BUPO Kontrollen in ausländischen Lounges?

ANZEIGE

Flying Lawyer

Erfahrenes Mitglied
09.03.2009
4.744
209
ANZEIGE
Nein, dieser deutsche Beamte hat nicht das Recht, hier etwas zu erzwingen.
Das richtet sich wohl nach griechischem Recht und wie das in Griechenland ist, weiß der Himmel, ich aber nicht. Geh aber mal einfach davon aus, dass dies nicht ohne Abstimmung mit der griechischen Verwaltung läuft und im Zweifel steht innerhalb von einer Minute ein griechischer Uniformierter bei Dir. Und mit dem kannst Du Dich dann über griechisches Polizeirecht unterhalten. Viel Spass dabei. Perso zeigen ist einfacher als Fundamentalopposition.
 

Ans.wer

Erfahrenes Mitglied
24.11.2018
507
222
Das ist vorher mit den jeweiligen Behörden des Gastlandes abgesprochen, dass er tätig sein darf. Sogar nahtlose Verfolgungsjagden ins Ausland über Grenzen hinweg gibt es mittlerweile. Der holt sich einfach einen örtlichen Beamten aus seiner Begleitung, wenn es hart auf hart geht und lässt das durchsetzen. Das ist schon i.O.

Es gibt ja auch z.B. TSA bzw. US Einwanderungsbeamte in UK. Die weisen Dich ggf. schon dort vor Abflug ab, nicht erst nach der Landung in den USA.
Dann soll er den Beamten vor Ort hinzu holen, so lang kann er mich mal kreuzweise.
Vor allem würde ich parallel bei nem guten Kumpel anrufen (höhere Stellung BP) und würde fragen, ob das überhaupt zulässig ist
 

Luftikus

Erfahrenes Mitglied
08.01.2010
15.062
661
irdisch
Die Tatsache einer "deutschen" Kontrolle dort mag ja überraschen, aber so ganz von der Hand zu weisen ist das Konzept doch nicht? Die Deutschen sind ja auch bei Frontex sonst mit unterwegs. War das nicht ein Teil von Schengen, dass alle gemeinsam die EU-Außengrenzen verstärkt zu überwachen helfen?
 

Flying Lawyer

Erfahrenes Mitglied
09.03.2009
4.744
209
Dann soll er den Beamten vor Ort hinzu holen, so lang kann er mich mal kreuzweise.
Vor allem würde ich parallel bei nem guten Kumpel anrufen (höhere Stellung BP) und würde fragen, ob das überhaupt zulässig ist

Das wird Deiner Abreise alles sicher zuträglich sein, wenn Du mit den Beamten solche kreuzweisen Diskussionen führen magst. Wenn es in Griechenland ähnliche Regelungen wie in Deutschland oder den USA gibt, so sind die Befugnisse der Grenzpolizei in einem Flughafen sehr weitgehend. Vielleicht nimmt man Dich dann zur Überprüfung Deiner Personalien und Identität mal mit auf die Dienststelle. Wenn du kein Griechisch kannst, kann man ja auch zur Sicherung Deiner Rechte erst mal einen Dolmetscher beiziehen. Dauert alles, Flieger ist weg. Was Dein "guter Kumpel" mit "höhere Stellung BP" zum griechischen Polizeirecht und zu Befugnissen griechischer Grenzschützer sagen will, wäre auch spannend. Der hat davon bereits krafts Amts keine Ahnung.
 

Ans.wer

Erfahrenes Mitglied
24.11.2018
507
222
Das wird Deiner Abreise alles sicher zuträglich sein, wenn Du mit den Beamten solche kreuzweisen Diskussionen führen magst. Wenn es in Griechenland ähnliche Regelungen wie in Deutschland oder den USA gibt, so sind die Befugnisse der Grenzpolizei in einem Flughafen sehr weitgehend. Vielleicht nimmt man Dich dann zur Überprüfung Deiner Personalien und Identität mal mit auf die Dienststelle. Wenn du kein Griechisch kannst, kann man ja auch zur Sicherung Deiner Rechte erst mal einen Dolmetscher beiziehen. Dauert alles, Flieger ist weg. Was Dein "guter Kumpel" mit "höhere Stellung BP" zum griechischen Polizeirecht und zu Befugnissen griechischer Grenzschützer sagen will, wäre auch spannend. Der hat davon bereits krafts Amts keine Ahnung.
Moment, wir reden hier nicht über die Befugnisse der griechischen Polizei, sondern über die der deutschen BuPo in Griechenland, welche anscheinend ohne griechischen Beamten und in Zivil durch die Lounge läuft und Reisende fast schon "belästigt" (anders kann man es nicht ausdrücken, wenn man plötzlich im Gespräch unterbrochen wird, weil man nicht deutsch genug aussieht)
Des Weiteren denke ich gäbe es trotzdem wenig Diskussionen wenn der potentielle "Ausländer" in akzentfreiem Deutsch das Vorgehen der BuPo ins Frage stellt. Allein dadurch sollte das Interesse nicht mehr bestehen.
Mich stört einfach die Art und Weise wie da vorgegangen wird und jeder Nicht-Arier unter einem gewissen Generalverdacht steht. Mir reichen schon ab und zu die Blicke an der Grenzkontrolle, da muss ich nicht auch noch in der Lounge genervt werden.
 

Ans.wer

Erfahrenes Mitglied
24.11.2018
507
222
BP wie "ehemals British Petroleum"?

..meinst du, dein Kumpel sorgt dann dafuer, dass Griechenland nicht mehr mit kerosion beliefert wird? o_O
Nein mein Kumpel kann mich unabhängig über die rechtlichen Befignisse aufklären.

Aber nett wie hier "racial profiling" etc ins lächerliche gezogen wird, so lange man nicht selbst davon betroffen ist.
Auch wenn man manche Kommentare liest, kann man verstehen wie eine AFD zweistellig abschneiden kann.
 

3LG

Erfahrenes Mitglied
04.07.2019
1.465
915
Ich persönlich denke es ist schon legitim (an besagtem Ort) Ausschau zu halten wer ins "Profil" passen könnte. Wenn ich mich mit südländischem Aussehen dort aufhalte, habe ich eben ein erhöhtes "Risiko" für eine Kontrolle. Und noch einmal, einen Generalverdacht hier in D ohne Anlass auszusprechen (so a la alle Osteuropäer klauen, z.B.) finde ich persönlich höchst verwerflich.
Wenn an einem chinesischen Airport nach einem deutschen Straftäter gefahndet wird laufe ich wohl auch Gefahr mich dort einer Kontrolle unterziehen zu müssen (der Italiener, Türke, etc. wahrscheinlich auch).
 

Ans.wer

Erfahrenes Mitglied
24.11.2018
507
222
Ich persönlich denke es ist schon legitim (an besagtem Ort) Ausschau zu halten wer ins "Profil" passen könnte. Wenn ich mich mit südländischem Aussehen dort aufhalte, habe ich eben ein erhöhtes "Risiko" für eine Kontrolle. Und noch einmal, einen Generalverdacht hier in D ohne Anlass auszusprechen (so a la alle Osteuropäer klauen, z.B.) finde ich persönlich höchst verwerflich.
Wenn an einem chinesischen Airport nach einem deutschen Straftäter gefahndet wird laufe ich wohl auch Gefahr mich dort einer Kontrolle unterziehen zu müssen (der Italiener, Türke, etc. wahrscheinlich auch).
Ausser der Türke schaut nicht türkisch genug aus. :poop:
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Wie man in den Wald ruft so schallt es heraus.
Ach stimmt, wie kann ich es nur wagen, eine Grenze zu überschreiten...
 

DUSZRH

Erfahrenes Mitglied
04.11.2018
799
137
Mir reichen schon ab und zu die Blicke an der Grenzkontrolle, da muss ich nicht auch noch in der Lounge genervt werden.
Dann beschwer dich doch bei A3, dass keine internationalen Flüge mehr aus der Lounge geboardet werden dürfen. Damit machst du dich zwar hier im Forum wohl nicht beliebt, aber dein Problem wäre gelöst.

Ich hätte mich gefreut, wäre ich bei meinem letzten Flug aus GR in der Lounge kontrolliert worden und nicht erst bei Ankunft an der Flugzeugtür. Hat nämlich 15min gedauert bis ich dran war (weil wie von dir gefordert alle kontrolliert wurden, inklusive einlesen der Ausweisdokumente).
 
  • Like
Reaktionen: 3LG

SleepOverGreenland

Erfahrenes Mitglied
09.03.2009
18.252
1.650
FRA/QKL
Wer Racial Profiling für gut heisst ist sich des Problems nicht bewusst. Das ist für Beteiligte sehr störend und kann sich auf die Psyche auswirken. Es geht ja nicht darum mal einen Ausweis zu zeigen, sondern darum dass man immer wieder dran kommt. Ist meiner Tochter vor vielen Jahren mal in ähnlicher Form passiert. Da wurde sie wegen ihres Vornamens ausgewählt. War nach 9/11 an Flughäfen in den USA. Beim ersten Mal kein Problem, beim zweiten Mal denkt man, komischer Zufall. Beim dritten Mal beginnt es verstörend zu wirken und beim vierten Mal platzt der Kragen. So ist es mir zumindest als Vater gegangen, und ich musste von Unbeteiligten die das gesehen haben beruhigt werden. Diese Unbeteiligten haben sich im Nachgang für das Verhalten „ihres“ Staates bei uns entschuldigt und gesagt dass so etwas nicht passieren darf.

Nicht jedes Mittel wird durch den Zweck geheiligt. Racial Profiling ist für mich eine sehr zu verurteilende diskriminierende Vorgehensweise und die Betroffenen leiden darunter.
 
  • Like
Reaktionen: Wolke7 und roffe8

Luftikus

Erfahrenes Mitglied
08.01.2010
15.062
661
irdisch
Dass die deutschen Behörden in Absprache mit anderen EU-Staaten die Einreise kontrollieren, finde ich richtig. Wie sowas auch andere Staaten machen. Falls dabei jemand unhöflich oder respektlos behandelt wird, sollte er sich allerdings durchaus beschweren.
 

Mark.Dragon

Erfahrenes Mitglied
25.04.2009
1.646
6
52
Muc
Dann soll er den Beamten vor Ort hinzu holen, so lang kann er mich mal kreuzweise.
Vor allem würde ich parallel bei nem guten Kumpel anrufen (höhere Stellung BP) und würde fragen, ob das überhaupt zulässig ist

Vielleicht etwas zu einfach gedacht aber da Du ja ( zumindest nach eigenen Angaben) über genau die richtigen "Informanten" an den richtigen Positionen verfügst könntest DU uns dann nicht zu dieser Thematik aufklären?

Ruf doch einfach schnell Mal Deinen guten Kumpel per Schnellwahltaste an, schilder Ihm die Geschichte kurz und frage Ihn ob er Dir mit weiteren Informationen bzw. mit den gesetzlichen Vorgaben dazu weiterhelfen kann..... :idea:

Aufgrund seiner höheren Stellung kann er Dir sicher in kürzester Zeit über das Behördennetz die passenden Basics zukommenlassen? Wäre toll wenn Du uns dann sozusagend mit Infos aus 1. Hand über den Sachverhalt aufklären würdest!

Danke für Deine Mühe und das Du nicht bloss populistische Vermutungen verbreitest!
Ich freue mich schon über Deine Unterstützung bei der Aufklärung..... (y)


Gruss aus München

Markus
 

Ans.wer

Erfahrenes Mitglied
24.11.2018
507
222
Vielleicht etwas zu einfach gedacht aber da Du ja ( zumindest nach eigenen Angaben) über genau die richtigen "Informanten" an den richtigen Positionen verfügst könntest DU uns dann nicht zu dieser Thematik aufklären?

Ruf doch einfach schnell Mal Deinen guten Kumpel per Schnellwahltaste an, schilder Ihm die Geschichte kurz und frage Ihn ob er Dir mit weiteren Informationen bzw. mit den gesetzlichen Vorgaben dazu weiterhelfen kann..... :idea:

Aufgrund seiner höheren Stellung kann er Dir sicher in kürzester Zeit über das Behördennetz die passenden Basics zukommenlassen? Wäre toll wenn Du uns dann sozusagend mit Infos aus 1. Hand über den Sachverhalt aufklären würdest!

Danke für Deine Mühe und das Du nicht bloss populistische Vermutungen verbreitest!
Ich freue mich schon über Deine Unterstützung bei der Aufklärung..... (y)


Gruss aus München

Markus
Ganz ehrlich? Das werde ich wirklich machen, aber erst nach Feierabend. Ich halt Euch auf dem Laufenden
 

Michael54431

Erfahrenes Mitglied
17.01.2018
759
31
STR
... und dann aber wieder schreien wenn man ewig an der Grenzkontrolle steht weil jeder zu 100% überprüft wird... :sleep:

Da wird jetzt sicher ein riesen Skandal aufgedeckt!
 

jumbolina

Erfahrenes Mitglied
04.07.2018
3.289
1.203
MUC/STR
... und dann aber wieder schreien wenn man ewig an der Grenzkontrolle steht weil jeder zu 100% überprüft wird... :sleep:

Da wird jetzt sicher ein riesen Skandal aufgedeckt!
Auf jeden Fall offenbart sich auch hier das plan- und massvolle Vorgehen der dt. Bundesregierung: 2015 hätte man mit wenig Aufwand Hunderttausende kontrollieren können, 2021 jedoch mit hohem Aufwand und hohen Kosten verbunden gibt es Einzelkontrollen in Businesslounges :doh:
 

3LG

Erfahrenes Mitglied
04.07.2019
1.465
915
Auf jeden Fall offenbart sich auch hier das plan- und massvolle Vorgehen der dt. Bundesregierung: 2015 hätte man mit wenig Aufwand Hunderttausende kontrollieren können, 2021 jedoch mit hohem Aufwand und hohen Kosten verbunden gibt es Einzelkontrollen in Businesslounges :doh:
Im Laufe des Jahres 2020 habe ich mich einige Wochen tagtäglich auf dem Weg zur Arbeit einer solchen Kontrolle unterziehen müssen... 😞
(hat aber weniger was mit illegaler Einwanderung zu tun gehabt... obwohl so ein Virus wollte sich anscheinend ja auch rüber machen 🤬)
 

meilenfreund

Erfahrenes Mitglied
10.03.2009
4.908
627
BRE
www.ipernity.com
Den Flughafeneinsatz gibt es offenbar schon seit 2017/2018 mit nach dem Stand von Anfang 2021 8 (!!!) Beamten der BPol in ATH und SKG.


 

BER Flyer

Erfahrenes Mitglied
23.05.2010
1.156
62
Mein Problem ist, wenn ich wegen meines Aussehens anders behandelt werde als jeder andere. Noch Fragen?
Es geht nicht darum dass ich ein Problem hab, meinen Ausweis herzuzeigen, sondern mich stört die Grundlage, warum nur ich den Ausweis vorzeigen soll. Ist jetzt der Groschen gefallen?
Vielleicht solltest du mal deine Sichtweise überdenken. Die deutschen Beamten dort haben einen gezielten Auftrag: illegale Migranten die es mit gefälschten Papieren bis zum Flughafen geschafft haben an der Einreise hier zu hindern. Um die teure und lang andauerne Abschiebeprozedur zu vermeiden wird versucht diese schon vor der Abreise abzufischen. Auch auch wenn es dir ( und anderen Gutmenschen ) nicht gefällt: die überwältigende Mehrheit dieser Zielgruppe ( Afrika, Naher Osten ) ist optisch deutlich von uns zu unterscheiden - und genau dieses Merkmal wenden die Beamten bei der Auswahl der zu überprüfenden Personen an. Sollen sie ernsthaft ausnahmslos jeden in der Lounge überprüfen um den "anständigen" Schein zu wahren??? Das ist dermaßen an der Lebensrealität vorbei...
Wenn diese Menschen gezielt am Weiterflug gehindert werden könnte man von diskrinimierung sprechen, aber eine Kontrolle der Papiere durch einen offiziellen Vertreter des Staates in welchen sie reisen wollen?
Und das sie im Gespräch unterbrochen wurden stört dich? Hätten die Beamten warten sollen bis sie fertig sind? Für einen Vorgang der 20-30 Sekunden dauert?
Genau das kommt übrigens täglich auf jedem größeren Bahnhof vor: BuPo Beamte überprüfen Papiere von Personen die gerade eine rauchen, telefonieren oder in eine Wurst beissen....
 
  • Like
Reaktionen: schauschun und Thrawn

BER Flyer

Erfahrenes Mitglied
23.05.2010
1.156
62
Nicht ganz im Thema, aber zur Info: auch in Deutschland arbeiten ausländische Polizisten. Und ich meine nicht die CPB Beamten in Frankfurt ( übrigends deren größte Auslandsstation weltweit abgesehen von den Pre-Clearance Standorten ). In Sachsen arbeiten regelmässig um die 10 tschechische Kollegen, die haben in Dresden ein eigenes Büro. Wird es bestimmt auch in Bayern geben.
 

ArmDoors

Erfahrenes Mitglied
16.01.2017
1.419
67
ZRH & DUS
Nicht ganz im Thema, aber zur Info: auch in Deutschland arbeiten ausländische Polizisten. Und ich meine nicht die CPB Beamten in Frankfurt ( übrigends deren größte Auslandsstation weltweit abgesehen von den Pre-Clearance Standorten ). In Sachsen arbeiten regelmässig um die 10 tschechische Kollegen, die haben in Dresden ein eigenes Büro. Wird es bestimmt auch in Bayern geben.
An der niederländischen Grenze gibt es ebenfalls gemeinsame Streifen von Bundespolizei mit den niederländischen Kollegen.

Schon 1982 hatte Schimanski in Duisburg mit Hänschen einen Kollegen von der anderen Seite der Grenze am Tatort :)
 

Ans.wer

Erfahrenes Mitglied
24.11.2018
507
222
Auch auch wenn es dir ( und anderen Gutmenschen ) nicht gefällt: die überwältigende Mehrheit dieser Zielgruppe ( Afrika, Naher Osten ) ist optisch deutlich von uns zu unterscheiden - und genau dieses Merkmal wenden die Beamten bei der Auswahl der zu überprüfenden Personen an.
Definiere bitte in dem Zusammenhang das Wort "uns"