AF: Sicherheit bei AF - soll man da einsteigen?

ANZEIGE
E

embraer

Guest
ANZEIGE
Ich möchte es noch einmal probieren, in einem ernsthaften Thread.

Hier im Forum gibt es offenbar ernsthafte Bedenken gegenüber der Sicherheit bei Air France. Dieser Film hier - Special investigation Air france la chute libre Nouveau REPORTAGE complet - YouTube - für diejenigen die der französischen Sprache mächtig sind, hat mich ziemlich geschockt. Air France hat ein Sicherheitsproblem, das lässt sich ganz offensichtlich nicht wegdiskutieren.
Allerdings hatten viele Fluggesellschaften ähnlich gelagerte Probleme, erinnert sei an die Swiss-Vorgängerin Crossair oder an China Airlines oder Korean.

Die zentrale Frage bleibt: soll man in ein Air France Flugzeug einsteigen, wenn es auch Alternativen gibt? Ist diese Angst vor Air France begründet.
Eure Meinung würde mich interessieren. Denn es ist eine ernsthafte Frage. Danke.
 
  • Like
Reaktionen: andy8047

rorschi

Erfahrenes Mitglied
09.03.2009
8.748
285
ZRH / MUC / VIE
China Airlines und Korean waren sich des Problems bewusst, haben die Operations und das CRM stark geändert und recht offen kommuniziert. Bei diesen beiden Airlines würde ich heute bedenkenlos einsteigen. Die Crossair gibt es nicht mehr, die Nachfolgegesellschaft ist auf Swissair-Strukturen aufgebaut und hat nur wenige Crossairpiloten und -Flugzeuge übernommen.

AF hingegen ist schon mit der Kommunikation nach den BEA-Berichten von AF447 auf Konfrontationskurs gegangen und der Film zeigt, dass in Sachen CRM/Pilotenschulung nicht wirklich was passiert ist. Alleine schon der erste Grund ist Grund genug, bei dieser Airline nicht Kunde zu werden, und sei das Essen noch so gut.

Das ist meine ernsthafte und ehrliche Meinung - ich bin aber schon seit dem vorvorletzten AF-Unfall nicht mehr damit geflogen.
 
E

embraer

Guest
Ich hätte niemals gedacht, dass ich das sage, aber ich habe mittlerweile schon auch ein ungutes Gefühl.
Es ist für mich auch völlig unverständlich: Frankreich ist ein Pionierland des Fliegens, jeder Airbus am Himmel ist zu einem grossen Teil ein französisches Produkt, Frankreich ist eine führende Industrienation... Wieso kriegen die das nicht auf die Reihe?
Ich denke den AF Oberen muss doch einfach klar sein, dass es einen weiteren grossen Unfall nicht mehr verträgt...
 

mayrhuber

Erfahrenes Mitglied
19.08.2012
1.565
0
Die zentrale Frage bleibt: soll man in ein Air France Flugzeug einsteigen, wenn es auch Alternativen gibt? Ist diese Angst vor Air France begründet.
Eure Meinung würde mich interessieren. Denn es ist eine ernsthafte Frage. Danke.

Ich sehe das pragmatisch.
Fliegen ist sicher. Die Fahrt zum Airport ist schon unsicherer als jeder AF-Flug.
Wenn man allerdings zu ähnlichen Preisen/Taktungen/Präferenzen die Wahl hat, kann man AF vermeiden - des Gefühls wegen und wegen der letzten 0,0001 Prozent.
 

Ed Size

Erfahrenes Mitglied
16.03.2009
9.425
0
Ich hatte hier ja schon mal gepostet warum ich nicht mehr mit AF fliegen werde - gefühlt werden Sicherheitsaspekte dort nicht beachtet. Trotz allem ist es statistisch sicher vollkommen OK mit denen zu fliegen.
 

Hwy93

Erfahrenes Mitglied
29.08.2011
3.768
76
Drei Totalverluste in den Neunzigern, davon zwei mit null Überlebenden, sind zweifellos ein Safety Record, der in der westlichen Welt seinesgleichen sucht.
Ein ungutes Gefühl bleibt bei mir daher in jedem Fall.

Auch wenn ich die jeweiligen Ursachen nicht professionell beurteilen kann, bin ich doch überzeugt davon, dass ein wenig französisches Laissez-faire doch zumindest jeweils eine Nuance ist, die zu den Unfällen beigetragen hat.
 

Ed Size

Erfahrenes Mitglied
16.03.2009
9.425
0
Drei Totalverluste in den Neunzigern, davon zwei mit null Überlebenden, sind zweifellos ein Safety Record, der in der westlichen Welt seinesgleichen sucht.
Ein ungutes Gefühl bleibt bei mir daher in jedem Fall.

Auch wenn ich die jeweiligen Ursachen nicht professionell beurteilen kann, bin ich doch überzeugt davon, dass ein wenig französisches Laissez-faire doch zumindest jeweils eine Nuance ist, die zu den Unfällen beigetragen hat.
Das war nicht in den neunzigern, sondern in den nullern. 2000, 2005 und 2009.
 

Hwy93

Erfahrenes Mitglied
29.08.2011
3.768
76
Das war nicht in den neunzigern, sondern in den nullern. 2000, 2005 und 2009.
Es fühlt sich an, als seien die Neunziger gerad erst zu Ende gegangen... aber Du hast natürlich absolut recht. Flüchtigkeitsfehler meinerseits, excusez-moi.
 

rorschi

Erfahrenes Mitglied
09.03.2009
8.748
285
ZRH / MUC / VIE
Ich hatte hier ja schon mal gepostet warum ich nicht mehr mit AF fliegen werde - gefühlt werden Sicherheitsaspekte dort nicht beachtet. Trotz allem ist es statistisch sicher vollkommen OK mit denen zu fliegen.

Ich habe letztens mit einem Freund diskutiert, der von JNB nach CDG mit AF geflogen ist - und er meinte, es sei über dem Äquator schrecklich gewesen, man hätte gemeint, der Flieger würde in den Gewitterwolken wie AF447 abstürzen. Auch wenn das faktisch wahrscheinlich total übertrieben war, bleibt beim subjektiven Gefühl eben doch etwas hängen. Das würde mir genau so ergehen, und deswegen ist das alleine schon ein Grund, Airlines zu meiden, denen ich nicht vertrauen kann.

Und AF hat ja noch mehr geboten: In New York einen Canadair Jet um seine Vertikalachse gedreht, im Bürgerkriegsland Syrien einen Ausweichflughafen gewählt und dort die Passagiere befragt, ob sie Bargeld für Sprit hätten, in Sofia auf der Taxiway starten wollen - und das alles seit AF447.
 

Frequent_Sailor

Erfahrenes Mitglied
23.02.2011
2.735
0
HAM
Ich moechte nicht wissen, wie sich die Leute an Bord AF445 (GIG-CDG) im November gefuehlt haben, als ueber dem Atlantik auf einmal ein Triebwerk abgeschaltet werden musste.

Bei der Route und AF stelle ich mir das eher unangenehm vor, obwohl es natuerlich nichts ist, was besonders aussergewoehnlcih ist und der Flieger kam ja auch heil runter. War uebrigens ein A332 - also lief nur noch 1 Triebwerk.
 

rorschi

Erfahrenes Mitglied
09.03.2009
8.748
285
ZRH / MUC / VIE
Es fühlt sich an, als seien die Neunziger gerad erst zu Ende gegangen... aber Du hast natürlich absolut recht. Flüchtigkeitsfehler meinerseits, excusez-moi.

Es waren fünf Totalverluste in den Nullern (inkl. der Regionaltöchter Brit Air und Régional auf AF-Kursen) - davon vier mit Toten.
 
E

embraer

Guest
Hat AF denn nichts gelernt aus all diesen Tragödien? Oder anders gefragt: wieviele Abstürze braucht es noch...?
 

foxyankee

Pilotendompteur
20.04.2009
3.641
483
Großherzogtum
Ich stelle mal Gegenfragen:
Wer hat den ersten A340 vom Himmel geholt?
Wer hat den ersten A320 vom Himmel geholt?
Wer hat den ersten A330 vom Himmel geholt?

Die ersten heftigen Zwischenfälle/Unfälle mit A318/319/380 stehen noch aus, ich hätte da aber einen heißen Kandidaten......
 

kingair9

Megaposter
18.03.2009
22.100
282
Unter TABUM und in BNJ
China Airlines und Korean waren sich des Problems bewusst, haben die Operations und das CRM stark geändert und recht offen kommuniziert. Bei diesen beiden Airlines würde ich heute bedenkenlos einsteigen.

Jein.

Ich habe damals teilweise wechselweise in Asien und Deutschland gelebt und habe viele Dinge aus der Sicht zweier Mentalitäten mitbekommen.

Ja - auch ich wurde heute ohne Bedenken in beide Airlines einsteigen.

Es hat aber über 10 Jahre absoluter Ignoranz seitens der Airlines und leider einiger Abstürze bedurft, bis man sich entschieden hat, die Themen CCC und CRM durch ausländische Berater auf den neuesten Stand der Profession bringen. Im Bereich CI bin ich mir sicher, dass dies Berater von Lufthansa waren, denen für asiatische Verhältnisse revolutionär freie Hand zum Ausmisten des Ladens gegeben wurde. Bei KE waren es meiner Erinnerung nach auch die Teams von LH, da bin ich mir aber nicht so sicher wie bei CI.
 

GoldenEye

Erfahrenes Mitglied
30.06.2012
12.876
117
Ich schließe mich den früheren Postern an. Und es ist ja nicht nur die Historie der letzten 12 Jahre. Bis zurück in die 50iger Jahre ist die Statistik ähnlich desaströs. Irgendwann wird es wohl besser werden, aber muß ich darauf setzen, daß diese Zeit genau jetzt beginnt?
Ich bin dieses Jahr auch AF geflogen, obwohl es sogar auf der Strecke Alternativen gab (aber nicht zu dieser Tageszeit). Aber wenn es sich vermeiden läßt, vermeide ich es.
Wie bereits geschrieben wurde, AF ist immer noch sehr sicher, aber eben etwas weniger, als andere Airlines. Aber wie mayrhuber schrieb: Die Fahrt zum Flughafen ist gefährlicher (obwohl: S-Bahnen verunglücken nicht wirklich oft... :) )
 

foxyankee

Pilotendompteur
20.04.2009
3.641
483
Großherzogtum
Zugegeben, beim A330 musste ich nachgucken.

A340: AF
A320: AF
A330: Das war Airbus selber - gestartet von Toulouse auf einem Testflug.

Dann konkretisiere ich meine Frage (die übrigens nicht unbedingt einer geschriebenen Antwort bedurft hätte *g*):

Wer holte im Linienbetrieb (also nach Auslieferung und Erprobung) den jeweils ersten Flieger der genannten Baureihen eher unsanft und mit tragischen Folgen vom Himmel?
 
  • Like
Reaktionen: Frequent_Sailor

FTL2SEN2HON

Erfahrenes Mitglied
17.01.2011
1.092
0
NYC
Obwohl die Statistik einen Tod an Bord einer AF-Maschine eher unwahrscheinlich aussehen lässt, scheue ich dennoch keine Kosten und Mühen, diese Airline zu meiden. Diese Entscheidung habe ich getroffen, nachdem ich das Skript der Blackbox-Aufzeichnungen von AF447 gelesen habe. Aus meiner Sicht wurden in diesem Fall (wahrscheinlich nicht nur in diesem) derart kapitale Fehler begangen, dass man ein katastrophales Schulungs- / Sicherheitsmanagement im ganzen Unternehmen vermuten muss. Und wie rorschi bereits erwähnt hat, auch die Liste mit kleineren Zwischenfällen erscheint länger als bei anderen westlichen Airlines.
 
  • Like
Reaktionen: feb

aquitaine

Aktives Mitglied
30.08.2012
136
0
IDieser Film hier - Special investigation Air france la chute libre Nouveau REPORTAGE complet - YouTube - für diejenigen die der französischen Sprache mächtig sind, hat mich ziemlich geschockt. Air France hat ein Sicherheitsproblem, das lässt sich ganz offensichtlich nicht wegdiskutieren.

in der tat! :eek: fliege regelmäßig mit af + ihren regionalen nach bod bzw. biq seit lh bod nicht mehr anfliegt. hatte in der vergangenheit selbst das ein oder andere unangenehme (nicht kritisch - soweit ich weiß) erlebnis mit af und bin daher nie gerne mit denen geflogen. nach dieser reportage, die ich gut recherchiert und nicht reisserisch finde, bin ich noch mehr am zweifeln, ob ich weiter auf af vertrauen soll.
 
  • Like
Reaktionen: 1 Person

Triple3

Erfahrenes Mitglied
19.03.2009
2.483
0
FRA
foxyankee;929326 [B meinte:
Wer holte im Linienbetrieb (also nach Auslieferung und Erprobung) den jeweils ersten Flieger der genannten Baureihen eher unsanft und mit tragischen Folgen vom Himmel?[/B]
Die 340er Reihe hat einen death count von 0. Also bisher nichts wirklich Tragisches außer ein wenig Alu-Schrott. Und der erste hull loss der 340er passierte im Stand am Boden in CDG. Schlichtweg ausgebrannt. Interessanterweise war das eine AF Kiste. :censored:
 
E

embraer

Guest
Die 340er Reihe hat einen death count von 0. Also bisher nichts wirklich Tragisches außer ein wenig Alu-Schrott. Und der erste hull loss der 340er passierte im Stand am Boden in CDG. Schlichtweg ausgebrannt. Interessanterweise war das eine AF Kiste. :censored:

Obwohl, so habe ich schon gehört, die 340 ist ja nichts anderes als eine 330 mit 4 Triebwerken :idea:
 

Piedra

Erfahrenes Mitglied
28.08.2012
5.105
0
ANZEIGE
Obwohl, so habe ich schon gehört, die 340 ist ja nichts anderes als eine 330 mit 4 Triebwerken :idea:

Kann man schon sagen, wobei sich die Varianten A345 und A346 noch mal etwas deutlicher von der A330 unterscheiden, speziell im Bereich der Avionik. Sowohl A340 als auch A330 nutzen aber den gleiche Rumpf sowie (erstaunlicherweise) auch (abgesehen von Verstärkungen) die gleichen Tragflächen.
 
  • Like
Reaktionen: 1 Person