Was nervt euch besonders an Hotels?

ANZEIGE

PuraVida

Erfahrenes Mitglied
11.11.2011
348
32
Beijing & Islamabad
ANZEIGE
Mich nervt langsam wenn im Sommer / Herbst 2022 nicht vorhandene oder eingeschränkte Leistungen wie Room Service, Barbetrieb, Restaurant oder Spa etc., immer noch mit Covid-19 begründet werden.

Klar, ev. fehlt allenfalls das Personal oder man will ganz simpel Kosten sparen, aber trotzdem.

Entscheidet euch. Zurück zum ursprünglichen Service Angebot oder schafft gewisse Dinge gleich ganz ab. Halt mit dem Risiko das man schlechtere Bewertungen oder weniger Sterne oder was auch immer bekommt.
 

odie

Erfahrenes Mitglied
30.05.2015
4.730
664
Z´Sdugärd
Naja, gerade in D hatte ich wirklich ausserhalb von "Paules Promille Pension" zuminderst das mit dem Room Service jetzt nur einmal. Und zwar genau vor 2 Wochen in Leipzig. Dort wurde gefragt ob wir einen Room Service wollten. Für 2 Nächte...Alternative zum KOSTENLOSEN Room Service könnte man einen Drink an der Bar als Alternative anbieten. Formel: Einmal Room Service gegen 2 mal Gin Tonic ;)

Wiegesagt das war das erste und einzige mal. Wobei das ganze natürlich trotzdem bekommen hätte, kostenlos. Darum die Frage, da ich das zuminderst in D nicht bestätigen kann.
 

freddie.frobisher

Erfahrenes Mitglied
23.04.2016
4.956
3.705
Was mich an öffentlichen WCs, und damit leider auch in den öffentlichen Bereichen vieler Hotels stört sind diese riesigen Toilettenpapierspender mit Endlosrolle. Die Rolle dreht sich nur mit viel Widerstand, das Papier ist extrem dünn und reißt dauernd ab. Man muss also in den Spender langen, die Rolle hin und herdrehen und nach dem Anfang fischen. Immer und immer wieder.

Mal abgesehen davon, dass es extrem nervig ist, muss ich immer daran denken wie viele Menschen dies schon vor mir gemacht haben. Ich bezweifle, dass das Innenleben des Toilettenpapierspenders regelmäßig gereinigt und desinfiziert wird. :poop:🤮
 

loennermo

Erfahrenes Mitglied
01.09.2017
884
165
Ehrlich gesagt finde ich das in den Hamptons Ok. Kann man einfach an der Farbe erkennen. Ich kann die Dinger ohne Brille auch nicht lesen. Daher erst mit Brille gucken, was Shampoo und was Duschgel ist, Farbe merken, Brille ab und duschen...!

Da gibt es ganz andere Spender, die kaum lesbar sind, selbst mit Brille.
 
  • Like
Reaktionen: Barry Egan

Andie007

Erfahrenes Mitglied
08.09.2014
2.853
1.030
New York & DUS
Ehrlich gesagt finde ich das in den Hamptons Ok. Kann man einfach an der Farbe erkennen. Ich kann die Dinger ohne Brille auch nicht lesen. Daher erst mit Brille gucken, was Shampoo und was Duschgel ist, Farbe merken, Brille ab und duschen...!

Da gibt es ganz andere Spender, die kaum lesbar sind, selbst mit Brille.
Die Bodylotion war in den Haaren trotzdem gewöhnungsbedrüftig… ;)
 

Roemer01

Erfahrenes Mitglied
01.05.2016
354
292
  • Like
Reaktionen: deecee

Fee44

Aktives Mitglied
22.04.2022
111
65
Was mich an öffentlichen WCs, und damit leider auch in den öffentlichen Bereichen vieler Hotels stört sind diese riesigen Toilettenpapierspender mit Endlosrolle. Die Rolle dreht sich nur mit viel Widerstand, das Papier ist extrem dünn und reißt dauernd ab. Man muss also in den Spender langen, die Rolle hin und herdrehen und nach dem Anfang fischen. Immer und immer wieder.

Mal abgesehen davon, dass es extrem nervig ist, muss ich immer daran denken wie viele Menschen dies schon vor mir gemacht haben. Ich bezweifle, dass das Innenleben des Toilettenpapierspenders regelmäßig gereinigt und desinfiziert wird. :poop:🤮
Beim Abreißen darauf achten, dass weiterhin ein Stück aus dem Spender hängt. Auch die/der Nächste, die/der die Toilette benutzt, freut sich, nicht minutenlang nach dem Papierende suchen zu müssen ... Ich habe das gefühlt in 9 von 10 Fällen, dass ich nach dem Ende suchen muss, weil die Person vor mir nicht weiter denkt als bis zur Nasenspitze ... :mad: Grundsätzlich sind diese großen Rollen ja aber okay: die sind halt nicht so schnell alle ...
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Ehrlich gesagt finde ich das in den Hamptons Ok. Kann man einfach an der Farbe erkennen. Ich kann die Dinger ohne Brille auch nicht lesen. Daher erst mit Brille gucken, was Shampoo und was Duschgel ist, Farbe merken, Brille ab und duschen...!
Wieso Farben merken? Links Shampoo, rechts Bodywash... Da muss man nicht einmal die Augen für aufhaben ;)
 

Barry Egan

Erfahrenes Mitglied
12.01.2022
662
705
Manch einer befürchtet die alternative Nutzung als Klobürste oder Kontamination während der ausgiebigen Reinigung des Zimmer

(Edit: Nur als mögliche Erklärung, ich bin kein "Verstecker")
Ich gebe zu, ich nutze diese DM Reisezahnbürsten (halten etwa eine Woche) bzw. bei Kurzaufenthalten von 1-2 Tagen die aus den Business Class Amenity Kits (halten meist kürzer). Und klappe diese Reisezahnbürste zusammen und lege sie ins Amenity Kit. Befürchte nicht, dass sie als Putzzeug instrumentalisiert wird. Aber hin und herfeuern von den persönlichen Sachen im Bad kommt recht oft vor. Auch Zahnputzbecher werden getauscht, Sachen "aufgeräumt". Ich muss mir so keine Gedanken darum machen, wo meine Zahnbürste abgelegt wird oder wer da wie mit dem Putzwagen oder Lappen dagegenkommt.

Habt ihr auch ein eigenes Bettlaken dabei?
Ich habe es bei meinen seltenen Stays im Airbnb schon in Erwägung gezogen. Eigenes Handtuch dann teils schon dabei.

Auch bei Hotels wäre ein eigenes Laken gelegentlich von Vorteil. Ich war im Sommer bei 35 Grad in diesem besch****** Crowne Plaza in Neuss mit defekter AC (nie wieder). Da wäre ein dünnes Laken sinnvoller gewesen als deren zu dicke Bettdecke.

Ist mir dann aber doch zu viel Platzverbrauch. Aber bei Anreise mit dem Auto in ein Hotel, was man mit Fragezeichen versehen muss qualitativ, könnte man es vielleicht wirklich mitnehmen, auch wenn Du das als Scherz gepostet hast.
 

Fee44

Aktives Mitglied
22.04.2022
111
65
Auch bei Hotels wäre ein eigenes Laken gelegentlich von Vorteil. Ich war im Sommer bei 35 Grad in diesem besch****** Crowne Plaza in Neuss mit defekter AC (nie wieder). Da wäre ein dünnes Laken sinnvoller gewesen als deren zu dicke Bettdecke.
Hatte ich schon wieder verdrängt, obwohl ich mich auch schon mehr als einmal darüber geärgert habe: Dicke Bettdecken! Eigentlich meinen die Hotels es ja gut mit ihren fluffigen Daunenteilen (je mehr *, desto dicker die Decke?), aber so kalt kann man die AC doch gar nicht einstellen, dass man sich zudecken muss wie in einem Iglu am Nordpol!? Ich habe auch schon die Decken rausgezogen und mich nur mit dem Bezug zugedeckt ... Die schlimmste Hotel-Bettdecke hatte übrigens das Easy-Hotel in der Old Street/London. Die war nicht einmal fluffig-dick, sondern bretthart und sauschwer. Ich war da vor etlichen Jahren im Hochsommer und irgendwann nachts flog die Decke in die Ecke ... :mad: