ausreichend Strecken zu haben, auf denen A388 passt.



Erstaunlich. AF ist doch eine echte Drehkreuzairline, die auf ihren Hauptstrecken eine A380 immer voll kriegt und das auch mit Jumbos geschafft hat?
Das wundert mich auch. Bin zwar lediglich 5x mit AF A380 geflogen aber da war es jedes Mal gerammelt voll.
 

OneMoreTime

Erfahrenes Mitglied
23.04.2019
3.388
1
Wenn man sich rein den Verbrauch pro Sitzplatzkilometer anschaut, ist A388 absolut kein Rohrkrepierer. Man ist mit anderen Modellen, wie z.B. B77W, aber eben flexibler und bekommt mehr Fracht mit.

Der Verbrauch pro Sitzplatzkilometer ist doch nicht entscheidend, der Umsatz/Gewinn pro geflogenen Kilometer ist wesentlich - und der A380 disqualifiziert sich auf Grund der fehlenden Möglichkeit auch Fracht im nennenswerten Masse mitzunehmen.
 
  • Like
Reaktionen: MANAL

Luftikus

Erfahrenes Mitglied
08.01.2010
14.191
19
irdisch
ANZEIGE
Technisch hat das Ding doch noch einige Lebensdauer. Wenn man den Kabinengrundriss optimiert und nochmal neu ausstattet hat man billig ein großes Flugzeug für die Hauptstrecken, das bei der Finanzierung günstiger ist, als lauter teure, neue Zweistrahler zu beschaffen.