• Dieses Forum dient dem Erfahrungsaustausch und nicht dem (kommerziellen) Anbieten von Incentives zum Abschluss einer neuen Kreditkarte.

    Wer sich werben lassen möchte, kann gerne ein entsprechendes Thema im Bereich "Marketplace" starten.
    Wer neue Karteninhaber werben möchte, ist hier fehl am Platz. Das Forum braucht keinen Spam zur Anwerbung neuer Kreditkarteninhaber.

    Beiträge, bei denen neue Kreditkarteninhaber geworben werden sollen, werden ohne gesonderte Nachricht in beiden Foren entfernt.

    User, die sich zum Werben neuer Kreditkarteninhaber neu anmelden, werden wegen Spam direkt dauerhaft gesperrt. User, die an anderer Stelle im Forum mitdiskutieren, sich aber nicht an diese Regeln halten, müssen mit mindestens 7 Tagen Forenurlaub rechnen.

Meine Bank - Eine Marke der Raiffeisenbank im Hochtaunus eG

ANZEIGE

schweinebank

Aktives Mitglied
23.08.2020
242
150
ANZEIGE
Das ist bei Zahlungen mit der digitalen Karte doch erher der Regelfall? Die Umsätze sind in der Karten-App nach Online-Abruf sofort sichtbar - im Onlinebanking tauchen dann erst einen Tag später als gebuchter Umsatz auf - der Tab erwartete Buchungen bleibt leer.

Seit dem letztenUpdate der Kartenapp kann man übrigens auch mit dieser Karte Geld am Automaten abheben (sofern dort kontaklos möglich) - sehr praktisch, damit kann die physische Karte eigentlich zu Hause bleiben.
Digitale Karte? Höre ich bei der Bank zum ersten mal. Meinst du damit die Payapp?
 

DennyK

Erfahrenes Mitglied
09.09.2019
2.103
1.099
weiss jemand, wie lange Umbuchungen vom TG zum 'normalen' Giro brauchen? Stehen hier auch nach 30min noch als 'vorgemerkt' drin und koennen nicht verfuegt werden :(

Kann man die Loginzeit eigentlich auch verlaengern? Am Smartphone mal eben Fingertipp ist ja ok (naja, plus wieder dahin navigieren wop man vorher war), aber am Desktop jedesmal neu einloggen ist schon anstrengend :(
Habe ich das richtig verstanden, du hast TG und Giro bei MeineBank und bei dir ist nach einer Umbuchung von TG aufs Girokonto das Geld nicht direkt vollständig verfügbar?
 

StefanBraun

Erfahrenes Mitglied
08.01.2020
3.356
1.314
21
Stulln
Das ist bei Zahlungen mit der digitalen Karte doch erher der Regelfall? Die Umsätze sind in der Karten-App nach Online-Abruf sofort sichtbar - im Onlinebanking tauchen dann erst einen Tag später als gebuchter Umsatz auf - der Tab erwartete Buchungen bleibt leer.
Nein, bislang wurde das auch im Online-Banking angezeigt. Wäre schade, wenn sich das ändern würde. Die physische nutze ich nur noch am ATM, wobei...
Seit dem letztenUpdate der Kartenapp kann man übrigens auch mit dieser Karte Geld am Automaten abheben (sofern dort kontaklos möglich) - sehr praktisch, damit kann die physische Karte eigentlich zu Hause bleiben.
...wenn das wahr ist auch das bald Geschichte ist. Beim letzten Versuch gab es einen Fehler und das NFC Pad an meinem "Stamm-ATM" war sehr träge (habe es dann mit der physischen GC gemacht). Es hat ewig gedauert, bis die Karte gelesen wurde und es musste auch doppelt getappt werden.
 

CableMax

Erfahrenes Mitglied
25.07.2020
981
517
die dispo-zins-stufung steht dort nicht mehr .
zeitlicher zufall ?
also ich sehe sie in dem Link noch:

Konditionen bei Inanspruchnahme
des Dispokredits
Sollzins für Dispositionskredit (eingeräumte, unbefristete Kontoüberziehung)
bei dem Kontomodell OnlineOnly-Konto bis 2.000,00 Euro
8,50 % p.a.
6,95 % p.a.
 

Luci

Reguläres Mitglied
12.06.2022
53
5
also ich sehe sie in dem Link noch:

Konditionen bei Inanspruchnahme
des Dispokredits
Sollzins für Dispositionskredit (eingeräumte, unbefristete Kontoüberziehung)
bei dem Kontomodell OnlineOnly-Konto bis 2.000,00 Euro
8,50 % p.a.
6,95 % p.a.
jou , stimmt .
ich hatte eine andere seite aufgerufen , auf der die stufung nicht angegeben ist
https://www.meinebank.de/kredit_baufinanzierung/dispokredit.html

schien auf den ersten blick die selbe seite zu sein , da dort auch
OnlineOnly-Konto steht , aber in der adresse steht "kredit_baufinanzierung" .
vielleicht gelten etwas andere konditionen im zusammenhang mit
einer baufinanzierung , was aber bedeuten würde , wer eine baufinanzierung
hat , hätte einen teuren dispo 🤔
 
Zuletzt bearbeitet:
10.02.2012
1.723
348
Buchst du intern vom TG zum Giro dann ist die Kohle sofort auf dem Giro (Echtzeit) 👍🏻
nein. Bis der Betrag auf dem Giro ueberhaupt angezeigt wurde, dauerte es ca. 30min. Zunaechst komplett 'vorgemerkt', danach teilweise. Dieses "teilweise" ist auch nach 12h noch nicht anders :(

Habe ich das richtig verstanden, du hast TG und Giro bei MeineBank und bei dir ist nach einer Umbuchung von TG aufs Girokonto das Geld nicht direkt vollständig verfügbar?
genau.

TG = FG bei MeineBank im Hochtaunus…
nee, umgebucht isses ja, Saldo passt, aber nicht verfuegbar auf Giro :(
 

Krummi

Erfahrenes Mitglied
22.04.2019
303
4
O
Als ich gestern (nach 3 Wochen Wartezeit) die Unterlagen für die Anteile bekommen habe, waren die zu unterschreibenden Seiten mit einem Marker markiert und ein frankierter Rückumschlag lag dabei. Ich glaube bei der (kleinen) Bank passiert noch sehr viel händisch 😅
Ich habe auch heute, anderthalb Wochen nach der Kontoeröffnung, die vorvertraglichen Informationen erhalten.
"vielen Dank, dass Sie sich für ein Konto bei der Meine Bank - Raiffeisenbank im Hochtaunus eG interessieren.
Bevor Ihr Konto eröffnet wird, übersenden wir Ihnen die vorvertraglichen Informationen zum Fernabsatz als pdf-Datei im Anhang

Sie erhalten in Kürze weitere Informationen per E-Mail.".il.
 

LaNeuve

Erfahrenes Mitglied
01.05.2017
757
151
nee, umgebucht isses ja, Saldo passt, aber nicht verfuegbar auf Giro :(

Ist Dein Tageslimit ausgeschöpft? Das würde auch erklären, warum ein Teil verfügbar ist. Morgen sollte dann der Rest verfügbar sein. Du solltest dann Dein Limit erhöhen lassen (online geht dies nur bis 20k, per Nachricht an den Kundenservice sind auch deutlich höhere Beträge möglich).
 
10.02.2012
1.723
348
Ist Dein Tageslimit ausgeschöpft? Das würde auch erklären, warum ein Teil verfügbar ist. Morgen sollte dann der Rest verfügbar sein. Du solltest dann Dein Limit erhöhen lassen (online geht dies nur bis 20k, per Nachricht an den Kundenservice sind auch deutlich höhere Beträge möglich).
das Tageslimit hatte ich vorher entsprechend erhoeht, allerdings zaehlt auch interne Umbuchung TG -> Giro zum Limit! Hatte vorher erhoeht, und einen krummen Betrag ueberwiesen, so kam der krumme Rest zustande.

Wurde dann am Nachmittag entsprechend durch die Bank erhoeht, der erste (sehr nette) Hotliner konnte sich das ganze auch nicht erklaeren, der zurueckrufende (eher ueberheblichne) erklaerte mir dann, was ich falsch verstanden habe (seiner Meinung nach)...

Ueberweisungen an ein externes Referenzkonto zaehlen uebrigens lt. seiner Aussage *nicht* zum Limit - aber gut zu wissen, wenn 'nur' 20k gehen, und man in beide Wege buchen muss (einmal vom TG zum Giro und dann weiter zum Ziel) wird das echt eng, mal schauen wie weit die das Limit hochsetzen koennen (dann ist man ja sehr schnell 6stellig...).
 
10.02.2012
1.723
348
Laufen bei dir beide Konten unter dem gleichen VR-NetKey?
ja. Bei Einzahlung auf's - ach nee, die Erstanlage ging direkt auf's TG...

Also eine der beiden Aussagen, die wir nun von der Bank haben ist falsch - entweder die "zaehlt", oder die "zaehlt nicht"... Werde das die Tage nochmal testen, zumindest werde ich das ja am verfuegbaren Betrag sehen, wieviel moeglich ist. Oder es lag dran, dass ich ganz knapp ueber den 5k war, oder sowas.

Der 'krumme' Betrag war dann um Ecken doch nachvollziehbar, ich hatte ja auf 6k erhoeht, und dann 5x vom TG -> Giro ueberwiesen, und die Differenz ergab dann genau den verfuegbaren Betrag - muss man trotzdem erstmal drauf kommen :(
 

Telesto

Erfahrenes Mitglied
15.06.2020
453
61
Habe es jetzt noch mal getestet. Man kann problemlos mehr als das eingestellte Tageslimit zwischen Giro und TG hin- und herschieben (daher meine ursprüngliche Annahme, dass es nicht aufs Limit angerechnet wird), aber anschließend keine externen Überweisungen mehr tätigen.

Das heißt, das Limit wird für interne Umbuchungen nicht beachtet, aber der an diesem Tag noch verfügbare Betrag trotzdem reduziert (bei internen Umbuchungen, die betragsmäßig über dem Tageslimit liegen, liegt der verfügbare Betrag anschließend bei 0,00 €).

Klingt für mich ehrlich gesagt nicht so, als ob dieses Verhalten so beabsichtigt ist - und erklärt vermutlich auch die widersprüchliche Kommunikation des Kundenservices.
 
  • Like
Reaktionen: wizzard

wizzard

Erfahrenes Mitglied
09.03.2009
7.683
853
Ihr macht mich ganz kirre ;)

Ich habe jetzt nochmal eine Anfrage gesendet:

Guten Tag,

kann ich mich wirklich auf Ihre getätigte Aussage verlassen? Im Internet habe ich in einschlägigen Foren jetzt schon mehrfach gelesen, dass interne Umbuchungen, also vom Tagesgeldkonto aufs Girokonto bzw. vom Girokonto aufs Tagesgeldkonto bei Ihnen sehr wohl auf mein tägliches Überweisungslimit von 50.000 EUR angerechnet werden.

Laut Ihrer Aussage könnte ich z.B. problemlos 80.000 EUR von meinem Girokonto 0123456789 aufs Tagesgeldkonto umbuchen und anschließend 40.000 EUR an einen Handwerker überweisen. Ebenso wäre es laut Ihrer Aussage möglich, 80.000 EUR vom Tagesgeldkonto auf mein Girokonto 0123456789 umzubuchen und anschließend 40.000 an an einen Handwerker zu überweisen. In beiden Fällen, wären nach den beschriebenen Transaktionen für den betreffenden Tag noch 10.000 EUR auf dem Girokonto für Überweisungen nach extern verfügbar.

Wird das wirklich so gehandhabt? Ich muss da ganz sicher sein, bevor ich das Tagesgeldkonto eröffne. Denn, wenn es nicht so ist, brauche ich ein tägliches Überweisungslimit von mehr als 50.000 EUR, z.B. 100.000 EUR; anders ist ein Tagesgeldkonto für mich nicht sinnvoll nutzbar.

Mit freundlichen Grüßen
 
Zuletzt bearbeitet:

DennyK

Erfahrenes Mitglied
09.09.2019
2.103
1.099
Habe es jetzt noch mal getestet. Man kann problemlos mehr als das eingestellte Tageslimit zwischen Giro und TG hin- und herschieben (daher meine ursprüngliche Annahme, dass es nicht aufs Limit angerechnet wird), aber anschließend keine externen Überweisungen mehr tätigen.

Das heißt, das Limit wird für interne Umbuchungen nicht beachtet, aber der an diesem Tag noch verfügbare Betrag trotzdem reduziert (bei internen Umbuchungen, die betragsmäßig über dem Tageslimit liegen, liegt der verfügbare Betrag anschließend bei 0,00 €).

Klingt für mich ehrlich gesagt nicht so, als ob dieses Verhalten so beabsichtigt ist - und erklärt vermutlich auch die widersprüchliche Kommunikation des Kundenservices.
Das ist auch eine sehr komische "Lösung" und ergibt eigentlich keinen Sinn.

Ein Überweisungslimit über 20k kann man nur über den Support einstellen habt ihr geschrieben.
Kann man das wenigstens Temporär selbst höher einstellen?

Was ist wenn jemand 30k auf dem TG hat und dann alles auf das Giro überweist, dann kann man die Überweisung nach extern nur auf 2 Tage verteilen, oder lässt es vom Support erhöhen, was dann wohl auch dauert?

Kann man das standardmäßige Limit von 20k über den Support auf z.B. 100k stellen und im Anschluss dann selbst das Limit zwischen z.B. 10k und 100k immer wieder hin und her ändern?
 

CableMax

Erfahrenes Mitglied
25.07.2020
981
517
Kann man das standardmäßige Limit von 20k über den Support auf z.B. 100k stellen und im Anschluss dann selbst das Limit zwischen z.B. 10k und 100k immer wieder hin und her ändern?
Nein, wenn man manuell von den 100k runter regelt, geht es mit dem Schieber direkt bei 20k los als neues Maximum. Ich vermute also, dass wenn man das einmal bestätigt und ausführt, das spätere Maximum wieder nur 20k sind (ohne Kundenservice-Einschaltung).
 

AJ44

Erfahrenes Mitglied
24.03.2019
4.052
2.501
Was für ein Durcheinander, eine eigene Umbuchung vom TG zum GK sollte doch auf keine Limits zurückfallen. Mal sehen was der Support meldet. Das es an sowas hakt, ist halt irgendwie leider typisch für die „alten“ Banken.
 

BugsBunny30

Aktives Mitglied
15.04.2022
126
12
Das ist auch eine sehr komische "Lösung" und ergibt eigentlich keinen Sinn.

Ein Überweisungslimit über 20k kann man nur über den Support einstellen habt ihr geschrieben.
Kann man das wenigstens Temporär selbst höher einstellen?

Was ist wenn jemand 30k auf dem TG hat und dann alles auf das Giro überweist, dann kann man die Überweisung nach extern nur auf 2 Tage verteilen, oderes vom Support erhöhen, was dann wohl auch dauert?

Kann man das standardmäßige Limit von 20k über den Support auf z.B. 100k stellen und im Anschluss dann selbst das Limit zwischen z.B. 10k und 100k immer wieder hin und her ändern?
Ja das kannst du beim Support so beantragen, bist dann halt flexibel und kannst dein Limit selbst hin und her wählen. Feine Sache gestern noch rasch beantragt.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Ja das kannst du beim Support so beantragen, bist dann halt flexibel und kannst dein Limit selbst hin und her wählen. Feine Sache gestern noch rasch beantragt.
Ein höheres Limit sollte auch ohne Echtzeit und Datumsangabe gehen, laut Support
 

DennyK

Erfahrenes Mitglied
09.09.2019
2.103
1.099
ANZEIGE
Was für ein Durcheinander, eine eigene Umbuchung vom TG zum GK sollte doch auf keine Limits zurückfallen. Mal sehen was der Support meldet. Das es an sowas hakt, ist halt irgendwie leider typisch für die „alten“ Banken.
Ja, finde ich auch.
Auch das man das Limit von den 20k nicht einfach aufgeben kann und danach immer flexibel zwischen z.B. 1k bis 100k selbst entscheiden kann ist keine gute Lösung.
20k sind ja schon recht schnell überschritten, aber als Standard Limit will man z.B. 40k sicherlich auch nciht haben. Wenn man es dann auf z.B. 7500€ runterregelt und danach ab 20k wieder dem Support schreiben muss, dann ist das eine extrem schlechte Lösung wie ich finde.