Thai Airways ist pleite

ANZEIGE

F4F

Erfahrenes Mitglied
08.11.2014
1.670
142
HB
ANZEIGE
Vielleicht kommt ja ein wenig Geld rein . 34 Flugzeuge stehen zum Verkauf . ( Alle 747 / A340 ) .Auch einige 777 .
Bleibt dann nicht mehr viel zu fliegen .
 

General79

Neues Mitglied
02.04.2014
16
0
Text aus der BKK Post in die deutsche Sprache übersetzt

 

blazerhulk

Erfahrenes Mitglied
31.01.2012
1.199
20
MUC / TXL
Ich habe Ansprüche wegen Flugverlegung um einen Tag nach hinten angemeldet. Der wichtige Teil der Antwort war:

"Zudem müssen wir Sie darüber informieren, dass über das Vermögen der Thai Airways Int. PCL ein Insolvenzverfahren eröffnet wurde. Den vom Amtsgericht Frankfurt am Main- Insolvenzgericht- zu Aktenzeichen 810 IE 2/20 T veröffentlichten Beschluss vom 28.05.2020 reichen wir in der Anlage in Kopie zu Ihrer Kenntnisnahme bei. Wir bedauern daher, aktuell weder Kundenforderungen bearbeiten noch Zahlungen leisten zu können."

Bedetutet das, dass alle Ansprüche, die jetzt an Thai gestellt werden in die Insolvenz fallen?
 

doc7austin2

Erfahrenes Mitglied
10.03.2021
1.100
692
Ich habe Ansprüche wegen Flugverlegung um einen Tag nach hinten angemeldet. Der wichtige Teil der Antwort war:

"Zudem müssen wir Sie darüber informieren, dass über das Vermögen der Thai Airways Int. PCL ein Insolvenzverfahren eröffnet wurde. Den vom Amtsgericht Frankfurt am Main- Insolvenzgericht- zu Aktenzeichen 810 IE 2/20 T veröffentlichten Beschluss vom 28.05.2020 reichen wir in der Anlage in Kopie zu Ihrer Kenntnisnahme bei. Wir bedauern daher, aktuell weder Kundenforderungen bearbeiten noch Zahlungen leisten zu können."

Bedetutet das, dass alle Ansprüche, die jetzt an Thai gestellt werden in die Insolvenz fallen?
ja
 
  • Like
Reaktionen: F4F

kingair9

Megaposter
18.03.2009
22.133
316
Unter TABUM und in BNJ
Bedetutet das, dass alle Ansprüche, die jetzt an Thai gestellt werden in die Insolvenz fallen?

Jedes Land hat unterschiedliche Insolvenzrechte - aber ganz grob lässt sich ein Grundsatz vereinheitlichen:

- Ansprüche, die vor dem Anmeldedatum der Insolvenz entstanden sind, gehen in die Insolvenzmasse
- Ansprüche, die nach dem Anmeldedatum der Insolvenz entstanden sind (z.B. weil man einen Flug gebucht hat als die Airline bereits unter Insolvenzverwalter stand) gelten weiter

Wenn Du also nach dem Mai 2020 einen Flug gebucht hast, gilt Dein Anspruch. So wäre es in DE und in den meisten Ländern der EU, wo ich die Insolvenzgesetze zumindest halbwegs kenne.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Ja, ein insolventes Unternehmen kann in bestimmten Fällen weiterhin sein Geschäft betreiben (d.h. neue Flugtickets verkaufen).
Richtig, aber dann gehen NEUE Ansprüche nicht in die Masse sondern zulasten des IV.
 
  • Like
Reaktionen: j2w und on_tour

General79

Neues Mitglied
02.04.2014
16
0

THAI makes profit of B51bn​

Bounce due to asset sales, staff overhaul
PUBLISHED : 16 NOV 2021 AT 05:00
NEWSPAPER SECTION: NEWS
WRITER: SUPOJ WANCHAROEN AND KAMOLWAT PRAPRUTITUM

(Quelle Bangkok Post)

c1_2216051_211116061831.jpg


Struggling Thai Airways International (THAI) generated a net profit of 51.1 billion baht in the first nine months of the year, according to Piyasvasti Amranand, a member of a THAI panel overseeing a court-monitored debt rehabilitation plan.
Mr Piyasvasti on Monday attributed the turnaround largely to the adoption of the debt-restructuring plan which involves the sale of its assets and a workforce revamp, among other measures.
He said the company has solid financial security with sufficient cash flow to sustain its operations until a fresh loan is procured. The loan will be vital for keeping up the pace of the restructuring.

The airline was waiting to see if the Finance Ministry, which is one of the airline's large shareholders, will come to the financial support of the company.

Last week, Finance Minister Arkhom Termpittayapaisith said the airline may need a loan of only 25 billion baht to boost its financial liquidity, instead of an initially estimated 50 billion baht.
The minister said the company will make a decision on the borrowing method and there will be no need for the Finance Ministry to guarantee the loan.
On Monday, Mr Piyasvasti said without the ministry guaranteeing the loan, the airline has a few options at its disposal. One is to convert debt into equity worth 13 billion baht.
Without the conversion and with no loan guarantee, the ministry's shares in the company will be drastically reduced from 48% at present to 8%.
Mr Piyasvasti said THAI was performing reasonably well so far. Last month, its revenue from passenger and cargo transport amounted to 1.2 billion baht, of which 90% was generated by cargo traffic.
It was the airline's highest monthly earning since the pandemic struck the country early last year.
The reopening of the country's tourism industry has pushed up passenger demand.
The first 10 days of reopening on Nov 1 saw international passengers rising to 750 a day, up from 300 a day prior to Nov 1. He expected THAI to earn at least 50 billion baht in revenue next year if there are no more serious outbreaks of Covid-19.
Meanwhile, the International Air Transport Association's latest survey of airlines CFOs and Heads of Cargo, conducted in early October, shows improvements in airline profitability continued in the third quarter.
Respondents were also optimistic about profits in the next 12 months, indicating that improvements in the bottom line may extend further.
A large majority of respondents reported improving passenger and cargo volumes in the third quarter of 2021 compared to the same period in 2020, and they also expect this to continue on both sides of the business for the coming 12 months.
 

doc7austin2

Erfahrenes Mitglied
10.03.2021
1.100
692
He said the company has solid financial security with sufficient cash flow to sustain its operations until a fresh loan is procured. The loan will be vital for keeping up the pace of the restructuring.

The airline was waiting to see if the Finance Ministry, which is one of the airline's large shareholders, will come to the financial support of the company.

Thai ist einfach ein Fass ohnen Boden.
 

doc7austin2

Erfahrenes Mitglied
10.03.2021
1.100
692
flieg einfach nicht mit ihnen und gut ist, sind ja wohl auch nicht Deine Steuern

So einfach ist nicht, denn wir in Europa zahlen auch für die Verluste dieser Airline:
Also man hört ja auch von Berichten von Menschen, deren (von Thai stornierten) Tickets aus 2020 immer noch nicht in Form von Geld erstattet wurden.
Und es gab auch Berichte, wonach Thai der Airbus (einem großen Arbeitgeber hier in Deutschland) auch noch viel Geld schuldet.
Mit welchem Geld wird Airbus von der deutschen Regierung gestützt - ja, von unseren Steuergeldern!
 

on_tour

Erfahrenes Mitglied
01.08.2010
7.799
308
So einfach ist nicht, denn wir in Europa zahlen auch für die Verluste dieser Airline:
Also man hört ja auch von Berichten von Menschen, deren (von Thai stornierten) Tickets aus 2020 immer noch nicht in Form von Geld erstattet wurden.
Und es gab auch Berichte, wonach Thai der Airbus (einem großen Arbeitgeber hier in Deutschland) auch noch viel Geld schuldet.
Mit welchem Geld wird Airbus von der deutschen Regierung gestützt - ja, von unseren Steuergeldern!
Achso, Du meinst den krimminellen Deal?
 

Chang Noi

Erfahrenes Mitglied
24.03.2011
504
5
bei FRA
Ja ich warte immer noch auf mein Geld von den Flügen Juni 2020... Angeblich zahlen sie ja langsam zurück
Ich warte auch noch.......
Storniert wurde im März '20, die Stornobestätigung von TG kam am 23.3.20 per Mail, also noch deutlich vor dem Beginn des Insolvenzverfahrens.
Für einen weiteren, für Nov '20 gebuchten Flug habe ich mir dann notgedrungen einen bis zum 31.12.22 gültigen Gutschein ausstellen lassen, obwohl ich diesen vermutlich nicht abfliegen werde / kann.
 

Sarek

Reguläres Mitglied
19.07.2014
97
1
Wo habt ihr gebucht und wie habt ihr bezahlt?

Ich hatte für 31.3.20 direkt bei TG gebucht und mit DKB VISA bezahlt.
Nach einigen Hick Hack konnte ich das Geld per Chargeback zurückbuchen lassen. (im Okt. 2020)
 

Chang Noi

Erfahrenes Mitglied
24.03.2011
504
5
bei FRA
Wo habt ihr gebucht und wie habt ihr bezahlt?

Ich hatte für 31.3.20 direkt bei TG gebucht und mit DKB VISA bezahlt.
Nach einigen Hick Hack konnte ich das Geld per Chargeback zurückbuchen lassen. (im Okt. 2020)
Ich hatte beide Flüge direkt bei TG gebucht und dummerweise mit Paypal gezahlt. Zum Zeitpunkt des Stornos lag die Buchung bereits mehr als 180 Tage in der Vergangenheit. Von dort kam also auch keine Hilfe.
 

doc7austin2

Erfahrenes Mitglied
10.03.2021
1.100
692
Ist das fundiert oder nur Geblubber? Woher kommt Deine Weisheit, dass Du dich da so gut auskennst? Und wie ist das Ranking der anderen Airlines auf Deiner Warnliste?
Also hier gab es doch immer einen Forenmitglied, dass uns mitgeteilt hat, dass Thai im Prozess sei die 2020-Ticket nach und nach in Form von Geld zu erstatten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sarek

Reguläres Mitglied
19.07.2014
97
1
Ich hatte beide Flüge direkt bei TG gebucht und dummerweise mit Paypal gezahlt. Zum Zeitpunkt des Stornos lag die Buchung bereits mehr als 180 Tage in der Vergangenheit. Von dort kam also auch keine Hilfe.
Das ist echt besch...., also am besten mit KK zahlen, wenn Paypal nur 180 Tage erstattet.
Das wußte ich auch nicht das die Frist bei Buchung beginnt und nicht am Leistungsdatum...