AF: beerdigt "Affaires" und "Voyageur" Branding

ANZEIGE

f0zzyNUE

Erfahrenes Mitglied
08.03.2009
8.065
0
ANZEIGE
Zukünftig heisst Economy-Klasse bei Air France auch "Economy" und nicht mehr "Voyageur", Premium Economy-Klasse heisst Premium Economy - nicht mehr "Premium Voyageur" und Business-Klasse heisst in Zukunft auch bei Air France "Business" und nicht mehr "Affaires". Lediglich am Branding von "La Premiere" für FÖRST hält Air France weiterhin fest.

quelle: Air France drops 'Affaires' and 'Voyageur' branding - Business Traveller
 

THUMB

Erfahrenes Mitglied
03.11.2010
2.176
0
Ich find es eigentlich ganz gut, gewisse Eigenheiten zu behalten (zB den Maitre de Cabine bei LX).
Murks sind sicherlich nichtssagende Neuschöpfungen (Pearl Class und Konsorten), aber hier war es ja einfach nur auf französisch. VW macht das ja zB auch mit "Das Auto" und bei LH kommt auch bei der englischen Abschiedsdurchsage am Ende "Auf Wiedersehen".
 
  • Like
Reaktionen: TAO

bobbele

Erfahrenes Mitglied
02.03.2011
735
0
BSL
Hauptsächlich werden ja auch die Klassen noch weiter unterschieden nach Routing. Alizé, Premium Eco (!), Premium Affaires usw. Schon verwirrend. Hoffentlich ändern sie das auch
 

GoldenEye

Erfahrenes Mitglied
30.06.2012
12.764
10
Nun ja, für nicht so frankophile Reisende (oder deren daheimgebliebene Partner?) dürfte die Bezeichnung "affaires" in der Tat nicht immer erwünschte Assoziationen geweckt haben... :censored:
 

rorschi

Erfahrenes Mitglied
09.03.2009
8.644
2
ZRH / MUC / VIE
Ach, als ich selber noch AF flog, war es noch verwirrender:

Da gab es "Tempo", "Tempo challenge", "Alizé", "dedicated", "l'espace Europe", "l'espace 180", "l'espace 135", "navette", "affaire", "allez_vous_faire" etc.

Schlimm genug, dass mal eine Botschaft eines Afrikanischen Landes, das ich mit SAA anflog, mich anrief: In meinem Visumsantrag sei das Kreuzchen bei "Tourismus", aber auf der Flugbestätigung stehe "Business"...
 
E

ElPistolero

Guest
Ach, als ich selber noch AF flog, war es noch verwirrender:

Da gab es "Tempo", "Tempo challenge", "Alizé", "dedicated", "l'espace Europe", "l'espace 180", "l'espace 135", "navette", "affaire", "allez_vous_faire" etc.

Du hast "Le Club" vergessen. Frage mich aber bitte nicht was das für eine Reiseklasse war, ich erinnere mich nur dunkel daran (Mitte/Ende der 90er).

Ich muss sagen, dass mir die "Voyageur", "Premium Voyageur", "Affaires" und "La Premiere" Namen gefallen haben. Schade, dass sie jetzt die Allerweltsnamen erhalten.
 
  • Like
Reaktionen: Steli und SuperConnie

Cappex

Erfahrenes Mitglied
14.05.2012
1.082
0
NUE
Es bleibt doch noch verwirrend genug: Ich habe bis heute nicht rausgefunden was der Unterschied zwischen Air France's Premius Voyageur, Alizäh und Affaires ist bzw. wie diese jeweils einzuordnen sind.
 

Jack_Donaghy

Erfahrenes Mitglied
14.04.2012
625
0
CGN
Es bleibt doch noch verwirrend genug: Ich habe bis heute nicht rausgefunden was der Unterschied zwischen Air France's Premius Voyageur, Alizäh und Affaires ist bzw. wie diese jeweils einzuordnen sind.

Diese drei von Dir genannten Varianten sind doch nun wirklich nicht so schwer einzuordnen, wenngleich auch ich die Kategorie Alizé unnötig finde, da diese der Premium Voyageur ("Premium Eco") sehr ähnelt und nur auf den Flügen in die französischen Übersee-Departements eingesetzt wird.

Früher war es wie von User rorschi berichtet deutlich komplexer und auch verwirrender! Eine Änderung von Alizé zur PV würde mir reichen. Die generelle Abkehr der französischen Begriffe für die Reiseklassen finde ich bedauerlich, denn so geht auch ein Stück französiches Flair bei der AF verloren.
 

Timtim

Erfahrenes Mitglied
29.10.2009
1.411
2
STR
Thumbs up! Hoffentlich aendert BA das auch. Finde es dort auch extrem verwirrend. In der Suchmaske kann man z.B. nach Business suchen, im Ergebnis zeigt er dann aber die Fantasienamen fuer die Klasse an. Waer ich schon mal fast drauf reingefallen als Business nicht verfuegbar war und er mir ohne Hinweis nen teuren Tarif in "World Traveler" (was wohl Eco ist) anbot.
 
  • Like
Reaktionen: concordeuser

Globetrotter

Aktives Mitglied
11.07.2010
234
0
Air France verabschiedet sich von französischen Klassennamen

Schon etwas älter, aber ich hatte das bislang nicht gelesen. Falls doppelt, bitte "entsorgen"...

Air France hat die Flugklassen umbenannt. Statt französischer Namen werden nun international übliche englische Standards verwendet. Aus Voyageur wird Economy Class, aus Premium Voyageur und Alizé wird Premium Economy Class und aus Affaires Business Class, teilte die Airline mit. Nur der Name La Première für die First Class bleibe bestehen.

aero.de - Luftfahrt-Nachrichten und -Community



Schade. Fande das immer sehr sympathisch und, naja, französisch halt, passend zu AF. Besser als die generischen, austauschbaren Bezeichnungen Eco/Business/First...



EDIT: Sorry... Danke für's Verheiraten...
 
Zuletzt bearbeitet:

Globetrotter

Aktives Mitglied
11.07.2010
234
0
Naja, Twix hieß auch mal Raider... Aber, wie gesagt, ich finde, diese Eigennamen der Klassen können durchaus zu einem positiven Image und Gesamtbild beitragen. AF war für mich persönlich hier immer sehr positives Musterbeispiel.

Hat bestimmt McK initiiert...



Hieß die First bei der LH nicht ganz früher mal "Senator-Dienst"??
 

f0zzyNUE

Erfahrenes Mitglied
08.03.2009
8.065
0
Naja, eigentlich wird aus Airlinair Hop, zumindest die Marke. Regional und Brit Air fliegen dann erstmal als eigene Unternehmen unter eben jener Marke weiter.

und HOP bedient hauptsächlich die denzentralen strecken - ähnlich wie germanwings für lufthansa. wenn ich das recht sehe fliegt regional noch sämtliche strecken von deutschland nach paris. verbindungen wie DUS-LYS sind aber ge-HOPpt worden ...
 

Noerch

Erfahrenes Mitglied
02.08.2011
585
1
Duisburg
Regional fliegt von DUS aktuell nur Nantes an, Lyon wird (noch) von Britair angeflogen, Paris wird von AF direkt angeflogen, und dies ist in FRA, MUC, HAM und TXL auch so!
 

Hwy93

Erfahrenes Mitglied
29.08.2011
3.735
9
Aber, wie gesagt, ich finde, diese Eigennamen der Klassen können durchaus zu einem positiven Image und Gesamtbild beitragen.
Der gemeins Kunde ist kein Airline-Experte und will möglichst einfach vergleichen können. Wenn auf ein und demselben Produkt jeweils ein anderer Name steht, ist das überaus hinderlich. Das mag früher ein interessantes Unterscheidungsmerkmal gewesen sein, in heutigen Zeiten von "Smart Buy" aber eher ein Wettbewerbsnachteil, weil der Kunde nicht versteht, um welches Produkt es eigentlich geht.
 

boarding

Erfahrenes Mitglied
10.01.2012
7.262
0
MUC
ANZEIGE
und HOP bedient hauptsächlich die denzentralen strecken - ähnlich wie germanwings für lufthansa. wenn ich das recht sehe fliegt regional noch sämtliche strecken von deutschland nach paris. verbindungen wie DUS-LYS sind aber ge-HOPpt worden ...
Ich denke, da wird auch nach und nach noch umgestellt werden. Wie bei 4U eben.