• Dieses Forum dient dem Erfahrungsaustausch und nicht dem (kommerziellen) Anbieten von Incentives zum Abschluss einer neuen Kreditkarte.

    Wer sich werben lassen möchte, kann gerne ein entsprechendes Thema im Bereich "Marketplace" starten.
    Wer neue Karteninhaber werben möchte, ist hier fehl am Platz. Das Forum braucht keinen Spam zur Anwerbung neuer Kreditkarteninhaber.

    Beiträge, bei denen neue Kreditkarteninhaber geworben werden sollen, werden ohne gesonderte Nachricht in beiden Foren entfernt.

    User, die sich zum Werben neuer Kreditkarteninhaber neu anmelden, werden wegen Spam direkt dauerhaft gesperrt. User, die an anderer Stelle im Forum mitdiskutieren, sich aber nicht an diese Regeln halten, müssen mit mindestens 7 Tagen Forenurlaub rechnen.
  • Nach rund 10 Jahren ohne größere Updates bei der Forensoftware war ein Update für unsere Plattform überfällig.

    Bitte lies die wichtigen Informationen hierzu unter diesem Link.

Apple Pay

ANZEIGE

JuliaBBI

Aktives Mitglied
24.02.2011
108
0
ANZEIGE
Hallo liebe Gemeinde,

müsste es nicht möglich sein, Apple Pay über eine PrePaid Karte aus den USA oder UK schon jetzt als deutscher Bürger nutzen zu können?

Stellt euch vor, ich kaufe mir in London eine PrePaid VISA, lade dort Geld drauf.

* Dann müsste ich doch auch mit einem deutschen Apple/iTunes-Account z.B. in London mit Apple Pay bezahlen können?
* Oder auch in einer App, die Apple Pay unterstützt online bezahlen?
* Oder sogar (ähnlich dem REWE-Video) an deutschen NFC-fähigen Kassen/Terminals bezahlen können?

Freue mich auf eure Ideen. Vielleicht hat jmd. eine US/UK-PrePaid-Zahlkarte-Karte?

Hier noch ein Link zu den aktuell akzeptierten Banken von Apple: https://support.apple.com/en-us/HT204916

Da gibt es eine Spalte "Prepaid cards". So eine Karte sollte sich doch also besorgen lassen?

Update:
Man kann (wie das REWE Video) Apple Pay in Deutschland nutzen (scheinbar an vielen NFC-Terminals), aber man benötigt zur Verbindung zwischen Apple Pay und der Kredit-/Debit-Karte eine Bank, die von Apple akzeptiert wird.

Folgendes funkioniert, damit man auch in Deutschland Apple Pay probieren kann auf dem iPhone:
1. Regions-Einstellung auf Vereinigte Staaten setzen
2. Deutscher iTunes-/iCloud-Account ist OK
3. Über Einstellungen-Menü Kredit-/Debitkarte hinterlegen
4. Kredit-/Debitkarte muss von einer Apple-Partner-Bank (bisher nur US-Banken) sein

Und genau hier wird es schwer: US-Apple-Pay-Banken, die für Nicht-US-Bürger Karten ausgeben, gibt es kaum.
Die beiden US-PrePaid-Karten, die funktionieren, sind scheinbar WELLS Fargo und Chase Liquid. Man muss sie aber wohl vor Ort beantragen. Hat jmd. Erfahrung?

Liebe Grüße

P.S. Achja, man mag davon halten, was man will. Ich würd's nur echt gern mal ausprobieren und den einen oder anderen verwirrten Blick im Rewe, Penny und Co. bekommen.

:idea::idea: Ihr seid doch die Reise-Profis, wer bringt eine PrePaid-Karte aus US/UK mit? (y)
 

dombo

Erfahrenes Mitglied
12.03.2014
351
0
So viele verwirrte Blicke wirst nicht ernten, da viele Leute hier schon myWallet, mpass und Co ausprobieren. Ob es ein iPhone ist oder nicht merkt eh keiner.
 
  • Like
Reaktionen: wizzard

Flytrey

Erfahrenes Mitglied
29.05.2014
453
1
FRA
Besorge dir doch einfach einen mPass Sticker und klebe ihn unauffällig auf dein iPhone. Sieht aus wie Applepay, der Aufwand ist aber wesentlich geringer.
 
  • Like
Reaktionen: MaxBerlin
T

Temposünder

Guest
Wer will schon so einen albernen Sticker auf seinem iPhone kleben haben... :eek:
 

DerSimon

Erfahrenes Mitglied
01.03.2015
7.354
0
Karte in UK dürfte schwierig werden, Bankkonten eröffnen ist schon kompliziert genug (Proof of adress) und als Nicht-Einwohner ohne Credit History gibt es nur einen Basic-Account ohne Kontaktlos.

Wieso alle Basic-Accounts trotz Visa Debit nicht mit Contactless kommen, keine Ahnung, liegt wohl daran, dass die kein Dispokredit haben und kontaktlos manchmal offline abgerechnet wird und so Konto-Negativbeträge möglich wären.

Die einzigen Prepaid-Karten ohne Konto mit Contactless dürfte die von Orange und Kalixa sein, die aber nicht von Apple Pay unterstützt wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

gowest

Erfahrenes Mitglied
15.02.2012
12.405
0
Hier in Australien bekomme ich ohne probleme eine Mastercard debit ?!
 
T

t-tommy1

Guest
Wieso alle Basic-Accounts trotz Visa Debit nicht mit Contactless kommen, keine Ahnung, liegt wohl daran, dass die kein Dispokredit haben und kontaktlos manchmal offline abgerechnet wird und so Konto-Negativbeträge möglich wären.
Die on- und off-line Abrechnung ist vollkommen unabhängig von kontaktloser oder kontaktbehafteter Zahlung.
 

gowest

Erfahrenes Mitglied
15.02.2012
12.405
0
Die on- und off-line Abrechnung ist vollkommen unabhängig von kontaktloser oder kontaktbehafteter Zahlung.

Das glaube ich nicht. Kontaktlosen Zahlungen sind ganz oft offline! Das merkt man daran dass die Karte noch geht obwohl sie eig cool ist ;-) das hatte ich sonst nie
 
T

t-tommy1

Guest
Dann glaube es nicht, mir egal.

Kreditkarten mit offline Verfügunsgrahmen gehen bei kleinen Beträgen nicht online, egal ob Du sie kontaktlos oder kontaktbehaftet benutzt.
Kreditkarten ohne offline Verfügungsrahmen (auch alle Prepaidkarten) gehen immer online, egal ob Du sie kontaktlos oder kontaktbehaftet benutzt.

Ja, jetzt kommt wieder die Ausnahme. Altsyteme auf Magstripebasis (zum Beispiel check in/check out in Parkhäusern) arbeiten immer offline, auch bei Prepaidkarten.
Diese Altsysteme arbeiten dann auch nicht kontaktlos. ;)
 
  • Like
Reaktionen: wizzard

JuliaBBI

Aktives Mitglied
24.02.2011
108
0
Hallo,

ich melde mich zurück aus CPH und ARN. CPH ist im Sommer (Hilton CPH) immer eine Reise wert (besonders mit Blick auf den Airport)

Aber zum Thema: Ich habe keine US-Social-Nummer.

Es geht mir eben um ApplePay, auch um z.B. mit der Apple Watch auszuprobieren, wie das geht. Darum fällt mPass leider aus.
Ja ich weiß freaky, aber so ist's halt. ;-)
Hat auch einen leicht beruflichen Hintergrund, das mal zu probieren.

Kalixa frisst er nicht - vorhin probiert.

Braucht man denn für WELLS Fargo und Chase Liquid eine Social-Security-Number und eine US-Adresse?

Liebe Grüße
 
  • Like
Reaktionen: bandito007

DrThax

Administrator & Moderator
Teammitglied
10.02.2010
11.712
5
EDLE 07
Hallo,

ich melde mich zurück aus CPH und ARN. CPH ist im Sommer (Hilton CPH) immer eine Reise wert (besonders mit Blick auf den Airport)

Aber zum Thema: Ich habe keine US-Social-Nummer.

Es geht mir eben um ApplePay, auch um z.B. mit der Apple Watch auszuprobieren, wie das geht. Darum fällt mPass leider aus.
Ja ich weiß freaky, aber so ist's halt. ;-)
Hat auch einen leicht beruflichen Hintergrund, das mal zu probieren.

Kalixa frisst er nicht - vorhin probiert.

Braucht man denn für WELLS Fargo und Chase Liquid eine Social-Security-Number und eine US-Adresse?
Seit kurz nach 9/11 benötigt man für jede US-Prepaidkarte eine SSN, jedenfalls musste ich meine bei den letzten beiden Karten immer angeben.
Was anderes sind Gift Cards, dort benötigt man sie nicht. Die wiederum sind aber nicht mit Apple Pay benutzbar.
Wie Du es drehst...
 
  • Like
Reaktionen: JuliaBBI

SleepOverGreenland

Erfahrenes Mitglied
09.03.2009
17.815
50
FRA/QKL
Seit kurz nach 9/11 benötigt man für jede US-Prepaidkarte eine SSN, jedenfalls musste ich meine bei den letzten beiden Karten immer angeben.
Was anderes sind Gift Cards, dort benötigt man sie nicht. Die wiederum sind aber nicht mit Apple Pay benutzbar.
Wie Du es drehst...
Alternative zur SSN wäre noch eine EIN, wenn man sich den Aufwand antun will. :D
 

AchWas

Erfahrenes Mitglied
27.04.2010
2.861
0
Deckel auf Kreditkartengebühren bremsen Unternehmen
FAZ vom 20.12.14 meinte:
..
Auch alternative Bezahlverfahren könnten leiden, weil die Margen durch den EU-Deckel sinken. Schließlich nutzt das neu in den Vereinigten Staaten eingeführte Bezahlsystem des Elektronikkonzerns Apple, Apple Pay, aber auch das des Konkurrenten Google Wallet die Kreditkartensysteme von American Express und Mastercard zur Zahlungsabwicklung. In Europa dürften sich solche Kooperationen jetzt kaum mehr rechnen, meint Poser. Denn Apple verlange von Kooperationspartnern in den Vereinigten Staaten 0,15 Prozent vom Umsatz. Weil die EU-Kommission die Gebühr im Euroraum für alle Händler auf höchstens 0,3 Prozent beschränkt, bedeutete dies im Umkehrschluss, dass im EU-Raum künftig jeder zweite Cent an Kreditkartengebühren an Unternehmen wie Apple, Google und Ebay mit eigenen Bezahldiensten fließe. ..
 

AchWas

Erfahrenes Mitglied
27.04.2010
2.861
0
Schon längst bekannt und die Prognose ist ja jetzt auch vollkommen falsch, wie ja der Launch in UK zeigt.
Jetzt gilt ja auch noch nicht die Deckelung auf 0,3%.
Prognosen sind im Übrigen immer langfristig zu betrachten, nicht nur für 1 Jahr oder noch weniger..
Nichtsdestotrotz:
Umfrage: Apple-Pay-Nutzung rückläufig | Mac & i
https://apfeleimer.de/2015/08/apple-pay-weniger-nutzer-trotz-iphone-6-rekorde

Apple Pay in Großbritannien: Deutsche hängen am Bargeld
HB meinte:
..
Wenn es jedoch etwas gibt, das die Gemüter der potenziellen Nutzer in Wallung bringt, dann sind es die britischen Banken. Nicht alle machen von Anfang an bei dem Bezahldienst mit. Wer etwa ein Konto bei Barclays hat, bei HSBC oder TSB, der kann „Apple Pay“ zumindest vorerst noch nicht nutzen. Unter den britischen Banken gehören NatWest, Royal Bank of Scotland und Santander zu den Geldhäusern, die das Bezahlsystem dagegen vom ersten Tag an unterstützen.

Bisher sind es allerdings nur Beträge bis zu 20 Pfund, die so beglichen werden können. Im September soll das Limit auf 30 Pfund angehoben werden. Mit modernen Lesegeräten in Restaurants und Läden sollen künftig auch größere Summen mit „Apple Pay“ bezahlt werden können. Wie schnell das kommt, ist derzeit allerdings noch unklar.
..
Die Macht der Gewohnheit ist es auch, die Hesters Freund zur Kreditkarte greifen lässt, als er seinen Kaffee und ein Stück Kuchen bei Costa bezahlt. „Vielleicht würde ich mich eher auf Apple Pay einlassen, wenn ich eine Apple Watch hätte“, sagt er, „denn dann würde ich ja das Rausnesteln aus der Hosentasche wegfallen. So ist es derzeit einfach noch egal, ob ich meine Kreditkarte oder mein iPhone rausholen muss.“
Und die Apple Watch ist bisher nicht der erhoffte große Erfolg..

Zur Sache:
Wieviel bekommt Apple von den britischen Banken (die überhaupt teilnehmen), 0,15 % oder schon weniger?
 

AchWas

Erfahrenes Mitglied
27.04.2010
2.861
0
Ich dachte, die Deckelung ist schon seit dem 19.05. in Kraft
Woher kommt denn dieses Datum?
LEXinform/Info-DB 0443252 - Neue Vorschriften zur Deckelung von Interbankenentgelten treten in Kraft
datev meinte:
..
Die Deckelung der Interbankenentgelte gilt laut Verordnung ab 09.12.2015, die meisten anderen Neuerungen ab 09.06.2016.
..
Käufer und Verkäufer hatten bisher keine Möglichkeit, die Höhe der Entgelte zu beeinflussen. Sie werden von den Banken und den Kartenzahlungssystemen bestimmt. Die gegenüber dem Verbraucher nicht offengelegten Gebühren werden derzeit lediglich durch die Vorschriften des Wettbewerbsrechts begrenzt. ...
 

Individualurlauber

Erfahrenes Mitglied
30.12.2011
2.712
0
ANZEIGE
Du hast recht:eek:.

Das europäische Amtsblatt mit dieser Verordnung wurde am 19.05. veröffentlicht. Und ich war der Meinung, Gesetze und Verordnungen treten mit Erscheinen in Kraft. Im letzten Absatz wird aber dann der 09.12. für die Deckelung der Interbankenentgelte genannt.
 
Zuletzt bearbeitet: