ANZEIGE

rcs

Gründungsmitglied
Teammitglied
06.03.2009
26.665
2.881
München
ANZEIGE
Ein Flug ist genau dann gestrichen, wenn er auch gestrichen ist. Eigentlich ganz simpel, und nicht "schräg drauf". Falls man den Flug in Antizipierung einer Streichung aus dem Verkauf nimmt, musst Du halt einfach dann noch einen Moment warten, bis er auch tatsächlich gestrichen ist.

Wenn Du von INVOL-Umbuchungen sprichst: Die gehen (wie bereits ausführlich an zahlreichen Stellen im VFT diskutiert) ausschließlich telefonisch. Umbuchungen auf der Website sind stets Umbuchungen, bei denen der Tarif nachberechnet wird.
 

Japandi

Erfahrenes Mitglied
06.04.2014
988
106
BRN
Ich habe letztes Jahr mehrere Flüge auf LH Ticketstock gehabt, die ich problemlos über die LX SEN Hotline umbuchen konnte. Manchmal wurde das Ticket auf 724-Stock umgeschrieben, manchmal nicht. Ich meine, dass das RCS irgendwann im März letzten Jahres hier auch explizit geschrieben hatte, dass das nun geht und die Hotlines generell die Befugnis hätten, Flüge der LH Group umzubuchen / 'anzufassen'.

Nun hatte ich wieder ein 220-Ticket mit Flugstreichung, dass ich über die LX Hotline umbuchen wollte. Nada, geht nicht, da müssen Sie die LH Hotline anrufen. Zweimal probiert, beides Mal die eindeutige Antwort. Wegen der Erreichbarkeit und Service-Qualität will ich eigentlich immer die LX Hotline nutzen, bei LH sind Wartezeiten und Qualität deutlich schlechter. Habe mich dann letztlich durch die LH Hotline gequält.

Ist das neu / hat man die Befugnisse wieder zurückgenommen oder hatte ich dieses Mal einfach doppeltes Pech?

Mein Ticket geht übrigens nach BRU von Samstag auf Dienstag im August - beides Tage, an denen (vor allem) LX gerne wenig oder gar nicht fliegt. Rechne daher mit weiteren "Anpassungen" und Hotline-Anrufen...
 

rcs

Gründungsmitglied
Teammitglied
06.03.2009
26.665
2.881
München
Da hast Du etwas verwechselt. Grundsätzlich ist eine Umbuchung innerhalb der gesamten Lufthansa Group möglich, aber Ansprechpartner ist bei Flugplanänderungen (=also keine Irregs innerhalb von 24 Stunden vor Abflug) eigentlich immer dann die Airline, auf deren Ticketdokument das Ganze ausgestellt ist.

Zahlreiche Lufthansa Intouch-Callcenter telefonieren für mehrere Lufthansa Group Airlines, insofern ist die pauschale Unterscheidung zwischen LH und LX so in der Form nicht zwingend korrekt. Du kannst je nach Quellmarkt mit ein und dem selben Callcenter-Agenten sprechen, der den einen Tag LH telefoniert, den anderen Tag LX oder OS telefoniert.

Wenn Du also früher das "Glück" hattest, kann es gut sein, dass der betreffende Mitarbeiter der Einfachheit halber sich dann einfach vom LX-Signin zum LH-Signin gewechselt hat und Dein Anliegen mal kurz erledigt hat.
 
  • Like
Reaktionen: Japandi

Travel_Lurch

Erfahrenes Mitglied
15.09.2009
1.865
116
Ein Flug ist genau dann gestrichen, wenn er auch gestrichen ist. Eigentlich ganz simpel, und nicht "schräg drauf". Falls man den Flug in Antizipierung einer Streichung aus dem Verkauf nimmt, musst Du halt einfach dann noch einen Moment warten, bis er auch tatsächlich gestrichen ist.

Wenn Du von INVOL-Umbuchungen sprichst: Die gehen (wie bereits ausführlich an zahlreichen Stellen im VFT diskutiert) ausschließlich telefonisch. Umbuchungen auf der Website sind stets Umbuchungen, bei denen der Tarif nachberechnet wird.
Nun ja, die Menschen an der Hotline bestanden darauf, dass der Flug "ausgebucht" ist.
Deinen Worten entnehme ich, dass Hotline nicht unterscheiden kann zwischen ausgenullt (weil demnächst gestrichen) und ausgebucht. Dieses "ausgebucht" resultierte dann halt in: nein, kann nicht umgebucht werden, weil Flug ja stattfindet. Sprich: man darf warten, dass der Flug nicht mehr im Verkauf ist. Erst dann ist die Hotline willig, diesen auch umzubuchen.
Irgendwie erscheint mir der Prozeß ab Entscheidung, dass ein Flug nicht stattfindet, mit vielen manuellen Schritten behaftet zu sein. Gut, im Jahr 2020 waren Flugstreichungen leider eher die Regel. als die Ausnahme. Dass die IT bei den Benachrichtigung-eMails nicht mehr hinterherkam, wurde hier auch schon zigfach diskutiert.

Der "Moment" bis der Flug dann tatsächlich gestrichen war (und umgebucht werden durfte), waren mehrere Tage. Riecht irgendwie nach manueller Tätigkeit. "Halt einfach warten" ist da eher nicht angesagt. Für mich als Laie sieht es so aus, als ob hier Prozesse Optimierungspotential haben.

Invol Umbuchung war via Telefon (wie Du schriebst, wurde das ja hier mehrfach diskutiert - und ja, auch ich las diese Diskussion). Im LX-Reservierungssystem ist dort allerdings kein "Flughafen" ZAQ verfügbar. Somit: LH-Buchungssystem erforderlich.
Das für mich erstaunliche war: SEN-Hotline meinte: Beide Reservierungssysteme können theoretisch (und auch praktisch) von der selben Person bearbeitet werden, aber wenn sie als LH eingeloggt ist, dann kann/darf sie im LX-System nichts ändern. Glaubte ich ihr.
Somit: Buchung ändern via LH, ausstellen via LX.

Geplant ist es vermutlich, dass das LX-Reservierungssystem durch das LHG-System irgendwann abgelöst wird. Betonung auf irgendwann.

Lange Rede, wenig Sinn: solange LX ihre Kundschaft mit kurzfristigen Flugstreichungen beglückt, so lange wird es nichts mit steigenden Buchungszahlen. Self fulfilling prophecy.
 

danix

SwissHON - Moderator LX/OS/SN/4U-Forum
Teammitglied
16.03.2010
5.408
885
Kloten, CH
@danix :Wann bist du denn geflogen? Wie war die Einreise? Wir haben 2:55 von Ankunft zu Abflug (Koffer abholen etc.), Retour ebenfalls. Optimistisch stimmt mich, dass LH FRA-MEX ab 01.06. von 5/7 auf 7/7 aufgestockt hat.

@Fensterplatz : Hehe. Also, ursprünglich ging der ganze Spaß über YYZ. LH wollte mir die Sache mit WK bei der INVOL seinerzeit auch anbieten. Ich konnte sie dann letztlich durch Argumente von RCS überzeugen, via MEX umzubuchen. Vorteil ist, dass ich nicht auch noch die Bestimmungen eines Transitlandes beachten muss und (Achtung, Vorurteil) WK erscheint mir wie DE. Viele Pauschalurlauber und hohe Auslastung. Beides gilt es zu vermeiden ;)
Noch im November 2020, danach wurde auf 350 umgestellt. Jetzt würde ich es wieder so machen, 747-8 sei dank.
Immigration und Gepäck ging ziemlich flott, wir waren aber auch als erste aus der 747 raus in F. Siko bei AeroMexico drüben war die Hölle, extrem pingelig und Wartezeit lang. Beim Rückflug Siko in Cancun war dann eher easy-peasy, also so, wie man es in Mexiko erwarten würde.
 

rcs

Gründungsmitglied
Teammitglied
06.03.2009
26.665
2.881
München
Deinen Worten entnehme ich, dass Hotline nicht unterscheiden kann zwischen ausgenullt (weil demnächst gestrichen) und ausgebucht. Dieses "ausgebucht" resultierte dann halt in: nein, kann nicht umgebucht werden, weil Flug ja stattfindet. Sprich: man darf warten, dass der Flug nicht mehr im Verkauf ist. Erst dann ist die Hotline willig, diesen auch umzubuchen.
In der Praxis kann sich natürlich auch ein Hotline-Mitarbeiter die Loads ansehen und das unterscheiden. Ändert aber faktisch nichts daran, dass der Flug erst einmal nur aus dem Verkauf genommen ist, wenn er ausgenullt ist, und eben noch nicht annulliert wurde.

Erst wenn der Flug tatsächlich gestrichen ist, hast Du einen Anspruch auf eine INVOL-Umbuchung. Willst Du bereits umbuchen, bevor der Flug gestrichen ist, fällt das in die Kategorie der VOLUNTARY changes, sprich: Es ist nicht unbedingt kostenfrei.

Irgendwie erscheint mir der Prozeß ab Entscheidung, dass ein Flug nicht stattfindet, mit vielen manuellen Schritten behaftet zu sein.
Kann man so sehen. Man kann es aber auch so sehen, dass Du letztlich "manuell" als Fluggast hier einen Schritt voraus bist und rein basierend auf dem Umstand, dass die Buchungsklassen im Verkauf aktuell auf Null stehen dann vorab eine INVOL-Umbuchung willst. Wenn ein Flug gestrichen wird, dauert es eben etwas, bis das in die unterschiedlichen Systeme synchronisiert wird, und meistens läuft dies dann als Batch-Run für den betreffenden Zeitraum. Diese Prozesse haben schon ihren Grund.

Nur weil Du als Vielflieger jetzt zu den 0,irgendwas % gehörst, die die Buchungsklassenverfügbarkeit mit Argusaugen im Blick behalten, und dann außerhalb des Prozesses bereits eine INVOL-Umbuchung einfordern willst, bedeutet noch lange nicht, dass deswegen ein etablierter Prozess geändert werden müsste.

Geplant ist es vermutlich, dass das LX-Reservierungssystem durch das LHG-System irgendwann abgelöst wird. Betonung auf irgendwann.
Die Plattform ist bereits die selbe. Das Problem ist nur, dass LX eben in der GUI teilweise noch andere Masken hat, als LH (bzw. eben noch nicht 100% einheitlich alle mit ein und der selben ONERES-Maske arbeiten).
 
  • Like
Reaktionen: Travel_Lurch

Anonyma

Erfahrenes Mitglied
16.05.2011
13.634
1.139
BRU
LH scheint heute Streichungen auf Europa-Strecken in den ersten 2 Septemberwochen vorzunehmen, u.a. MUC-BRU teils gestrichen, teils Zeiten geändert, genauso, wie bereits im August auch.
 

Flugplan

Erfahrenes Mitglied
24.05.2016
541
9
LH scheint heute Streichungen auf Europa-Strecken in den ersten 2 Septemberwochen vorzunehmen, u.a. MUC-BRU teils gestrichen, teils Zeiten geändert, genauso, wie bereits im August auch.
Ferien in Bayern gehen noch bis Mitte September. Im Businessverkehr gab es auch vor Corona genau in den Sommerferien Anpassungen (z. B. war täglich zwei Flugpaare MUC-BRU gestrichen). Vielleicht hat man erst jetzt gemerkt, dass auch dieses Jahr wieder Ferienzeit Anfang September ist. ;)
 

Anonyma

Erfahrenes Mitglied
16.05.2011
13.634
1.139
BRU
Ferien in Bayern gehen noch bis Mitte September. Im Businessverkehr gab es auch vor Corona genau in den Sommerferien Anpassungen (z. B. war täglich zwei Flugpaare MUC-BRU gestrichen). Vielleicht hat man erst jetzt gemerkt, dass auch dieses Jahr wieder Ferienzeit Anfang September ist. ;)
Diese gewisse Reduzierung betraf vor Corona im Wesentlichen den August (Ferien der EU-Institutionen), nicht aber den September. Und da betraf es 2 Flugpaare von 6-7 pro Tag, während Anfang September jetzt an manchen Wochentagen nur mehr 2-3 (maximal 4) geblieben sind. Und ich eher damit rechne, dass sich das in der 2. Septemberhälfte und im Oktober so fortsetzen wird.
 

rcs

Gründungsmitglied
Teammitglied
06.03.2009
26.665
2.881
München
Bei uns heute für alle Buchungen im September ruhig. Muss wirklich dann primär nur BRU betroffen haben.
 

funky100

Aktives Mitglied
14.02.2021
125
10
ZRH
Für den Winterflugplan gilt weiterhin das Prinzip Hoffnung: Man spekuliert darauf, dass das Reisen bis dahin zu zahlreichen Zielen wieder möglich wird. Dementsprechend ist mit einer zeitnahen Bereinigung derzeit nicht zu rechnen.

Mit dem ersten "Schwung" der Bereinigung würde ich Ende August / Anfang September rechnen.

Bei einer Flugstreichung seitens CX ist nach den Invol-Regeln vorgesehen: Erstattung oder alternativ Umbuchung in der ursprünglich bezahlten Buchungsklasse.
der Flug von CX ist nicht mehr verfgübar :) CX hat scheinbar HKG - AKL ausgedünnt :D. Siehe unten - mein Flug wäre am 11 Dez gewesen - nicht mehr da. Bei CX ist die Buchung noch auf confirmed.


1626563464666.png

Ich nehme an, LX meldet sich die nächsten Tage :) Prinzip Hoffnung hat geklappt ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

danix

SwissHON - Moderator LX/OS/SN/4U-Forum
Teammitglied
16.03.2010
5.408
885
Kloten, CH
der Flug von CX ist nicht mehr verfgübar :) CX hat scheinbar HKG - AKL ausgedünnt :D. Siehe unten - mein Flug wäre am 11 Dez gewesen - nicht mehr da. Bei CX ist die Buchung noch auf confirmed.


Anhang anzeigen 157801

Ich nehme an, LX meldet sich die nächsten Tage :) Prinzip Hoffnung hat geklappt ;-)
Ausgenullt, nicht mehr buchbar, ist noch nicht gestrichen. Deutet aber darauf hin, dass es passiert. Nur solange nicht gestrichen, wird LX gar nix tun.
 
  • Like
Reaktionen: funky100

rcs

Gründungsmitglied
Teammitglied
06.03.2009
26.665
2.881
München
Zumal das ja eine Flugstreichung einer Fremdairline (=Cathay) ist, und keine Flugstreichung der Lufthansa Group.
 

rcs

Gründungsmitglied
Teammitglied
06.03.2009
26.665
2.881
München
Für eine Erstattung ja. Für eine Umbuchung (da von CX ausgeführt) by the book nur in der ursprünglich bezahlten Buchungsklasse.

Bezog sich eher darauf, dass die Flugplanänderungen von Cathay jetzt nicht das eigentliche Thema dieses Diskussionsfadens sind ;)
 

funky100

Aktives Mitglied
14.02.2021
125
10
ZRH
Für eine Erstattung ja. Für eine Umbuchung (da von CX ausgeführt) by the book nur in der ursprünglich bezahlten Buchungsklasse.

Bezog sich eher darauf, dass die Flugplanänderungen von Cathay jetzt nicht das eigentliche Thema dieses Diskussionsfadens sind ;)
Danke, sorry wegen OT
 

330

Erfahrenes Mitglied
06.01.2015
2.677
161
TXL / PAD / COR
Für den September und Oktober hat man nun nochmal eine ganze Reihe an Flügen ausgenullt

Bin auf LUX-FRA und FRA-BER betroffen.

Hoffentlich fliegt wenigstens die Luxair BER-LUX wieder vernünftig im September.
 

DirtyDancer

Erfahrenes Mitglied
26.01.2014
420
6
STR
Sorry für die Glaskugelfrage... Da jetzt schon an Sept und Okt gebastelt wird, kann man davon ausgehen, dass die Flüge in der zweiten Augusthälfte jetzt relativ stabil sind? Geht konkret um STR-FRA-KEF (LH) und zurück und/oder STR-VIE-KEF (OS) und zurück.
 

rcs

Gründungsmitglied
Teammitglied
06.03.2009
26.665
2.881
München
Bei schwacher Nachfrage ist es nicht auszuschließen, dass auch kurzfristig (= kurz vor der 14-Tages-Deadline) noch Flüge gestrichen werden.

Die Flüge zwischen STR und FRA als auch FRA und KEF wurden die letzte Zeit allerdings recht zuverlässig ausgeführt. Auf der Wien-Strecke kam es immer wieder zu Flugstreichungen.
 
  • Like
Reaktionen: DirtyDancer

Micha1976

Erfahrenes Mitglied
09.07.2012
2.368
243
Bei schwacher Nachfrage ist es nicht auszuschließen, dass auch kurzfristig (= kurz vor der 14-Tages-Deadline) noch Flüge gestrichen werden.
Auch wenn es nicht direkt zum Thema "Steichungen von Mai bis Oktober" passt und aktuell vielleicht noch Glaskugelleserei ist: Deutet sich für November/Dezember auch schon ein Streichkonzert an?
 

rcs

Gründungsmitglied
Teammitglied
06.03.2009
26.665
2.881
München
Auch wenn es nicht direkt zum Thema "Steichungen von Mai bis Oktober" passt und aktuell vielleicht noch Glaskugelleserei ist: Deutet sich für November/Dezember auch schon ein Streichkonzert an?
Mit Sicherheit, da der Winterflugplan auf Vor-Corona-Niveau geladen wurde. Dürfte allerdings wahrscheinlich noch bis September dauern, bis man dort dann dann anfängt zu streichen, da man ja weiterhin auf Lockerungen hofft...
 
  • Like
Reaktionen: Micha1976

rcs

Gründungsmitglied
Teammitglied
06.03.2009
26.665
2.881
München
Swiss und Austrian haben heute mit der weiteren Ausdünnung des September-Flugplans begonnen.

Da dürfte die Lufthansa wahrscheinlich dann auch in nicht allzu weiter Zukunft folgen...
 

Batman

Erfahrenes Mitglied
18.11.2017
3.620
189
Hamburg
ANZEIGE
300x250
Swiss und Austrian haben heute mit der weiteren Ausdünnung des September-Flugplans begonnen.

Da dürfte die Lufthansa wahrscheinlich dann auch in nicht allzu weiter Zukunft folgen...
Danke für die Info. Ich wollte recht bald die ersten Geschäftsreisen ab September mit SN/LH/LX buchen. Dann warte ich noch mal einen Moment. Die Flüge sind mit direkten Anschlußterminen. Wäre ärgerlich, wenn 1 Stunde nach dem buchen, das umbuchen los geht...