Akasa Air / AKASH Indien

ANZEIGE

NAMASTE

Erfahrenes Mitglied
11.03.2015
1.103
54
CCU/PNQ
ANZEIGE
Eine neue Airline mit dem ehemaligen Top-Management unter der Leitung des CEO von Jet Airways 1.0, Vinay Dube, hat bereits seine Arbeit für AKASH aufgenommen. Diese neue Airline hat mit Rakesh Jhunjhunwala einen sehr finanzkräftigen Investor. Bereits Ende 2020 hatte Herr Jhunjhunwala in einem Interview mit der Zeitung THE TELEGRAPH in einem Nebensatz bekundet, dass er sich mit dem Gedanken zur Gründung eine Ultra-Low-Cost Airline sehr bald anfreunden könnte. Weitere Details werden sicherlich bald durch Herrn Vinay Dube bekannt gegeben.
 

NAMASTE

Erfahrenes Mitglied
11.03.2015
1.103
54
CCU/PNQ
Der Name der Gesellschaft wurde nun geändert in Akasa Air. Gestern wurde hierfür beim indischen Luftfahrtministerium das notwendige "No objection certificate" beantragt wie Herr Vinay Dube bekannt gab und man würde vom Modell her der indische Ryanair-Anbieter mit ca. 70 Flugzeugen für je ca. 180 Fluggästen werden. Auf Nachfrage wollte er sich zum Flugzeugtyp noch nicht äußern.
 

NAMASTE

Erfahrenes Mitglied
11.03.2015
1.103
54
CCU/PNQ
Die beiden Teileigentümer und Luftfahrt-Industrie Veteranen bei Akasa Air, Aditya Gosh (früher CEO von IndiGo), sowie Vinay Dube (früher CEO von Jet Airways und Go Air) haben Gesprächsverhandlungen mit Boeing aufgenommen über den Erwerb von 100 Flugzeugen B737 Max.

In einem Interview vom 12.08.21 hat sich auch der Hauptinvestor, Herr Rakesh Jhunjhunwala, zum Vorschlag und zukünftigen Einsatz von B737 Max in seiner Ultra Low Cost Airline ausgesprochen. Damit dürfte sich Boeing über eine gute Order freuen.
 
Zuletzt bearbeitet:

flyer09

Erfahrenes Mitglied
04.11.2009
11.454
1.104
Die neue Strecke AMD-COK (7/7 ab 15.09.) ist auch eine spannende Strecke bei Akasa. Bisher nur von IndiGo 6/7 geflogen (Go Air bzw. Go First war dort wohl laut Wiki auch mal unterwegs, derzeit aber keine Flüge buchbar), der Rest der Nachfrage auf der Route nutzt wahrscheinlich regelmässig Umsteigeverbindungen über BOM (oder HYD/BLR)

Bei IndiGo sind die 6 wöchentlichen Flüge per Woche regelmässig relativ günstig buchbar, selbst mit nur 2 Wochen Vorlauf (65-70€). So richtig dick kann die Nachfrage auf der Route nicht sein, sicherlich auch mit ein Grund dafür, dass IndiGo nur 6x weekly fliegt (und Go First momentan gar nicht).

Freischaltung der Route soll in 4 Tagen sein. Bin sehr auf die Preise auf der Route gespannt, da die Nachfrage nicht riesig ist (ansonsten würde IndiGo längst 2-3x daily fliegen ...), wird es extrem spannend werden, ob Akasa als Newcomer auf der Route ihre Maschinen gefüllt bekommt.
 

globetrotter11

Erfahrenes Mitglied
07.10.2015
9.500
4.426
CPT / DTM

Akasa Air trauert um Großinvestor


Der indische Milliardär Rakesh Jhunjhunwala ist am Sonntag (14. August) mit 62 Jahren in einem Krankenhaus in Mumbai an einem Herzstillstand gestorben. Der Mann, der auch als «Indiens Warren Buffett» bekannt war, stand mit einem Anteil von 40 Prozent hinter der neuen Fluggesellschaft Akasa Air.

 

E Francesco

Erfahrenes Mitglied
19.10.2021
723
1.270
weiterer Netzausbau in den kommenden Wochen:
BOM - Ahmedabad +7/7 auf 21/7 ab 3.10.22
DEL - Ahmedabad, Bangalore jew. 7/7 ab 7.10.22
Bangalore - Ahmedabad +7/7 auf 14/7 ab 8.10.22
 

E Francesco

Erfahrenes Mitglied
19.10.2021
723
1.270
weiterer Ausbau in den kommenden Wochen:
Bangalore - Guwahati - Agartala 7/7 ab 21.10.22
Bangalore - Chennai +14/7 auf 35/7 ab 21.10.22