Spezielles "Non-Allergenic Meal" bei Air France

ANZEIGE

rcs

Gründungsmitglied
Teammitglied
06.03.2009
25.078
476
München
ANZEIGE
ANZEIGE
Seit einigen Wochen gibt es bei Air France ein neues Spezialmenü an Bord - das "Non-Allergenic Meal".

Dieses Spezialessen ist frei von den folgenden Produkten als auch Spuren davon: Cerealien, Fisch, Schellfisch, Weichtieren, Ei, Erdnüsse, Soja, Milch, Nüsse (Mandel/Walnuss/Haselnuss), Selerie, Senf, Sesam, Schwefel-Dioxid und Sulfate mit mehr a 10mg/kg Konzentration und Lupinen.

Das Spezialmenü gibt es in drei Varianten (Frühstück, Mittagessen und Abendessen) und ist in allen Serviceklassen identisch. Es handelt sich stets um ein in Frankreich vorbereitetes kaltes Essen (keine lokale Zubereitung an den Aussenstationen), das entsprechend lang haltbar ist.

Verfügbar ist das "Non-Allergenic Meal" auf Langstrecken-Flügen, die von Air France ausgeführt werden. Es handelt sich hierbei um ein Novum, das noch nicht weltweit in den Reservierungssystemen implementiert ist - nur Amadeus als auch das GAETAN-Check-In-System kennen dieses neue Spezialmenü (Code ALML), somit ist die Verfügbarkeit auf Flugstrecken begrenzt, bei denen durchgängig diese Systeme an den betreffenden Airports eingesetzt werden.

Die Einführung erfolgt schrittweise und ist wie folgt bereits verfügbar:
- Amerika: BOG, CCS, EZE, ORT, PPT
- Asien: BKK, BLR, BOM, DEL, HKG, KIX, NRT, PNH, PVG, SGN
- Karibik: HAV, PUJ, SDQ, SXM, TNR

In ATL, DTW, EWR und ICN wird es dieses Spezialmenü mangels GAETAN-System (Handling durch DL bzw. KE) nicht geben.