Der Weg ist das Ziel - von ganz groß auf ganz klein - Teil 2+3

ANZEIGE

travellersolo

Erfahrenes Mitglied
16.09.2016
10.831
32
NUE
www.bayernreise.com
ANZEIGE
Mal wieder geht es mehr um die Flieger als um die Flughäfen, zumindest in einem der Fälle handelt es sich um einen stumpfen innerdeutschen Flug. Dieser Tripreport besteht aus zwei unabhängig von einander stehenden Berichten über zwei oneways, einmal in ganz groß und einmal in sehr klein. Die Reports habe ich überwiegend zeitnah geschrieben, daher steht vieles "as live" im Präsens.

Das Jahr ist noch nicht ganz zuende, es kommt also noch etwas mehr.
 

travellersolo

Erfahrenes Mitglied
16.09.2016
10.831
32
NUE
www.bayernreise.com
Teil 2: "Ganz Groß" 25.11.2017

Es war mal wieder soweit. Ein Highlight auf einer innerdeutschen Strecke. Im Oktober kam auf, dass die Lufthansa für den November auf ausgewählten Flügen die Boeing 747-400 einsetzen wird.


LH185 by Traveller Solo, on Flickr; Maps generated by travellersolo using the Great Circle Mapper - copyright © Karl L. Swartz.

Als die ausgewählten Flüge in hier veröffentlicht wurden, entschloss ich mich im direkt einen oneway Flug von Berlin nach Frankfurt/Main zu buchen. 79€- 20€ Gutscheinwert ergab also einen recht guten Preis. Zunächst wollte ich mit einem Gebot in der Businessclass fliegen, stornierte dies aber wieder, als verkündet wurde, dass das Upper Deck nicht besetzt wird.

Mittlerweile war die Premium Economy Class wieder reservierbar, also schlug ich für 10€ mit Platz 27K zu. Irgendwann muss man schließlich auch die PE mal testen, zumindest das Hardprodukt.

Zwischenzeitlich hatte die Bahn auch ein Jubiläumsticket für die erste Klasse zum 25€ Festpreis ausgegeben, damit war die Rückfahrt auch gesichert. Für 15€ geht’ s gerade mit dem ICE von Hamburg nach Berlin. Ich hoffe, dass sich das Wetter noch bessert, denn mit einer Wolken-Nebelsuppe macht das Fliegen nicht wirklich Spaß. Gegen 9:50 werde ich in Tegel sein, gebucht auf LH185 mit der D-ABVP um 11:45 ab TXL.

IMG_7197 by Traveller Solo, on Flickr

Als ich am TXL ankam, wurde gerade noch der vorausgehende Rückflug nach Frankfurt abgefertigt, bzw. die Maschine zurückgeschoben. Ich habe noch schnell die Boardkarte ausgedruckt und ein paar Bilder gemacht, in Richtung Terminal C gelaufen, welches über eine überdachte Brücke erreichbar ist, hier konnte ich leider nur noch ein sekundenlanges Video der startenden Boeing 747-400 machen.

IMG_7207 by Traveller Solo, on Flickr

Am Terminal, welches den Charme eines Baumarktes wiedergibt, bin ich direkt durch die Siko, hier war sehr wenig los. Ich achte eigentlich oft darauf, wenig bis nichts Metallisches durch den Scanner zu nehmen. Aber auf den letzten 30 Flügen, kam in 2/3 der Fälle das gleiche Bild am Ganzkörperscanner, Kragen & Hosenbund. Der Herr nahm es nochmal ganz genau, die Beine nochmal extra abgetastet und die Schuhsohlen sollte ich auch noch zeigen. Sowas hatte ich selbst im Kontrollstaat Amerika nicht. Der Dutyfreeshop war von der Auswahl mager und die Preise, die bisher schlechtesten in Deutschland. Das Terminal bietet Airside nicht viel. Also erstmal einen Capuccino gekauft und damit die Wartezeit überbrückt, leider war dieser schlechter als die Maschine es könnte.

Die Halle füllte sich langsam und die 747 D-ABVP trudelte ein, was einige Fotospektakel auslöste. Die Boeing war leider zu nah am Terminal und durch viele Dinge blockiert, konnte somit also nicht freigestellt fotografiert werden.

IMG_7211 by Traveller Solo, on Flickr

Trotzdem war sie die Bilder wert, ist ja nicht alltäglich, dass die Lufthansa mit dem Jumbo innerdeutsch und gerade nach Berlin fliegt.

Gegen 11:20 begann dann auch das Boarding, zuerst alles was einen Status oder Businessclassticket besitzt sowie Mobileingeschränkte und Familien mit kleinen Kindern. Dann alle anderen, wovon wohl ein großer Teil nur wegen der 747 diesen Flug gebucht hatte.

IMG_7236 by Traveller Solo, on Flickr

IMG_7234 by Traveller Solo, on Flickr

IMG_7233 by Traveller Solo, on Flickr

IMG_7230 by Traveller Solo, on Flickr

Als einer der ersten Economy Passagiere betrat ich das Vorfeld, machte Bilder von außen und natürlich auch schnell in die leere Kabine. Meine Sachen im Overheadbin über 27K verstaut und Bilder von der Premium Economy im leeren Zustand gemacht. Den Sitz natürlich auch in Liegeposition eingestellt und ausprobiert. Das Entertainment Programm war vollfunktionsfähig.

P1090638 by Traveller Solo, on Flickr

P1090637 by Traveller Solo, on Flickr

P1090634 by Traveller Solo, on Flickr

Da das Boarding noch etwas Zeit in Anspruch nehmen sollte, entschloss ich mich die Flugbegleiterin bzw. mit ihr die Purserin zu fragen, ob man denn mal kurz einen Blick ins Upper Deck werfen könnte. Mir wurden zwei Minuten gewährt und ein sehr netter Flugbegleiter fragte mich oben direkt, ob er ein Foto von mir machen sollte.

P1090628 by Traveller Solo, on Flickr

Als ich wieder unten war kamen auch schon die letzten, hier wurde einigen auf die Frage nach dem Upper Deck ein einfaches nein gesagt. Man sei schon fast fertig mit der Boardingprozedur.

Schnell wieder auf den eigenen Sitz und abgewartet bis sich die Kabine gefüllt hat, der Flug war sehr gut gebucht, ein A321 wäre definitiv zu klein gewesen. Wir sind pünktlich raus, der Service begann sehr schnell, diesmal gab eine zweier Packung der großen Prinzenrolle, dazu ein Bier. Weit zurückgelehnt sind die Kopfhörer vom iPod schon fast zu kurz, aber es ist doch ganz nett so an die Premium Economy zu kommen. Auf längeren Strecken, vor allem Nachtflügen könnte ich mir durchaus vorstellen hier zu schlafen.

IMG_7255 by Traveller Solo, on Flickr

Die weite Auswahl des IFEs ist durchaus interessant, auch wenn es auf der Kurzstrecke nicht benötigt wird, war es von Lufthansa doch eine gute Marketingmaßnahme, es aktiviert zu lassen.

IMG_7259 by Traveller Solo, on Flickr

IMG_7299 by Traveller Solo, on Flickr

Der Flug verlief ruhig und angenehm. Kurz vor Frankfurt wurden leichte Turbolenzen angekündigt.
In Frankfurt gab es dann eine Position an den B Gates, nachdem wir etwa 15 Minuten Warten auf ein freies Gate.

Fazit: Es hat sich wirklich gelohnt, um einmal den Premium Economy Sitz der Lufthansa auszuprobieren und für den Preis (mit Gutschein) für das einmalige innerdeutsche 747 Erlebnis war es durchaus akzeptabel. Die Abreise erfolgte mit der Bahn nach Hannover via Frankfurt Hbf und Lounge Aufenthalt

IMG_7347 by Traveller Solo, on Flickr

IMG_7341 by Traveller Solo, on Flickr

IMG_7350 by Traveller Solo, on Flickr
 

travellersolo

Erfahrenes Mitglied
16.09.2016
10.831
32
NUE
www.bayernreise.com
Teil 3: auf "ganz klein" 3.12.2017

Nachdem es mit "ganz groß" also der 747-400 innerdeutsch ging geht's nun mit einer sehr viel kleineren, etwas älteren Maschine innerdeutsch weiter.

Innerdeutsche Streckenflüge haben auch was für sich.

PWF101 by Traveller Solo, on Flickr; Maps generated by travellersolo using the Great Circle Mapper- copyright © Karl L. Swartz.

So kam ein paar Tage vor dem Ereignis ein recht bekannter Flieger auf mich zu und fragte ob ich nicht auch Lust hätte. Er wusste, dass mir die Do328 vor kurzem weggetauscht wurde und die von MHS stieg um 200€. So sollte es dann ein Ferryflight werden. Auch ganz gut, dass man solche nicht sehr öffentlich ausschreibt.

Die Dornier von Privatewings, welche normalerweise als VW Werksshuttle fliegt, wurde von Hannover 96 für das Bayernspiel am Samstag gechartert, der Hinflug von Braunschweig nach Hannover wurde leer durchgeführt, am Sonntag hatten sie einen weiteren Charter für die Eintracht nach Ingolstadt. Hannover Braunschweig wurde über Vitamin C angeboten, für knapp 80€ von GAT 1 in Hannover nach Braunschweig. Die Flugzeit sollte 20 Minuten betragen.

P1090815 by Traveller Solo, on Flickr

P1090816 by Traveller Solo, on Flickr

P1090814 by Traveller Solo, on Flickr

Da der Flug gegen 12 Uhr starten sollte, lies ich mich zu 10:30 zum HAJ fahren. Ich war einer der ersten, das Karl Jatho Terminal erfüllt seinen Zweck. Kurze Zeit später trödelte auch Airsicknessbag ein, man schaute sich verschiedenes an und unterhielt sich, interessierterlaie stieß dann auch noch dazu. Ein kleines VFT Treffen.

P1090813 by Traveller Solo, on Flickr

P1090811 by Traveller Solo, on Flickr


Nach der Bezahlung ging es durch die niedliche Security, lediglich das iPad sollte raus genommen werden und es war einer der wenigen Scanner, welcher nicht piepste.

Nun denn nochmal kurz auf den Bus warten und meine allererste kostenlose HAJ Rundfahrt bekommen. Der Flieger stand im Schneematsch und wir hatten alle Zeit der Welt um Bilder zu machen, da nur 20 Sitze verkauft wurde gab es für jeden einen Fensterplatz.

P1090800 by Traveller Solo, on Flickr

P1090798 by Traveller Solo, on Flickr

P1090797 by Traveller Solo, on Flickr

P1090796 by Traveller Solo, on Flickr

P1090794 by Traveller Solo, on Flickr

Nach "mal kurz neben dem Propeller", setzte ich mich nochmal um und entschied mich für Sitz 32 oder 12A.
P1090792 by Traveller Solo, on Flickr

Sammlung von LH, Air Croatia ...

P1090789 by Traveller Solo, on Flickr

P1090787 by Traveller Solo, on Flickr

Dieser Ausdruck lag in den Vorderen Reihen:

P1090782 by Traveller Solo, on Flickr

Da BWE vom Schnee überrascht war verzögerte sich der Abflug um anderthalb Stunden.
Somit hatten wir alle Zeit der Welt für weitere Fotos, Gespräche mit den Piloten und natürlich mehr Zeit in dem Flieger. Eine Runde Getränke und Bonbons wurde gereicht, um das Warten zu überleben. Unser Pilot erzählte, dass die Do sehr gute Eigenschaften für Landungen auf Schnee hat und er dies bei Cirrus in Bern früher oft gemacht hatte, BWE wollte uns jedoch nicht auf Schnee landen lassen.

P1090777 by Traveller Solo, on Flickr

P1090737 by Traveller Solo, on Flickr

Irgendwann kam dann das Go und wir rollten erst zum Enteisen,

P1090767 by Traveller Solo, on Flickr

kurz danach starteten wir Richtung Westen, um eine Schleife über HAJ zu drehen und auf Braunschweig Kurs aufzunehmen, wo wir von Osten nach rund zwanzig Minuten landeten. Und damit knapp den Bus zum Hauptbahnhof verpassten.

P1100075 by Traveller Solo, on Flickr

P1100100 by Traveller Solo, on Flickr

P1100125 by Traveller Solo, on Flickr

Ein paar Exoten waren auch schn da..

P1100131 by Traveller Solo, on Flickr

Mit dem nächsten möglichen Bus ging es zur Straßenbahn und in die Innenstadt, wo noch Zeit für ein wenig Sightseeing war.

Stadtschloss
P1100181 by Traveller Solo, on Flickr

Aegidienkirche und Fachwerkhäuser
P1100176 by Traveller Solo, on Flickr

Weihnachtsmarkt und Altstadt
P1100166 by Traveller Solo, on Flickr

sowie Rathaus
P1100163 by Traveller Solo, on Flickr

sowie Dom und Weihnachtsmarkt
P1100169 by Traveller Solo, on Flickr

Später ging es dann mit der Bahn via Hannover und Uelzen zurück nach Hamburg, da mein Bus wegen dem Schneechaos am BWE bereits weg war.