LX: SWISS mit neuem Servicekonzept in der Business Class auf Langstreckenflügen

ANZEIGE

Flo86

Erfahrenes Mitglied
24.06.2017
940
133
VIE
ANZEIGE
Es geht weiter... Die Passagiere nerven einfach soooo!!!
 

SkyIsTheLimit

Erfahrenes Mitglied
10.01.2013
992
31
BER
Schon ziemlich frech von den Passagieren, dass sie vom angebotenen Bistro-Service tatsächlich gebrauch machen. Das muss natürlich unterbunden werden.
Passt auf jeden Fall gut zu den Langstrecken-FB von LX. Auf der Kurzstrecke haben Sie sich ja an BoB gewöhnt. Eher Weniger Arbeit als früher und wahrscheinlich gibts Provision.
 
  • Like
Reaktionen: Flo10

Flo10

Aktives Mitglied
23.05.2015
214
383
Wie können es die Passagiere nur wagen, bei einem 3k bis 5k teuren Ticket auch noch Service von den Flugbegleitern der Swiss zu erwarten! Geld (Gehalt) zahlen und dann bitte den Mund halten 😂

Ich sage es immer wieder: Bitte meidet den kompletten Lufthansa-Konzern WO ES NUR GEHT, damit die Herrschaften dort endlich mal verstehen, dass man so nicht mit zahlenden Kunden umgeht. Und dann so eine Aussage noch öffentlich und geschäftsschädigend während einer Krise raushauen... Unglaublich
 
  • Like
Reaktionen: hpschmid

TrickMcDave

Erfahrenes Mitglied
16.07.2015
1.955
206
ZRH
Wie können es die Passagiere nur wagen, bei einem 3k bis 5k teuren Ticket auch noch Service von den Flugbegleitern der Swiss zu erwarten! Geld (Gehalt) zahlen und dann bitte den Mund halten 😂

Ich sage es immer wieder: Bitte meidet den kompletten Lufthansa-Konzern WO ES NUR GEHT, damit die Herrschaften dort endlich mal verstehen, dass man so nicht mit zahlenden Kunden umgeht. Und dann so eine Aussage noch öffentlich und geschäftsschädigend während einer Krise raushauen... Unglaublich
Sehe das jetzt nicht unbedingt als Problem des Lufthansa-Konzerns, eher eine Überschätzung und Anmassung der KAPERS Gewerkschaft.
Ohne die Details der div. GAV und anderen Sozialverträgen zu kennen behaupte ich mal, dass das Kabinenpersonal von LX ein angenehmeres Leben führt als die Berufskollegen bei den ME3 und FR und Konsorten. Wer will kann gehen...

Aber ist halt auch eine Gewerkssschaftstaktik möglichst laut jammern, damit man wenigstens ein bisschen rausholen kann.
 

Volume

Erfahrenes Mitglied
01.06.2018
4.492
681
Ich sage es immer wieder: Bitte meidet den kompletten Lufthansa-Konzern WO ES NUR GEHT, damit die Herrschaften dort endlich mal verstehen, dass man so nicht mit zahlenden Kunden umgeht.
Zahlender Kunde? Ich denke dort ist man nur Fluggast? Und kann froh sein etws angeboten zu bekommen... Nix Lieferung einer bestellten und längst fürstlich bezahlten Leistung, ein großzügiges Angebot...
Und ich denke nach über 20 Jahren LH Vielfliegerei nicht mehr, dass man dort noch irgendetwas verstehen will. Selbst wenn man sie meiden würde, "verstehen" sie noch dass die Kundschaft wegen dem Preis und ihrem Geiz jetzt woanders fliegen...

«Der ideale Zeitpunkt konnte bisher nicht gefunden werden», so Nikolic-Fuss. Man habe Swiss daher aufgefordert, zu untersuchen, welcher für die Verteilung der Menükarten optimal sei – auch für die Passagierinnen und Passagiere.
Der ideale Weg den Service zu minimieren konnte noch nicht gefunden werden, natürlich im Interesse der Passagierenden.
Stell dir vor es ist Service, und keiner merkt es....
Erst wenn die letzte Lounge geschlossen, der letzte Drink gestrichen und der letzte Snack eingespart ist, werdet ihr merken dass es A nach B auch bei Ryanair gibt. (Weissagung aus der Ceee)

Wie können es die Passagiere nur wagen, bei einem 3k bis 5k teuren Ticket auch noch Service von den Flugbegleitern der Swiss zu erwarten!
Exakt das Gefühl bekommt man ständig, wenn man mit der LH Gruppe fliegt... Auch noch in der 7k Region.
Ja, sie bieten auch Tickets zu lächerlich geringen Preisen, aber deshalb muss man nicht jeden Passagier so behandeln, als hätte er eines dieser Tickets ergattert.
Und nein, SEN steht nicht für Schnorrer, Erschleicher, Nassauer. Auch wenn es sich so anfühlt.
 
  • Like
  • Haha
Reaktionen: Flo10 und joubin81