• Dieses Forum dient dem Erfahrungsaustausch und nicht dem (kommerziellen) Anbieten von Incentives zum Abschluss einer neuen Kreditkarte.

    Wer sich werben lassen möchte, kann gerne ein entsprechendes Thema im Bereich "Marketplace" starten.
    Wer neue Karteninhaber werben möchte, ist hier fehl am Platz. Das Forum braucht keinen Spam zur Anwerbung neuer Kreditkarteninhaber.

    Beiträge, bei denen neue Kreditkarteninhaber geworben werden sollen, werden ohne gesonderte Nachricht in beiden Foren entfernt.

    User, die sich zum Werben neuer Kreditkarteninhaber neu anmelden, werden wegen Spam direkt dauerhaft gesperrt. User, die an anderer Stelle im Forum mitdiskutieren, sich aber nicht an diese Regeln halten, müssen mit mindestens 7 Tagen Forenurlaub rechnen.

NEU: Vivid Money (Ableger der Tinkoff Bank)

ANZEIGE

otaku

Erfahrenes Mitglied
02.06.2019
1.979
185
Yokohama
ANZEIGE
Durchaus. Wäre ein schönes Feature gewesen wenn es richtig umgesetzt worden wäre. Ich habe mal ein Bild der App einer polnischen (?) Bank gesehen, die hatte einen Schalter wo man aktiv DCC unterdrücken konnte. Sowas vermisse ich schmerzlich bei den Fintechs hier.
 

Hannoveraner

Erfahrenes Mitglied
23.07.2019
1.493
341
Durchaus. Wäre ein schönes Feature gewesen wenn es richtig umgesetzt worden wäre. Ich habe mal ein Bild der App einer polnischen (?) Bank gesehen, die hatte einen Schalter wo man aktiv DCC unterdrücken konnte. Sowas vermisse ich schmerzlich bei den Fintechs hier.
Ja, das hast du richtig gesehen. Die polnische mBank (Tochter der Commerzbank) hat angeblich diese Funktion eingebaut. Ich habe darüber vor einigen Monaten gelesen. Auf deren Webseite steht es, dass man dort nicht die Transaktionen mit DCC abschalten kann, sondern auch Geldautomaten, die Betreibergebühren erheben. Diese Funktion kann auf dieser Seite finden (etwa 2/3 Seite nach unten als Antwort auf die Frage „Jak zablokować wybrane transakcje na karcie?“ also „Wie lassen sich ausgewählte Transaktionen auf der Karte sperren?“, Screenshot rechts): https://www.mbank.pl/indywidualny/aplikacja-i-serwis/finanse/zarzadzanie-karta/

Dieses Feature lohnt sich für diese Bank besonders, da je nach Karte die Verrechnungswährung und die Fremdwährungsgebühr unterschiedlich ist. Meistens wird entweder alles in Euro zum Kurs der Kartenorganisation umgerechnet und dann von EUR zu PLN zum eigenen Kurs der Bank, dann gibt es 3% FWG, oder direkte Umrechnung zu PLN durch Kartenorganisation und dann eine FWG von 5,9%. Ich weiß, dass das schwer zu glauben sein mag, deswegen könnt ihr das selbst anschauen.
Kleines Wortschatz für diese Tabelle:
karta kredytowa - Kreditkarte
karta debetowa - Debitkarte
waluta rozliczeniowa - Verrechnungswährung
prowizja za przewalutowanie - Provision für die Währungsumrechnung (also unsere Fremdwährungsgebühr)

(Dann die einzige Frage aufklappen)
 
  • Like
Reaktionen: otaku und airook

StefanBraun

Erfahrenes Mitglied
08.01.2020
1.476
360
20
Stulln
Ja, das hast du richtig gesehen. Die polnische mBank (Tochter der Commerzbank) hat angeblich diese Funktion eingebaut. Ich habe darüber vor einigen Monaten gelesen. Auf deren Webseite steht es, dass man dort nicht die Transaktionen mit DCC abschalten kann, sondern auch Geldautomaten, die Betreibergebühren erheben. Diese Funktion kann auf dieser Seite finden (etwa 2/3 Seite nach unten als Antwort auf die Frage „Jak zablokować wybrane transakcje na karcie?“ also „Wie lassen sich ausgewählte Transaktionen auf der Karte sperren?“, Screenshot rechts): https://www.mbank.pl/indywidualny/aplikacja-i-serwis/finanse/zarzadzanie-karta/

Dieses Feature lohnt sich für diese Bank besonders, da je nach Karte die Verrechnungswährung und die Fremdwährungsgebühr unterschiedlich ist. Meistens wird entweder alles in Euro zum Kurs der Kartenorganisation umgerechnet und dann von EUR zu PLN zum eigenen Kurs der Bank, dann gibt es 3% FWG, oder direkte Umrechnung zu PLN durch Kartenorganisation und dann eine FWG von 5,9%. Ich weiß, dass das schwer zu glauben sein mag, deswegen könnt ihr das selbst anschauen.
Kleines Wortschatz für diese Tabelle:
karta kredytowa - Kreditkarte
karta debetowa - Debitkarte
waluta rozliczeniowa - Verrechnungswährung
prowizja za przewalutowanie - Provision für die Währungsumrechnung (also unsere Fremdwährungsgebühr)

(Dann die einzige Frage aufklappen)
5,9 % FWG??!! Das ist ja fast schon Wucher. Naja, wenn das eine Commerzbank Tochter ist, wundert mich eigtl. gar nichts mehr.
 

Rehlein

Neues Mitglied
28.04.2014
17
5
Guten Abend werte Community,

weiß jemand von Euch ob in der Vivid App gelöschte IBANs (Pockets) später wieder an andere neu vergeben werden bzw. wie lange diese IBANs gesperrt bleiben?
Danke für Eure Hilfe vorab.
 

JuanCarossero

Reguläres Mitglied
21.02.2020
84
10
Guten Abend werte Community,

weiß jemand von Euch ob in der Vivid App gelöschte IBANs (Pockets) später wieder an andere neu vergeben werden bzw. wie lange diese IBANs gesperrt bleiben?
Danke für Eure Hilfe vorab.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass eine IBAN jemals ein zweites mal vergeben wird. Die Ziffernfolge ist deutlich länger als die Ziffernfolge einer Mobilfunknummer, IBAN Knappkeit sollte also nicht bestehen.
 

wizzard

Erfahrenes Mitglied
09.03.2009
7.230
353
Ich geb dir zwar recht, länger stimmt auch, aber deutlich länger finde ich jetzt 10 gegenüber 8 Ziffern nicht. Das vor der Kontonummer ist ja die BLZ und die ändert sich nicht.
 

Tord

Erfahrenes Mitglied
22.08.2018
1.218
184
Ich kann mir nicht vorstellen, dass eine IBAN jemals ein zweites mal vergeben wird. Die Ziffernfolge ist deutlich länger als die Ziffernfolge einer Mobilfunknummer, IBAN Knappkeit sollte also nicht bestehen.
Dabei fallen bei manchen Banken aber direkt auch mal mehrere Stellen für interne Kodierungen weg. Die DB belegt ja alleine schon 5 Stellen durch Filialschlüssel und Konto-Typ. Bleiben also 5 Stellen zur freien Vergabe.

Wie es bei Vivid konkret aussieht kann vermutlich noch niemand wirklich beurteilen (wie auch?), aber generell ist eine Wiedervergabe der Kontonummer durchaus nicht unüblich.
 

gyod1985

Aktives Mitglied
14.07.2020
188
120
Ich geb dir zwar recht, länger stimmt auch, aber deutlich länger finde ich jetzt 10 gegenüber 8 Ziffern nicht. Das vor der Kontonummer ist ja die BLZ und die ändert sich nicht.
Die BLZ ist aber auch von der Solarisbank und da gibt es ja noch andere, die sich dann mögliche Kontonummern teilen.
 

Hannoveraner

Erfahrenes Mitglied
23.07.2019
1.493
341
Ein Geldinstitut kann mehrere BICs und BLZ-Nummern haben. Das ist z. B. bei der Deutschen Bank oder der comdirect der Fall.
 

gyod1985

Aktives Mitglied
14.07.2020
188
120
Stimmt, aber zumindest bei Vivid und Tomorrow sind es dieselben.
Andere Buden die die Solarisbank nutzen kann ich nicht beurteilen.
 

Rehlein

Neues Mitglied
28.04.2014
17
5
Ich habe den Vivid Support dazu angeschrieben und folgende Antwort bekommen, der Support sitzt wohl im Ausland:

Hallo,
danke für deine Nachricht und willkommen bei Vivid Support.
IBANS werden nicht an andere Kunden neu zugewiesen, wenn du eine Pocket löschen.
Zögere uns nicht zu kontaktieren, wenn du weitere Fragen hast.
Einen schönen Tag noch!

Dein Vivid Team
💜
 

bytegetter

Reguläres Mitglied
11.01.2021
80
32
Bekommt ihr von Vivid noch eMails? Mein Mailserver nimmt von denen keine eMail mehr an.


Jul 5 21:22:27 admin3 postfix/smtpd[17454]: warning: hostname o893.info.vivid.money does not resolve to address 149.72.179.18
Jul 5 21:22:28 admin3 postfix/smtpd[17454]: NOQUEUE: reject: RCPT from unknown[149.72.179.18]: 450 4.7.25 Client host rejected: cannot find your hostname, [149.72.179.18]; from=<bounces+17650525-a905-vivid=xxxxx.de@em9809.info.vivid.money> to=<vivid@xxxxxx.de> proto=ESMTP helo=<o893.info.vivid.money>
 

Manuel_g

Aktives Mitglied
30.06.2020
248
165
Es tut sich was in Sachen Top-Up bei Vivid



So können Vivid-User künftig die Pockets mit Apple Pay, Google Pay sowie Kredit- und Debitkarten in Echtzeit aufladen und direkt über das Geld verfügen. Das soll besonders neuen Usern ermöglichen, direkt nach der Verifizierung Geld auf Vivid aufzuladen und mit den virtuellen Visa-Karten mobil zu bezahlen oder in Aktien und ETFs oder in Kryptowährungen zu investieren.

Vivid-User geben zum Nutzen der Funktion die Kartennummer von Visa- oder Mastercard, das Ablaufdatum sowie den Sicherheitscode ein und bestätigen die Zahlung. Vivid setzte nativ in der App die Richtlinie zur starken Kundenauthentifizierung der PSD2 um. Außerdem können die User die Karte für zukünftige Aufladungen speichern.

Mit Apple Pay und Google Pay müssen User die bereits im jeweiligen Wallet hinterlegte Karte auswählen und mit dem Gerätecode, Fingerabdruck bzw. TouchID oder Gesicht bzw. FaceID bestätigen. Das Geld erscheint direkt in dem ausgewählten Pocket.

Echtzeit-Aufladungen sind für alle Kunden kostenlos. Bei der ersten Aufladung können Vivid-User bis zu 1.000 Euro einzahlen. Danach laden Vivid-User mit dem Standard-Abo monatlich bis zu 200 Euro in Echtzeit auf, Vivid-User mit dem Prime-Abo bis zu 1.000 Euro. Pro Aufladung müssen mindestens 100 Euro auf Vivid übertragen werden.
 

StefanBraun

Erfahrenes Mitglied
08.01.2020
1.476
360
20
Stulln
Hört sich interessant an. Auch interessant finde ich, dass pro Monat nicht mehr als 200/1.000 € eingezahlt werden können und man jedes Mal mindestens 100 € einzahlen muss. Somit also eher eine Funktion, wenn das Geld schnell da sein muss und man nicht bis zu 4 Tage (je nachdem ob WE dazwischen ist) warten will/kann.
Echtzeitüberweisung wäre natürlich noch schöner.
 
  • Like
Reaktionen: Cuticula und Manuel_g

Manuel_g

Aktives Mitglied
30.06.2020
248
165
Hört sich interessant an. Auch interessant finde ich, dass pro Monat nicht mehr als 200/1.000 € eingezahlt werden können und man jedes Mal mindestens 100 € einzahlen muss. Somit also eher eine Funktion, wenn das Geld schnell da sein muss und man nicht bis zu 4 Tage (je nachdem ob WE dazwischen ist) warten will/kann.
Echtzeitüberweisung wäre natürlich noch schöner.
Ich finde, dass Vivid Potenzial hat. In der Tat wäre Echtzeit Ein- und ausgehend sinnvoll und nötig. Aber mal schnell mit bis zu 200 Euro aufladen ist ein Anfang.
Was fehlt, wie bei bunq (Gott hab es selig), eine höher Aufladung gegen Gebühr. Und dann noch eine schönere Karte und ich wäre hin-und-weg. Denn Die App finde ich schon sehr übersichtlich und innovativ.
 

wizzard

Erfahrenes Mitglied
09.03.2009
7.230
353
Die 1.000 Erstaufladung nehme ich noch mit, aber 200 monatlich ist ein Witz, dafür ist mir meine Zeit zu schade.
 
  • Like
Reaktionen: tnbt

gyod1985

Aktives Mitglied
14.07.2020
188
120
ANZEIGE
Hört sich interessant an. Auch interessant finde ich, dass pro Monat nicht mehr als 200/1.000 € eingezahlt werden können und man jedes Mal mindestens 100 € einzahlen muss. Somit also eher eine Funktion, wenn das Geld schnell da sein muss und man nicht bis zu 4 Tage (je nachdem ob WE dazwischen ist) warten will/kann.
Echtzeitüberweisung wäre natürlich noch schöner.
Also ich habe heute morgen um 8:00 Uhr Geld von der Edekabank aus überwiesen und um kurz vor 10:00 Uhr kam die Benachrichtigung über den Geldeingang.
OK, ich nutze es nur als Haushaltskonto, aber das ist für mich schnell genug.