EW: Die NEUE Eurowings

ANZEIGE

ek046

Erfahrenes Mitglied
29.05.2013
2.800
6
ANZEIGE
Ich freue mich auf MLE, MRU und SEZ
 
  • Like
Reaktionen: peter42
N

no_way_codeshares

Guest
Alerdings wird die Annäherung nicht weiter konkretisiert und der Artikel schmeisst wieder Wings und Jump in einen Topf.
 

ichundou

Erfahrenes Mitglied
05.11.2013
2.797
0
FRA
...
Rein Interessehalber: Nachdem ja offiziell nur wegen der Vorruhestandsregelung gestreikt wird und nicht wegen Wings/Jump - was wäre denn, wenn LH dieser Forderung nachgäbe?

Diese Frage habe ich mir auch schon gestellt. Damit könnte man den Streik ganz schnell beenden. Anscheinend geht es aber LH um die Vorruhestandsregelung und nur den Piloten um Wings. Getreu dem Motto: Wenn ihr Wings fallen lasst, dann fliegen wir auch bis 60!
 

brummi

Erfahrenes Mitglied
21.12.2010
2.907
1
FRA
Das kann ich mir nicht vorstellen, dass solch ein Kompromiss zustande kommt. Durh Wings sollen die Kosten auf 40% des heutigen Niveaus gesenkt werden; da ist die ÜV fast schon peanuts dagegen.
 

flyglobal

Erfahrenes Mitglied
25.12.2009
5.235
34
Diese Frage habe ich mir auch schon gestellt. Damit könnte man den Streik ganz schnell beenden. Anscheinend geht es aber LH um die Vorruhestandsregelung und nur den Piloten um Wings. Getreu dem Motto: Wenn ihr Wings fallen lasst, dann fliegen wir auch bis 60!

Bin mir nicht sicher.

Wie weiter vorne stand war ein Vertrag zwischen den LH Unterhändlern und den Piloten ja wohl schon Unterschriftsreif bis dann der Vorstand diesen dann doch abgelehnt hat. Allerdings wurde im Kamingespräch auch von LH gesagt dass man in manchen Dingen nicht nachgeben wird.

Warum man dann das eigene Verhandlungsteam mit diesen roten Linien nicht ausrüstet und 4 Wochen verhandelt wundert mich solange, bis man dann die anstehende Aufsitsratssitzung mit berücksichtigt.

Kann es sein, dass das Verhandlungsergebnis schneller fertig war als die A-Ratsitzung tagen sollte, und man den Vertrag deshalb gekippt hat, damit man das Konzept auch unter dem Einduck der Streiklage mit kompletter Außenberederung sicher durchbekommt?

Denn wäre eine Einigung dagewesen, die wesentliche Verbesserungen für LH gebracht hätte, dann würde der A-Rat vielleicht auch nicht unbedingt einer kompletten Außenberederung außerhalb allem zustimmebn?

Nur eine Theorie von mir, aber so könnte es sein, denn wenn ich als Vorstand mein Verhandlungsteam demontiere, damm muss da ja was anderes dahinterstecken.


Schauspieler alles.

Gruß

Flyglobal
 
  • Like
Reaktionen: MoA

Luftikus

Erfahrenes Mitglied
08.01.2010
14.267
63
irdisch
Bin mir nicht sicher.

Wie weiter vorne stand war ein Vertrag zwischen den LH Unterhändlern und den Piloten ja wohl schon Unterschriftsreif bis dann der Vorstand diesen dann doch abgelehnt hat. Allerdings wurde im Kamingespräch auch von LH gesagt dass man in manchen Dingen nicht nachgeben wird.

Warum man dann das eigene Verhandlungsteam mit diesen roten Linien nicht ausrüstet und 4 Wochen verhandelt wundert mich solange, bis man dann die anstehende Aufsitsratssitzung mit berücksichtigt.

Kann es sein, dass das Verhandlungsergebnis schneller fertig war als die A-Ratsitzung tagen sollte, und man den Vertrag deshalb gekippt hat, damit man das Konzept auch unter dem Einduck der Streiklage mit kompletter Außenberederung sicher durchbekommt?

Denn wäre eine Einigung dagewesen, die wesentliche Verbesserungen für LH gebracht hätte, dann würde der A-Rat vielleicht auch nicht unbedingt einer kompletten Außenberederung außerhalb allem zustimmebn?

Nur eine Theorie von mir, aber so könnte es sein, denn wenn ich als Vorstand mein Verhandlungsteam demontiere, damm muss da ja was anderes dahinterstecken.


Schauspieler alles.

Verstehe Dich nicht.
 

ichundou

Erfahrenes Mitglied
05.11.2013
2.797
0
FRA
Bin mir nicht sicher.

Wie weiter vorne stand war ein Vertrag zwischen den LH Unterhändlern und den Piloten ja wohl schon Unterschriftsreif bis dann der Vorstand diesen dann doch abgelehnt hat. Allerdings wurde im Kamingespräch auch von LH gesagt dass man in manchen Dingen nicht nachgeben wird.

Warum man dann das eigene Verhandlungsteam mit diesen roten Linien nicht ausrüstet und 4 Wochen verhandelt wundert mich solange, bis man dann die anstehende Aufsitsratssitzung mit berücksichtigt.

Kann es sein, dass das Verhandlungsergebnis schneller fertig war als die A-Ratsitzung tagen sollte, und man den Vertrag deshalb gekippt hat, damit man das Konzept auch unter dem Einduck der Streiklage mit kompletter Außenberederung sicher durchbekommt?

Denn wäre eine Einigung dagewesen, die wesentliche Verbesserungen für LH gebracht hätte, dann würde der A-Rat vielleicht auch nicht unbedingt einer kompletten Außenberederung außerhalb allem zustimmebn?

Nur eine Theorie von mir, aber so könnte es sein, denn wenn ich als Vorstand mein Verhandlungsteam demontiere, damm muss da ja was anderes dahinterstecken.


Schauspieler alles.

Gruß

Flyglobal

Damit könntest Du durchaus Recht haben. Dann warten wir mal die Ergebnisse der Aufsichtsratssitzung ab. Wenn es danach eine schnelle Einigung gibt, hast Du Recht. :D
 

janfliegt

Erfahrenes Mitglied
28.07.2011
6.129
0
FHH (Feld hinterm Haus)
Bin mir nicht sicher.

Wie weiter vorne stand war ein Vertrag zwischen den LH Unterhändlern und den Piloten ja wohl schon Unterschriftsreif bis dann der Vorstand diesen dann doch abgelehnt hat.

ek046 hat das behauptet - so wurde es ihm wohl von "informierter" Pilotenseite berichtet. Allerdings gibt es keine zweite Quelle, die das bestätigen würde. Auch VC sagt dazu nichts.
 

flyglobal

Erfahrenes Mitglied
25.12.2009
5.235
34
Also erst mal werden wir dann morgen über das Wings Konzept hören.
Dann kommt vielleicht wieder Bewegung in die Sache. Oder erst recht nicht.

Von LH habe ich bisher keinen Kommentar/ Inreview zur Wiederaufnahme des Streiks gesehen. Nur von VC.

Bestärkt meinen verdacht, dass das abbrechen der Verhandlungen mit der Aufsichtsratasitzung zusammenhängt. Man braucht ja eine Mehrheit.

Der Aufsichtsrat wird sich aber doch hoffentlich nicht mit sowas wie den Status Stars befassen - (oder doch?) - aber as Wings Konzept kommt hinzu.
Ist dann aber einen eigen Thread wert.

In jedem fall wir Frankfurt ja witerhin von LH beredert- mit zugeständnissen beim Personal trotz KTV.
Unsere Münchner Freunde werden dann 'be-WINGT', wie auch die DUS'ser.

Gruß

Flyglobal
 

FinestSelection

Aktives Mitglied
23.08.2014
192
0
NRW/DXB
Langstreckenflüge also. Streik gegen neue Wings-Strategie. Wann wollte nochmal LH sich beraten, um ein Wings-Konzept zu präsentieren ?!!
 

Interflug

Erfahrenes Mitglied
14.06.2012
1.986
0
TXL, LHR
In der Tagesschau wurde berichtet, das die LH plant in Zukunft auch die Langstreckenflüge,
bis auf wenige lukrative Ausnahmen, von den beiden Billigtöchtern Germanwings und Eurowings durchführen zu lassen....
... die Rückstellungen von ca. 100 Mio. Euro pro Jahr für die Altersvorsorge der Piloten kann wohl in Zukunft bei zunehmender Konkurrenz
und Preisdruck nicht mehr erwirtschaftet werden. Der Konzern hat nun im vierten Jahr in Folge kein Wachstum mehr aufweisen können....

Ich denke es geht um mehr als die Pensionsregelungen der Piloten...es wird darum gehen wer in Zukunft noch zu alten Tarifbedingungen auf der LH fliegen darf, und wer in Zukunft auf Konzerneigenen Billigfliegern (andere Tarifverträge) unterwegs ist.

So wie wir die Lufthansa gestern noch kannten, wird sie in Zukunft nicht mehr sein. Nichts ist beständiger als der Wandel.
4U für alle!!!! Yeah!!!! (Habe vorhin übrigens einen 4U Flug gebucht und war überrascht, dass ich beim Meilenprogramm jetzt neben M&M, Bommerrang Club, nun auch ANA, United Milage Plus und Aeroplan auswählen kann, aber das nur am Rande.)
 
  • Like
Reaktionen: FinestSelection

pierce

Erfahrenes Mitglied
06.10.2011
6.312
23
Rheinland-Pfalz
In der Tagesschau wurde berichtet, das die LH plant in Zukunft auch die Langstreckenflüge,
bis auf wenige lukrative Ausnahmen, von den beiden Billigtöchtern Germanwings und Eurowings durchführen zu lassen....
...

Hab ich auch gesehen, aber im heute Journal, klang so als ob die Marke Lufthansa bis auf wenige lukrative Flüge vom Markt verschwindet . Hat mich so in der Deutlichkeit wie im heute Journal berichtet auch sehr überrascht.
 

nhobalu

Forumskater
18.10.2010
10.849
0
im Paralleluniversum
Diese verf........ Piloten bringen mich langsam dazu, dass ich die Wings Idee richtig gut finde...
Vielleicht wachen sie dann endlich mal auf.

Was solls. Für mich gilt (ich weiß, für viele andere nicht): Meine HON Verlängerung ist durch. Ab sofort freuen sich AB, BA und EK darauf mein Geld zu bekommen. LH zu fliegen ist mir dank der Piloten aktuell ein zu großes wirtschaftliches Risiko.
 

ek046

Erfahrenes Mitglied
29.05.2013
2.800
6
Ungefähr die Hälfte aller Beschäftigten in D arbeitet ohne Tarifvertrag - ist nicht der Untergang des Abendlandes. so what?
LH sollte die Piloten in X kleine Piloten-GmbH's outsourcen. Dann ist endlich Schluss mit der Erpresserei.

Ab Januar hat jeder Deutsche "Tarifvertrag" :D
 

FinestSelection

Aktives Mitglied
23.08.2014
192
0
NRW/DXB
In der Tagesschau wurde berichtet, das die LH plant in Zukunft auch die Langstreckenflüge,
bis auf wenige lukrative Ausnahmen, von den beiden Billigtöchtern Germanwings und Eurowings durchführen zu lassen....
... die Rückstellungen von ca. 100 Mio. Euro pro Jahr für die Altersvorsorge der Piloten kann wohl in Zukunft bei zunehmender Konkurrenz
und Preisdruck nicht mehr erwirtschaftet werden. Der Konzern hat nun im vierten Jahr in Folge kein Wachstum mehr aufweisen können....

Ich denke es geht um mehr als die Pensionsregelungen der Piloten...es wird darum gehen wer in Zukunft noch zu alten Tarifbedingungen auf der LH fliegen darf, und wer in Zukunft auf Konzerneigenen Billigfliegern (andere Tarifverträge) unterwegs ist.

So wie wir die Lufthansa gestern noch kannten, wird sie in Zukunft nicht mehr sein. Nichts ist beständiger als der Wandel.
4U für alle!!!! Yeah!!!! (Habe vorhin übrigens einen 4U Flug gebucht und war überrascht, dass ich beim Meilenprogramm jetzt neben M&M, Bommerrang Club, nun auch ANA, United Milage Plus und Aeroplan auswählen kann, aber das nur am Rande.)

Mehr oder weniger hast Du leider Recht! Ich arbeite zwar nicht für LH, aber ich habe immer wieder betont, dass LH unter Deutscher Flagge und Qualität bis heute bzw. gestern Maßstäbe gesetzt hat. Man hatte sich nach LH orientiert und nicht andersrum. (Wer den letzten Satz nach 20 Jahren lesen wird, wird wahrscheinlich schmunzeln). Vor einigen Jahren hat man hier und dort gejammert, dass es keinen fairen Wettbewerb gibt etc. und in der Zwischenzeit wo gejammert wurde, wanderten die Paxes Richtung Middle-East! Anstatt auf "Wie verbessern wir unseren Image", hat man sich u.a. überlegt was man tun kann, um Emirates und Etihad die Fluglizensen zu entziehen.
Was hat Emirates besser gemacht? "Was wünscht sich der Kunde?"- Umfrage. 30 Kilo Freigepäck. Guten Service, besseres Essen und und und... Alles wurde umgesetzt, ohne wenn und aber. Man hat "unsere" Leute aus West-Europe rekrutiert und somit auf Flügen von/nach Europa europäisches Gesicht (und Qualität) gezeigt, anstatt Billiglohn-Asiaten!

LH wird mit dem Wings Konzept nicht sehr erfolgreich sein, da nicht einmal Lufthansa den gleichen Service bieten kann, was Emirates und Co. tun. Wie soll es also die Wings-Airline tun können? Einziges Plus: Non-Stop flights. Aber ältere Fluggeräte bei minderwertigem Service- evvtl gleicher Preis wie EK.
Die Vorteile EKs brauch ich hier nicht zu erwähnen. Sogar ZDF berichtete wie EMIRATES LH und AF gefährde und flog nicht mit Lufthansa nach Dubai um Interviews zu führen- sondern mit Emirates. Warum fliegt den ZDF mit EK wenn sie über die bösen Araber berichtet?

Ich dürft mich hier ruhig steinigen. Leider ist das für UNS die bittere Wahrheit - und die Zukunft LH`s.
 
  • Like
Reaktionen: Hoteltraum und Huey

POCTOB

Erfahrenes Mitglied
31.10.2010
585
0
CGN/ EDKB
Ich dürft mich hier ruhig steinigen. Leider ist das für UNS die bittere Wahrheit - und die Zukunft LH`s.

Du hast recht. Das ist aber an den LH Piloten komplett vorbeigegangen. Die leben noch in ihrer gestrigen Welt. Was zeigt, dass man Leuten nicht immer sagen sollte "ihr seid die Besten, die Tollsten, usw...". Zuviel bauchpinseln macht träge.
 
  • Like
Reaktionen: NCC1701DATA

Huey

Erfahrenes Mitglied
06.04.2009
4.487
0
Ungefähr die Hälfte aller Beschäftigten in D arbeitet ohne Tarifvertrag - ist nicht der Untergang des Abendlandes. so what?
LH sollte die Piloten in X kleine Piloten-GmbH's outsourcen. Dann ist endlich Schluss mit der Erpresserei.

Dieser Beitrag bedarf eigentlich keines Kommentares und so soll es auch bleiben.

**********************************************************

Es werden aber ohne funktionierendem Netzwerk keine lukrativen Kernstrecken für die Rumpf-LH mehr übrigbleiben, kann das mal einer der am Dialog teilnehmenden SENs und HONs im Schimmer eines Kamins den Herren im LH Luftschloss von mir bitte ausrichten. Diese Rosinenpickerei ist einfach nur noch zum Kotzen!

Wie gut, dass ich mich bereits vor Jahren dazu durchrang, Industrie-Arbeitsplätze in Europa denen der Dienstleistungsarbeitsplätze wie zum Beispiel der LH den Vorzug zu geben und mich mit dem begonnenen Sparwahn bei der LH von dieser guten Gewissens lossagte. Wenn ich eines tue, dann beherzige ich noch heute den alten Leitsatz, am Ende wird sich Qualität immer durchsetzen.


Tschüss LH, wir sehen uns morgen auf 4U. Übermorgen hingegen bin ich mit BA unterwegs, verzeih mir dieses bitte.

Gute Nacht
 

FinestSelection

Aktives Mitglied
23.08.2014
192
0
NRW/DXB
Du hast recht. Das ist aber an den LH Piloten komplett vorbeigegangen. Die leben noch in ihrer gestrigen Welt. Was zeigt, dass man Leuten nicht immer sagen sollte "ihr seid die Besten, die Tollsten, usw...". Zuviel bauchpinseln macht träge.

Man sollte den Herrn klarmachen, wie wichtig sie sind. Wie wichtig es ist, dass Paxes aus aller Welt Lufthansa nutzen und nicht nur die paar Hundert HONs und SENs. Man sollte zusammenkommen - wie bei EK- und fragen, was man verbessern kann, anstatt hinter verschlossenen Türen gegenseitig auf die Köppe zu hauen. Das Wichtigste ist jedoch, dass man jeden einzelnen das Gefühl gibt, dass sie ein TEIL LHs sind. Dass sie eine Familie sind, die dazu beiträgt, dass die Touristen nach Deutschland kommen, oder als Umstiegsdestination (International-to-International) nutzen. Jeder, der in der BIZ oder First- Class Lounge in Dubai sitzt, sollte den in Frankfurt ebenfalls mal betreten haben. Aber solange man die moralische Angelegenheit nicht ans Herzen legt, werden wir am Donnerstag nicht den letzten Streik sehen.

Führung und Piloten zusammenkommen und eine mittelfristige Lösung suchen. Undzwar nicht nur auf Profit, sondern auch als Ehrensache!


Nur ungern nutze ich die Bild als Quelle, aber:

Der Schaden für die Lufthansa durch die Streiks der Piloten beläuft sich auf 160 Millionen Euro - der jüngste Konflikt noch nicht mitgerechnet.

 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: ningyo

Huey

Erfahrenes Mitglied
06.04.2009
4.487
0
Führung und Piloten zusammenkommen und eine mittelfristige Lösung suchen. Undzwar nicht nur auf Profit, sondern auch als Ehrensache!

In früheren Sparrunden wurden aber Teile der Belegschaft gegeneinander ausgespielt. Da ist nicht mehr viel mit Ehre im Laden. Es gab mal einen schönen Bericht über die LH, wo ein Mitarbeiter aufzeigte, wie die einstige stolze LH Familie untergraben wurde.

So wie es ich es sehe, wird Lufthansa den Weg wie einst die stolze Varta gehen. Da weinen heute noch einige bittere Tränen über zu tiefst falsche Entscheidungen in der Vergangenheit. Vom Weltmarktführer zum NoName. :rolleyes:
 
  • Like
Reaktionen: FinestSelection

FinestSelection

Aktives Mitglied
23.08.2014
192
0
NRW/DXB
In früheren Sparrunden wurden aber Teile der Belegschaft gegeneinander ausgespielt. Da ist nicht mehr viel mit Ehre im Laden. Es gab mal einen schönen Bericht über die LH, wo ein Mitarbeiter aufzeigte, wie die einstige stolze LH Familie untergraben wurde.

So wie es ich es sehe, wird Lufthansa den Weg wie einst die stolze Varta gehen. Da weinen heute noch einige bittere Tränen über zu tiefst falsche Entscheidungen in der Vergangenheit. Vom Weltmarktführer zum NoName. :rolleyes:

Mir ist leider bewusst was in der Vergangenheit so alles im Hause LH, schief lief. Auch meine Predigt wird das Wings Konzept nicht stoppen.

Aber was zur Hölle ist VARTA ;))))))):LOL:
 

Huey

Erfahrenes Mitglied
06.04.2009
4.487
0
Mir ist leider bewusst was in der Vergangenheit so alles im Hause LH, schief lief. Auch meine Predigt wird das Wings Konzept nicht stoppen.

Aber was zur Hölle ist VARTA ;))))))):LOL:

war! nicht ist ...

Alles

Die VARTA AG mit Sitz in Ellwangen konzentriert sich nach dem Verkauf der
operativen Geschäftsbereiche auf die Verwaltung eigenen Vermögens
,
insbesondere Verwertung und Abwicklung von Vermögensgegenständen,
Verträgen, Verbindlichkeiten und Beteiligungen, welche die vormals von der
Gesellschaft und ihren Tochtergesellschaften betriebenen Geschäftsbereiche
(insbesondere Herstellung und Vertrieb von VARTA-Batterien) betreffen,
einschließlich der Verwaltung von in diesem Zusammenhang erworbenem
oder gehaltenem Vermögen.