Bilderschau: Mit iPhones und anderen Smartphones aufgenommene Fotos

ANZEIGE

flysurfer

Gründungsmitglied
Teammitglied
06.03.2009
25.997
13
www.vielfliegertreff.de
ANZEIGE
In einigen Jahren wird es keine günstigen Kompaktkameras mehr geben, wie wir sie heute kennen. Ihre Aufgabe werden dann Smartphones wie das iPhone übernommen haben, die vielfach heute schon als Video- und Fotokameraersatz agieren.

Inzwischen veröffentlichen selbst etablierte Profis ihre mit dem iPhone produzierten Reportagen und Reisebilder in Top-Medien wie der New York Times. Aber auch im Lufthansa Magazin gab es vor einigen Monaten eine große Fotostrecke mit Reiseimpressionen, die mit dem iPhone aufgenommen worden war.

Nun fragen wir uns natürlich, welche interessanten, originellen, eindrucksvollen, stimmungsvollen, witzigen oder schockierenden Fotos unsere die Welt bereisenden VFT-Mitglieder aufgenommen haben – schließlich sind sie ständig unterwegs und technisch bestens ausgestattet.

Dieser Thread schafft Abhilfe, ich mache den Anfang mit einem Foto, das f0zzyNUE gestern vom Pferd aus in Bernlohe aufgenommen hat.

web.jpg


Und das ist f0zzyNUE auf seinem Pferd, ebenfalls mit dem iPhone 4 entstanden:

web.jpg


Dann mal los, wir sind gespannt auf eure Handybildergalerie!
 

flysurfer

Gründungsmitglied
Teammitglied
06.03.2009
25.997
13
www.vielfliegertreff.de
Ich bin erstaunt: Von den knapp 10.000 Mitglieder hat keiner ein Smartphone mit Kamerafunktion, das er bei seinen zahllosen Reisen und MRs mal fotografisch eingesetzt hat? Dass kann doch gar nicht sein...
 
K

kraven

Guest
Da siehste mal, als ob man nur auf Reisen interessante Motive fände. Aber jetzt mal ehrlich: Du hast die Kamera auf Reisen dann immer und überall mit dabei, so wie ein Handy? Um welche Kamera handelt es sich?

Klar. Diverse Nikon-DSLRs. Natürlich immer nur eine auf jedem Trip.
 

flysurfer

Gründungsmitglied
Teammitglied
06.03.2009
25.997
13
www.vielfliegertreff.de
Klar. Diverse Nikon-DSLRs. Natürlich immer nur eine auf jedem Trip.

Das stelle ich mir reichlich unhandlich vor, zum Beispiel auf dem Pferd, in der Achterbahn, im Kanu, beim Fahrrad fahren (und ähnlichen aktiven Tätigkeiten), beim Abendessen, im Konzert, im Kino (wird einem sowas dort nicht sogar abgenommen?), im Theater und bei allen möglichen "Routinetätigkeiten", bei denen einem unverhofft nette Motive begegnen.
 

finnsch

Erfahrenes Mitglied
26.08.2009
492
0
MUC
Ich hab zwischen den ganzen wirklichen Snapshots (Saufabende) auch "ordentliche" Bilder gefunden:

Filter-Versuch bei einer Kamera-App (Motiv: Rathaus MUC):
IMG_0130.jpg

Zugspitze:
IMG_0155.jpg

Random-See während der Rckfahrt die Zugspitze runter:
IMG_0158.jpg

Hamburg:
IMG_0159.jpg

Und noch zwei Bier-Bilder:
IMG_0144.jpg IMG_0254.jpg
 
  • Like
Reaktionen: flysurfer
K

kraven

Guest
Welche Modell nennst du denn dein Eigen?

D70s und D3100. Nix besonderes.
Die von flysurfer genannten "Routinetätigkeiten" treten bei mir bei einer Reise nicht auf (es sei denn ich muss unbedingt vom Crosstrainer aus ein Foto machen...), im Restaurant die Kamera rausholen ist kein Problem...
 

flying_student

Erfahrenes Mitglied
04.04.2009
7.002
0
D70s und D3100. Nix besonderes.
Die von flysurfer genannten "Routinetätigkeiten" treten bei mir bei einer Reise nicht auf (es sei denn ich muss unbedingt vom Crosstrainer aus ein Foto machen...), im Restaurant die Kamera rausholen ist kein Problem...

Seine Eigenarten muss auch keiner verstehen. Er nimmt zwar eine Kompaktknipse mit, dafür schleppt er aber einen 17" Laptop, 3 EiFöns und ein iPad samt Kabeln und krims krams mit sich rum ...
 

flysurfer

Gründungsmitglied
Teammitglied
06.03.2009
25.997
13
www.vielfliegertreff.de
dafür schleppt er aber einen 17" Laptop, 3 EiFöns und ein iPad samt Kabeln und krims krams mit sich rum ...

Mal wieder grober Unfug. Das steht alles im Hotelzimmer oder zuhause und kommt sicherlich NICHT zum Fotografieren mit. Da überlege ich oft schon, ob ich für die Kompaktknipse noch einen Zusatzakku einpacken soll. Weil ich nämlich auch keine (Foto-)Taschen mag, sondern mich gerne frei bewege.

Aber interessant, dass du anscheinend ohne Laptop, Handy, Kabel und Krimskrams verreist. Gehst du dann immer ins Internetcafé, um die Bilder deiner DSLR zu bearbeiten und hochzuladen, oder um zu telefonieren?
 
K

kraven

Guest
Aber interessant, dass du anscheinend ohne Laptop, Handy, Kabel und Krimskrams verreist. Gehst du dann immer ins Internetcafé, um die Bilder deiner DSLR zu bearbeiten und hochzuladen, oder um zu telefonieren?

Kommt doch alles auf die Reisedauer an.
 

flysurfer

Gründungsmitglied
Teammitglied
06.03.2009
25.997
13
www.vielfliegertreff.de
Kommt doch alles auf die Reisedauer an.

Hier geht es aber um Schnappschüsse bei jeder Gelegenheit, nicht darum, wer mit, ohne oder mit welchem mobilen Büro verreist. Eine DSLR-Ausrüstung erscheint mir als "Immer und bei jeder Gelegenheit dabei"-Lösung zu unhandlich, eben deshalb greifen viele Menschen in solchen unverhofften Situationen zum Handy. Wer etwa beim Skifahren oder Snowboarden ist, hat dabei normalerweise keine DSLR umhängen und keinen Fotorucksack mit kompletter Ausrüstung. Das trifft nur auf Freaks und Profis zu, war ich früher einmal selbst und kann ein Lied singen von der Schlepperei. Der Normalbürger hat bei solchen Gelegenheiten eine Kompakte dabei bzw. greift zunehmend zum Handy. Deren fotografische Qualitäten werden schließlich immer besser, nicht umsonst habe ich im OP auf Beispiele von Profis hingewiesen, die Top-Produktionen mit dem iPhone abgeliefert haben. Und auch der mit dem Smartphone erstellte Videoreisebericht aus Asien scheint auf großen Anklang zu stoßen. Auch der hätte mit einer semiprofessione HD-Kameraausrüstung wohl ganz anders ausgesehen und wäre so nicht möglich gewesen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Americanet

Reguläres Mitglied
27.11.2010
61
0
KSF / ZRH
www.americanet.de
Im oberen Bild bestätigt sich die Aussage im OP: Die Qualität der Smartphone-Kameras steht der von kleinen Kompaktkameras nichts oder nicht mehr viel nach. Vor ein paar Jahren wären solche Bilder mit einem Handy noch undenkbar gewesen.
 

flysurfer

Gründungsmitglied
Teammitglied
06.03.2009
25.997
13
www.vielfliegertreff.de
Im oberen Bild bestätigt sich die Aussage im OP: Die Qualität der Smartphone-Kameras steht der von kleinen Kompaktkameras nichts oder nicht mehr viel nach. Vor ein paar Jahren wären solche Bilder mit einem Handy noch undenkbar gewesen.

Schon erstaunlich, zumal die nächste iPhone-Generation schon wieder deutliche Verbesserungen verspricht. Und in Sachen Handhabung und Nachbearbeitungsmöglichkeiten kann sich so ziemlich jede Kamera, ob Kompakt- oder Profigerät, eine Scheibe von den Smartphone-Apps abschneiden. Genau genommen sind Smartphones die ersten frei programmierbaren Foto- und Filmkameras der Welt, jeder Anbieter kann die Funktionen hinzufügen (und verkaufen), die er für praktisch und vermarktbar hält. Der Funktionsumfang ist im Rahmen der Hardware praktisch unbegrenzt. There's an app for everything.
 
K

kraven

Guest
Im oberen Bild bestätigt sich die Aussage im OP: Die Qualität der Smartphone-Kameras steht der von kleinen Kompaktkameras nichts oder nicht mehr viel nach. Vor ein paar Jahren wären solche Bilder mit einem Handy noch undenkbar gewesen.

Dito, ich bin auch erstaunt.
Vielleicht sollte ich mir mal nicht immer nur 150-Euro-Handys kaufen :D
 
  • Like
Reaktionen: flyer09