Umschreibung von Hin- und Rückflug auf Einweg: Aufpreis legal?

ANZEIGE

969togzuh

Neues Mitglied
20.11.2016
4
0
ANZEIGE
Servus beinand,

ich habe bei der Lufthansa einen Flug MUC - HEL für 209€ gebucht und muss nun von Kopenhagen nach Helsinki reisen, kann also den Hinflug nicht antreten.

Mir wurde empfohlen, bei der Lufthansa telefonisch um eine Änderung der Buchung in einen Einwegflug zu bitten um sicherzustellen, dass der Rückflug nicht verfällt.

Ich war sehr überrascht zu erfahren, dass die Lufthansa 117€ hierfür verlangen will. Ist denn das überhaupt legal?

Schließlich ist es gesetzlich geregelt, dass der Rückflug nicht einfach storniert werden darf, wenn der Hinflug nicht angetreten wird.

Hinzukommt, dass der Rückflug allein selbst jetzt, zwei Wochen vorher, lediglich 135€ kosten würde.
 

jreichel

Aktives Mitglied
12.03.2009
215
22
Köln
www.distinctravel.de
Das nennt sich "out of sequence"-Umschreibung und ist in der Tat technisch die einzige Möglichkeit, deinen Rückflug zu retten.

Gesetzlich ist das keineswegs so klar geregelt, wie es gemeinhin angenommen wird bzw. wie man es sich als Verbraucher wünschen würde. Es gibt Gerichtsurteile, die nach Einzelfallwürdigung (z. B. Autounfall auf dem Weg zum Flugafen o. Ä.) ein Streichen des Rückflugs als unangemessene Benachteiligung einordnen. Kann man versuchen, kann halt schiefgehen. Einen Paragraphen, mit dem du wedeln kannst, gibt es jedoch nicht.

Und Lufthansa hat vor Jahren den genialen Schachzug ersonnen, so genannte Coupon-Tarife einzuführen. Dahinter verbergen sind Mondpreise, die kein Mensch je bezahlen würde. Aber hier wäre das, was du anstrebst, ohne Aufpreis möglich. Und so kann die Airline vor Gericht anführen, es hätte ja eine entsprechende Buchungsoption gegeben, die du leider nicht wahrgenommen hast ... ;-)
 

969togzuh

Neues Mitglied
20.11.2016
4
0
Danke für die Antwort. Dieser Umstand überrascht mich doch sehr. Wenn ich den gesamten Flug storniere und den Rückflug noch einmal einzeln buche, komme auf lediglich 75€.
 

Batman

Erfahrenes Mitglied
18.11.2017
4.051
466
Hamburg
Das ist leider so bei den Tarifen. Manchmal ist stornieren und neu buchen wunsch günstiger.

Habe gerade auch zwei Tickets wo ich wegen Krankheit nicht fliegen konnte. Eins konnte für nur 20€ Tarifdifferenz umgebucht werden, bei dem anderen würden erstmal 70 € anfallen, ohne dass die Tarifdifferenz berücksichtigt wurde. Das Ticket muß ich in den nächsten Wochen umbuchen. Mal sehen ob Storno und neu buchen günstiger wird.
 

pemko

Erfahrenes Mitglied
03.03.2015
1.451
164
TXL
Geht es den Hinflug zu vernünftigem Preis auf ein Datum nach dem Rückflug umzubuchen?
 

DUSZRH

Erfahrenes Mitglied
04.11.2018
959
240
Benötigst du noch den Flug nach CPH? Evtl bucht dich Lufthansa auf den Open jaw um. Also MUC-CPH,HEL-MUC. Ist dann auch oft “realpreisig”.
 

dermatti

Reguläres Mitglied
03.06.2019
34
37
ANZEIGE
300x250
Das habe ich auch bereits probiert. Das Datum des Hinflugs kann jedoch nicht auf eines nach dem Rückflug gelegt werden.
Du kannst doch zurzeit in der LHG flexibel gegen Tarifdifferenz dein Ticket auf andere Tage und Strecken umbuchen? :unsure:
Im Zweifel aus dieser Buchung eine ganz andere Reise machen (kannst du aber nur über die Hotline umbuchen) und deinen einen Rückflug neu buchen.
Dürfte vermutlich günstiger werden, als nur den Rückflug zu nutzen :D