ANZEIGE

MIA-HAM

Erfahrenes Mitglied
11.08.2012
367
202
HAM
ANZEIGE
Kann man bei LH seine Dokumente (Testnachweis, Impfnachweis) nicht mehr hochladen? Bei United habe ich da einen Button für aber bei LH nicht.
 

Xero

Reguläres Mitglied
23.04.2017
77
17
BER/FRA
Meine Frage geht in eine ähnliche Richtung.
Die 72h sind definitiv unterschritten (Abflug 27.11. morgens), aber angeblich findet LH das Ticket nicht.
Geht weder mit Buchungscode noch Ticketnummer. Dabei ist die Buchung bei LH im Account hinterlegt.
Mal wieder die weltbeste IT am Werk?
 

Anhänge

  • B222AAE8-80A2-46A7-B7B4-E15FF30AF922.jpeg
    B222AAE8-80A2-46A7-B7B4-E15FF30AF922.jpeg
    307,3 KB · Aufrufe: 25

libertad

Erfahrenes Mitglied
03.08.2016
899
70
Meine Frage geht in eine ähnliche Richtung.
Die 72h sind definitiv unterschritten (Abflug 27.11. morgens), aber angeblich findet LH das Ticket nicht.
Geht weder mit Buchungscode noch Ticketnummer. Dabei ist die Buchung bei LH im Account hinterlegt.
Mal wieder die weltbeste IT am Werk?
Ich hatte dieses Problem sowohl bei OS als auch bei LX. Mit Ticketnummer und an den Vornamen angehängtes MR ging es dann. Bin erst draufgekommen, nachdem ich beim Online-CI diese Daten nachgesehen habe.
 

FBZ

Erfahrenes Mitglied
29.06.2020
296
274
DUS | VIE
Ich hatte dieses Problem sowohl bei OS als auch bei LX. Mit Ticketnummer und an den Vornamen angehängtes MR ging es dann. Bin erst draufgekommen, nachdem ich beim Online-CI diese Daten nachgesehen habe.
Bei OS ergibt sich regelmäßig ein Problem, wenn in der Eingabemaske hinter Vor- und/oder Nachnamen ein Leerzeichen ist. Dann wird die Buchung gerne mal nicht gefunden.
 

Rokenbock

Reguläres Mitglied
15.10.2018
95
31
ZRH
Soeben in EWR eingereist.
(ZRH-EWR)
von Tochdown des Fliegers bis ins Hotel am Times Square 70 Minuten!
gefühlt ging die Einreise noch nie so schnell, keine Personen vor mir beim Offizer.
2-3 Fragen wurden gestellt, erledigt.
Keiner wollte irgendwelche Dokumente sehen. (habe aber alle Dokumente bei LX hochgeladen)
Gruss aus NY
 

madger

Erfahrenes Mitglied
26.04.2014
669
350
CGN
Wir sind gestern von FRA via ZRH nach ORD geflogen. Der Flieger von ZRH nach ORD war ungewöhnlich leer. In F war die Hälfte der Sitze frei, in der C 60% und Y waren viele leere Reihen. Laut Crew sehr ungewöhnlich.

Beim DocCheck in FRA für +0,5 gab es noch Rückfragen, da ihr Schnelltest zwei Tage alt war. Die PA im FCT hatte das versucht zu klären, aber der Mitarbeiter im Hintergrund war wohl etwas komisch. Ich habe das nicht direkt mitbekommen. Scheinbar war nicht bekannt, dass ungeimpfte Kinder in Begleitung ihrer geimpften Eltern einen bis zu drei Tage alten Test haben dürfen. Habe dann der PA die Seite der CDC gezeigt, da man wohl mit Homeland Security telefoniert hatte. Danach ging es dann.

In Chicago war „die“ Schlange sehr lang. Abgesehen von Global Entry wurden alle in eine Schlange (auch US Citizen) gesteckt. Wir haben 70 Minuten bis zur Passkontrolle gewartet. Dort und beim Zoll alles wie gewohnt.
 

Hauptmann Fuchs

Erfahrenes Mitglied
06.04.2011
2.932
594
GRQ
Seit Sonntag bin ich in den Staaten, über LAX eingereist, ex-CUR über PTY. Auf CUR nur oberflächliche Prüfung der Dokumente, aber Rückticket musste ich zeigen (ist getrennt gebucht auf Meilen), weiter Prüfungen der COVID-Dokumente nicht gehabt.

Wohl dank der getrennten Tickets SSSS bekommen, das bestand dann aus eine Prüfung in PTY meines Reisepasses und die Fragen bei der Einreise kamen mir etwas prägnanter vor (inklusive der Klassiker: which National Parks did you visit last time). Nach 5 Minuten Frage und Antwort dann den Stempel bekommen.

Hier in CA nie eine Frage nach Impfung gehabt. Innen trägt man Maske, und das war es dann.
 
  • Like
Reaktionen: Cflyer

Rince

Erfahrenes Mitglied
10.04.2016
669
266
Wohl dank der getrennten Tickets SSSS bekommen, das bestand dann aus eine Prüfung in PTY meines Reisepasses und die Fragen bei der Einreise kamen mir etwas prägnanter vor (inklusive der Klassiker: which National Parks did you visit last time). Nach 5 Minuten Frage und Antwort dann den Stempel bekommen.

Hier in CA nie eine Frage nach Impfung gehabt. Innen trägt man Maske, und das war es dann.

In LA bin ich mehrfach nach der Impfung gefragt worden, sobald man in einem Museum oder irgendwo indoor ist.
Neugierige Nebenfrage, die Frage nach den National Parks kenne ich bislang überhaupt nicht. Ist das nur Smalltalk oder hat die irgendeinen Hintergrund?
 
  • Like
Reaktionen: miamitraffic

longhaulgiant

Erfahrenes Mitglied
22.02.2015
4.820
1.587
In LA bin ich mehrfach nach der Impfung gefragt worden, sobald man in einem Museum oder irgendwo indoor ist.
Neugierige Nebenfrage, die Frage nach den National Parks kenne ich bislang überhaupt nicht. Ist das nur Smalltalk oder hat die irgendeinen Hintergrund?
Dürfte eine Verhörtaktik sein. Wie reagiert man auf unerwartete Fragen. Außerdem bringt er einen damit aus dem gedanklichen Tritt und man verplappert sich dann auch mal schnell. Das Gefühl wirklich nur freundlichen Smalltalk mit einem CBP Officer zu haben hatte ich in knapp 10 Jahren bisher nur ein einziges Mal.
 
  • Like
Reaktionen: miamitraffic

Hauptmann Fuchs

Erfahrenes Mitglied
06.04.2011
2.932
594
GRQ
In LA bin ich mehrfach nach der Impfung gefragt worden, sobald man in einem Museum oder irgendwo indoor ist.
Neugierige Nebenfrage, die Frage nach den National Parks kenne ich bislang überhaupt nicht. Ist das nur Smalltalk oder hat die irgendeinen Hintergrund?
Also Museen habe ich nicht besucht (und wird auch wohl nicht passieren auf diese Reise - dafür lieber Vitamin D tanken).

Smalltalk wohl kaum, in der Tat alles unerwartete Fragen, auf diesen typischen Ton gestellt. Prüfung wohl bestanden, obwohl mir nachher eingefallen ist, dass ich die Fragen unbewusst nicht ganz korrekt beantwortet habe, und er die korrekte Antworten vor sich gehabt haben muss (wo ich das letzte Mal eingereist war, z.B.).
 

miafll

Erfahrenes Mitglied
15.11.2010
645
29
HAJ-BRE
Seit Sonntag bin ich in den Staaten, über LAX eingereist, ex-CUR über PTY. Auf CUR nur oberflächliche Prüfung der Dokumente, aber Rückticket musste ich zeigen (ist getrennt gebucht auf Meilen), weiter Prüfungen der COVID-Dokumente nicht gehabt.

Wohl dank der getrennten Tickets SSSS bekommen, das bestand dann aus eine Prüfung in PTY meines Reisepasses und die Fragen bei der Einreise kamen mir etwas prägnanter vor (inklusive der Klassiker: which National Parks did you visit last time). Nach 5 Minuten Frage und Antwort dann den Stempel bekommen.

Hier in CA nie eine Frage nach Impfung gehabt. Innen trägt man Maske, und das war es dann.

Na, da freue mich ja jetzt schon. Fliege mit Handgepäck, nur für eine Woche und auch noch mit getrennten Tickets. Wenn frau alleine kommt, fragen sie mich immer wieviel Geld ich dabei habe :ROFLMAO:. Und zwei Wochen später reise ich wieder ein. Dann wird er sagen, "schon wieder? Warst doch gerade erst da".... Werde am Wochenende mal das Geld zählen, damit ich Bescheid weiß!
 

Uncle Sam

Erfahrenes Mitglied
03.10.2020
935
1.555
Ich bin mir echt nicht mehr sicher, ob touristische Reisen in die USA aktuell noch eine gute Idee sind.

22 (i.W. zweiundzwanzig) bestätigte Infektionen in Südafrika genügen, um das Land zum Virusvariantengebiet zu erklären. Man braucht wohl nicht viel Phantasie um diese geringe Anzahl in wenigen Tagen auch in den USA zu sehen. Und dann sind die auch von heute auf morgen Virusvariantengebiet und man darf anschließend 14 Tage in häusliche Quarantäne?
 

longhaulgiant

Erfahrenes Mitglied
22.02.2015
4.820
1.587
Ich bin mir echt nicht mehr sicher, ob touristische Reisen in die USA aktuell noch eine gute Idee sind.

22 (i.W. zweiundzwanzig) bestätigte Infektionen in Südafrika genügen, um das Land zum Virusvariantengebiet zu erklären. Man braucht wohl nicht viel Phantasie um diese geringe Anzahl in wenigen Tagen auch in den USA zu sehen. Und dann sind die auch von heute auf morgen Virusvariantengebiet und man darf anschließend 14 Tage in häusliche Quarantäne?
Das wäre der GAU. Wir wollen in drei Wochen nach zwei Jahren endlich mal wieder die Familie drüben besuchen. Es kann doch nicht wahr sein, dass man jetzt wieder so am Rad dreht bei etwas was man sowieso nicht aufhalten kann! 🙄
 

doc7austin2

Erfahrenes Mitglied
10.03.2021
1.100
692
22 (i.W. zweiundzwanzig) bestätigte Infektionen in Südafrika genügen, um das Land zum Virusvariantengebiet zu erklären.
So etwas ist in Deutschland - zum Glück - gerichtlich überprüfbar, insb. die Pflicht als Vollständig Geimpfter in die Quarantäne zu gehen.
 

BAVARIA

Erfahrenes Mitglied
16.12.2012
672
44
Waldmünchen
Wir sind gestern von FRA via ZRH nach ORD geflogen. Der Flieger von ZRH nach ORD war ungewöhnlich leer. In F war die Hälfte der Sitze frei, in der C 60% und Y waren viele leere Reihen. Laut Crew sehr ungewöhnlich.
Vielleicht lags daran das gestern (25.11.) in den USA Thanksgiving war.
In München gab es von den 4 tägl. United Flügen nur 2.
 
  • Like
Reaktionen: madger

madger

Erfahrenes Mitglied
26.04.2014
669
350
CGN
Vielleicht lags daran das gestern (25.11.) in den USA Thanksgiving war.
In München gab es von den 4 tägl. United Flügen nur 2.
Jetzt hat die Zeitverschiebung zugeschlagen - sind am 24.11. geflogen. Aber die Crew hat auch vermutet, dass dadurch einiges Gedchäftsverkehr weggefallen ist. Am 25.12. sind wir morgens von ORD weiter und es war schon sehr voll - eigentlich wie an einem normalen Thankgsgiving-Wochenende. Truthahn gab es gestern auch. :)
 

DaveT

Erfahrenes Mitglied
09.12.2012
374
32
Ich bin mir echt nicht mehr sicher, ob touristische Reisen in die USA aktuell noch eine gute Idee sind.

22 (i.W. zweiundzwanzig) bestätigte Infektionen in Südafrika genügen, um das Land zum Virusvariantengebiet zu erklären. Man braucht wohl nicht viel Phantasie um diese geringe Anzahl in wenigen Tagen auch in den USA zu sehen. Und dann sind die auch von heute auf morgen Virusvariantengebiet und man darf anschließend 14 Tage in häusliche Quarantäne?

Dann bleibt einfach hier, es wird in Zukunft immer wieder eine neue Variante geben.
 

devildeath

Reguläres Mitglied
30.05.2014
53
17
Ich bin mir echt nicht mehr sicher, ob touristische Reisen in die USA aktuell noch eine gute Idee sind.

22 (i.W. zweiundzwanzig) bestätigte Infektionen in Südafrika genügen, um das Land zum Virusvariantengebiet zu erklären. Man braucht wohl nicht viel Phantasie um diese geringe Anzahl in wenigen Tagen auch in den USA zu sehen. Und dann sind die auch von heute auf morgen Virusvariantengebiet und man darf anschließend 14 Tage in häusliche Quarantäne?
Mach mir keine Angst...Also mein Flug geht am Dienstag von MUC nach NY mit LH 410 und Samstag mit LH 411 zurück ...
Meine Besser Hälfte kann eh schon kaum mehr schlafen wegen dem ganzen Corona. Haben den Urlaub schon mehrmals verschoben... war ein Geschenk zu ihrem 30er im September..
Ist das erste mal BC für Sie...
 

MIA-HAM

Erfahrenes Mitglied
11.08.2012
367
202
HAM
Ich finde es schlimm, dass man nicht weiß ob der Test positiv ist und damit der ganze Urlaub ausfällt. :confused: Man hofft und freut sich und hat das ganze Jahr keinen positiven Test und dann schwups, wenn man in den Urlaub will positiv. :oops:

Und mal eben auf 14 Tage später umbuchen ist ja auch nicht, denn die Differenzen der Flüge sind aktuell extrem.
 

miafll

Erfahrenes Mitglied
15.11.2010
645
29
HAJ-BRE
Ich finde es schlimm, dass man nicht weiß ob der Test positiv ist und damit der ganze Urlaub ausfällt. :confused: Man hofft und freut sich und hat das ganze Jahr keinen positiven Test und dann schwups, wenn man in den Urlaub will positiv. :oops:

Und mal eben auf 14 Tage später umbuchen ist ja auch nicht, denn die Differenzen der Flüge sind aktuell extrem.
... das hab ich schon hinter mir... Der PCR Test war falsch positiv. Dem Arzt kam das Ergebnis komisch vor, deshalb am Wochenende 2. Test. Urlaub hatte sich erledigt. Der Fall ist jetzt bei der Reiserücktritt.
ABER : man kann doch nicht an eine Sache heran gehen und denken es könne schief gehen ... Dann muss man morgens liegen bleiben!
 

longhaulgiant

Erfahrenes Mitglied
22.02.2015
4.820
1.587
Ich finde es schlimm, dass man nicht weiß ob der Test positiv ist und damit der ganze Urlaub ausfällt. :confused: Man hofft und freut sich und hat das ganze Jahr keinen positiven Test und dann schwups, wenn man in den Urlaub will positiv. :oops:

Und mal eben auf 14 Tage später umbuchen ist ja auch nicht, denn die Differenzen der Flüge sind aktuell extrem.
Alternativ lieber in Kauf nehmen im Flugzeug weitere Leute anzustecken mit ggf. Konsequenzen bis zum Tod damit man selbst in den Urlaub kann? Bitte zerstöre nicht den letzten Rest meines positiven Menschenbilds…