Lufthansa - langsam wird es peinlich...

ANZEIGE

Labermas

Erfahrenes Mitglied
10.11.2023
702
833
ANZEIGE
wo ist eigentlich Trey wenn man ihn mal braucht? Er hätte jetzt dir so schön auf diese Aussage antworten können. Aber gut, bei dem Aktienkurs ist er bestimmt nicht gewillt hier weiterhin den Propheten vor dem Zaun zu spielen :cry:
Beim Thema Aktienreturn war er regelmäßig überfordert und hat nicht verstanden, dass sich der Gesamtreturn für den Aktionär aus Kursgewinn (bzw. -verlust) und Dividenden zusammensetzt.

Lufthansas Rendite auf Sicht von 5 Jahren liegt so etwa bei -40% (gut 40% Kursverlust und insgesamt nur 0,30€ an Dividendenzahlungen, was ne äußerst mickrige Dividendenrendite ist, wenn man das aufs Jahr umrechnet).
 

Airsicknessbag

Megaposter
11.01.2010
20.359
12.039

XT600

Erfahrenes Mitglied
16.03.2009
21.711
1.378
Schade, wenn die EU Kommission jetzt doch zustimmen würde - wir brauchen mehr Wettbewerb und weniger LH-G Monopol!
 

Toter-Greifvogel

Aktives Mitglied
25.04.2024
246
503
2029 trifft es den Jahrgang 1964 und die Erhöhung ist 1 Monat je Jahrgang. Ich bin mir ziemlich sicher, dass dieser Wert in der nächsten Stufe erhöht werden wird.
Ehrlich gesagt rechne ich da mit gar nix mehr. Nun, ich bin da auch nicht so gestresst. Hoffe nur in den nächsten 1 bis 2 Jahren ins HO wechseln zu können. 2 Präsenztage in der Woche würden mir die Chance eröffnen die restlichen 5 Wochentage im Ausland zu verbringen...
 

Langstrecke

Erfahrenes Mitglied
31.08.2013
9.081
6.868
LEJ
Ehrlich gesagt rechne ich da mit gar nix mehr. Nun, ich bin da auch nicht so gestresst. Hoffe nur in den nächsten 1 bis 2 Jahren ins HO wechseln zu können. 2 Präsenztage in der Woche würden mir die Chance eröffnen die restlichen 5 Wochentage im Ausland zu verbringen...
Nebenbei: Ist nur blöd, dass Heizungsreparaturen, der Hausbau oder der Weinanbau nicht vom HO durchgeführt werden können. Wer glaubt, alles lässt sich mit "wischen" am Bildschirm erledigen, soll mal versuchen, damit einen Schweinebraten zu machen. :)
 

juliuscaesar

Erfahrenes Mitglied
12.06.2014
17.870
15.362
FRA
Wer glaubt, alles lässt sich mir "wischen" am Bildschirm erledigen, soll mal versuchen, damit einen Schweinebraten zu machen. :)
Der Schweinebraten wird aus ukrainischem Schweinefleisch in Polen gekocht und vakuumverpackt, von einem rumänischen LKW-Fahrer nach Düsseldorf gefahren und von dort vom litauischem Hermes-Subunternehmer ans Restaurant in München geliefert.

Alles überwacht vom deutschen Controller aus dem Homeoffice.
 

Toter-Greifvogel

Aktives Mitglied
25.04.2024
246
503
Nebenbei: Ist nur blöd, dass Heizungsreparaturen, der Hausbau oder der Weinanbau nicht vom HO durchgeführt werden können. Wer glaubt, alles lässt sich mir "wischen" am Bildschirm erledigen, soll mal versuchen, damit einen Schweinebraten zu machen. :)
Mein Job besteht im Lesen von Akten und dem Bewerten des gelesenen i.S.v. Öffentlichem Zugang Ja/nein. Völlig unspektakulär. Aber aufgrund dem Datenschutzbisher kaum HO Fähig.
Hoffentlich bald.

Mir ist schon bewusst, dass nicht jeder solch ein Sesselfurzer sein kann, genauso wenig wie jeder Kochen kann...So teilen sich die Wege des Lebens....
 

Langstrecke

Erfahrenes Mitglied
31.08.2013
9.081
6.868
LEJ
Mein Job besteht im Lesen von Akten und dem Bewerten des gelesenen i.S.v. Öffentlichem Zugang Ja/nein. Völlig unspektakulär. Mir ist schon bewusst, dass nicht jeder solch ein Sesselfurzer sein kann, genauso wenig wie jeder Kochen kann...So teilen sich die Wege des Lebens....
Genau, der eine lebt und der andere ist im ÖD "beschäftigt". ;)
 

Toter-Greifvogel

Aktives Mitglied
25.04.2024
246
503

SleepOverGreenland

Megaposter
09.03.2009
20.770
9.794
FRA/QKL
Mein Job besteht im Lesen von Akten und dem Bewerten des gelesenen i.S.v. Öffentlichem Zugang Ja/nein. Völlig unspektakulär. Aber aufgrund dem Datenschutzbisher kaum HO Fähig.

Wenn das bisher ein Problem mit dem Datenschutz war, kannst du Ausland nach DSGVO abhaken. Mobile Office sollte gehen. Das geht auch schon heute bzw. lässt sich rechtlich darstellen wenn denn alle Parteien wollen. Aber die Daten müssen im Land bleiben. Die Experten streiten sich zwar noch ob Terminal Emulationen ein Auslagern von Daten bedeutet. Aber da beim remote Lesen Screenshots gemacht werden könnten ist die Auslagerung nicht hinreichend geschützt. Von daher geht der Trend momentan dazu über für jegliche Remote Anwendung den jeweiligen Ort der Daten mit dem Ort der Sichtbarkeit gleichzusetzen. Und das bedeutet dass die Bearbeitung von deutschen Daten die nach DSGVO geschützt sind nur innerhalb Deutschlands erfolgen darf.
 

Toter-Greifvogel

Aktives Mitglied
25.04.2024
246
503
Unabhängig von Datenschutz-Themen muss die Dienstvereinbarung, die einem deutschen Beamten Telearbeit im Ausland erlaubt, wohl noch geschrieben werden.
Wo ein Wille ist, ist ein Gebüsch.



Ist jetzt ein Beispiel wie man es nicht machen sollte, aber zeigt grundlegende Möglichkeiten.

Und ich habe nichts annähernd brisantes auf Lager...