B6: Jetblue ab 2021 von BOS/JFK nach London

ANZEIGE

wideroe

Erfahrenes Mitglied
13.01.2011
1.953
333
ANZEIGE
Wenn ich es richtig sehe, ist noch gar nicht gepostet worden, dass es ab 2021 einen neuen TATL-Anibeter geben wird: Jetblue, zunächst von JFK/BOS nach LON. Kündigt man anscheinend extra mit zwei Jahren Vorlauf an, damit der Wettbewerb besonders viel Zeit zum Überlegen hat, wie man Jetblue vernichten kann.

Gibt dann künftig auch Pfefferminz über dem Atlantik. Geplant sind wohl mehr als ein Dutzend MINT-rekonfigurierte A321LR.

Bin mal gespannt, ob sie Slots in LHR anstreben, für die es seit einiger Zeit filings gibt.

After much buzz and excitement, we can confirm that the rumors are true – we’re announcing our intent to fly to London from New York and Boston! We’re absolutely thrilled to be soaring over the Atlantic Ocean, venturing into Europe, and allowing more customers to experience what we’re all about.

In a crewmember exclusive “All Hands” event at John F. Kennedy International Airport, 1,300 crewmembers filled out our hangar, while crewmembers across our network viewed the event via livestream to hear the news. Service is expected to launch by 2021, with New York – London and Boston – London being our first European routes ever.

“Twenty years ago, our founders had a simple formula for choosing a new market – it had to be overpriced, underserved, or both” said Joanna Geraghty (President & COO) who announced the news alongside Robin Hayes (CEO) further adding that “London is the largest metro area JetBlue doesn’t yet serve from both Boston and New York and we could not be more thrilled to be changing that in the years ahead.”

This announcement of our expansion over the Atlantic opens the door for further growth into Europe. The venture into Europe will not just strengthen our relevance in London, but also back home in our focus cities with our loyal business and leisure customers, who have had no choice but to fly with other carriers to and from London. Travelers trying to cross the Atlantic have had to face either mediocre service in a market controlled by legacy carriers and the sky-high fares to fly in premium cabins, or take a no-frills, bare-bones approach to flying with low-cost carriers. Our introduction in Europe will pave the way and raise the bar on what travelers should expect on a low-cost carrier that offers premium services – an all new choice of flying for travelers, with affordable fares combined with a premium onboard product and level of service.

We’re also thrilled to announce that we intend to serve our London routes with our fleet of newly developed and reimagined Airbus A321LRs. The A321LR will allow us to tap into new long-haul markets that were not previously accessible with our fleet. Customers can continue to enjoy our free Fly-Fi broadband internet, robust inflight entertainment, complimentary snacks and soft drinks, extraordinary customer service, and the most legroom in coach* in our Core seats. We’re thrilled to offer these same benefits on transatlantic flights and create a more spacious and comfortable experience for our customers.

The service to London will also have our premium Mint product, opening the doors for so many possibilities to expand our services to create an intimate and exclusive travel experience with the feel of flying private. Here in the U.S., Mint disrupted transcontinental service, with accessible fares, a thoughtful reinvention of a premium cabin, and a fresh choice for customers. This transatlantic Mint service would include more lie-flat seats than currently offered on the A321, all at a fraction of what other airlines are charging today for premium seats.

Additional details about specific schedules, when seats will go on sale, as well as more information about transatlantic Mint, Core and much more will be announced in the coming months.

We look forward to crossing the pond with you!
 
Zuletzt bearbeitet:

BER Flyer

Erfahrenes Mitglied
23.05.2010
1.326
261
Ja, sie wollen unbedingt nach LHR, deswegen auch die Ankündigung "LON" da der Airport noch nicht feststeht. Sie aber gut aus, mindestens zwei Slot Paare sollten drin sein. Wenn es nach Wunsch läuft bekommen Sie einen 7.30-8.00 Abflug am morgen, das wäre der früheste ab London nach Amerika. Außerdem geplant: DUB, AMS, PAR, LIS. Überall dahhin wohin der A321LR hält kommt...
 
  • Like
Reaktionen: juliuscaesar

juliuscaesar

Erfahrenes Mitglied
12.06.2014
10.312
6.800
FRA
Das wird heiß! Norwegian, Level usw. gibt es ja auch noch, aber das große Geld wird ja bekanntlich in den Premium Klassen verdient, dort bietet JetBlue ja auch schon in den USA ein sehr beliebtes und konkurrenzfähiges Produkt.
 

rcs

Gründungsmitglied
Teammitglied
06.03.2009
27.514
4.422
München
Bis 2021 fließt noch viel Wasser die Isar runter.

Was dann wie kommen wird - gerade auch in Hinblick auf den Flughafen in London - wird man dann sehen. Die Slots in Heathrow sind teuer, ich würde hier eher mit Gatwick rechnen - zumal dort dann auch andere LCCs sind, mit denen man eventuell dann für Feeder Traffic ins Geschäft kommen könnte.

Und wenn die Weltwirtschaft die Biege nach unten macht, kann es auch gut sein, dass Jetblue die Expansion über den Atlantik erst einmal wieder einkassiert...
 

FRAHAMLON

Erfahrenes Mitglied
31.10.2013
1.966
481
IAH, PIT, IND
Das wird heiß! Norwegian, Level usw. gibt es ja auch noch, aber das große Geld wird ja bekanntlich in den Premium Klassen verdient, dort bietet JetBlue ja auch schon in den USA ein sehr beliebtes und konkurrenzfähiges Produkt.

Naja, ist zwar schon richtig, dass die MINT-Klasse sehr ordentlich ist und besser als die Dom First, aber auf wie vielen Routen gibt es die denn? Max. zwei Handvoll an die Westküste ex BOS & JFK, die überwältigende Mehrheit der Strecke wird doch all-Eco geflogen, und ob das für einen Umsteigepax dann so attraktiv sein wird?

Konkurrenz ist immer gut, aber ich wäre da auch erst einmal vorsichtig, bin auch eher skeptisch, ob sich das dann bewahrheitet. Vor allem da es am Ende vermutlich doch einfach über den Preis gehen wird, und da gibt es auf der Strecke viel Konkurrenz...
 

wideroe

Erfahrenes Mitglied
13.01.2011
1.953
333
Mich wundert, warum man das zwei Jahre im voraus ankündigt. Gut, war ein Mitarbeiterevent, so dass das auch ein bisschen Motivationsshow sein kann, aber irgendwie doch etwas übertrieben, sowas mit einem derartigen Vorlauf zu kommunizieren.
 

FlyUsa

Aktives Mitglied
26.07.2015
214
43
Bis 2021 vergeht noch viel Zeit. Ich erinnere mich noch an die letzte grosse Ankuendigung, dass Jetblue und AirBerlin gemeinsam den Kunden bedienen werden und mit CodeShares ueber den Atlantik fliegen wollen. Der Rest der Geschichte ist uns bekannt und der Verdraengungswettbewerb sollte nicht unterschaetzt werden. Ohne Partner als Feeder wird es nicht funktionieren. Wenn ueberhaupt
 

SuperConnie

Erfahrenes Mitglied
18.10.2011
5.005
40
Nordpfalz
Ohne Partner als Feeder wird es nicht funktionieren. Wenn ueberhaupt

ft.com meint, dass dies gerade aufgrund des kleineren Fluggeräts funktioniere: P2P-Verkehr, kein Drehkreuz nötig. Die größeren 787 von Norwegian verlören zwischen €20-25k pro Flug. Und ein Bernstein-Analyst wird mit der Erwartung zitiert, dass es aufgrund der schwierigen Slotsituation wohl nach Gatwick gehen wird.
 

spocky83

Erfahrenes Mitglied
21.12.2014
3.485
751
MUC, BSL
Norwegians Problem dürfte da aber nicht nur die evtl. zu große 787 sein sondern das fehlende Domestic-Netz in den USA. In Europa betreiben sie den Zubringerverkehr zwar selbst, das nutzt ihnen aber nur bedingt weil ihre Kundschaft mehrheitlich aus Nordamerika kommt. Klar, wenn OW und *A preislich im ähnlichen Rahmen sind, wer tut sich denn dann Norwegian an...

Insofern könnte Jetblue da durchaus einen Vorteil haben. Das fehlende Europanetz dürfte für US Urlauber eher zu Verkraften sein als ein fehlendes USA Netz, insbesondere bei den teilw. gesalzenen US Domestic Preisen.
 

globetrotter11

Erfahrenes Mitglied
07.10.2015
10.663
5.586
CPT / DTM
Bis 2021 fließt noch viel Wasser die Isar runter.

Was dann wie kommen wird - gerade auch in Hinblick auf den Flughafen in London - wird man dann sehen. Die Slots in Heathrow sind teuer, ich würde hier eher mit Gatwick rechnen - zumal dort dann auch andere LCCs sind, mit denen man eventuell dann für Feeder Traffic ins Geschäft kommen könnte.

Und wenn die Weltwirtschaft die Biege nach unten macht, kann es auch gut sein, dass Jetblue die Expansion über den Atlantik erst einmal wieder einkassiert...

Das Gegenteil ist eingetreten:

JetBlue hat sich Slots für JFK-LHR gesichert...

https://simpleflying.com/jetblue-jfk-heathrow-august/


Im August soll es mit A321LR losgehen. Auch Boston ist geplant.
 

rcs

Gründungsmitglied
Teammitglied
06.03.2009
27.514
4.422
München
Naja, wenn Du das schon so zitierst und meinen Beitrag in so ein "Licht" rückst:
Im April 2019 war nicht ersichtlich, dass die Corona-Krise kommen wird.

Und wenn man über das bloße Verlinken des Blog-Beitrags einmal hinaus geht und über den Tellerrand blickt: Es ist bis dato nicht klar und sicher, dass Jetblue die Slots für LHR permanent bekommen hat. Jetzt während der Corona-Krise ist es natürlich kein Problem, aber die Frage ist, wie es langfristig aussieht.

Jetblue hat (wie erwartet) auch Slots for STN und LGW bekommen, aber nur die Slots für STN zurückgegeben. Die Slots für LGW hingegen hat man wohl behalten.

Zum jetzigen Zeitpunkt also alles pure Spekulation, was wirklich Sache ist ob das in LHR jetzt mehr als nur ein coronabedingt ermöglichtes Gastspiel bleibt, muss sich erst noch zeigen. Kann natürlich sein, dass eine "klamme" Airline ihre Slots nun weiterverkauft hat, und erst einmal Stillschweigen vereinbart wurde. Oder (nachdem man die Slots in LGW nicht zurückgegeben hat) erst einmal nur der glückliche Umstand, wegen Corona auch so an die Heathrow-Slots für diesen Sommer zu kommen.
 

rcs

Gründungsmitglied
Teammitglied
06.03.2009
27.514
4.422
München
Ist aber auch etwas seltsam, dass diese solange gehalten wurden ohne dass es Flüge dazu gab.
Soweit ich das erkennen kann, hatzr Lufthansa einen Deal mit United über diese Slots gemacht.

Wenn B6 also tatsächlich diese Slots jetzt nutzt, dürfte dies erst einmal für den SFP 2021 begrenzt sein, und nicht permanent...
 
  • Like
Reaktionen: red_travels

Threy

Erfahrenes Mitglied
05.05.2020
2.212
637
Ist aber auch etwas seltsam, dass diese solange gehalten wurden ohne dass es Flüge dazu gab.

Sorry, hätte die Ironie besser kennzeichnen müssen, war in Londoner Aviation Kreisen immer der Running Gag (obwohl die KLM ja sogar noch kleineres Gerät nach Heathrow schickte)

Die Chance eine 321 konstant in Heathrow platzieren zu können, ist natürlich deutlich höher als eine A380.

Die Ankündigung der TATL Service erfolgte ja fast parallel mit der Cargo Partnerschaft, von daher schafft man sich eine solide Basis für die kurzen Langstrecken an die Ostküste. Für wirklich relevante Corporate Contracts reichen die Frequenzen nicht und Virgin ist zumindest in GB auch der Platzhirsch bei den eher hipperen Reisenden, dennoch ist der „value at risk“ nicht allzu hoch.

Ist London, insbesondere LHR, der Holy Grail?

Na klar, aber im Winter kontern mich die Etablierten mit $200 Tarifen auf der Strecke aus und wirklichen Grip (Brand Recognition/ Sales Strukturen) habe ich in GB auch nicht. Zumal gerade JFK auch nicht mehr der Markt ist, wo die Finanzindustrie pauschal Dutzende F Tickets pro Woche „abonniert“
 
  • Like
Reaktionen: red_travels

Andie007

Erfahrenes Mitglied
08.09.2014
3.154
1.480
New York & DUS
Jetzt doch nur Flüge ab Stansted und Gatwick. Nix mit Heathrow.....


Ist ein alter Artikel. Wird LHR

However, in late March slot coordinator Airport Coordination Limited confirmed that the airline had garnered a total of 270 slots at LHR for the 2021 northern summer season. JetBlue has received 180 slots for service from JFK to LHR and 90 from BOS to London’s largest airport.
 

weltbuerger

Erfahrenes Mitglied
06.02.2018
2.089
1.696
Laut Bloggern ist LHR-JFK und LGW-JFK nun buchbar. Erster Flug LHR-JFK am 12. August.

EDIT: Auf GF finde ich es noch nicht, direkt auf Jetblue.com kann jedoch gebucht werden.
 

Threy

Erfahrenes Mitglied
05.05.2020
2.212
637
Schauen wir mal, wie das Empire zurückschlägt...

Die feine englische Art könnte anders aussehen, auch wenn die Flüge after eight gehen...
 

globetrotter11

Erfahrenes Mitglied
07.10.2015
10.663
5.586
CPT / DTM
Der erste JetBlue-Flug zwischen den USA und Großbritannien ist am Donnerstag kurz vor 10 Uhr Ortszeit in Heathrow gelandet.

 
  • Like
Reaktionen: Andie007