AZ: Alitalia Gepäckverlust: Airline reagiert überhaupt nicht

ANZEIGE

Noerch

Erfahrenes Mitglied
02.08.2011
585
1
Duisburg
ANZEIGE
Guten Abend,

so langsam bin ich mit meinem Latein am Ende: Am 22.10.2017 reiste meine Freundin von DUS via LIN nach NAP, auf dem Weg dorthin wurde ihr Koffer in LIN stehen gelassen. Meine Freundin kam nachmittags um 14:20 Uhr in NAP an, es gab noch an diesem Tag zwei weitere Flüge von LIN nach NAP, der Koffer wurde jedoch erst drei (!) Tage später geliefert (Ankunft Samstag, Koffer war Dienstagabend im Hotel!).

Nach der Rückkehr eine e-Mail an Alitalia geschrieben mit der Bitte um Erstattung von ca. 150,00 Euro für Kleidung, Hygieneartikel etc., Quittungen wurde alle beigefügt. Außer einer Eingangsbestätigung der Mail mit einer Referenznummer haben wir bis heute nichts mehr gehört. Eine Erinnerungsmail Anfang Dezember wurde ebenfalls nicht beantwortet.

Wie würdet Ihr in diesem Fall weiter vorgehen? Wir möchten auf jeden Fall die uns zustehenden Auslagen für Kleidung und Hygieneartikel erstattet bekommen, 150,00 Euro ist nicht gerade wenig Geld, und meine Freundin hätte sich z.T. einige Dinge aufgrund des Preises gar nicht gekauft, hätte sie Alternativen gehabt (die es aber auf Ischia in dem Ort, wo sie war, nicht gab!). Gibt es eine Postadresse in Deutschland, unter der man Alitalia erreichen kann. Ich meine, dass die mal ihre Zentrale in Frankfurt gehabt haben, stimmt das noch?!

Ansonsten wäre der nächste Weg ggfls. ein Online-Mahnverfahren zu veranlassen, haltet Ihr das für sinnvoll?! Über Hinweise und Tipps zur weiteren Vorgehensweise wäre ich sehr dankbar!
 

finnsch

Erfahrenes Mitglied
26.08.2009
492
0
MUC
Als AZ mal mein Gepäck auf MUC-FCO-BDS verloren hatte hab ich die einfach auf Facebook auf deren öffentliche Pinnwand angeschrieben.
Da haben sie sehr schnell reagiert, wie so viele Unternehmen wollen die über Social Media wohl wenig negatives stehen lassen :)
 

Noerch

Erfahrenes Mitglied
02.08.2011
585
1
Duisburg
ANZEIGE
Anrufen bringt leider nichts, habe ich vier oder fünfmal probiert. Man landet in einem osteuropäischen Call-Center, dort heißt es immer nur: Schreiben Sie eine Mail... :-/

Aber Facebook probiere ich mal! Danke für den Tipp!