• Dieses Forum dient dem Erfahrungsaustausch und nicht dem (kommerziellen) Anbieten von Incentives zum Abschluss einer neuen Kreditkarte.

    Wer sich werben lassen möchte, kann gerne ein entsprechendes Thema im Bereich "Marketplace" starten.
    Wer neue Karteninhaber werben möchte, ist hier fehl am Platz. Das Forum braucht keinen Spam zur Anwerbung neuer Kreditkarteninhaber.

    Beiträge, bei denen neue Kreditkarteninhaber geworben werden sollen, werden ohne gesonderte Nachricht in beiden Foren entfernt.

    User, die sich zum Werben neuer Kreditkarteninhaber neu anmelden, werden wegen Spam direkt dauerhaft gesperrt. User, die an anderer Stelle im Forum mitdiskutieren, sich aber nicht an diese Regeln halten, müssen mit mindestens 7 Tagen Forenurlaub rechnen.

App Selection in der EU ab dem 09.06.2016

ANZEIGE

LH88

Erfahrenes Mitglied
08.09.2014
8.273
717
ANZEIGE
MasterCard will ja gerade hier die Vorgaben setzen und nur Lösung 2 akzeptieren, so wie man hört.
Eine Firmware mit Lösung 1 wäre nicht konform zu den MasterCard-Terminalregeln und würde nicht zugelassen werden.

Die MasterCard-konformen Terminals unterstützen ja jetzt auch schon Lösung 2, also besteht für MasterCard keinen Druck zur Umsetzung.

Wenn für Mastercard kein Druck zur Umsetzung besteht - warum sollten sie es dann ändern?
 

gowest

Erfahrenes Mitglied
15.02.2012
12.405
1
Aber bei Loesung zwei wird doch immer Girocard gewaehlt wenn man vorm stecken nichts anderes waehlt. Warum solte das im Interesse vin MC sein?
 

Amino

Erfahrenes Mitglied
03.04.2016
3.724
0
Wien
Das ist hier anscheinend etwas durcheinander gekommen.

Das, was ich als Lösung 1 bezeichnet habe, hat DerSimon anscheinend als Lösung 2 bezeichnet und umgekert.
 
  • Like
Reaktionen: gowest

DerSimon

Erfahrenes Mitglied
01.03.2015
7.354
1
Wenn für Mastercard kein Druck zur Umsetzung besteht - warum sollten sie es dann ändern?
Wenn du jetzt an einem Terminal mit Akzeptanz für Maestro und MasterCard mit der Fidor SmartCard (Maestro & MasterCard) zahlst, kannst du auswählen zwischen den beiden.
Bei girocard + Maestro nicht, weil wohl die Priority im Terminal auf girocard gesetzt ist.

MasterCard will halt die jetztige Lösung bei Maestro & MC auch für girocard & Maestro. Da brauch man wenig neu programmieren, wohl nur die Priority von girocard runtersetzen. Die Händlerverbände wollen ja einen komplett neuen Ablauf programmieren.

Aber bei Loesung zwei wird doch immer Girocard gewaehlt wenn man vorm stecken nichts anderes waehlt. Warum solte das im Interesse vin MC sein?
Mea culpa, ist geändert.

Das ist hier anscheinend etwas durcheinander gekommen.

Das, was ich als Lösung 1 bezeichnet habe, hat DerSimon anscheinend als Lösung 2 bezeichnet und umgekert.
Auf Seite 3 dieses Theads hatte ich versehentlich gewechselt, ist mittlerweile verbessert.
 
  • Like
Reaktionen: Amino und MaxBerlin

LH88

Erfahrenes Mitglied
08.09.2014
8.273
717
Bei girocard + Maestro nicht, weil wohl die Priority im Terminal auf girocard gesetzt ist.

MasterCard will halt die jetztige Lösung bei Maestro & MC auch für girocard & Maestro. Da brauch man wenig neu programmieren, wohl nur die Priority von girocard runtersetzen. Die Händlerverbände wollen ja einen komplett neuen Ablauf programmieren.

Es macht ja auch für den Kunden überhaupt keinen Sinn/Unterschied ob er mit Girocard oder Maestro zahlt - verständlich das in einer solchen Kombi keine Wahlmöglichkeiten vorhanden sind. Das Mastercard gerne eine Wahlmöglichkeit hätte mag ja sein - der Handel will das sicher nicht.
 
  • Like
Reaktionen: Amino

DerSimon

Erfahrenes Mitglied
01.03.2015
7.354
1
Es macht ja auch für den Kunden überhaupt keinen Sinn/Unterschied ob er mit Girocard oder Maestro zahlt - verständlich das in einer solchen Kombi keine Wahlmöglichkeiten vorhanden sind. Das Mastercard gerne eine Wahlmöglichkeit hätte mag ja sein - der Handel will das sicher nicht.

Der Handel will das natürlich nicht, klar. Der hat ja auch so tolle Sachen wie ELV erfunden.
Aber die EU hat nunmal die Richtlinie herausgebracht und möchte explizit dem Kunden eine Wahl geben. Ob nun Lösung 1 oder 2 wird wohl die BaFin regeln.

Maestro kann durchaus Vorteile bei Chargebacks haben, bei girocard ist das ja nicht genau spezifiziert.

Zudem wären mit Wegfall der Cobranding-Restriktionen auch andere Kartenkombis möglich, vielleicht zahlt ein Kunde ja lieber per Unterschrift + Visa Debit statt PIN & girocard. Und auch Visa Credit + girocard könnte man ja auf eine Karte bringen. Der Kunde kann dann halt wählen, ob er vom Konto direkt abbuchen möchte oder auf seine Kreditlinie.

In den USA gibt es die Auswahl Credit/Debit ja auch schon eine halbe Ewigkeit und am POS gibt es nun wirklich keine Probleme.
 

LH88

Erfahrenes Mitglied
08.09.2014
8.273
717
Der Handel will das natürlich nicht, klar. Der hat ja auch so tolle Sachen wie ELV erfunden.
Aber die EU hat nunmal die Richtlinie herausgebracht und möchte explizit dem Kunden eine Wahl geben. Ob nun Lösung 1 oder 2 wird wohl die BaFin regeln.

Naja der Handel hat ganz sicher nicht das ELV erfunden. Wie gesagt bei der Kombi Visa oder Master mit Girocard macht eine Wahl Sinn, bei Maestro und Girocard macht es für den Kunden überhaupt keinen Sinn zu wählen - Mastercard hat an der Lösung aber sicher ein Interesse.
 

Amic

Erfahrenes Mitglied
05.04.2016
6.543
181
Teilweise schon. Eig nur dort wo es ELV auch gibt.
Teils. Es scheint mir gerade in Supermärkten immer wieder vorzukommen. Ausserhalb davon ist es mir jetzt nicht so krass aufgefallen.

Allerdings auch regional abhängig. Ich kaufe häufig in grenznahen Gemeinden in Deutschland ein, wo auch (je nach Laden einige bis mehrheitlich) Zahlungs-Ausländer einkaufen. Letztere zahlen ohnehin per PIN, und da bastelt man vermutlich auch nicht allzu lastschriftfreudig rum, sondern schaut, dass Maestro angenommen wird und funktioniert. Ich glaube, sogar der Pennymarkt akzeptiert Kreditkarten.

Mich persönlich würde allerdings ELV auch nicht so stören... ironischerweise trifft's mich aber auch anderswo in Deutschland nie. Und bei manchen Kreditkarten, wie bei der Advanzia, wird ja auch unterschrieben, und ich muss die Karte vorlegen.
 

Escorpio

Erfahrenes Mitglied
30.01.2015
6.592
80
MasterCard will ja gerade hier die Vorgaben setzen und nur Lösung 1 akzeptieren, so wie man hört.
Eine Firmware mit Lösung 2 wäre nicht konform zu den MasterCard-Terminalregeln und würde nicht zugelassen werden.

Die MasterCard-konformen Terminals unterstützen ja jetzt auch schon Lösung 1, also besteht für MasterCard keinen Druck zur Umsetzung.

Es ist doch ziemlich egal was Mastercard und co. will?

Wenn die EU ein Gesetz erlässt, dann muss sich Mastercard und co. daran halten... Die Alternative wäre, gar keine Kartenzahlungen mehr.
 
  • Like
Reaktionen: Amino und LH88

Escorpio

Erfahrenes Mitglied
30.01.2015
6.592
80
Naja der Handel hat ganz sicher nicht das ELV erfunden. Wie gesagt bei der Kombi Visa oder Master mit Girocard macht eine Wahl Sinn, bei Maestro und Girocard macht es für den Kunden überhaupt keinen Sinn zu wählen - Mastercard hat an der Lösung aber sicher ein Interesse.

Falsch... Mit einer deutschen Karte macht es keinen Sinn... Mit einer Karte aus dem Ausland evtl schon.

Frankreich gibt z.b. maestro als Kreditkarten Variante raus... Das ganze zwar kombiniert mit Carte bleue und in Deutschland total uninteressant aber es ist ja eine EU Richtlinie.
 

LH88

Erfahrenes Mitglied
08.09.2014
8.273
717
Falsch... Mit einer deutschen Karte macht es kein Sinn... Mit einer Karte aus dem Ausland evtl schon.

Frankreich gibt z.b. maestro als Kreditkarten Variante raus... Das ganze zwar kombiniert mit Carte bleue und in Deutschland total uninteressant aber es ist ja eine EU Richtlinie.

Eine ausländische Karte hat ja nicht Girocard darauf, und Card Bleu wird in D gar nicht akzeptiert - da wird automatisch mit Maestro abgerechnet.
 

LH88

Erfahrenes Mitglied
08.09.2014
8.273
717
ähm... korinthenkacker und so? Wir sind hier in einem Forum, nicht vor Gericht -.-

Ah über Zahlungsdetails reden aber "fünfe gerade sein lassen" - so funktioniert das nicht.

Ein Gesetz muss umgehend national umgesetzt werden, eine EU Richtlinie muss in den einzelnen Ländern erst einmal umgesetzt werden - daher gibt es eben überhaupt keinen Grund zur Eile.
 
  • Like
Reaktionen: nimra98

DerSimon

Erfahrenes Mitglied
01.03.2015
7.354
1
Es ist doch ziemlich egal was Mastercard und co. will?

Wenn die EU ein Gesetz erlässt, dann muss sich Mastercard und co. daran halten... Die Alternative wäre, gar keine Kartenzahlungen mehr.
Und deshalb führen wir ja hier diese Diskussion, wie diese Verordnung ausgelegt werden soll. Ob nun die strenge Auslegung von MasterCard oder die nicht so strenge und (imho unpraktische) von den Handelsverbänden.

Falsch... Mit einer deutschen Karte macht es keinen Sinn...
Kann man sicherlich sehen, wie man möchte. Im Endeffekt wird die Auswahl für den Verbraucher eher positiv sein, deshalb begrüße ich sie.
 
  • Like
Reaktionen: MaxBerlin

Escorpio

Erfahrenes Mitglied
30.01.2015
6.592
80
Teils. Es scheint mir gerade in Supermärkten immer wieder vorzukommen. Ausserhalb davon ist es mir jetzt nicht so krass aufgefallen.

Ich sehe ELV auf dem Land fast überall? Selbst Supermärkte wie Edeka oder Rewe rechnen da teils über ELV ab, was sie in der Stadt nicht tun.

Mit Land / Erfahrung meine ich nun BaWü und Schleswig-Holstein.
 
  • Like
Reaktionen: MaxBerlin

Escorpio

Erfahrenes Mitglied
30.01.2015
6.592
80
Eine ausländische Karte hat ja nicht Girocard darauf, und Card Bleu wird in D gar nicht akzeptiert - da wird automatisch mit Maestro abgerechnet.

Ja, aber die Richtlinie ist doch auf kurz oder lang für die ganze EU bindend... Also können wir doch nicht nur vom deutschen System ausgehen.
 

Escorpio

Erfahrenes Mitglied
30.01.2015
6.592
80
Ah über Zahlungsdetails reden aber "fünfe gerade sein lassen" - so funktioniert das nicht.

Doch kann ich... Den wie du bereits geschrieben hast, ich "rede / schreibe" darüber... Ich sitze nicht vor Gericht und beschließe es.

Edit: Oder im Parlament.
 

Escorpio

Erfahrenes Mitglied
30.01.2015
6.592
80
Kann man sicherlich sehen, wie man möchte. Im Endeffekt wird die Auswahl für den Verbraucher eher positiv sein, deshalb begrüße ich sie.

Welchen Unterschied macht es für dich, ob du mit Girocard oder maestro / vpay zahlst? ... Ich würde sogar noch ELV in den Raum werfen, auch das macht keinen Unterschied für dich... Zumindest nicht als Kunde.
 

LH88

Erfahrenes Mitglied
08.09.2014
8.273
717
Ja, aber die Richtlinie ist doch auf kurz oder lang für die ganze EU bindend... Also können wir doch nicht nur vom deutschen System ausgehen.

Natürlich - aber die EU Richtline wird nicht erreichen das Girocard in Frankreich oder Card Bleu in Deutschland funktionieren. Und die Wahl zwischen Girocard und Maestro ist in D für den Verbraucher unerheblich - und der Franzose wird auch in Zukunft nicht mit Card Bleu in D zahlen können.
 

DerSimon

Erfahrenes Mitglied
01.03.2015
7.354
1
Welchen Unterschied macht es für dich, ob du mit Girocard oder maestro / vpay zahlst? ... Ich würde sogar noch ELV in den Raum werfen, auch das macht keinen Unterschied für dich... Zumindest nicht als Kunde.
Es macht keinen Unterschied für mich, ob ich per Unterschrift und Lastschrift mit so einem Rattenschwanz zahle oder einfach per PIN über girocard? :confused:

Und auch Maestro & girocard haben durchaus Unterschiede bezüglich der Chargeback-Bedingungen. Und wie gesagt, perspektivisch sind ja auch andere Kombis denkbar. Wenn man dann nicht die Credit/Debit-Wahl hätte, wäre das ja fatal.
 
  • Like
Reaktionen: MaxBerlin

Escorpio

Erfahrenes Mitglied
30.01.2015
6.592
80
Natürlich - aber die EU Richtline wird nicht erreichen das Girocard in Frankreich oder Card Bleu in Deutschland funktionieren. Und die Wahl zwischen Girocard und Maestro ist in D für den Verbraucher unerheblich - und der Franzose wird auch in Zukunft nicht mit Card Bleu in D zahlen können.

Ja... Aber der Franzose kann in Frankreich u.A. zwischen Carde Bleu DEBIT oder Visa bzw. Maestro KREDIT wählen können! ... Auf Grund der EU Richtlinie!
 
  • Like
Reaktionen: DerSimon

Amic

Erfahrenes Mitglied
05.04.2016
6.543
181
Ein Gesetz muss umgehend national umgesetzt werden, eine EU Richtlinie muss in den einzelnen Ländern erst einmal umgesetzt werden - daher gibt es eben überhaupt keinen Grund zur Eile.
Nur reden wir hier anscheinend (siehe Ursprungsbeitrag) eben nicht über eine EU-Richtlinie, sondern über eine EU-Verordnung.

Und letztere müssen eben nicht "erstmal umgesetzt werden" - sondern sie entfalten direkt Rechtswirkung. In diesem Sinne ähnlich wie ein Gesetz.
 
Zuletzt bearbeitet:

Escorpio

Erfahrenes Mitglied
30.01.2015
6.592
80
ANZEIGE
1. Es macht keinen Unterschied für mich, ob ich per Unterschrift und Lastschrift mit so einem Rattenschwanz zahle oder einfach per PIN über girocard? :confused:

2. Und auch Maestro & girocard haben durchaus Unterschiede bezüglich der Chargeback-Bedingungen. Und wie gesagt, perspektivisch sind ja auch andere Kombis denkbar. Wenn man dann nicht die Credit/Debit-Wahl hätte, wäre das ja fatal.

1. Wenn du eine Karte betrügen willst, ist das sicherlich interessant... Als Endkunde spielt das keine große Rolle... Wenn deine ELV nicht platzt, sind die ganzen Bedingungen ohnehin nicht anwendbar.

2. Ich musste in meinem Leben noch eine maestro oder girocard Zahlung zurück buchen... Ich habe das auch noch nie gehört. - Ich will dir da nicht widersprechen, die Frage ist nur, wem betrifft das?